1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Razer Mamba Tournament…

Re: DPI die Megapixel der Mäuse

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DPI die Megapixel der Mäuse

    Autor: Eisboer 17.06.15 - 14:57

    Diese absurden DPI-Zahlen machen für Gamingmäuse ähnlich viel Sinn wie die absurden MP Angaben bei Kameras ohne nennenswert großem Sensor.

    400-800 DPI sollte den großen Teil befriedigen. Extrem schnelle Spiele wie Quake profitieren eventuell mit mehr..ansonsten halte ich das für eine Bauernfänger-Maus. Mehr muss ja auch immer besser sein. *Ironie*

  2. Re: DPI die Megapixel der Mäuse

    Autor: Dwalinn 17.06.15 - 15:26

    400-800 finde ich aber schon ziemlich wenig. aber auf DPI sollte man beim Maus kauf nicht achten.... Gewicht, Form und tasten sind da entscheidend

  3. Re: DPI die Megapixel der Mäuse

    Autor: ndakota79 17.06.15 - 16:15

    Mit so wenig würde ich nicht auskommen.

    Die Pro-Gamer brauchen wohl wirklich nur 400 dpi, wie im anderen Thread besprochen wurde. Man nutzt dann wohl das ganze Mousepad und dreht den Arm mit, aus dem handgelenk kommt nur die Feinjustierung. Ich habe meine Maus nie so benutzt, bin aber auch kein Pro-Gamer. Ich nutze sie immer aus dem Handgelenk.

    Dabei nutze ich immer zweichen 1600-2200 dpi, Windows-Mausgeschwindigkeit ist auf dem Standardwert, Mausbeschleunigung deaktiviert, Abtastrate auf 1000 Signale die Sekunde. Ja, es fühlt sich für mich flüssiger an.
    Und so komme ich perfekt in Windows und in Games klar. Will ich in Photoshop was zeichnen, nehm ich das Grafiktablet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BI & Analytics Expert*in (SAP BW / 4HANA)
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt am Main
  2. Project Manager (m/w/d) Electronic Data Interchange/EDI
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  3. (Full-Stack) Softwareentwickler - Schwerpunkt Web (m/w/d)
    LINEAS Informationstechnik GmbH, Braunschweig
  4. IT Organisator Warenwirtschaftssystem/WWS / WaWi (m/w/d)
    Agravis Raiffeisen AG, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 849€ (Bestpreis)
  2. 2.599€
  3. 189,90€ (Release 25. März)
  4. (u.a. Legion 5 17,3" Ryzen7 16GB 1TB SSD RTX3080 für 1.599€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen