1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux Mint 17.2 im Test: Desktops…

Tipps zum Umstieg

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tipps zum Umstieg

    Autor: Anonymer Nutzer 24.06.15 - 10:18

    Nun, Windows XP ist ausgelaufen und mit Windows 7 wird die Windows Ära in meinem Haushalt zu Ende gehen. Die Lizenzen werden ihre Kosten sicherlich wieder einspielen :-)

    Aus eigener Erfahrung, denn ich befinde mich derzeit beim Umsteigen (zuerst der Zweitrechner) kann ich folgendes Beisteuern:
    Wie so oft ist die Vorbereitung am Wichtigsten. Dazu gehört bei mir, dass ich auf Programme umgestiegen bin, die es auf beiden Systemen gibt. Das ist m.E. wichtig, damit man nicht mehrfach Hürden aufbaut.
    Unter Windows habe ich nun folgende Programme in Benutzung:
    Browser: Firefox und/oder Opera
    Mail- und Terminprogramm: Thunderbird mit Lightning Add-On
    Office: Libre Office
    Multimedia/Filmwiedergabe: VLC

    Derzeit suche ich noch Alternativen zu IrfanView (Gwenview?) und iTunes (Clementine?), die ich schonmal an meinem Zweitrechner durchtesten möchte.
    Bei IrfanView sind die vielen Funktionen, dieses eigentlich einfach gehaltenen Bilddarstellungsprogramm sehr verlockend. Bei iTunes brauche ich nur die Verwaltung der Musikbiblithek mit Tags und der mp3 Import von CD. Das ganze andere Geschwurbel, welches zu einem immer weiter gehenden Aufblähen (und Verlangsamen) geführt hat, ist mir recht egal.

    Zur Not und z.B. für die Jahressteuererklärung kann ich ja in Virtualbox ein Krüppelwindows für 30 Tage installieren....

  2. Re: Tipps zum Umstieg

    Autor: chimera 24.06.15 - 10:31

    Ich verwende für meine Musiksammlung "Rhythmbox", damit bin ich recht zufrieden. Allerdings kann ich dir nicht sagen wie sich die Softwar emit > 10 000 Liedern verhält.
    https://wiki.gnome.org/Apps/Rhythmbox

    Als Bildbetrachter verwende ich "Eye of Gnome" habe früher immer "Mirage" verwendet, aber "Eye of Gnome" integriert sich optisch einfach besser ins System.
    https://wiki.gnome.org/Apps/EyeOfGnome
    https://wiki.ubuntuusers.de/Mirage

    Bzgl deiner anderen verwendeten Software soltlest du ja kaum Probleme haben, das Lighting-Addon für Thunderbird sagt mir allerdings nichts. Ob es sich dass auch unter Linux installieren lässt sollte sich noch herausfinden lassen.

  3. Re: Tipps zum Umstieg

    Autor: DeathMD 24.06.15 - 12:33

    Hallo!

    Versuch mal gThumb, Gwenview oder XNView für Musik nutze ich Banshee und ja das Lightning Addon funktioniert auch unter Linux. Für die Steuererklärung läuft ElsterFormular in Wine und lässt sich bequem mit PlayOnLinux installieren:

    https://wiki.ubuntuusers.de/ElsterFormular

  4. Re: Tipps zum Umstieg

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.15 - 05:15

    Bei den Browsern kann ich nur empfehlen Midori http://midori-browser.org zumindest mal auszuprobieren.

  5. Re: Tipps zum Umstieg

    Autor: pythoneer 25.06.15 - 09:31

    Lollypop fand ich eigentlich ganz gut. Muss aber zugeben, dass ich sone Software relativ selten benutze (Spotify Nutzer)

    https://www.youtube.com/watch?v=FVQItUEClCc

  6. Re: Tipps zum Umstieg

    Autor: HûntStârJonny 26.06.15 - 12:27

    Für Musik benutze MediaMonkey unter Wine

    Profientwickler: http://ludumdare.com/compo/ludum-dare-33/?action=preview&uid=25277
    https://play.google.com/store/apps/details?id=de.seriouscrypto.encntf
    Möchtegern-Kernelentwickler, Linuxer, Admin, Verschlüssler und Musikmacher, aber hauptberuflich Nerd

  7. Re: Tipps zum Umstieg

    Autor: Spiritogre 08.07.15 - 23:09

    Also für diese Minimalstanforderungen brauche ich keinen PC, das erledigt mein Tablet mit Android (und notfalls auch das Smartphone) schnell elegant und ohne Aufwand.

    Auf meinen Desktop PC habe ich hingegen viele "Spezialanwendungen" und da beginnt das Problem, diese ganzen, über Jahre gesammelten, Programme zu ersetzen würde unter Mac OS X wahrscheinlich einige 1000 Euro kosten und unter Linux brauche ich gar nicht erst schauen, weil es solche kommerzielle Endanwendersoftware schlicht nicht gibt.

  8. Re: Tipps zum Umstieg

    Autor: Kabelsalat 13.07.15 - 13:26

    Für die Steuererklärung benutze ich das Wiso Sparbuch online. Das läuft mit Java direkt im Browser.

  9. Re: Tipps zum Umstieg

    Autor: Kabelsalat 13.07.15 - 13:28

    Es gibt schon kommerzielle Software für Linux, nur wird da wohl nichts für dich dabei sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme