Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Touch ausprobiert: Volle…

Ich möchte ja die VR-Vorfreude einiger User nicht dämpfen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich möchte ja die VR-Vorfreude einiger User nicht dämpfen..

    Autor: Flipperkugel 25.06.15 - 13:47

    ...aber mal ehrlich: Das soll die Gaming-Zukunft sein?? Diese ganzen Bewegungsgesten haben mich schon bei der Wii damals genervt (Stichwort "Soul Calibur Legends"). Diese klobige Brille auf dem Kopf plus diese Controller sehen für mich nicht nach entspanntem Spielen auf der Couch aus.. von der Reaktion des Körpers ganz zu schweigen (Motion Sickness). Keine Frage, es wird seine Abnehmer finden, aber den Massenmarkt wird man mit Sicherheit nicht erreichen.. zumindest nicht im Gaming-Bereich..

  2. Re: Ich möchte ja die VR-Vorfreude einiger User nicht dämpfen..

    Autor: slyho 01.07.15 - 17:49

    Also ich weiß ja nicht ob du die Gelegenheit hattest mal ein Dev Kit ausprobieren zu dürfen, selbst wenn muss ich deine "Prognose" mal ein bisschen aufwerten.

    Ich geh mal auf den Vergleich zur Wii nicht ein, da ich schlichtweg nicht beurteilen kann in wie fern dass komfortabel und mit Spielspass funktioniert.

    Mit Sicherheit kann ich aber sagen, nach 2-3 Stunden mit der "klobigen" Brille hatte ich persönlich keine Probleme mit dem Gewicht, Motion Sickness oder ähnlichem. Da war ich eher angenervt ab und zu neu justieren zu müssen.
    Gespielt hab ich mehrere genres von kleinen DayZ ähnlichen Titeln bis zu Rollercoaster Simulationen (Stichwort Unreal Engine 4) bis hin zu absoluten Jumpscare Horrorgames.
    Nicht zuletzt in Jumpscare-lastigen Spielen mit dem Headset noch drauf, hab ich Mittags um 12 eine Angst erfahren die ich sonst nur Nachts um 3 bei absoluten ausnahmeschockern erfahren hab. Sehr sehr geil.

    Nicht so beeindruckt war ich, entgegen der Reviews von einigen Youtubern (bspw. Pewdiepie usw) von Spielen die Geschwindigkeit oder freien Fall simulieren.
    Das Motion Sickness ein Thema bei vielen Spielern auftreten kann, ist mir klar. Ich persönlich bin froh da keine Probleme (gehabt?) zu haben.

    Trotzdem, solche Prognosen wie die von dir sind heutzutage einfach nurnoch die Masse. Lasst die jungs doch einfach mal machen und ihr schaut euch das Ganze doch einfach mal selbst an! :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.15 17:50 durch slyho.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Ruhrverband, Essen
  3. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  4. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,90€ (Bestpreis!)
  2. ab 23,60€
  3. (u. a. Akkuschrauber 25,99€, Schlagbohrmaschine 60,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

  1. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  2. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.

  3. E-Learning-Plattform: Mysteriöses Datenleck bei Oncampus
    E-Learning-Plattform
    Mysteriöses Datenleck bei Oncampus

    Bei der deutschen E-Learning-Plattform Oncampus kam es offenbar zu einem Datenleck. Der Betreiber weiß bisher nicht genau, was passiert ist.


  1. 18:20

  2. 17:59

  3. 16:31

  4. 15:32

  5. 14:56

  6. 14:41

  7. 13:20

  8. 12:52