1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sentinel-2A: Esa schießt…

Viel interessanter als die Satelliten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: Turner 23.06.15 - 14:33

    ...finde ich die verwendete Rakete, offenbar die kleine Vega-Rakete der ESA. Von der hat man bisher ja nicht viel gehoert. Schoen zu sehen das das Ding es doch klammheimlich zur Einsatzreife gebracht hat. Macht insbesondere von den kleinen, alten russischen Raketen unabhaengiger.

    http://schwarzeis.deviantart.com/art/EADS-Vega-Rocket-380590951

  2. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: M.P. 23.06.15 - 15:04

    Naja, wenn die Russen die vierte Stufe nicht mehr liefern....

    Aber da soll es ja auch Bestrebugen geben, Unabhängig zu werden....

  3. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: Lord LASER 23.06.15 - 16:28

    Klammheimlich? Wo warst denn du die letzten Jahre?

    > https://www.youtube.com/results?search_query=esa+vega+liftoff

    Die vierte Stufe hat noch ein ukrainisches Triebwerk drin.

    Die Hauptstufe soll später als Booster für die Ariane 6 verwendet werden.

  4. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: Turner 23.06.15 - 16:52

    Was ich damit meine ist, das niergendwo an die grosse Glocke gehaengt wurde. Ariane kennt jeder, die Vega sicher kaum jemand, wenn man sich nicht fuer die Technik interessiert.

  5. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: M.P. 23.06.15 - 17:32

    Hmm, wenn man sich die Geschichte der Rakete auf Wikipedia durchliest, steht da schon einiges zwischen den Zeilen....

    "Die Entwicklung der Rakete wurde von der italienischen Raumfahrtagentur ASI und der italienischen Raumfahrtindustrie als nationales Vorhaben gestartet und 1998 mit Hilfe des damaligen ESA-Generaldirektors Antonio Rodotà ein ESA-Projekt."

    Vielleicht will man das Projekt nicht zu sehr an die große Glocke hängen, weil möglicherweise ansonsten Fragen kommen warum gerade während ein Italiener ESA-Generaldirektor ist ein italienisches Projekt zu einem ESA Projekt wird....

    Manche Journalisten hören bei so etwas ja schnell die Flöhe husten...

  6. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: Lord LASER 23.06.15 - 17:43

    Zuviele lagen Aluminium auf dem Kopf?

    Die Vega ist ein ESA Projekt, es sind sieben ESA-Mitgliedsländer beteiligt. Italien hat den grössten Teil der Entwicklungskosten übernommen. Deutschland hat sich nicht daran beteiligt und deshalb auch nichts dafür bezahlt.

  7. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: M.P. 23.06.15 - 18:10

    Hmm,
    ich lese den Satz so, daß das Projekt erst als nationales Projekt gestartet ist.
    Durch die Konversion in ein ESA-Projekt haben andere Nationen 35 Prozent der Kosten geschultert.

    Auch Deutschland will wohl noch auf den fahrenden Zug aufspringen, nachdem das Projekt sich anscheinend besser entwickelt als gedacht...

    "Nachdem deren Startpreise stark angestiegen waren, wurde vor dem Jungfernflug angekündigt, sich [=DLR/Deutschland] bei einer Weiterentwicklung zu beteiligen. In den letzten Jahren wurden dazu im DLR-Institut SART unter der Bezeichnung VENUS I+II Studien durchgeführt."

    Man kann das so interpretieren, daß
    1) der italienische Generaldirektor bei der Ummünzung zu einem ESA Projekt im Hintergrund Strippen gezogen hat.

    2) die anderen Länder davon überrascht waren, daß das Projekt sich so gut entwickelt, und sich sehr bereitwillig in das Konsortium begeben haben. (Deutschland wacht ja gerade erst auf...)

    Wahrscheinlich ist es eine Mischung von (1) und (2) mit einem Übergewicht bei (2)

    Ich glaube aber nicht, daß man solch ein Projekt in diesem europäischen Kontext erfolgreich durch Finanzierungsrunden boxen kann, alleine weil es technisch erfolgversprechend ist.

    Da gehört immer auch viel Strippenzieherei, Pokern um Fertigungs-Aufträge Länderproporz usw dazu...
    Ist leider in diesem unserem vereinten Europa so....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. Leistritz AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 4,50€
  3. 47,49€
  4. (-49%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  2. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.

  3. ICANN und ISOC: .org-Registry an Finanzinvestor verkauft
    ICANN und ISOC
    .org-Registry an Finanzinvestor verkauft

    Die Registry für die .org-TLD ist an einen bisher unbekannten Finanzinvestor verkauft worden. Erst im Sommer sind die Preisschranken für .org-Domains von der ICANN aufgehoben worden. Was das nun für die Domain-Inhaber bedeutet, ist aber noch nicht klar.


  1. 17:10

  2. 16:58

  3. 15:55

  4. 15:39

  5. 15:01

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:30