1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Action Cam: Lily Camera fliegt, ist aber…

Definition von Drohne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Definition von Drohne

    Autor: j_d_1 13.05.15 - 13:16

    Wikipedia definiert eine Drohne so:
    "Ein unbemanntes Fahrzeug (auch Drohne) ist im Allgemeinen ein Fahrzeug ohne Personenbesatzung, das entweder eigenständig operiert oder ferngesteuert wird." http://de.wikipedia.org/wiki/Unbemanntes_Fahrzeug

    Es ist ein Fahrzeug, dass eigenständig der Fernsteuerung folgt. Demnach ist es eine Drohne. Das der Begriff Drohne (oder auch UAV) vermieden werden möchte, ist klar. Denn mit Drohnen verbindet man nichts positives.

    Schauen wir weiter was Wikipedia zu UAV sagt: "Ein unbemanntes Luftfahrzeug (englisch unmanned aerial vehicle, UAV, bzw. neuer unmanned aircraft system, UAS) ist ein Luftfahrzeug, das ohne eine an Bord befindliche Besatzung autark durch einen Computer oder vom Boden über eine Fernsteuerung betrieben und navigiert werden kann, über bauarttypische Steuereinrichtungen verfügt und nicht dem Freizeitvergnügen oder Flugsport dient oder ein Flugmodell ist." http://de.wikipedia.org/wiki/Unbemanntes_Luftfahrzeug

    Ohne den letzten Teil("und nicht dem Freizeitvergnügen oder Flugsport dient oder ein Flugmodell ist") hätte ich gesagt, dass ist ganz klar ein UAV. Mit dem letzten Teil ist auf einmal alles was zum Spaß betrieben wird kein UAV. Und eine Selfie-Drohne ist wohl auf jeden Fall Freizeitvergnügen.

    Ich finde die Definition der Wikipedia etwas seltsam: Warum ist alles was zum Freizeitvergnügen kein UAV? Was ist, wenn ich mir zum Spaß eine Global Hawk bestelle? :)

    Für mich ist alles, was selbständig fliegt eine Drohne. Wenn ich es fernsteuern muss, ist es ein Modellflieger.

  2. Re: Definition von Drohne

    Autor: sunrunner 13.05.15 - 13:41

    Genau das ist das Problem. Ich habe einen Quadrocopter und wenn mich Leute fragen "oh, ist das so eine Drohne?" sage ich oft, dass es halt ein Quadrocopter ist, aber der halt immer als Drohne bezeichnet wird. Mir persönlich gefällt der Ausdruck auch nicht, da er hat dieses negative mit sich zieht....

  3. Re: Definition von Drohne

    Autor: Muhaha 13.05.15 - 13:48

    sunrunner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist das Problem. Ich habe einen Quadrocopter und wenn mich Leute
    > fragen "oh, ist das so eine Drohne?" sage ich oft, dass es halt ein
    > Quadrocopter ist, aber der halt immer als Drohne bezeichnet wird. Mir
    > persönlich gefällt der Ausdruck auch nicht, da er hat dieses negative mit
    > sich zieht....

    Was ist an Drohne negativ? Und wie fragen die Leute das? Vorsichtig, skeptisch oder gar aufgebracht? Oder freundlich, neugierig? Wenn letzteres, dann hat Drohne keine negative Konnotation in der Bevölkerung, sondern nur bei Dir :)

  4. Re: Definition von Drohne

    Autor: Innovativeuser 13.05.15 - 13:54

    http://www.raschultz.de/PDF/InTeR-04-14-209-Drones-Vita.pdf

    Seite 4 Punkt c)
    ...Im Zweifelsfall wird ohne nachweislichen geschäftsmäßi-
    gen Hintergrund und beim bloßen Einsatz von Action-/
    FPV-Mini-Kameras von Modellflug auszugehen sein...

  5. Re: Definition von Drohne

    Autor: Vollstrecker 13.05.15 - 14:08

    Ist es nicht so, dass eine Drohne immer mit Sichtkontakt und aktiver Steuerung des Piloten zu bedienen ist? Ich meine mal gelesen zu haben das das der Grund ist, warum es keine Amazon Drohnen geben wird.

  6. Re: Definition von Drohne

    Autor: Nogger 13.05.15 - 14:41

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht so, dass eine Drohne immer mit Sichtkontakt und aktiver
    > Steuerung des Piloten zu bedienen ist? Ich meine mal gelesen zu haben das
    > das der Grund ist, warum es keine Amazon Drohnen geben wird.

    Stimmt in etwa, der Pilot muss immer in Sichtkontakt fliegen und jederzeit eingreifen können ... autonome Steuerung ist dann Erlaubt ... ansonsten nicht ... diese Drohne ist also in Deutschland per Gesetz verboten.

  7. Re: Definition von Drohne

    Autor: munk86 13.05.15 - 20:24

    j_d_1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wikipedia definiert eine Drohne so:
    > "Ein unbemanntes Fahrzeug (auch Drohne) ist im Allgemeinen ein Fahrzeug
    > ohne Personenbesatzung, das entweder eigenständig operiert oder
    > ferngesteuert wird." de.wikipedia.org
    >
    > Es ist ein Fahrzeug, dass eigenständig der Fernsteuerung folgt. Demnach ist
    > es eine Drohne. Das der Begriff Drohne (oder auch UAV) vermieden werden
    > möchte, ist klar. Denn mit Drohnen verbindet man nichts positives.
    >
    > Schauen wir weiter was Wikipedia zu UAV sagt: "Ein unbemanntes Luftfahrzeug
    > (englisch unmanned aerial vehicle, UAV, bzw. neuer unmanned aircraft
    > system, UAS) ist ein Luftfahrzeug, das ohne eine an Bord befindliche
    > Besatzung autark durch einen Computer oder vom Boden über eine
    > Fernsteuerung betrieben und navigiert werden kann, über bauarttypische
    > Steuereinrichtungen verfügt und nicht dem Freizeitvergnügen oder Flugsport
    > dient oder ein Flugmodell ist." de.wikipedia.org
    >
    > Ohne den letzten Teil("und nicht dem Freizeitvergnügen oder Flugsport dient
    > oder ein Flugmodell ist") hätte ich gesagt, dass ist ganz klar ein UAV. Mit
    > dem letzten Teil ist auf einmal alles was zum Spaß betrieben wird kein UAV.
    > Und eine Selfie-Drohne ist wohl auf jeden Fall Freizeitvergnügen.
    >
    > Ich finde die Definition der Wikipedia etwas seltsam: Warum ist alles was
    > zum Freizeitvergnügen kein UAV? Was ist, wenn ich mir zum Spaß eine Global
    > Hawk bestelle? :)
    >
    > Für mich ist alles, was selbständig fliegt eine Drohne. Wenn ich es
    > fernsteuern muss, ist es ein Modellflieger.

    d.h. wenn du einen quadcopter steuerst ist es kein UAV, sobald du aber den schalter umlegst und das ding auf autopilot stellst wird es spontan zu einem UAV?

  8. Re: Definition von Drohne

    Autor: plutoniumsulfat 14.05.15 - 10:36

    Der Pilot kann doch jederzeit eingreifen? Und in Sichtkontakt fliegt das Teil auch.

  9. Re: Definition von Drohne

    Autor: Nogger 14.05.15 - 11:39

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Pilot kann doch jederzeit eingreifen? Und in Sichtkontakt fliegt das
    > Teil auch.

    Das Teil fliegt teilweise hinter dem Sportler, also kein direkter Sichtkontakt, der Nutzer ist zudem mit seinem Sport beschäftigt und er hat die Fernsteuerung nicht in seiner Hand sondern an seinem Arm wie soll er da direkt eingreifen können? Kleine Korrektur an meiner Aussage nicht die Drohen ist verboten sondern wenn man sie wie gezeigt benutzt. Und das ist auch gut so, solange die Teile nicht wirklich sicher sind, und davon sind die weit weit entfernt

  10. Re: Definition von Drohne

    Autor: plutoniumsulfat 14.05.15 - 12:32

    Es kann auch davor fliegen.Die Fernsteuerung kann man ebenfalls in der Hand halten.

    Und was spricht dagegen, dass jemand anders das Teil steuert?

    Wie du siehst, ist das weit entfernt von einem Generalverbot.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Soley GmbH, München
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de