1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymisierung: Zur Sicherheit den…

Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: easy74 03.06.15 - 13:36

    Gibt es denn in Deutschland eine Rechtsschutzversicherung die auch Urheberrechtsverletzungen abdeckt oder andere Dinge, die mit einem Exit-Relay rechtlich problematisch sein könnten?

  2. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: Colonnel 03.06.15 - 13:39

    Jede Rechtsschutz Versicherung sollte dafür gut sein.

  3. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: CraWler 03.06.15 - 13:43

    Ich würde den Exit Relay im Ausland betreiben, am besten bei einem Hoster in einem Land wo sowas nicht so eng gesehen wird. Nicht das du ancher die Polizei in der Bude hast weil irgend ein dritter irgendeinen Mist verzapft hat.

    ----------------------------
    Piratenpartei Wähler

  4. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: Betreiber eines XMPP-Servers 03.06.15 - 14:39

    easy74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es denn in Deutschland eine Rechtsschutzversicherung die auch
    > Urheberrechtsverletzungen abdeckt oder andere Dinge, die mit einem
    > Exit-Relay rechtlich problematisch sein könnten?

    Gute Frage. Ich liebäugle auch immer mit einer TOR-Node oder gar einem Exit-Relay. Aber die Gefahr des rechtlichen Hick-Hacks, nur weil man als Dienstanbieter etwas positives bereitstellen möchte, schrecken mich ab. Als Betreiber von Jabber-Server.de werde ich immer wieder als Servicebetreiber im Sinne des Telekommunikationsgesetzes herangezogen.

  5. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: Arystus 03.06.15 - 15:27

    Betreiber eines XMPP-Servers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gute Frage. Ich liebäugle auch immer mit einer TOR-Node oder gar einem
    > Exit-Relay. Aber die Gefahr des rechtlichen Hick-Hacks, nur weil man als
    > Dienstanbieter etwas positives bereitstellen möchte, schrecken mich ab. Als
    > Betreiber von Jabber-Server.de werde ich immer wieder als Servicebetreiber
    > im Sinne des Telekommunikationsgesetzes herangezogen.

    Wie kann man das genau verstehen wie wirst du Herangezogen, betreibe eigene Server darunter auch VOIP und InstandMessaging. Währe für mich interesannt zu wissen in welcher weise man heranngezogen wird.

  6. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: CraWler 03.06.15 - 16:23

    Normalerweise bekommst du erstmal ne Abuse meldung von deinem Hoster, also das zum Beispiel jemand ne UhG Verletzung über deine IP gemeldet hat. Da viele Server Betreiber ja reseller oder Kommunikationsdienstleistungen für dritte zur verfügung stellen wird in der regel nicht sofort davon ausgegangen das du der schuldige bist. Du bist dann allerdings verpflichtet sorge zu tragen das das Problem abgestellt wird.

    Nur wenn sich aber die Abuse Meldungen für Urheberrechtsverletzungen und Spam über einen längeren Zeitraum ansammeln ist es sehr wahrscheinlich das dir dann der Server irgendwann abgeschaltet wird. Vor allem da über TOR usw ja auch Hacking betrieben werden kann, auf so Sachen wie Port Scans, DDoS, oder gar brute forces gegen SSH/HTTP logins und andere script kiddie Tätigkeiten reagieren die meisten Hoster sehr schnell pingelig und nehmen dein System im zweifelsfall sofort offline.

    Gegebenenfalls sind Hoster in Deutschland auch verpflichtet deine identitäts-Daten z.B. an GVU, Abmahnanwälte usw rauszurücken wenn von dort z.B. über längeren Zeitraum dauerhaft ne große Menge an illegalem P2P content angeboten wird und ne entsprechende richterlich genehmigte Anordnung vorliegt.

    TOR EXIT server selbst zu betreiben, davon würde selbst ich eher abraten. Gibt Organisationen die das Betrieben z.B. einige Landesverbände der Piratenpartei oder der CCC die da als gemeinnützige Organisationen juristisch besser aufgestellt sind als eine Privatperson. Es wäre besser an diese Institutionen eine zweckgebundene Spende zu machen und somit indirekt einen TOR Server zu finanzieren ihn aber nicht selbst zu betreiben. Gerade Piraten, CCC und co haben da auch mehr Mittel zur Verfügung das abzusichern, z.B. Torrent, Mail, DDoS Traffic, Scan Traffic usw zu filtern, vielleicht sogar mit entsprechender HW Firewall oder so.


    Wer dennoch unbedingt einen EXIT selbst betreiben will sollte mit den Hostern kontakt aufnehmen, z.B. in Iceland, Niederlanden, teils auch Osteuropa usw gibts ja einige Alternative Anbieter die solchen Crypto Projekten durchaus aufgeschlossen gegenüber stehen.

    ----------------------------
    Piratenpartei Wähler

  7. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.15 - 17:10

    Ich habe noch keine Rechtsschutzversicherung gefunden, die auch bei Urheberrechtssachen einspringt. Diese sind ausdrücklich ausgeschlossen.
    Nenn mir mal welche, die Urheberrechtssachen nicht ausdrücklich ausschließen.

  8. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: MasterBlupperer 03.06.15 - 18:02

    Betreiber eines XMPP-Servers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Gibt es denn in Deutschland eine Rechtsschutzversicherung die auch
    > > Urheberrechtsverletzungen abdeckt oder andere Dinge, die mit einem
    > > Exit-Relay rechtlich problematisch sein könnten?
    >
    > Gute Frage.

    Normalerweise dürfte so etwas nicht durch eine normale Rechtsschutzversicherung abgedeckt sein. Wie unter http://www.abmahnung-urheberrechtsverletzung.de/Rechtsschutzversicherung beschrieben wüsste ich auch keine Rechtsschutzversicherung die das nicht explizit ausgenommen hat.

    Selbst gewerblichen Rechtsschutzversicherung, die in einem deutlich anderen Preisspektrum sind, haben überwiegend das ganze ausgeschlossen - selbst bei relativ "einfachen" Fällen wie es bei Webdesign-Firmen gerne vorkommen kann, wo es z.B. um die Klärung geht, ob ein Logo die Rechte an einem anderen Logo verletzt.

    > Ich liebäugle auch immer mit einer TOR-Node oder gar einem
    > Exit-Relay. Aber die Gefahr des rechtlichen Hick-Hacks, nur weil man als
    > Dienstanbieter etwas positives bereitstellen möchte, schrecken mich ab.

    Ich kann nur sagen: lass es - die rechtlichen Strickfallen sind einfach zu groß. Selbst wenn dein Server im Ausland steht kannst du nie 100%ig sicher sein, dass es nicht dennoch auf dich zurückfällt.

    > Als Betreiber von Jabber-Server.de werde ich immer wieder als Servicebetreiber
    > im Sinne des Telekommunikationsgesetzes herangezogen.

    Ja, das "Problem" kenne ich - auch dank meines Jabber-Servers (der allerdings seit 01.06. nicht mehr öffentlich ist).

  9. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: bitshift 04.06.15 - 00:42

    MasterBlupperer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst gewerblichen Rechtsschutzversicherung, die in einem deutlich
    > anderen Preisspektrum sind, haben überwiegend das ganze ausgeschlossen -
    > selbst bei relativ "einfachen" Fällen wie es bei Webdesign-Firmen gerne
    > vorkommen kann, wo es z.B. um die Klärung geht, ob ein Logo die Rechte an
    > einem anderen Logo verletzt.

    In der Tat, für solche Dinge landet man meistens bei Tarifen oder Bausteinen, die für Werbeagenturen gedacht sind, ggf. in Verbindung mit Betriebshaftpflicht, die auch Fehldrucke aufgrund falscher Farbangaben etc. abdecken kann. Aber auch da wird das meiste hinsichtlich Urheberrecht ausgeschlossen.

    Jedenfalls ist die Aussage von Colonnel, das Urheberrechtsstreitigkeiten im Allgemeinen von Rechtsschutzversicherungen abgedeckt sind, schlicht falsch. Es ist genau andersherum.

  10. Re: Urheberrechtsverletzungen und Rechtsschutzversicherung ?

    Autor: croal 06.06.15 - 10:23

    Der Witz an der Sache ist ja das das Recht so verschwommen ist. Nach rechtsempfinden ist die Sache klar, wenn man mich zur Verantwortung ziehen würde wegen eines Exits habe ich das getan weil alle wie wahnsinnig Daten sammeln über mich und das passt mir nicht. Und das wäre die Wahrheit. Dazu noch das ich gerne mit Linux bastel und wenn der Rechner läuft ist es langweilig. Aber damit hätte ich wahrscheinlich nicht recht.

    Aber ich bin mir sicher das regelt sich mit derzeit von alleine. Ein gutes Beispiel ist in der Türkei Twitter und Co. Wenn man es verbietet zwingt man die Leute sich damit auseinander zu setzen und lernen damit umzugehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Raven51 AG, Frankfurt am Main
  2. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  3. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 Evo 1TB SATA-SSD für 99,99€)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.369€)
  3. 212,22€ (Bestpreis)
  4. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich: Die Qual der Wahl am Kabel
    AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich
    Die Qual der Wahl am Kabel

    Sie sind wie zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben uns die aktuellen Topmodelle der Kabel-Fritzboxen in der Praxis angesehen.
    Von Jan Rähm

    1. AVM Fritzbox 6850 5G kommt doch noch
    2. AVM Fritzbox 5530 Fiber Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6
    3. Fritzbox 7530 AX AVMs erste DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6 kommt

    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel