1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sourcepoint: Ex-Google-Manager…

Adblocker bekämpfen? Eigentlich doch gar nicht so schwer?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Adblocker bekämpfen? Eigentlich doch gar nicht so schwer?

    Autor: Scholli 22.06.15 - 09:56

    Viele Seiten sagen, das Adblocker alles ruiniert. Aber warum Blockt man nicht einfach über ein paar Simple Scripte usw solche "Adblocker"?

    Wenn Leute meinen, Adblocker nutzen zu müssen, können sie halt keinen Content mehr sehen oder ähnliches.
    Alternativ könnte man auch z.B. nur einen Teil des Contents Blocken, und einen Teil nur für "Normale" User Nutzbar machen. Adblocker haben dann halt nur noch den halben Content oder gar nichts. Dafür bringen sie ja auch nichts, von daher sind diese Nutzer ja eh "nichts Wert"

  2. Re: Adblocker bekämpfen? Eigentlich doch gar nicht so schwer?

    Autor: divStar 22.06.15 - 16:28

    Das ist ja das Problem. So sehr die Firmen auch beteuern, dass AdBlocker-Nutzer nichts bringen, so sehr wollen sie nicht zugeben, dass dem nicht so ist. Auch diese Nutzer tragen dazu bei die Beliebtheit der Seite und evtl. deren Verbreitung beizutragen. Generell aber verzichte ich auf Seiten, die AdBlocker-Nutzer aussperren - dann gehe ich halt woanders hin.

  3. Re: Adblocker bekämpfen? Eigentlich doch gar nicht so schwer?

    Autor: SoniX 22.06.15 - 18:35

    Scholli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Seiten sagen, das Adblocker alles ruiniert. Aber warum Blockt man
    > nicht einfach über ein paar Simple Scripte usw solche "Adblocker"?

    Soo simpel ist es dann doch wieder nicht. Es funktioniert; steht ja in dem Artikel, aber mit n kleinen Script ist es da nicht getan.

    > Wenn Leute meinen, Adblocker nutzen zu müssen, können sie halt keinen
    > Content mehr sehen oder ähnliches.
    > Alternativ könnte man auch z.B. nur einen Teil des Contents Blocken, und
    > einen Teil nur für "Normale" User Nutzbar machen. Adblocker haben dann halt
    > nur noch den halben Content oder gar nichts. Dafür bringen sie ja auch
    > nichts, von daher sind diese Nutzer ja eh "nichts Wert"

    Sollen sie nur machen. Ein paar Seiten sind mir auch schon untergekommen die das so handhaben. Weißt du was ich dann mache? Ich verlasse die Seite und suche mir die Infos anderswo. Finde kaum was schlimmer als wenn ich eine Meldung zu Gesicht bekomme ich solle den Adblocker ausmachen damit ich den Inhalt sehen kann.

    Niemals! Ich würde den Adblocker für solche Seiten nicht deaktivieren. Ich könnte auch nichtmal da bei mir schon vor dem Browser (im Router und DNS file) Werbung ausgefiltert wird.

    Golem zB würde das auch nicht machen. Damit würden die gesamten Userzahlen sinken, was sich negativ auswirken würde. Vll würden sie damit unter die kritische Masse an Lesern rutschen und müssten dichtmachen. Soo unwichtig sind die Leser auch nicht, selbst wenn sie mit Adblocker surfen. Ein Leser bleibt trotzdem ein Leser. Er ist auch im Forum aktiv, sendet vll mal den einen oder anderen Artikel als link jemand anderen etc.

  4. Re: Adblocker bekämpfen? Eigentlich doch gar nicht so schwer?

    Autor: AllAgainstAds 22.06.15 - 18:50

    AdBlocker zu bekämpfen ist im Grunde doch schwer, wäre es einfach, würden die AdBlocker schon lange bekämpft sein. Es gab auch die eine oder andere Initiative, die versuchte, die AdBlocker zu um gehen, aber diese Initiativen und Techniken waren sehr schnell umgangen und ebenso geblockt. Würden die Seitenbetreiber wirklich wollen, das die AdBlocker nicht mehr ihre Seiten sehen, dann würden sie viel mehr machen und das dann auch konsequent.
    Focus & Co. haben es eine Zeit lang versucht, aber es dauerte nicht lange, bis diese Falle umgangen war und die "Zwangswerbung" nicht mehr funktionierte. Und das Resultat … im Grunde hat Focus das nur ne Menge Geld (Mitarbeiter, und Entwicklungszeit) gekostet und diese haben sich ganz und gar nicht ausgezahlt. Im Gegenteil, es hat nur gekostet und manch einen "NICHT" AdBlocker zu den AdBlockern überlaufen lassen.

    Du siehst also, ganz so einfach ist es nicht … es sei dann man setzt ab sofort komplett auf eine PayWall, so das alle zahlen müssen, aber sei Dir mal sicher, … DAS … geht in die Hose.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team Manager (m/w/d) PAISY
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. IT-Berater Konzeption Polizeianwendungen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  3. IT-Spezialist (w/m/d) Kommunikation / Kollaboration
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Direct Line Marketing und Kommunikation GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de