1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Destructive Creations: Hatred nicht in…

Dann kauf ich's mir eben nicht?!

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: baeda 02.06.15 - 10:37

    Da hab ich dann auch kein schlechtes Gewissen mir das auf anderem Wege zu beschaffen.

  2. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: der_wahre_hannes 02.06.15 - 11:05

    Also, wenn ein Auto in Deutschland nicht zum Verkauf steht, dann hättest du also auch kein Problem, dir so eines "auf anderem Wege" zu beschaffen? Interessante Moralvorstellungen, die einige an den Tag legen. Und das nur wegen eines Spiels, welches einzig und allein durch seinen hohen Gewaltgrad auf sich aufmerksam macht. Wow.

  3. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 11:11

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, wenn ein Auto in Deutschland nicht zum Verkauf steht, dann hättest du
    > also auch kein Problem, dir so eines "auf anderem Wege" zu beschaffen?

    Das letzte Modell des Ford Mustang z.B. war offiziell in Deutschland nicht erhältlich. Man konnte es aber importieren lassen. Nicht jede "alternative" Beschaffung ist also auch gleich krimineller Art. Und Autovergleiche stinken.

    > Interessante Moralvorstellungen, die einige an den Tag legen. Und das nur
    > wegen eines Spiels, welches einzig und allein durch seinen hohen Gewaltgrad
    > auf sich aufmerksam macht. Wow.

    Wodurch zeichnen sich denn Spiele wie Tetris oder Pacman aus? Repetitiver, grafisch armseliger, Quatsch ganz ohne Moral. So, und jetzt musst Du wieder was schreiben.

  4. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: evergreen 02.06.15 - 11:13

    BREAK THE RULES, NOT THE LAW
    Das wird allerdings immer schwerer, weil man jede Ordnungswidrigkeit/Bagatelle mittlerweile schon fast als Straftat hinstellt, gerade im Urheberrecht!

    Es schadet nicht, das System manchmal zu umgehen, weil andere in den oberen Riegen das auch machen... Und die da oben haben uns in den letzten Jahren mal so richtig verarscht!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 11:16 durch evergreen.

  5. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: baeda 02.06.15 - 11:18

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, wenn ein Auto in Deutschland nicht zum Verkauf steht, dann hättest du
    > also auch kein Problem, dir so eines "auf anderem Wege" zu beschaffen?
    > Interessante Moralvorstellungen, die einige an den Tag legen. Und das nur
    > wegen eines Spiels, welches einzig und allein durch seinen hohen Gewaltgrad
    > auf sich aufmerksam macht. Wow.

    Ich hab das Spiel jetzt nicht vorbestellt, wollte es aber dennoch in naher Zukunft mal testen und hätte es mir dafür auch gekauft. Gar keine Frage.

    Zum Autovergleich: Würde mir der Hersteller meine bereits bezahlte Vorbestellung stornieren aber mein Geld behalten, und wäre es so einfach ein Auto zu stehlen wie es einfach ist ein Spiel zu "kopieren", würde ich das in Kauf nehmen und hätte da ebenfalls kein schlechtes Gewissen.

    Zur Gewalt: Mimimi, wow. Veganer.

  6. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: HorkheimerAnders 02.06.15 - 11:43

    Gewissen? Haha. in den letzten 100 Jahren wurde doch mehrfach bewiesen, dass wir das auf's extremste Belasten können, ohne dass wir etwas merken. Oder steht hier jemand panisch jeden Morgen auf, weil wir im Post-Kalter-Kriegs-Zeitalter leben, sprich nicht ein mehr daran denken, dass dieses Monster nachwievor auf uns alle gerichtet ist?

    Aber schön, dass wenigstens die Technokratie ihre Sekte am Laufen hält.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Method Park Holding AG, Erlangen
  4. Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  2. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2 TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED TV für 1.839...
  3. (u. a. 4K-HDMI für 5,59€, 5-Fach-Steckdosenleiste für 20,99€, HDMI-Verlängerungskabel für 7...
  4. (u. a. Cooler Master Masterkeys MK750 RGB für 119,90€, Chieftec CF-3012 3er RGB-Lüfter für 28...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme