1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Euro: Griechische Nutzer bei Paypal…

Das wahre Problem sind die Deutschen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wahre Problem sind die Deutschen.

    Autor: ubuntu_user 06.07.15 - 17:04

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/218347/umfrage/anteil-der-staatsbediensteten-in-ausgewaehlten-laendern/

    wie man sieht, hat Griechenland keinen übermäßigen Beamtenapperat. Generell sind solchen Statistiken auch wenig aussagekräftig. Wenn in Italien dann Maut privatisiert wird, hat man weniger Beamte. Ist das dann besser wenn sich Privatfirmen das Geld unter den Nagel reißen? Bei Privatisierungen ist Frau Thatcher ja ein wahnendes Beispiel. Großbritannien ist eigentlich ein Musterbeispiel, wie mans nicht macht.

    schön wenn man hier in Deutschland immer mit dem Finger auf andere zeigt. Löst aber keine Probleme und die meisten sind zu dumm das zu verstehen. Ein paar Fakten:
    - Griechenlands derzeitige Regierung besteht zum größten Teil aus Fachleuten, den es wohl jemals gegeben hat. deren derzeitigen Aussagen sind alle weitesgehend schlüssig und richtig analysiert. Im Gegensatz zu unserer Regierung. "Griechenland befindet sich auf einen guten Weg" - auf einmal sind sie am Abgrund.

    - weder geht in Spanien, Italien, Portugal oder Irland die Verschuldung zurück, noch hat sich da was an der Arbeitslosigkeit geändert. Die können nur ihre Schulden bezahlen, da die EZB Geld druckt. Griechenland wurde davon ausgeschlossen, DARUM geht es denen schlecht. nicht wegen zyriza

    - schäuble will gegen korruption vorgehen :D SCHÄUBLE. mr. 100.000 DM-koffer-page

    - klar gibt es in griechenland korruption und es geht viel schief. in deutschland nicht? flughafen, elbphilharmonie, stuttgar21, toll collect, einfach zu fordern dass das SOFORT aufhört wäre hier auch vollkommen unmöglich

    - die eu hat nicht griechenland gerettet, sondern banken. klar gab es einen schuldenschnitt. danach musste griechenland nur die banken retten und stand genauso wie vorher da. hätten sie es nicht gemacht, wären sie wie jetzt von der EZB abgeschnitten worden. genauso hat man auch irland erpresst. deren verschuldung ist nämlich nicht durch den staat, sondern durch banken entstanden. island hat sich geweigert, verluste zu verstaatlichen und steht wunderbar da. hätte griechenland auch machen sollen.

    - deutschland gehen jährlich 30 mrd an steuereinnahmen verloren. dank junker. und der soll jetzt in griechenland deren steuersystem reformieren? das ist an hohn nicht zu übertreffen. mit dem geld könnte man griechenland problemlos helfen

    - kriegsschulden, usw brauch ich wohl nichts zu sagen

    - am schlimmsten aber ist, dass man ja selbst eingesehen hat, dass sparen in griechenland nichts bringt. man fordert das aber trotzdem weiter. griechenland hat in den 4-5 jahren mehr reformen umgesetzt als deutschland in den letzten 30 jahren.
    genau das ist ja das problem und darum geht es island auch viel besser als griechenland.

    man kann nur hoffen dass griechenland weiter stur bleibt und das richtige tut.

  2. Re: Das wahre Problem sind die Deutschen.

    Autor: kinderschreck 06.07.15 - 22:40

    Jajaja. Ich habe selbst immer wieder viele Wochen und aufsummiert viele Monate meines Lebens in Griechenland verbracht. Vielleicht lag es auch daran, dass ich Ausländer bin aber ohne Schmiergeld lief doch wirklich gar nichts.

    Und wer glaubt dass die Griechen mehr als nur einen Bruchteil der Einnahmen versteuern kann dort noch nicht gewesen sein.

    Taxifahrer fahren bevorzugt ohne Taxameter. Festpreis. Quittung? Vergiss es! In den ganzen Kneipen wird alles nur auf einem Block notiert. Registrierkassen wie hier in D? Vergiss es.

    Und selbst beim Arzt - bei dem Du erstmal Trinkgeld zahlen musst um dranzukommen - wird dann die Rechnung in Bar ohne Beleg beglichen.

  3. Re: Das wahre Problem sind die Deutschen.

    Autor: Anonymer Nutzer 06.07.15 - 22:55

    kinderschreck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jajaja. Ich habe selbst immer wieder viele Wochen und aufsummiert viele
    > Monate meines Lebens in Griechenland verbracht. Vielleicht lag es auch
    > daran, dass ich Ausländer bin aber ohne Schmiergeld lief doch wirklich gar
    > nichts.

    Versuch das doch nicht dem Deutschen ohne ausländische Wurzeln zu erzählen. Die wollen es nicht glauben. Wir mussten letztens im Freundeskreis auch anfangen zu lachen (wir=Kroaten/Serben), als wir ein wenig über den griechischen Schlendiran herziehen wollten. Dabei ist das überall in Süd(Ost-)europa so.

    Das glaubt der dt. Michel nur nicht, weil er lieber das Urlaubsbild von Sonne, Strand, Olivenbäumen und dem freundlichen alten schrumpeligen südländischen Opa, der sich mit ner Flasche Wein/Ouzo auf die Fensterbank lehnt, sehen möchte.

  4. Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur die Anderen Schuld sind.

    Autor: Der Supporter 06.07.15 - 23:05

    Die Griechen machen ja alles immer richtig. Und nie, aber auch nie ist irgendein Grieche an der Misere seines Landes Schuld. Dabei ist doch Griechenland ein souveräner Staat, aber egal, es sind immer nur die Anderen Schuld.

    Hat es jemals einen Griechen gegeben, der einen Fehler gemacht hat? Nein, Fehler machen immer nur die Anderen, aber niemals die Griechen.


    Griechenland ist ein Failed State und sollte per sofort aus dem Euro und der EU austreten, dann können die Fachleute der griechischen Regierung ihr Paradies errichten und wir wären diese Schmarotzer endlich los.

    Wenn die EU etwas falsch gemacht hat, dann ist es dieses Beharren darauf, dass Griechenland in der EU und im Euro bleibt. Also ob diese Mini-Volkswirtschaft in der EU irgendeine Rolle spielt. Raus mit den Griechen und dann kann sich die EU wieder wichtigeren Dingen zuwenden.

  5. Re: Das wahre Problem sind die Deutschen.

    Autor: teenriot* 06.07.15 - 23:17

    Eh sry, ich bin weiß Gott, kein reiner Verteidiger der deutschen oder griechischen Politik.
    Aber das man ein 14. Monatsgehalt abschaffen muss, sagt schon einiges aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.15 23:17 durch teenriot*.

  6. Re: Komisch ist, dass bei den Griechen immer nur die Anderen Schuld sind.

    Autor: teenriot* 07.07.15 - 01:54

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Griechen machen ja alles immer richtig. Und nie, aber auch nie ist
    > irgendein Grieche an der Misere seines Landes Schuld. Dabei ist doch
    > Griechenland ein souveräner Staat, aber egal, es sind immer nur die Anderen
    > Schuld.
    >
    > Hat es jemals einen Griechen gegeben, der einen Fehler gemacht hat? Nein,
    > Fehler machen immer nur die Anderen, aber niemals die Griechen.
    >
    > Griechenland ist ein Failed State und sollte per sofort aus dem Euro und
    > der EU austreten, dann können die Fachleute der griechischen Regierung ihr
    > Paradies errichten und wir wären diese Schmarotzer endlich los.
    >
    > Wenn die EU etwas falsch gemacht hat, dann ist es dieses Beharren darauf,
    > dass Griechenland in der EU und im Euro bleibt. Also ob diese
    > Mini-Volkswirtschaft in der EU irgendeine Rolle spielt. Raus mit den
    > Griechen und dann kann sich die EU wieder wichtigeren Dingen zuwenden.

    Du bist ein plumper Troll, der sich x mal wiederholt, viel schreibt aber nichts sagt,
    Pauschalierung, Stigmatisierung, Schwarz/Weiß, Scheuklappen......

    Den Griechen gibt es nicht. Es gibt 40% Griechen die für das Sparprogramm gestimmt haben. Ob das in Deutschland unter den Voraussetzungen mehr wären , würde ich gerne mal sehen, Ich weiß nicht wie viele Griechen, aber meinem Eindruck nach erkennt eine absolute Mehrheit der Griechen die eigenen Fehler der Vergangenheit an.

    Tsipras <> 100%der Griechen <> "Der Grieche"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.15 01:55 durch teenriot*.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg
  4. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7,99€, Cryorig XT90-RGB PC-Lüfter für...
  2. 39,09€
  3. 59,00€ (Bestpreis!)
  4. 79,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Renault: Zweiter Einsatz für Akkus aus E-Autos in Motorbooten
    Renault
    Zweiter Einsatz für Akkus aus E-Autos in Motorbooten

    Renault hat eine mögliche Lösung für verbrauchte Akkus aus Elektroautos präsentiert und Stromspeicher in ein Motorboot eingebaut, das in Paris auf der Seine fährt.

  2. Musik und Fotos: iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme
    Musik und Fotos
    iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme

    Die Synchronisation von Fotos und Musik mit dem iPhone und Apples neuem Betriebssystem MacOS Catalina funktioniert nicht einwandfrei, wenn Nutzer den Abgleich zwischen Smartphone und Rechner via Kabel vornehmen.

  3. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk hat bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads angekündigt, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen werde. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.


  1. 08:31

  2. 08:03

  3. 23:10

  4. 19:07

  5. 18:01

  6. 17:00

  7. 16:15

  8. 15:54