1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Ara: Google zeigt erstmals…

wo ist der Akku

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wo ist der Akku

    Autor: Horsty 02.06.15 - 09:07

    Der Akku ist bekanntlich das größte und schwerste Bauteil.

    Ein wettbewerbsfähiges Handy wäre riesig und schwer und nicht ansatzweise staubdicht.

  2. Re: wo ist der Akku

    Autor: Nephtys 02.06.15 - 10:39

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Akku ist bekanntlich das größte und schwerste Bauteil.
    >
    > Ein wettbewerbsfähiges Handy wäre riesig und schwer und nicht ansatzweise
    > staubdicht.


    Mindestens 2 der Blöcke sind Akkus, und so funktioniert das auch: Mehrere Blöcke können gegen kleine Akkus getauscht werden. Die Summe macht es dann.

    Und warum sollte es nicht staubdicht sein? Die Module sind komplett isoliert, und die Kontaktstellen kann jeder von hand reinigen, indem er das jeweilige Modul entfernt.

  3. Re: wo ist der Akku

    Autor: Desertdelphin 02.06.15 - 10:49

    Vieleicht wird bis dahin die utopische Technologie einer HÜLLE erfunden. Mhhhhhh ^^

    Und das Bauteile immer kleiner werden darf man nicht bedenken. Weiß noch jemand wie Handys vor 10 Jahren aussahen? in nochmal 10 Jahren passt ein Handy auf eine SD-Karte und der Rest kann als Akku genutzt werden udn selbst mit Hülle wird es dünner als moderene Smartphones sein. Aber bloß nicht zu abgefahren denken. Alle Kritiker sind die gleichen die rumheulen das alles heutzutage zu generisch ist und keiner mehr was wagt und es nur noch Fortsetzungen gibt und keine Neuerungen.

  4. Re: wo ist der Akku

    Autor: Dwalinn 02.06.15 - 15:10

    Klar die Technik in den Handys ist dann so groß wie ne SD Karte.... schon im 14 nm bereich wird es immer schwieriger und ein Handy besteht nunmal aus mehr als den SoC. Dazu werden Handys einfach immer Leistungsfähiger (und damit Stromfressender) statt kleiner zu werden.

  5. Re: wo ist der Akku

    Autor: plutoniumsulfat 02.06.15 - 15:34

    Handys werden leistungsfähiger UND sparsamer. Sonst müsste der Akku ja immer größer werden, denn die Dauer wird ja auch nicht kürzer.

    @ Horsty: Der Akku wäre ja nicht zwingend größer als der von Wettbewerbern. Die Leistung ist ja ungefähr gleichauf.

  6. Re: wo ist der Akku

    Autor: Desertdelphin 02.06.15 - 20:12

    Es wird immer "immer schwieriger". Das nennt man: ENTWICKLUNG. Und du weißt auch sicher das bei 14nm nicht ein Teil/Transistor wirklich so klein ist? Aber hey: Wir werden nie fliegen, nie die Erde verlassen, nie den Mond besuchen, nie mit Menschen auf anderen Kontinenten per Video telefonieren. Morse ist ja schon schwer, Telefon wird dann immer schwieriger...

    "Ey man du verstehst das einfach nicht, das kann man ja gar nicht vergleichen. Ich verstehe das aber weil ich mal einen Artikel gelesen habe in dem gesagt wird das wir bald an die atomaren Grenzen stoßen und deswegen habe ich Recht. Ob der im Artikel Recht hat weiß ich nicht, aber es war schließlich ein Artikel also wird das schon stimmen"

  7. Re: wo ist der Akku

    Autor: Dwalinn 03.06.15 - 14:45

    Wer redet von Niemals? Du hast gesagt in 10 Jahren sind die Handys so groß wie eine SD karte (zugegebenermaßen ich habe im Kopf das Bild einer MicroSD gehabt)

    10 Jahre ist nicht viel Zeit und mit dem Satz "ein Handy besteht nunmal aus mehr als den SoC" meinte ich auch das auf dieser SD Karte (in meinen Kopf MicroSD) dann auch noch verschiedene Funkmodule, Lautsprecher Mikrofon usw rauf muss.
    Ob es machbar ist? Ja wahrscheinlich.
    Wird es gemacht? Das glaube ich nicht, vor allem da Das Display ja auch zum Handy gehört (wobei diese aussage nur ne billige Ausrede meinerseits ist^^)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OPTIMA pharma GmbH, Gladenbach-Mornshausen
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  4. Thomann GmbH, Lindau am Bodensee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme