1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Destructive Creations: Hatred nicht in…

rofl....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rofl....

    Autor: Captain 01.06.15 - 22:14

    Deutsche Vorbesteller haben sogar das Problem, dass sie mit einem noch nicht aktivierten Key nichts mehr anfangen können.

    Steam hat ja viele Vorteile... rofl... ich wünschte, das würde mit noch mehr Titeln passieren, dann würden die Leute auch merken mit welchem Sch..... sie ihre Faulheit erkaufen...

  2. Re: rofl....

    Autor: red creep 01.06.15 - 22:28

    Das gleiche kann bei jedem anderen DRM System mit online Verifikation auch passieren. Spiele ohne solches DRM sind aber noch immer eine Seltenheit.

  3. Re: rofl....

    Autor: Zyrox 02.06.15 - 10:25

    Und auch hier: Es ist nicht Steams Schuld, sondern die der Entwickler, die sagen das es nicht in Deutschland gespielt werden darf.

  4. Re: rofl....

    Autor: crack_monkey 02.06.15 - 16:37

    Zyrox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auch hier: Es ist nicht Steams Schuld, sondern die der Entwickler, die
    > sagen das es nicht in Deutschland gespielt werden darf.


    Geb es auf, das kommt nicht an, STEAM ist vom Teufel gemacht worden egal was man sagt.
    Eben so das viele es nicht verstehen das es auch ohne Steam nicht besser wäre. Viel mehr sind unsere eigenen Gesetze im bereich FSK Freigaben sowie auch das bei Spielen immer noch anders bewertet wird als bei Filmen, Spiele gelten nicht als Künstlerisches Werk, weswegen z.B. Wolfenstein geschnitten werden musste.

  5. Re: rofl....

    Autor: Zyrox 02.06.15 - 16:46

    crack_monkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Geb es auf, das kommt nicht an
    Never Surrender!!! :D

  6. Re: rofl....

    Autor: Lunaetic 22.06.15 - 15:32

    crack_monkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zyrox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und auch hier: Es ist nicht Steams Schuld, sondern die der Entwickler,
    > die
    > > sagen das es nicht in Deutschland gespielt werden darf.
    >
    > Geb es auf, das kommt nicht an, STEAM ist vom Teufel gemacht worden egal
    > was man sagt.
    > Eben so das viele es nicht verstehen das es auch ohne Steam nicht besser
    > wäre. Viel mehr sind unsere eigenen Gesetze im bereich FSK Freigaben sowie
    > auch das bei Spielen immer noch anders bewertet wird als bei Filmen, Spiele
    > gelten nicht als Künstlerisches Werk, weswegen z.B. Wolfenstein geschnitten
    > werden musste.

    Ich finde das ganze Steam Gebashe einfach vollkommen unverständlich. Ich hab durch Steam noch keine spürbaren Nachteile gehabt in den 3-4 Jahren in denen ich es bisher genutzt habe. Die Angebote im Sale sind super, man hat alle seine Spiele an einem Ort, Speicherstände werden zum Großteil in der Cloud abgelegt und gehen nicht einfach verloren bei nem Hardwarewechsel (wenn man sie nicht alle extra sichert)... Und meine Güte, verkaufen tu ich eh kein Spiel mehr. Mein Freund hat sogar schonmal aus Versehen bei einer Steam Guthaben Karte den Code mit weggerubbelt und der Support war super hilfsbereit und hat ihm das Guthaben zukommen lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Analytik Jena GmbH, Jena
  2. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  3. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  4. DE-CIX Management GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  3. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

  1. Wonder Woman 1984: Ein Superhelden-Film von vorgestern
    Wonder Woman 1984
    Ein Superhelden-Film von vorgestern

    Nach langem Warten wird Wonder Woman 1984 in den USA gezeigt, in den wenigen offenen Kinos und bei Warners HBOMax. Irgendwann soll er auch in Deutschland zu sehen sein - leider.

  2. WOCHENRÜCKBLICK: Ausgezogen ins Homeoffice
    WOCHENRÜCKBLICK
    Ausgezogen ins Homeoffice

    Golem.de-Wochenrückblick Trump verlässt das Weiße Haus und wir befolgen die Verordnung des Bundesarbeitsministeriums.
    Hinweis: Die Woche im Video gibt es in den Wochenrückblick-Videos.

  3. CD Projekt Red: Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen
    CD Projekt Red
    Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen

    Optimierungen bei der Speicherverwaltung und weniger Abstürze versprechen die Entwickler mit dem Update auf Version 1.1 von Cyberpunk 2077.


  1. 10:00

  2. 09:07

  3. 01:27

  4. 19:03

  5. 18:03

  6. 17:41

  7. 17:16

  8. 17:00