1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymes Surfen: Die Tor…

Re: Gefährliches Halbwissen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gefährliches Halbwissen

    Autor: phre4k 01.07.15 - 21:30

    Es gibt einen Grund für das TOR Browser Bundle.

    Hier nachlesen, warum der Artikel eigentlich ausgehend von der Prämisse schon Quark ist:

    http://arstechnica.com/security/2015/04/op-ed-why-the-entire-premise-of-tor-enabled-routers-is-ridiculous/

  2. Re: Gefährliches Halbwissen

    Autor: Bleistiftspitze 02.07.15 - 08:58

    Auch mit gehärtetem Browser ist die Browsernutzung nicht wirklich empfehlenswert. Weniger wegen der Sicherheit, als vielmehr dass damit kaum eine Website mehr funktioniert. Javascript, Cookies und Co sind nunmal gängiger Standard selbst wenn das nicht zwingend so ein müsste.

  3. Re: Gefährliches Halbwissen

    Autor: robinx999 02.07.15 - 10:22

    Wobei gerade so ein Tor Middlebox auch seinen Reiz haben kann, so kann man zur Not auch mal ein SmartTV dranhängen (Software Installationen auf dem TV sind ja eher eingeschränkt) und wenn man der Box sagt UK Exit Notes müsste sogar der BBC iPlayer funktionieren.
    Ähnlich sieht es ja auch bei Smartphones aus wo man auch nur eingeschränkt Installieren kann, wenn man da den Browser durch das Tor Netz Leiten will.

    Wobei mich bei Tor momentan stört das Praktisch alle GUIs eingestellt wurden (Vidalia, TorK) und jetzt überall der Torbrowser empfohlen wird, aber spätestens wenn man mal ein anderes Programm durch Tor Tunneln will wird es schon lästiger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) Kreditrisiko Analyst (m/w/d)
    Ikano Bank AB (publ), Wiesbaden
  2. IT Consultant (m/w/d)
    symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Sachbearbeitung in der Anwendungsbetreuung (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  4. Programmierer für Lack- und Sealingroboter (m/w/d)
    Dürr Systems AG, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,79€
  2. 14,99€
  3. 35,99€
  4. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt