Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shopping: Mobile Google-Suche…

Nur nicht auf "Kaufen" klicken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur nicht auf "Kaufen" klicken

    Autor: gol 17.05.15 - 13:29

    ...damit bestätigt man nach den gesetzlichen Vorgaben, dass man Produktdetails, Preis, Konditionen, Versandkosten etc. akzeptiert hat.

    Wer will das, ohne vorher das Produkt und Händler gecheckt zu haben?
    Dann bekomme ich irgendein Produkt geliefert und darf dann noch die Rücksendekosten bezahlen...

  2. Re: Nur nicht auf "Kaufen" klicken

    Autor: brill 17.05.15 - 13:48

    Kann mir eh nicht vorstellen, dass das gut ankommt. Zumindest nicht bei den deutschen Nutzern. Der Deutsche Kunde will vorher alles sehen, wissen, checken...

  3. Re: Nur nicht auf "Kaufen" klicken

    Autor: limo_ 17.05.15 - 17:17

    Ich denke du wirst mit dem knop f nur auf die Website des Händlers umgeleitet

    Hier könnte auch ihre Signatur stehen

  4. Re: Nur nicht auf "Kaufen" klicken

    Autor: RoodRallec 17.05.15 - 19:35

    "Ein Klick darauf solle den Nutzer dann zur Google-Produkt-Seite leiten, wo der Artikel dann gekauft werden könne, erklärten Personen, die in die Pläne eingeweiht sind. Der Kauf der Produkte werde dann über den betreffenden Online-Händler erfolgen."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.15 19:36 durch RoodRallec.

  5. Re: Nur nicht auf "Kaufen" klicken

    Autor: der_wahre_hannes 17.05.15 - 20:41

    brill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir eh nicht vorstellen, dass das gut ankommt. Zumindest nicht bei den
    > deutschen Nutzern. Der Deutsche Kunde will vorher alles sehen, wissen,
    > checken...

    Während alle anderen einfach kaufen, was der Händler ihnen vorsetzt? Alter, ich glaube, ich mache einen Onlineshop auf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. MorphoSys AG, Planegg Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  2. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  3. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.


  1. 17:41

  2. 16:29

  3. 16:09

  4. 15:42

  5. 15:17

  6. 14:58

  7. 14:43

  8. 14:18