Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Travic: Karte zeigt fahrende Busse…

Wozu soll man das alles wissen?

  1. Beitrag
  1. Thema

Wozu soll man das alles wissen?

Autor: derdiedas 19.05.15 - 07:17

Wie sind wir nur all die Jahre ohne solch eine Anzeige ausgekommen? Es ist ja schön wenn man die Busse in einer App sehen kann und vielleicht gibt es bei einen in einer Millionen auch den Usecase das er sich für ein anderes Tansportmittel umsieht wenn er sieht das dieser Bus sich nicht bewegt (Stau/Panne).

Aber am Ende werden die meisten einfach solange warten bis der Bus kommt.

Die App hat also für das tägliche Leben keinen Nutzen außer das man noch einen Grund hat auf das bescheuerte Smartphone zu schauen.

Als ich Kind war wurde an der Bushaltestelle geratscht, gespielt. Heute schauen alle (auch die Teens) wie paralysiert auf Ihr Smartphone. Teilweise so vertieft das die Ihren Bus verpassen - was dann der Gipfel der Ironie ist.

Die Telefone werden immer "smarter" die Benutzer immer "depperter". Die Telefone werden immer kommunikativer, wir werden immer stiller.

Letztens war ich an der U-Bahn station und eine richtig 10,0 Frau lief dort, wurde aber nur von mir bemerkt - die ganzen Spussels schauten nur auf Ihr Smartphones. Wäre ich jung und vor allen Single, ich hätte mir die Chance nicht entgehen lassen - niemals.

Gruß ddd


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wozu soll man das alles wissen?

derdiedas | 19.05.15 - 07:17
 

Re: Wozu soll man das alles wissen?

Kleba | 19.05.15 - 09:24
 

Re: Wozu soll man das alles wissen?

Rababer | 19.05.15 - 14:17
 

Re: Wozu soll man das alles wissen?

Endwickler | 19.05.15 - 14:41

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Bonn, München
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 16,99€
  3. 4,56€
  4. 51,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
    Party like it's 1999
    Die 510 letzten Tage von Sega

    Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
    Von Martin Wolf


      1. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
        Core-Engine
        World of Tanks erhält Raytracing

        Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

      2. Atom PD2: Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C
        Atom PD2
        Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C

        In Kürze wird auch Anker ein Netzteil auf den Markt bringen, das zwei Power-Delivery-Anschlüsse über USB Typ C bieten wird. Es wird zu den stärkeren Netzteilen gehören, insbesondere da das gesamte Powerbudget auch auf einen Anschluss gelegt werden kann.

      3. Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
        Umwelt
        Grüne Energie aus der Toilette

        In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.


      1. 10:05

      2. 09:49

      3. 09:12

      4. 08:55

      5. 08:44

      6. 08:38

      7. 07:02

      8. 14:21