1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußball-WM am UMTS-Handy

Bezahlen? Nochmal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bezahlen? Nochmal?

    Autor: Der Allemacher 07.03.06 - 13:30

    Hm, ich zahl GEZ und kann die Spiele sehen, mit DVB-T so gut wie überall!
    Will ich sie mir auf dem Handy angucken soll ich nochmal zaheln? Warum? Nur weil ich ein anderes Empfangsgerät benutze? Och nö, lasst mal stecken ...

  2. Re: Bezahlen? Nochmal?

    Autor: Seppo 07.03.06 - 13:47

    Dann nerv die Leute nicht mit deinem Gesültze.
    Ich bin es Leid zu lesen was man alles nicht will.
    ES ZWINGT DICH KEINER !!!


    Der Allemacher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm, ich zahl GEZ und kann die Spiele sehen, mit
    > DVB-T so gut wie überall!
    > Will ich sie mir auf dem Handy angucken soll ich
    > nochmal zaheln? Warum? Nur weil ich ein anderes
    > Empfangsgerät benutze? Och nö, lasst mal stecken
    > ...


  3. Re: Bezahlen? Nochmal?

    Autor: utzel 07.03.06 - 14:23

    Du bist eine Nervensäge und doof!
    Wie wärs mal mit fundierten Beiträgen, bzw. Reaktionen?!
    Der OP hat völlig recht, wieso soll man sich mehrfach abzocken lassen? Der geringe Mehrwert, Fußball auf dem Fizzel-Displays des Handies angucken? Wohl kaum!

  4. Wo liegt der mehrwert?

    Autor: qwertzuiop 07.03.06 - 15:58

    wozu bezahlen?
    damit man sich auf einem winzigen display inhalte "anschauen" darf, die man eh mit jedem fernseher gucken kann?


  5. Re: Wo liegt der mehrwert?

    Autor: Vermeer 08.03.06 - 09:19

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wozu bezahlen?
    > damit man sich auf einem winzigen display inhalte
    > "anschauen" darf, die man eh mit jedem fernseher
    > gucken kann?
    >
    >


    Hmm, man könnte ja fast sagen: Aber wenn man gerade in der deutschen Wildnis ist, ohne Strom und Fernseher, und man dann Fussball schauen will ist das schon toll! Kleines Problem könnte sein, dass es dort wohl auch keinen UMTS-Empfang gibt...

  6. Re: Wo liegt der mehrwert?

    Autor: sabine_muc 18.04.06 - 10:57

    qwertzuiop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wozu bezahlen?
    > damit man sich auf einem winzigen display inhalte
    > "anschauen" darf, die man eh mit jedem fernseher
    > gucken kann?
    >
    >

    Dann schlepp deinen Fernseher doch mal mit ins Freibad oder in die S-Bahn......oder kauf dir ne Brille.

    Schaue seit 1 Monat UMTS-Fernsehen (vodavone), bin absolut begeistert. Klar eignet sich das nicht für stundenlage Fernsehabende schon allein weil der Akku nicht solange mitmacht...dafür wurde mobile-TV aber wohl auch nicht entwickelt.

    Es ist doch klasse wenn man Samstag abend noch in der S-Bahn auf der Heimfahrt vom Stadion sich die Zusammenfassungen der Bundesligaspiele anschauen kann oder sich auf dem Heimweg von der Arbeit über das aktuelle Weltgeschehen informieren kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Netcom Connected Services GmbH, Berlin
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 13,99€
  2. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  3. 19,95€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13