1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon R9 Fury X im Test: AMDs…

Sehr schwache Vorstellung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Transistoreffekt 24.06.15 - 14:45

    Da hatte Jenson letztens Recht: Die Wasserkühlung dient (zu Lasten der Marge) nur dazu, die Problematik des Chips zu kompensieren, die hohe Leistungsaufnahme.

    Unter fairen Bedingungen (also Luftkühler in beiden Fällen) keine Chance gegen GM200, selbst jetzt mit Wasser nur auf Augenhöhe, bei deutlich höherer Leistungsaufnahme und noch dazu faktisch keinem OC-Potential.

    Und dafür ignoriert man den gesamten Preisbereich bis 300¤ und bringt uralte Chips, die kein Land gegen die Konkurrenz sehen. Traurig, AMD.

  2. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: pLUTOWITSCH 24.06.15 - 14:48

    Jap, das sehe ich ähnlich.
    Wie gewohnt, eine recht frühe Angriffsstrategie von AMD gegenüber Nvidia.
    Ich gehe stark davon aus, wenn Nvidia mit Pascal nachzieht, sieht die Fury X ziemlich alt aus.

  3. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Arkatrex 24.06.15 - 14:50

    Vor allem weiß ich nun das ich mich richtig entschieden habe die GTX 980TI zu kaufen.
    Wie der Test beweist macht die Grafikkarte gerade unter Full HD schlapp und muss sich der TI geschlagen geben.

    Da mich auf lange Zeit keine 4K Auflösungen interessieren (im 120HZ bereich gibt es derzeit eh keine interessanten Ansätze, geschweige bezahlbare Optionen) nützt mir auch die Fähigkeit der Fury nichts.

    Davon ab das ich persönlich eh kein Freund von Wasserkühlungen bin, war das für mich bereits das KO Kriterium (und jetzt versuche bitte keiner mich vom Gegenteil zu überzeugen, ich habe schlichtweg keine Lust auf Wakü).

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-

  4. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: SchmuseTigger 24.06.15 - 15:11

    Transistoreffekt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hatte Jenson letztens Recht: Die Wasserkühlung dient (zu Lasten der
    > Marge) nur dazu, die Problematik des Chips zu kompensieren, die hohe
    > Leistungsaufnahme.
    >
    > Unter fairen Bedingungen (also Luftkühler in beiden Fällen) keine Chance
    > gegen GM200, selbst jetzt mit Wasser nur auf Augenhöhe, bei deutlich
    > höherer Leistungsaufnahme und noch dazu faktisch keinem OC-Potential.

    Da selbst die Wassergekühlt noch 400¤ billiger ist als eine Titan, mit der auf 4k auf Augenhöhe ist, würde ich das einfach direkt umdrehen.

    Extrem frech und bitter was Nvidia ihren Kunden da an Kohle Abknöpfen will wenn AMD zeigt das man das ganze so extrem viel biliger haben kann.

  5. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: naxus 24.06.15 - 15:13

    Leute, ihr schlachtet etwas ab das einen Tag erhältlich ist, und dessen Treiber sogut wie nicht exsistent sind... Nvidea hat für die TI schon alle Treiber für alle spiele speziell angepasst und es ist eine alte und bekannte Architektur.
    Nun hat AMD mit Betatreibern DENNOCH deutlich bessere Ergebisse erziehlt, mit einer GERINGEREN Leistungsaufnahme. JA ist ist von der Rechenleistung zur Leistungsaufnahme, deutlich effizenter.
    Bei geringeren Auflösungen ist wie im Atikel geschrieben die FPS geringer, da es einfach die Treiber bisher nicht hergeben.
    Also lasst mal euer gehate und rumgeheule und wartet ab.

  6. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: dabbes 24.06.15 - 15:13

    Ist doch nichts neues, für jedes bisschen Mehrleistung muss man überproportional mehr bezahlen.

    Willkommen in der IT ;-)

  7. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Transistoreffekt 24.06.15 - 15:14

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da selbst die Wassergekühlt noch 400¤ billiger ist als eine Titan, mit der
    > auf 4k auf Augenhöhe ist, würde ich das einfach direkt umdrehen.
    Eine 980Ti kostet ähnlich viel wie eine FuryX und bietet eine höhere Leistung, z.B. mehr Grafikspeicher.

    Dazu ist sei im Gegensatz zur Fury noch übertaktbar.

    > Extrem frech und bitter was Nvidia ihren Kunden da an Kohle Abknöpfen will
    > wenn AMD zeigt das man das ganze so extrem viel biliger haben kann.
    Ja, AMD kann billig. NVIDIA kann diese Preise verlangen, weil sie eben auch die passende Leistung bieten. "Leistung" ist in diesem Zusammenhang übrigens nicht der möglichst lange Balken. Da schneidet AMD mit fiepender Pumpe natürlich nicht so gut ab ;)

  8. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: dabbes 24.06.15 - 15:15

    Häää "Geringere Leistungsaufnahme"? Hast du einen anderen Test gelesen?

    Die Leistung in geringeren Auflösung ist geringer, weil die Karte von mehr Shadern keinen Nutzen zieht und auch die brachiale Speicheranbindung ist da witzlos.

  9. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Transistoreffekt 24.06.15 - 15:16

    naxus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun hat AMD mit Betatreibern DENNOCH deutlich bessere Ergebisse erziehlt,
    > mit einer GERINGEREN Leistungsaufnahme. JA ist ist von der Rechenleistung
    > zur Leistungsaufnahme, deutlich effizenter.
    Bullshit, die FuryX zieht (je nach Test) zwischen 50 und 100W mehr als die 980Ti.

    Die Karte ist deutlich ineffizienter, die Wasserkühlung ein Muss, um den Mehrverbrauch im Rahmen zu halten und nicht so einen brüllenden Lüfter wie zu 200er Zeiten zu brauchen.

  10. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: BiGfReAk 24.06.15 - 15:16

    Ich hatte mir auch mehr erhofft. Zum einen bringen die alte Grafikkarten umgelabelt raus die nur leicht höher getaktet sind. Und zum anderen bringen die ein Top Modell raus, das mit Mühe und Not, mit Wasserkühlung und mit neuer Speichertechnik gerade so die Nvidia Modelle schlägt.

    Als ich das erste mal von HBM gehört hatte und das AMD bald Grafikkarten damit raus bringt, dachte ich die bringen eine ganze Reihe Modelle raus. Also auch für 200¤ usw.
    Stattdessen kam nur eine einzige Karte, die sich kaum einer kaufen wird aufgrund des Preises. Für die Masse total uninteressant.

    Ich warte dann mal ab wie Nividia kontern wird. Wirklich viel müssen die nicht mal machen ... Außerdem habe ich noch paar Monate Zeit. Ich rüste erst auf wenn die Rift da ist.

  11. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Nebukadneza 24.06.15 - 15:16

    SchmuseTigger schrieb:

    > Da selbst die Wassergekühlt noch 400¤ billiger ist als eine Titan, mit der
    > auf 4k auf Augenhöhe ist, würde ich das einfach direkt umdrehen.
    >
    > Extrem frech und bitter was Nvidia ihren Kunden da an Kohle Abknöpfen will
    > wenn AMD zeigt das man das ganze so extrem viel biliger haben kann.

    Ist doch aber bei so ziemlich allem so - wenn man mal in der Oberklasse angekommen ist, dann findet sich trotzdem noch ein Produkt welches doppelt so teuer ist aber nicht doppelt so gut. Daher steht es ja zum Glück jedem Frei das zu Kaufen was er bevorzugt. Ich persönlich hadere zwischen 980TI und der Fury X - die Titan ist mir auch zu teuer fürs gebotene - ist aber eben eine Karte für Enthusiasten! Da geht es u.U. nicht einmal darum was die Karte wirklich leistet sondern nur um sagen zu können, ich hab einen 3-Fach Titan SLI :-)

  12. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: spiderbit 24.06.15 - 15:24

    was heisst hier faire bedingungen, hat irgendwer AMD verboten ne kostenlose (normal teuer dazu zu kaufende) wasserkuehlung mit zu liefern?

    Wenn NVidia das auch fuer 700 euro hin bekommt bitte her damit?

    Es kommt aufs ergebnis an, hoer das doch immer von Nvidia Leuten das sind doch die Oberopportinisten, wenn Nvidia irgendwie mit proprietaerem dreck und ausnutzung ihrer Marktbeherschenden Stellung fuer schlechtmoeglichsten AMD Softwaresupport sorgen, dann interessiert das auch keinen wie Nvidia das macht.

    Ploetzlich darf man nur noch die gleichen Mittel verwenden wie Nvidia damit man "fair" das bessere Produkt bringt? Meine Guete.

  13. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Gormenghast 24.06.15 - 15:24

    Im Artikel ist folgendes zu lesen:

    "Im Crytek-Spiel erreicht unser Testsystem 340 Watt, das sind 50 Watt mehr als Nvidias Geforce GTX Titan X. Da die Radeon jedoch flotter arbeitet, ist die Leistung pro Watt nicht sehr viel schlechter. Anders stellt sich die Situation im Luxmark dar, dort benötigt die Fury X ein bisschen weniger Energie als die Titan X, ist aber sehr viel schneller und damit unterm Strich effizienter."

    Und bei der fiepsenden Pumpe würde ich mal auf "gebrauchtes Testgerät" tippen. Wie Golem schrieb, musste deren Testkarte Montag in Richtung nächste Redaktion gekarrt werden.

  14. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Arkatrex 24.06.15 - 15:27

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was heisst hier faire bedingungen, hat irgendwer AMD verboten ne kostenlose
    > (normal teuer dazu zu kaufende) wasserkuehlung mit zu liefern?
    >
    > Wenn NVidia das auch fuer 700 euro hin bekommt bitte her damit?
    >
    > Es kommt aufs ergebnis an, hoer das doch immer von Nvidia Leuten das sind
    > doch die Oberopportinisten, wenn Nvidia irgendwie mit proprietaerem dreck
    > und ausnutzung ihrer Marktbeherschenden Stellung fuer schlechtmoeglichsten
    > AMD Softwaresupport sorgen, dann interessiert das auch keinen wie Nvidia
    > das macht.
    >
    > Ploetzlich darf man nur noch die gleichen Mittel verwenden wie Nvidia damit
    > man "fair" das bessere Produkt bringt? Meine Guete.

    Mhhhh, ja AMD ist die Unschuld vom Lande. Steinigt Nvidia!.
    Glaubst Du eigentlich was Du da schreibst :)?

    Sowohl AMD als auch Nvidia haben Dreck am Stecken. AMD hat es insgesamt nur mehr vergeigt. Und wenn man aktuelle Hardware haben will um zu spielen MUSS man sich zwischen einem von beiden entscheiden.

    Und ich stelle mich nicht von vorneherein auf die Seite des möglichen Verlierers (AMD Meldungen der letzten 1-2 Monate ftw?).

    Wenn die Fury jetzt ein totaler Flop wird dürfen die eh einpacken und müssen die Sparte auftrennen und verkaufen.

    Edit: nicht das ich ein Monopol gutheißen würde. Aber offensichtlich will ja kein anderer Hersteller da mitmischen? Oder gibt es noch Alternativen? Ich kenne keine!)

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.15 15:28 durch Arkatrex.

  15. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Transistoreffekt 24.06.15 - 15:29

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel ist folgendes zu lesen:
    >
    > "Im Crytek-Spiel erreicht unser Testsystem 340 Watt, das sind 50 Watt mehr
    > als Nvidias Geforce GTX Titan X. Da die Radeon jedoch flotter arbeitet, ist
    > die Leistung pro Watt nicht sehr viel schlechter. Anders stellt sich die
    > Situation im Luxmark dar, dort benötigt die Fury X ein bisschen weniger
    > Energie als die Titan X, ist aber sehr viel schneller und damit unterm
    > Strich effizienter."
    Hier eine vernünftige Übersicht, je nach Setting ist die 980Ti zwischen 40 und 20% effizienter als FuryX:
    http://www.techpowerup.com/reviews/AMD/R9_Fury_X/32.html

    Dabei darf man nicht vergessen, dass die kühleren Temperaturen der Wasserkühlung der Effizienz stark helfen. Interessant wäre es also im Vergleich mit einer wassergekühlten 980Ti.

    > Und bei der fiepsenden Pumpe würde ich mal auf "gebrauchtes Testgerät"
    > tippen. Wie Golem schrieb, musste deren Testkarte Montag in Richtung
    > nächste Redaktion gekarrt werden.
    Die Berichte gibt es parallel von mehrere Redaktionen, es ist definitiv mehr als eine Karte betroffen. Heise bereichtet ähnliches.

  16. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Transistoreffekt 24.06.15 - 15:32

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was heisst hier faire bedingungen, hat irgendwer AMD verboten ne kostenlose
    > (normal teuer dazu zu kaufende) wasserkuehlung mit zu liefern?
    Für einen technischen Vergleich sind ähnliche Rahmenbedingungen interessant.

    Es gibt auch 980Ti mit Wasserkühlung ab Werk. Dann sind die der richtige Vergleich für Leute, für die sowas in Frage kommt.

  17. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: ms (Golem.de) 24.06.15 - 15:34

    Nope, vor uns hatte keiner die Karte. Es hilft zwischen Pumpe und Frontplatte bissi Schaumstoff zu packen, das wird AMD wohl tun.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  18. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: naxus 24.06.15 - 16:09

    @Transistoreffekt
    Toll man sieht dort ein paar Prozente, aber ohne verhältniss der Rechleistung bzw der FPS die dort war. Damit ist diese anzeige einfach useless...
    Ist so als ob ich sagen würde: " Oh schau mal der staubsauger hat nur 12Watt, geil ist der gut, schafft aber nichtmal ein Blatt ein zu saugen..."
    mal ernsthaft, nein diese liste ist einfach useless...

    Und an die, für die Power und Leistungsaufnahme alles ist. Ihr vergesst das alleine die Wakü, die darauf sitzt, min. 22Watt frisst. Wenn das System unter last läuft auch gerne mal mehr. damit schneiden die Nvidea deutlich schlechter ab.
    Und Taktpotenzial an einem Vorführmodell, das schon von vielen durchgenudelt wurde und zu einem der ersten Rev. der Karte gehört, die der ersten Produktions chage angehört, fest zu machen, das hier kein Taktpotenzial vorhanden ist, ist schlicht lächerlich.
    Erinnert euch an die 5870,6870, 7870. Bei ALLEN vorfürmodellen, waren nichtmal 10% drinne, ich sitze hier mit zwei 5870 die auf 1Ghz Laufen (850 war basis was knapp 25% OC bedeutet)...
    Wartet ab bis die Treiber angepasst wurden und die Aanfangs Rev.Fehler weg sind und die Karte wird sehr sehr gut sein.

  19. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: HubertHans 24.06.15 - 16:12

    naxus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, ihr schlachtet etwas ab das einen Tag erhältlich ist, und dessen
    > Treiber sogut wie nicht exsistent sind... Nvidea hat für die TI schon alle
    > Treiber für alle spiele speziell angepasst und es ist eine alte und
    > bekannte Architektur.
    > Nun hat AMD mit Betatreibern DENNOCH deutlich bessere Ergebisse erziehlt,
    > mit einer GERINGEREN Leistungsaufnahme. JA ist ist von der Rechenleistung
    > zur Leistungsaufnahme, deutlich effizenter.
    > Bei geringeren Auflösungen ist wie im Atikel geschrieben die FPS geringer,
    > da es einfach die Treiber bisher nicht hergeben.
    > Also lasst mal euer gehate und rumgeheule und wartet ab.

    Die Treiber sind zu jedem Spiel-Release nicht existent. Man darf immer ne Woche oder laenger warten bis man das aktuellste Spiel auch vernuenftig zocken kann. Da haste recht.

    So deutlich besser waren die Ergebnisse nicht. Die Karte ist schnell, schlaegt eine veraltete Grafikkartengeneration jedoch nicht komplett. Der Pascal wird die Karte hier versaebeln wie nix. Da lohnt es sich schon fast, zu warten. Einzig bei einem Neukauf wird die Karte hier Attraktiv. Zu einem Upgrade taugt sie leider nicht. Das ist der Hinkefuß. (Z.B. von 780 Ti/ 780/ 970 etc)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.15 16:14 durch HubertHans.

  20. Re: Sehr schwache Vorstellung

    Autor: Sharra 24.06.15 - 16:30

    Grade mal geschaut. Bei diversen (seriösen) Händlern ist die 980 ti für 730-850¤ gelistet

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. Universität Potsdam, Potsdam
  3. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 4,25€
  3. (-75%) 4,99€
  4. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Raumfahrt: SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
    Raumfahrt
    SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung

    Vor dem ersten Flug mit Menschen an Bord sollen die Sicherheitssysteme des Dragon-Raumschiffs noch einmal getestet werden. Der Testflug wird live übertragen.

  2. Office-Kollaboration: Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation
    Office-Kollaboration
    Nextcloud wird zum Hub und stärkt Enterprise-Kooperation

    Zusätzlich zum Dateiaustausch integriert Nextcloud 18 standardmäßig den eigenen Chat, Kalender und auch Office- sowie Groupware-Funktionen. Der Hersteller nennt das Hub und kooperiert außerdem mit dem Hoster 1&1 Ionos für Enterprise-Kunden.

  3. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 12:58

  4. 12:35

  5. 12:00

  6. 11:55

  7. 11:43

  8. 11:31