1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lego Worlds: Fröhlicher Frontalangriff…

Das ist also die kommerzielle Antwort...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: kitingChris 01.06.15 - 22:54

    ...auf Minecraft?
    Ich finde ja LEGO hat es verschlafen... da müssen erst Indie Entwickler zeigen dass es Gamer gibt die einen gewissen Kreativitätsdrang haben?

  2. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Sander Cohen 01.06.15 - 22:59

    Hin und wieder braucht es halt mal einen Anstupser! Bin aber froh, über diese Alternative. Minecraft hat mir einfach nach wie vor viel zu viele Macken...

  3. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Bujin 01.06.15 - 23:10

    Gut dass Minecraft nicht kommerziell ist und es sonst keine LEGO Spiele gibt.

  4. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: jejo 01.06.15 - 23:27

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut dass Minecraft nicht kommerziell ist und es sonst keine LEGO Spiele
    > gibt.

    Microsoft vertreibt kommerzielle Produkte? Seit wann das denn?

  5. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Alashazz 01.06.15 - 23:28

    war wohl sarkasmus

  6. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: TheBigLou13 02.06.15 - 00:03

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hin und wieder braucht es halt mal einen Anstupser! Bin aber froh, über
    > diese Alternative. Minecraft hat mir einfach nach wie vor viel zu viele
    > Macken...

    Nenn mir 3 ernsthafte macken.

  7. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: kitingChris 02.06.15 - 00:13

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut dass Minecraft nicht kommerziell ist und es sonst keine LEGO Spiele
    > gibt.

    Gestartet als Indie Game.
    Ich finde da ist ein gravierender Unterschied zwischen Entwicklern die etwas aus Leidenschaft anfangen und damit Erfolgreich werden und großen Konzernen die aus Gewinnabsicht in ein Genre einsteigen.

    Oder anders: Ich gönne Notch seine Millionen Villa weil er sich eher verdient hat.

  8. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 00:14

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sander Cohen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hin und wieder braucht es halt mal einen Anstupser! Bin aber froh, über
    > > diese Alternative. Minecraft hat mir einfach nach wie vor viel zu viele
    > > Macken...
    >
    > Nenn mir 3 ernsthafte macken.

    1. - Es gibt keine Drachen.

    2. - Es gibt keine Prinzessin die man befreien muss.

    3. - Battlefield ist stellenweise deutlich realistischer.

  9. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: CSCmdr 02.06.15 - 00:28

    >
    > 1. - Es gibt keine Drachen.
    >
    > 2. - Es gibt keine Prinzessin die man befreien muss.
    >
    > 3. - Battlefield ist stellenweise deutlich realistischer.

    1. ist falsch - es gibt in Minecraft einen Drachen ;-)

    Und schonmal in Battlefield ein eigenes Haus gebaut? Kann man halt perfekt vergleichen die Games :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 00:29 durch CSCmdr.

  10. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Sander Cohen 02.06.15 - 01:18

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sander Cohen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hin und wieder braucht es halt mal einen Anstupser! Bin aber froh, über
    > > diese Alternative. Minecraft hat mir einfach nach wie vor viel zu viele
    > > Macken...
    >
    > Nenn mir 3 ernsthafte macken.

    - Nach wie vor zu viele Bugs
    - Nach wie vor schlechte Performance
    - Grafik wie aus den 80ern
    - Relativ leblose Welt
    - Schlechter Modsupport (oder die Modder haben keinen Bock mehr)
    - Kaum Liebe zum Detail
    - Kaputte Landschaften durch den Generator

    etc.

  11. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Sander Cohen 02.06.15 - 01:23

    Er hat eine Idee kopiert und Glück gehabt, sehr viel mehr war es dann am Ende auch nicht! Und nach den ersten Millionen hat er sich aus dem Projekt zurückgezogen...

    Naja, dann lieber ein richtiges Entwickler-Team, welches auch Erfahrung vorzuweisen hat ;)

  12. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 01:40

    CSCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > 1. - Es gibt keine Drachen.
    > >
    > > 2. - Es gibt keine Prinzessin die man befreien muss.
    > >
    > > 3. - Battlefield ist stellenweise deutlich realistischer.
    >
    > 1. ist falsch - es gibt in Minecraft einen Drachen ;-)

    Verdammt ;-) Du hast tatsächlich recht :-)


    > Und schonmal in Battlefield ein eigenes Haus gebaut? Kann man halt perfekt
    > vergleichen die Games :-)

    Hast du schonmal in Battlefield gegen einen Drachen gekämpft? Wie unrealistisch wäre das denn bitte? ;-) ;-)

  13. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Marius428 02.06.15 - 02:35

    Das wäre unrealistisch, aber saugeil!
    Weils von EA ist: -> Dlc ^^

  14. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Jolla 02.06.15 - 06:14

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sander Cohen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hin und wieder braucht es halt mal einen Anstupser! Bin aber froh, über
    > > diese Alternative. Minecraft hat mir einfach nach wie vor viel zu viele
    > > Macken...
    >
    > Nenn mir 3 ernsthafte macken.

    1. Java
    2. Java
    3. Java

    und ich geb nenne dir auch noch eine vierte Macke:

    4. Java

  15. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Little_Green_Bot 02.06.15 - 06:30

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4. Java

    Wegen genau dieser "Macke" läuft es auf jeder relevanten Plattform.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  16. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Dwalinn 02.06.15 - 07:30

    Habe es mir gestern mal neu Runtergeladen zusammen mit Java da ich massive Probleme mit dem Multiplayer habe (obwohl ich darauf geachtet habe die gleiche Version zu benutzen)

    Ich war erstaunt als da stand das ich Java nicht mehr benötige zum Spielen (direkt auf der MC Seite)

  17. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 07:38

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jolla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4. Java
    >
    > Wegen genau dieser "Macke" läuft es auf jeder relevanten Plattform.

    Und es wurde vorallem auf jeder relevanten Plattform auch teilweise von Kindern zum laufen gebracht. Und damit meine ich keine Teenager,sondern richtige Kinder.

    Eigentlich müsste es viel mehr Spiele geben die auf Java basieren. Gerade bei den besseren Indie Titeln wäre das eigentlich ziemlich wünschenswert.

  18. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Nugget32 02.06.15 - 08:13

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jolla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4. Java
    >
    > Wegen genau dieser "Macke" läuft es auf jeder relevanten Plattform.

    Nachteil das Java nach wie vor bug,Probleme undicherheitslücken hat. alle zu fixen würde ewigkeiten dauern ,aher ist es auch nicht auf meinen Pc systemen Installiert. Und in der Regel arbeiten die meisten Webseiten mittlerweile ohne Java . Java ist und bleibt er letzte Schrott. Und ohne Java auf einem Pc werwaist Minecraft so oder so . Die sollten wenigstens Minecraft auf Linux korrekt Portieren und nicht auf einer Instabilen ,unsicheren und voller Bugs steckenden Plattform entwickeln (Java) !

  19. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: Trollversteher 02.06.15 - 08:18

    >Gestartet als Indie Game.
    >Ich finde da ist ein gravierender Unterschied zwischen Entwicklern die etwas aus Leidenschaft anfangen und damit Erfolgreich werden und großen Konzernen die aus Gewinnabsicht in ein Genre einsteigen.

    Ach, und Du meinst, Entwickler, die schon während der Entwicklung Geld für ihre Arbeit sehen gehen ohne Leidenschaft an die Arbeit?

    >Oder anders: Ich gönne Notch seine Millionen Villa weil er sich eher verdient hat.

    Und nochmal: Nur weil jemand ein anderes Bezahlmodell hat (erst aufbauen, dann teuer verscheuern, statt gegen monatlichen Lohn), ist das dem einen zu "gönnen", den anderen nicht?

  20. Re: Das ist also die kommerzielle Antwort...

    Autor: ImmortalStyle 02.06.15 - 08:56

    Nugget32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Little_Green_Bot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jolla schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > 4. Java
    > >
    > > Wegen genau dieser "Macke" läuft es auf jeder relevanten Plattform.
    >
    > Nachteil das Java nach wie vor bug,Probleme undicherheitslücken hat. alle
    > zu fixen würde ewigkeiten dauern ,aher ist es auch nicht auf meinen Pc
    > systemen Installiert. Und in der Regel arbeiten die meisten Webseiten
    > mittlerweile ohne Java . Java ist und bleibt er letzte Schrott. Und ohne
    > Java auf einem Pc werwaist Minecraft so oder so . Die sollten wenigstens
    > Minecraft auf Linux korrekt Portieren und nicht auf einer Instabilen
    > ,unsicheren und voller Bugs steckenden Plattform entwickeln (Java) !

    Weißt du eigentlich was du da schreibst? O.o

    Kannst du irgendeiner deiner Behauptungen begründen?

    Tatsächlich würde das Web ohne Java ziemlich Mau aussehen ein groß Teil der Server hat wahrscheinlich ein Java Backend laufen.
    Die JVM ist wohl eine ziemlich stabile Plattform und ist ziemlich schnell wenn du es richtig machst, das Gute ist auch, Java ist immer schnell, auch wenn der Code Murks ist. (;

    Ob man wirklich Java dafür haten muss wenn MC schlecht programmiert ist, ist fraglich. Schließlich könnte ich dir eine Menge opensource Projekte nehmen die Hochperformant sein müssen und "trotzdem" auf Java / Scala basieren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. J. Bauer GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster