1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Wie beim…

Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: Robert.Mas 18.06.15 - 18:19

    Auch wenn es nicht schön ist, kann ich verstehen, dass man bei Kauf auf Rechnung gebühren verlangt. Ich möchte nicht wissen, wie viele Kosten das durch Leute die absichtlich nicht zahlen, aber vor allem auch durch Leute die es schlicht vergessen entstehen.

  2. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: SchmuseTigger 18.06.15 - 18:33

    Lies doch mal den ganzen Artikel. Da werden zum Teil 70¤ auf Kreditarte erhoben und so weiter.

  3. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: cola79 18.06.15 - 18:36

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn es nicht schön ist, kann ich verstehen, dass man bei Kauf auf
    > Rechnung gebühren verlangt. Ich möchte nicht wissen, wie viele Kosten das
    > durch Leute die absichtlich nicht zahlen, aber vor allem auch durch Leute
    > die es schlicht vergessen entstehen.

    Ich glaube aber nicht, dass die paar Euro den Verlust und den Inkassostress aufwiegen können. Ich kann mir ja auch ein iphone 6 Plus auf Rechnung kaufen, und dann de facto nur 3 Euro Bezahlstrafe zahlen-wenn ich unter der Pfändungsgrenze bin und das Telefon versetze, sobald ich es erhalten habe, ist der Händler ohne Handhabe...

    Und das Leute das vergessen, ja mei...wer nicht mal die 14 Tage übersteht, die man ohnehin mit dem Zahlen der Rechnung warten kann, der hat sich eben übernommen. Niemand muss Rechnung anbieten, aber wenn man es tut, dann sind Extragebühren eigentlich nur lächerlich...

  4. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: Robert.Mas 18.06.15 - 18:41

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lies doch mal den ganzen Artikel. Da werden zum Teil 70¤ auf Kreditarte
    > erhoben und so weiter.

    Lies doch mal meinen Kommentar, darum habe ich mich explizit nur auf die Rechnung bezogen...

  5. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.15 - 21:09

    nope, das muss (müsste) im Kaufpreis schon eingepreist sein.

  6. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: der_wahre_hannes 18.06.15 - 21:12

    cola79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Robert.Mas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn es nicht schön ist, kann ich verstehen, dass man bei Kauf auf
    > > Rechnung gebühren verlangt. Ich möchte nicht wissen, wie viele Kosten
    > das
    > > durch Leute die absichtlich nicht zahlen, aber vor allem auch durch
    > Leute
    > > die es schlicht vergessen entstehen.
    >
    > Ich glaube aber nicht, dass die paar Euro den Verlust und den Inkassostress
    > aufwiegen können.

    Für sowas gibt's ja Inkassobüros. ;)

  7. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: Bouncy 18.06.15 - 21:14

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nope, das muss (müsste) im Kaufpreis schon eingepreist sein.
    So, wie Ladendiebstähle auch eingepreist sind? Kostet ja dann nichts, oder wie? Super, aber da verzichte ich lieber auf diesen Einpreisblödsinn und zahle nicht für die Diebe und Betrüger mit. Zumal das Einpreisen sowieso nur große Handelsketten machen können, wer gerademal 100 Weine im Monat verkauft kann nicht einfach so jede Eventualität auf die Kunden abwälzen...

  8. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.15 - 22:18

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lies doch mal den ganzen Artikel. Da werden zum Teil 70¤ auf Kreditarte
    > erhoben und so weiter.

    Richtig, der werte Herr SchmuseTigger versteht aber leider nicht, dass diese Kosten durch die Kreditkartenfirmen entstehen, die nunmal auf Prozentualbasis abrechnen. Aber schon klar, der Händler ist schuld.

  9. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.15 - 22:24

    +1

  10. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: Moe479 19.06.15 - 07:23

    warum soll der eine kunde für die säumnisse des anderen aufkommen?

    mahngebüren usw bis zu anbwalts und gerichtskosten sollten auf den verursacher selber zurückfallen und nicht der gesammten kundschaft aufgebürdet werden.

    letztendlich gehört es auch zur unternehmerischen freiheit und zum risiko eines unternehmers sich seine möglichen kunden anzusehen und zu entscheiden wen man bei sich bestellen lässt und wen vielleicht auch nicht, richtig?

    ich kann verstehen dass märkte umkämpft sind, man oft mit dem rücken zur wand entscheidungen treffen muss, die einem vielleicht auch garnicht selber gefallen, weil man z.b. auch noch angestellte hat, auch plichten denen und anderen gegenüber usw. ... aber das entbindet einen imho nicht verursachte schäden auch vom verursacher bezahlen zu lassen, den alles andere währe doch sozialistische ungerechtigkeit oder?

  11. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: HaMa1 19.06.15 - 12:33

    cola79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das Leute das vergessen, ja mei...wer nicht mal die 14 Tage übersteht,
    > die man ohnehin mit dem Zahlen der Rechnung warten kann, der hat sich eben
    > übernommen. Niemand muss Rechnung anbieten, aber wenn man es tut, dann sind
    > Extragebühren eigentlich nur lächerlich...

    Nicht wirklich lächerlich, sondern für den Kunden eigentlich die schlauere Lösung. Aber die meisten Leute verstehen das offensichtlich nicht.

    Es gibt nur 2 Möglichkeiten:

    a) Kunde zahlt Aufpreis speziell beim Rechnungskauf
    b) alle Kunden zahlen Aufpreis auf alle Artikel, damit der Rechnungskauf finanziert werden kann

    Es geht auch nicht darum 14 Tage überstehen zu können. Das wird wohl kein richtiger Händler aus der eigenen Tasche finanzieren. Das läuft über Risikomanagements- Veträge bei einer Bank.

  12. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: cola79 19.06.15 - 16:18

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt nur 2 Möglichkeiten:
    >
    > a) Kunde zahlt Aufpreis speziell beim Rechnungskauf
    > b) alle Kunden zahlen Aufpreis auf alle Artikel, damit der Rechnungskauf
    > finanziert werden kann

    Es gibt nur Möglichkeit B. Sobald Rechnung angeboten wird, musst du das einpreisen. Mit 1,50¤ ist das nämlich keineswegs abgesichert, weder der Ausfall, noch das Mahnwesen.

    >
    > Es geht auch nicht darum 14 Tage überstehen zu können. Das wird wohl kein
    > richtiger Händler aus der eigenen Tasche finanzieren. Das läuft über
    > Risikomanagements- Veträge bei einer Bank.

    Bei kleinen Händlern, die mit der Sache überfordert sind, ist das durchaus ein Problem. Solche Ausfallversicherungen kosten nämlich auch Geld, und viele sind so knapp, dass sie das nicht zahlen können.

    Den Fehler machen eben viele Beginner, ohne Bankroll wird man aber heute nix. Also entweder gleich von Anfang an in die Miesen und mit Service in die Gewinnzone oder eben knausrig in die Privatinso.

    Im schnellebigen Onlinehandelzeitalter geht es nicht nach den alten Regeln. Das kann man machen, wenn man Lagerhaltung betreibt, aber auch der Handel ist ja nahezu überall just in time, spricht, die halten die Ware letztlich auch nicht in dem Maße selbst vor, wie sie diese verkaufen-sondern sind auf zeitnahe Neuanlieferung angewiesen.

    Das hält man nur mit gesundem Umsatz durch, wer Kunden verdrängt oder ablehnt, hält das nicht durch. Das kann man sich nur in absoluten Luxussegmenten erlauben, wo die Marge im Einzelverkauf so exorbitant ist, dass man mit wenigen Verkäufen im Jahr leben kann.

  13. Re: Kann ich bei Rechnung nachvollziehen

    Autor: 1ras 20.06.15 - 11:17

    cola79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > a) Kunde zahlt Aufpreis speziell beim Rechnungskauf
    > > b) alle Kunden zahlen Aufpreis auf alle Artikel, damit der Rechnungskauf
    > > finanziert werden kann
    >
    > Es gibt nur Möglichkeit B. Sobald Rechnung angeboten wird, musst du das
    > einpreisen. Mit 1,50¤ ist das nämlich keineswegs abgesichert, weder der
    > Ausfall, noch das Mahnwesen.

    Die 1,50 ¤ wie bei Amazon sind völlig ausreichend um einen großen Teil der Kunden dazu zu motivieren, eben nicht Rechnung zu wählen sondern z.B. Bankeinzug. Das Ausfallrisiko ist bei beiden Zahlungsarten vergleichbar, dafür sind die 1,50 ¤ auch nicht gedacht.

    Sie sind dazu da um den zusätzlichen Aufwand zu vermeiden oder auszugleichen der bei Rechnungszahlung regelmäßig dann anfällt, wenn Kunden sich nicht in der Lage sehen den Verwendungszweck korrekt anzugeben. Das kommt öfter vor als man denken möge und erfordert jedesmal einen manuellen Eingriff.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.15 11:19 durch 1ras.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. weisenburger bau GmbH, Karlsruhe
  3. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  4. Osthannoversche Eisenbahnen AG, Celle

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland