1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musik: Apple entfernt…

Was genau funktioniert jetzt nicht mehr?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was genau funktioniert jetzt nicht mehr?

    Autor: ralf.wenzel 02.07.15 - 13:32

    Was genau geht denn jetzt nicht mehr? Ich kann nach wie vor vom iPad zum TV streamen oder mir auf dem iPhone Musik anhören, die auf dem Server liegt.

    Ich verstehe gerade das Problem nicht wirklich.

  2. Re: Was genau funktioniert jetzt nicht mehr?

    Autor: Bachsau 20.07.15 - 04:45

    Definiere mal "den Server". Mit der Privatfreigabe konnte ich meine Musik und Filme vom eigenen Server anhören bzw. ansehen. Oder für die Deppen ausgedrückt: Damit konnte man Musik vom Mac oder PC streamen ohne sie synchronisieren zu müssen. Ohne Internet und iClound und auch Musik, die nicht von Apple war!

    Ich find's auch 'ne riesen Sauerei. Auf dem iPhone ist es jetzt nicht ganz so schlimm, aber man darf eventuell davon ausgehen, dass es dann auch vom Apple TV gestrichen wird, wo ich ja leider keinen Speicher habe, um Musik und Filme direkt abzulegen. Und wenn Apple glaubt, dass ich meine Filme dann online streame, obwohl ich sie schon auf meinem PC habe, können die mich gleich am Arsch lecken.

  3. Re: Was genau funktioniert jetzt nicht mehr?

    Autor: ralf.wenzel 20.07.15 - 05:49

    Filme ans Apple TV streamen (vom Mac aus) mache ich ständig.

  4. Re: Was genau funktioniert jetzt nicht mehr?

    Autor: Bachsau 20.07.15 - 06:19

    Geht per AirPlay oder eben Privatfreigabe (option "Computer" im Apple-TV-Menü). Der Vorteil der Freigabe ist, dass man alles vom TV steuern kann und nicht zum Mac rennen muss. Das ist perfekt wenn man seine Filme, so wie ich, auf einem kleinen Medienserver ohne Bildschirm speichert.

    Wenn Apple jetzt anfängt das aus iOS zu streichen, würde es mich nicht wundern, wenn das bald auch auf dem Apple TV passiert. Daran sind aber auch die Leute mit Schuld, die sich lieber mit irgendwelchen Abo-Modellen abspeisen lassen, statt Musik und Filme wirklich zu kaufen. Trotzdem seh ichs nicht ein, meine Verbindung damit zu belasten, den selben Film oder Song immer wieder neu herunter zu laden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.15 06:20 durch Bachsau.

  5. Re: Was genau funktioniert jetzt nicht mehr?

    Autor: ralf.wenzel 20.07.15 - 06:35

    Ich scheine chinesisch zu schreiben, denn ich schrieb auch vom Server, der die Apple TV beschickt. Als Medienserver dient ein Mac mini mit abgeschaltetem WLAN (=kein AirPlay).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Frontend Developer Fullstack (Javascript Frameworks) IoT (m/w/d)
    Verder Scientific GmbH & Co. KG, Haan
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    DEHOGA Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
  4. Mobile Developer Android (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 22,49€
  3. 44,99€ (Release 28.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Radeon RX 6600 im Test: Die bisher günstigste Raytracing-Grafikkarte
    Radeon RX 6600 im Test
    Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

    Mit der sparsamen Radeon RX 6600 lässt sich in 1080p gut spielen, für Raytracing-Grafik müssen aber bestimmte Punkte erfüllt sein.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Radeon RX 5000 AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten
    2. RDNA2-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT ab 430 Euro lieferbar
    3. Radeon RX 6600 XT im Test Wenn die Unendlichkeit bei 1080p endet

    Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
    Vision 6 im Hands On
    Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

    Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
    Ein Hands-on von Ingo Pakalski

    1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher