1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU will Digitalbibliothek als…

Stichwort "Urheberrecht" und haben wir bereits

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stichwort "Urheberrecht" und haben wir bereits

    Autor: pixel2 04.03.06 - 14:42

    na da bin ich mal gespannt, was die machen, wenn die ersten urheberrechtsklagen gibt. und die wird es geben (siehe google, archive.org, etc.)! aber dann spürt die EU das mal am eigenen leib und vielleicht - aber nur vielleicht - wird sich dann in dem bereich auch was ändern (siehe versuch von australien).

    ansonsten denke ich zu dem thema, dass da eine ganze menge geld rausgeballert wird. so hat doch jedes land (besonders die staaten der EU) die verpflichtung, kulturelle hinterlassenschaften für die nachwelt aufzubewahren (den Haager Schutz von Kulturgütern 1954). und das wird auch schon seit längerem getan - wenn man so will seit 1935 mit dem pflichtabgabegesetz. die digitalisierung der datenbestände ist nun nichts besonders und erst recht keine neue idee. das wird seit jahrzehnten getan, auch um die originalbücher unangetastet zu lassen und das recherchieren merklich zu erleichtern. es ist also zwangsweise notwendig. und das macht nicht nur deutschland so, sondern auch eine menge anderer staaten. und die verknüpfung und zusammenarbeiten ist auch gegeben. es gibt ein europäisches zentralarchiv.

    also was soll diese idee der EU? letztlich müssen die kosten für diese fixe idee wieder mal die mitgliedsstaaten tragen, und damit wir bürger. dabei reicht es doch aus, wenn man einfach die schwachpunkte des bestehenden systems ausmerzt - und das sind jetzt nicht so viele. warum soll aber die arbeit doppelt gemacht und bezahlt werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. QEST Quantenelektronische Systeme GmbH, Holzgerlingen
  3. Bahlsen GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München, Oberschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
    Norbert Röttgen
    Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

    In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
    2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
    3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus