1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußball-WM am UMTS-Handy

Bezahlen? Nochmal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bezahlen? Nochmal?

    Autor: Der Allemacher 07.03.06 - 13:30

    Hm, ich zahl GEZ und kann die Spiele sehen, mit DVB-T so gut wie überall!
    Will ich sie mir auf dem Handy angucken soll ich nochmal zaheln? Warum? Nur weil ich ein anderes Empfangsgerät benutze? Och nö, lasst mal stecken ...

  2. Re: Bezahlen? Nochmal?

    Autor: Seppo 07.03.06 - 13:47

    Dann nerv die Leute nicht mit deinem Gesültze.
    Ich bin es Leid zu lesen was man alles nicht will.
    ES ZWINGT DICH KEINER !!!


    Der Allemacher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm, ich zahl GEZ und kann die Spiele sehen, mit
    > DVB-T so gut wie überall!
    > Will ich sie mir auf dem Handy angucken soll ich
    > nochmal zaheln? Warum? Nur weil ich ein anderes
    > Empfangsgerät benutze? Och nö, lasst mal stecken
    > ...


  3. Re: Bezahlen? Nochmal?

    Autor: utzel 07.03.06 - 14:23

    Du bist eine Nervensäge und doof!
    Wie wärs mal mit fundierten Beiträgen, bzw. Reaktionen?!
    Der OP hat völlig recht, wieso soll man sich mehrfach abzocken lassen? Der geringe Mehrwert, Fußball auf dem Fizzel-Displays des Handies angucken? Wohl kaum!

  4. Wo liegt der mehrwert?

    Autor: qwertzuiop 07.03.06 - 15:58

    wozu bezahlen?
    damit man sich auf einem winzigen display inhalte "anschauen" darf, die man eh mit jedem fernseher gucken kann?


  5. Re: Wo liegt der mehrwert?

    Autor: Vermeer 08.03.06 - 09:19

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wozu bezahlen?
    > damit man sich auf einem winzigen display inhalte
    > "anschauen" darf, die man eh mit jedem fernseher
    > gucken kann?
    >
    >


    Hmm, man könnte ja fast sagen: Aber wenn man gerade in der deutschen Wildnis ist, ohne Strom und Fernseher, und man dann Fussball schauen will ist das schon toll! Kleines Problem könnte sein, dass es dort wohl auch keinen UMTS-Empfang gibt...

  6. Re: Wo liegt der mehrwert?

    Autor: sabine_muc 18.04.06 - 10:57

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wozu bezahlen?
    > damit man sich auf einem winzigen display inhalte
    > "anschauen" darf, die man eh mit jedem fernseher
    > gucken kann?
    >
    >

    Dann schlepp deinen Fernseher doch mal mit ins Freibad oder in die S-Bahn......oder kauf dir ne Brille.

    Schaue seit 1 Monat UMTS-Fernsehen (vodavone), bin absolut begeistert. Klar eignet sich das nicht für stundenlage Fernsehabende schon allein weil der Akku nicht solange mitmacht...dafür wurde mobile-TV aber wohl auch nicht entwickelt.

    Es ist doch klasse wenn man Samstag abend noch in der S-Bahn auf der Heimfahrt vom Stadion sich die Zusammenfassungen der Bundesligaspiele anschauen kann oder sich auf dem Heimweg von der Arbeit über das aktuelle Weltgeschehen informieren kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  4. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19