Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda Softworks: Ein Fallout im…

Spiel des Jahres...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spiel des Jahres...

    Autor: Fantasy Hero 15.06.15 - 08:53

    Vielleicht mag die Grafik auf den ersten Blick etwas bescheiden aussehen (das war damals bei Fallout 3 nicht anders), jedoch für ein Open World Spiel sieht es schon verdammt gut aus. Die Spielwelt soll ca. 3x größer sein als in Skyrim. Ich hoffe, dass es gute 150 - 200 Stunden lang ist.
    Würde ich mich entscheiden für The Witcher 3 und Fallout 4, würde ich mich jetzt schon für Fallout 4 entscheiden. ^^
    Denn jedes Spiel von Bethesda Game Studios unter der Leitung von Todd Howard wurde Spiel des Jahres .

    Morrowind
    Oblivion
    Fallout 3
    Skyrim
    Next: Fallout 4

    Der Soundtrack kommt seit Morrowind von Jeremy Soule. MMn. der mit Abstand beste Komponist in Computerspielen.

  2. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Anonymouse 15.06.15 - 08:56

    Habe mir die Screenshots auf Play3 angeschaut und finde die Grafik völlig in Ordnung. Natürlich kein neuer Meilenstein, aber das hat ja auch niemand erwartet.

  3. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Sea 15.06.15 - 09:12

    soll mir Recht sein, wenn sie nicht nur auf Grafik setzen.
    Sieht eh grossartig aus, was man da im Video sieht. Die Restliche Energie sollen sie bitte in Story und viele kleine liebevolle Details stecken. Ein Spiel ist immer erst dann Zeitlos, wenn man sich in 10+ Jahren noch daran erinnert was man da für viele coole Details entdecken konnte.
    Fallout2 z.B war randvoll damit.

  4. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Anonymouse 15.06.15 - 09:21

    Sehe ich auch so.
    Klar, gegen gute Grafik habe ich auch nichts. Aber nur, wenn der Rest darunter nicht leidet. Grafik ist nur ein Mittel zum Zweck, aber kann nicht alleiniger Stützpfeil eines Spiels sein.
    Mir reicht die Grafik völlig aus, vor allem für solch eine große Welt.

  5. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Katsuragi 15.06.15 - 09:47

    sehe ich zwar ähnlich, aber gegen Witcher 3 wird es Bethesda schwer haben.
    Ich habe über 200 Stunden Fallout 3 auf dem Buckel und nun schon gute 70-100 Stunden Witcher 3 (könnten auch mehr sein, hatte zwischendurch den Zähler abgeschaltet).
    Bisher hat Witcher bei mir klar die Nase vorn. Das liegt aber nicht an Witchers atemberaubender Grafik, denn stimmig ist die aus dem Fallout 4 Trailer auch.
    Allerdings hat CD Project Red bei Storylines und Integration der Welt gegenüber Fallout 3 heftig drauf gelegt. Ich habe noch _nie_ so gute Quests gesehen, und schon gar nicht in der Masse. Über 90 Stück habe ich nun schon durch; alle sind einzigartig gewesen. Mich so zu packen hat bisher kein Open World Game geschafft.
    Vor allem bei der "Hauptstory" hatte Bethesda immer ziemliche "Schwächen" und hat das dann mit guten Nebenquests gefüllt. Diese Blöße gibt sich Witcher 3 nicht, wo auch die Hauptstory wahnsinnig gut und lang ist.

    Ich freue mich sehr auf Fallout 4 und werde es verschlingen. Aber mit "Spiel des Jahres" werden sie es dieses Mal schwer haben.

  6. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Dwalinn 15.06.15 - 11:19

    Bei The Witcher kommt mir aber alles auch etwas lang gezogen vor. das erkunden ist zwar spannend aber man weiß nie kommt bei den "?" etwas wofür du schon viel zu stark bist oder etwas wofür du schon zu schwach bist... dazu hat man immer nur eine Aktive Quest... dadurch habe ich bestimmt schon viele nutzlose umwege gemacht ^^

  7. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: theonlyone 15.06.15 - 12:24

    Genau aus dem Grund "Witcher 3" , werden sie das Release wohl auf 2016 verschieben , da bin ich mir dann doch sehr sicher.


    Spiel des Jahres gehört praktisch automatisch schon Witcher 3.

    Wenn sie natürlich meinen ihr Spiel wäre so bombastisch das es dagegen anstinken kann, dann nur her damit.


    Marketing technisch wäre 2016 aber wohl deutlich "klüger".

  8. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Fantasy Hero 15.06.15 - 12:36

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau aus dem Grund "Witcher 3" , werden sie das Release wohl auf 2016
    > verschieben , da bin ich mir dann doch sehr sicher.
    >
    > Spiel des Jahres gehört praktisch automatisch schon Witcher 3.
    >
    > Wenn sie natürlich meinen ihr Spiel wäre so bombastisch das es dagegen
    > anstinken kann, dann nur her damit.
    >
    > Marketing technisch wäre 2016 aber wohl deutlich "klüger".


    Glaub ich nicht. Fallout 3 war damals technisch auch nur Durchschnittskost, jedoch das Gesamtergebnis war grandios.
    Mal schauen... Ich Tipp auf Fallout 4. (-;

    http://ogdb.eu/index.php?section=userdetails&userid=7516

  9. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: RonnyStiftel 15.06.15 - 13:27

    Bloodborne >> Witcher >> Fallout

  10. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Dwalinn 15.06.15 - 13:59

    Witcher und Fallout fand ich auch nicht so gut aber hey, Witcher kam 2007 raus und Fallout sogar schon 1997... kein wunder das da Bloodborne besser ist...

  11. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: motzerator 15.06.15 - 14:32

    Fantasy Hero schrieb:
    -----------------------------------
    > Vielleicht mag die Grafik auf den ersten Blick etwas bescheiden
    > aussehen (das war damals bei Fallout 3 nicht anders), jedoch
    > für ein Open World Spiel sieht es schon verdammt gut aus. Die
    > Spielwelt soll ca. 3x größer sein als in Skyrim. Ich hoffe, dass
    > es gute 150 - 200 Stunden lang ist.

    Ich habe es bei Skyrim ohne Addons schon auf 250 Stunden gebracht. Man kann ja endlos durch die Landschaft streichen und immer neue Abenteuer erleben. Es ist ja immer etwas los. Ich liebe dieses Herumstreifen und Erkunden. Mir wird das Spiel erst langweilig, wenn ich wirklich alles gesehen habe und die Spielwelt steckt so voller Details, das man dazu ewig braucht. :D

    > Würde ich mich entscheiden für The Witcher 3 und Fallout 4,
    > würde ich mich jetzt schon für Fallout 4 entscheiden. ^^

    The Witcher ist ganz ok, aber mit Fallout nicht zu vergleichen.
    Fallout spielt in der Champions League ganz vorne mit! Da kann
    der Hexer nicht ganz mithalten, obwohl er ein ordentliches Game
    ist.

    Ich spiele gerade "The Witcher 2". Das Spiel ist atmosphärisch
    sehr dicht und hat auch eine gut erzählte Story, aber ich merke
    doch sehr oft, das ich nicht der Witcher bin. Die Immersion
    klappt nur sehr begrenzt und die Welt hat mir viel zu viele
    Grenzen. Wobei letzteres in Teil 3 ja besser sein soll.

    > Denn jedes Spiel von Bethesda Game Studios unter der
    > Leitung von Todd Howard wurde Spiel des Jahres .

    > Morrowind
    > Oblivion
    > Fallout 3
    > Skyrim
    > Next: Fallout 4

    Und alle völlig zu Recht.

    > Der Soundtrack kommt seit Morrowind von Jeremy Soule. MMn.
    > der mit Abstand beste Komponist in Computerspielen.

    Hoffentlich bleiben sie uns auch noch lange erhalten. Ich wünsche
    mir auch einen Nachfolger für Skyrim und nein, damit meine ich
    nicht irgend ein komisches MMO, das man nur Online spielen kann
    und wo man dafür noch extra zahlen muss, das man die Spielewelt
    nicht für sich alleine hat.

  12. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Fantasy Hero 15.06.15 - 15:00

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fantasy Hero schrieb:
    > -----------------------------------
    > > Vielleicht mag die Grafik auf den ersten Blick etwas bescheiden
    > > aussehen (das war damals bei Fallout 3 nicht anders), jedoch
    > > für ein Open World Spiel sieht es schon verdammt gut aus. Die
    > > Spielwelt soll ca. 3x größer sein als in Skyrim. Ich hoffe, dass
    > > es gute 150 - 200 Stunden lang ist.
    >
    > Ich habe es bei Skyrim ohne Addons schon auf 250 Stunden gebracht. Man kann
    > ja endlos durch die Landschaft streichen und immer neue Abenteuer erleben.
    > Es ist ja immer etwas los. Ich liebe dieses Herumstreifen und Erkunden. Mir
    > wird das Spiel erst langweilig, wenn ich wirklich alles gesehen habe und
    > die Spielwelt steckt so voller Details, das man dazu ewig braucht. :D
    >
    > > Würde ich mich entscheiden für The Witcher 3 und Fallout 4,
    > > würde ich mich jetzt schon für Fallout 4 entscheiden. ^^
    >
    > The Witcher ist ganz ok, aber mit Fallout nicht zu vergleichen.
    > Fallout spielt in der Champions League ganz vorne mit! Da kann
    > der Hexer nicht ganz mithalten, obwohl er ein ordentliches Game
    > ist.
    >
    > Ich spiele gerade "The Witcher 2". Das Spiel ist atmosphärisch
    > sehr dicht und hat auch eine gut erzählte Story, aber ich merke
    > doch sehr oft, das ich nicht der Witcher bin. Die Immersion
    > klappt nur sehr begrenzt und die Welt hat mir viel zu viele
    > Grenzen. Wobei letzteres in Teil 3 ja besser sein soll.
    >
    > > Denn jedes Spiel von Bethesda Game Studios unter der
    > > Leitung von Todd Howard wurde Spiel des Jahres .
    >
    > > Morrowind
    > > Oblivion
    > > Fallout 3
    > > Skyrim
    > > Next: Fallout 4
    >
    > Und alle völlig zu Recht.
    >
    > > Der Soundtrack kommt seit Morrowind von Jeremy Soule. MMn.
    > > der mit Abstand beste Komponist in Computerspielen.
    >
    > Hoffentlich bleiben sie uns auch noch lange erhalten. Ich wünsche
    > mir auch einen Nachfolger für Skyrim und nein, damit meine ich
    > nicht irgend ein komisches MMO, das man nur Online spielen kann
    > und wo man dafür noch extra zahlen muss, das man die Spielewelt
    > nicht für sich alleine hat.


    Ein Reboot zu Daggerfall würde ich mir wünschen. Das Spiel ist einfach auf den PC total verbugt. Die Welt muss nun nicht unbedingt ca. 161600 km2 groß sein, jedoch ansehnlich. ^^
    Bestimmt ist ein weiteres Elder Scrolls in Arbeit. Black Marsh, Valenwood, Elsweyr oder Hammerfell hat man noch nicht auf den Kontinent Tamriel erkunden dürfen. Abgesehen von TES Online.

    http://ogdb.eu/index.php?section=userdetails&userid=7516

  13. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Elgareth 15.06.15 - 15:13

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marketing technisch wäre 2016 aber wohl deutlich "klüger".

    Anstatt November?
    Und den Weihnachtsverkauf verfliegen lassen?

    Ohja, ein marketing-technischer Masterplan x-D
    Letztlich gehts nichts um Auszeichnungen, sondern Verkäufe.

  14. Was ist "Spiel des Jahres"?

    Autor: ggggggggggg 15.06.15 - 15:23

    Ich kenn das ja bei Brettspielen, bei PC Spielen gibt es aber meines Wissens kein einheitliches "Spiel des Jahres".
    Einige Zeitschriften vergeben diesen Titel. So können aber locker beide als "Spiel des Jahres" ende und die übliche GotY Edition kommt ganz sicher für Witcher UND Fallout.

  15. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Drizzt 16.06.15 - 09:31

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich bleiben sie uns auch noch lange erhalten. Ich wünsche
    > mir auch einen Nachfolger für Skyrim und nein, damit meine ich
    > nicht irgend ein komisches MMO, das man nur Online spielen kann
    > und wo man dafür noch extra zahlen muss, das man die Spielewelt
    > nicht für sich alleine hat.

    Mein Traum wäre immernoch ein TES Spiel mit der Möglichkeit mit ein paar Freunden zu spielen also quasi nen Coop-Modus, damit man nicht strunzdumme NPC Begleiter hat, sondern nen Kumpel der einem mit nem Bogen Deckung gibt oder so.

  16. Re: Was ist "Spiel des Jahres"?

    Autor: Clown 17.06.15 - 11:46

    Da Du Dir die Frage selbst beantwortet hast: Ist noch was an Fragen offen? ;)

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  17. Re: Spiel des Jahres...

    Autor: Clown 23.06.15 - 10:27

    Neu ist also besser? *augebraue heb*

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf
  4. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  2. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  3. 659,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00