1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erneuter Gewinnrückgang…

You can´t "unsee" what you'll see in this article.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: HerrHerger 07.07.15 - 11:07

    Ich finde die Geräte ohnehin hässlich, aber das ist Geschmacksache. Wenn ich allerdings ganz oben mitspielen will, dann kann ich sowas nicht bringen:

    http://www.imore.com/difference-apple-samsung-industrial-design

    Aber wahrscheinlich verstehen die bei Samsung das Problem nicht mal.

  2. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: einglaskakao 07.07.15 - 11:27

    Offensichtlich verstehe ich das Problem auch nicht.

    Mir ist doch vollkommen egal, ob die Anschlüsse mittig zentriert sind.
    Funktionieren sollen sie und so wichtig ist mir das seitliche Design meines Handys nicht.
    Hauptsache die Buchsen sind stabil und passen in Dockingststions und Co.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.15 11:27 durch einglaskakao.

  3. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: ikso 07.07.15 - 11:53

    einglaskakao schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich verstehe ich das Problem auch nicht.
    >
    > Mir ist doch vollkommen egal, ob die Anschlüsse mittig zentriert sind.
    > Funktionieren sollen sie und so wichtig ist mir das seitliche Design meines
    > Handys nicht.
    > Hauptsache die Buchsen sind stabil und passen in Dockingststions und Co.

    Das feine macht eben den Unterschied.

  4. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: ger_brian 07.07.15 - 12:07

    Es geht aber darum, dass man für die Preise, die Samsung für das S6 (Edge) verlangt, mehr Perfektion erwarten kann als Samsung offensichtlich in der Lage ist zu liefern. Wenn ich mir als Unternehmen nichteinmal die Mühe gebe, die Ports am Gerät gerade und in einer Linie zu plazieren darf ich nicht die höchsten Preise am Markt verlangen.

  5. PROBLEM? lol.

    Autor: miauwww 07.07.15 - 12:33

    HerrHerger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Geräte ohnehin hässlich, aber das ist Geschmacksache. Wenn
    > ich allerdings ganz oben mitspielen will, dann kann ich sowas nicht
    > bringen:
    >
    > www.imore.com
    >
    > Aber wahrscheinlich verstehen die bei Samsung das Problem nicht mal.

    PROBLEM? lol.

    Ich kann zu solchen "Problemen" nur sagen: völlig lächerlich. Die Idee von der besonderen Schönheit der Symmetrie und dem Gleichmass ist einfach antiquiert.

  6. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: Salzbretzel 07.07.15 - 13:07

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir als Unternehmen nichteinmal die Mühe gebe, die Ports am Gerät gerade und in einer Linie zu plazieren darf ich nicht die höchsten Preise am Markt verlangen.
    O.o
    Ist diese Logik umgekehrt auch verbindlich? Desto zentriert die Ports am Gerät sind - desto höhere Preise darf ich verlangen?
    Hach ich Tölpel. Ich dachte man zahlt für Leistung, Laufzeit und Haltbarkeit.

    Mal im Ernst. Es ist eine Design Entscheidung. Und im Design fand ich den Bauhausstil immer ganz toll. Einfach und funktional. Wenn der Anschluss an der Stelle am stabilsten und haltbarsten ist, dann ist das für mich hübsch. Die Form sollte sich den Zweck anpassen und nicht der Zweck dem Design.
    Und vermutlich denkt sich ein dritter wieder etwas anderes.
    Wen interessiert es.

    Nebenbei, den Sticker habe ich bisher mittig gesehen. Aber das ist Einzelerfahrung und lässt sich nicht quantifizieren. Ist mir nur bei dem Artikel aufgefallen.

  7. Re: PROBLEM? lol.

    Autor: beercules 07.07.15 - 13:07

    Nun ist der Mensch instinktiv dazu "verdammt" Symmetrie als schön zu empfinden.
    Gutes Design macht eben einiges aus. Diesen ganzen Gedankenschmalz der letztendlich bei Apple realisiert wird, rechtfertigen mmn. den Preis (welchen viele immer noch als zu teuer empfinden).
    Wenn aber Samsung (Apple) Geräte einfach billig kopiert und regelrecht hinscheisst UND dann auch noch fast identische Preise verlangt finde ich das einfach nur unverschämt. Schön und gut das da die State of the Art Technik verbaut ist, wir sind uns aber denke ich mittlerweile alle einig das, dass zweitrangig ist.
    Findet euch damit ab das Menschen gerne Dinge besitzen die sie als schön empfinden und wenn auf basics wie Symmetrie geachtet wird, bleibt noch genug Platz für Subjektivität.

  8. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: einglaskakao 07.07.15 - 13:08

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht aber darum, dass man für die Preise, die Samsung für das S6 (Edge)
    > verlangt, mehr Perfektion erwarten kann als Samsung offensichtlich in der
    > Lage ist zu liefern. Wenn ich mir als Unternehmen nichteinmal die Mühe
    > gebe, die Ports am Gerät gerade und in einer Linie zu platzieren darf ich
    > nicht die höchsten Preise am Markt verlangen.
    Mir ist wichtiger, dass das Gerät funktioniert und das mit möglichst Standardkomponenten (USB, Klinkenstecker,...) und kein durchdesignetes proprietäres und daher teures aber schönes Zeug wie der Lightning-Stecker.
    Ich denke Samsung wird seine Gründe haben, die Ports so zu platzieren, wie sie es tun.

  9. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: ger_brian 07.07.15 - 13:09

    Nein ist es nicht. Aber ich persönlich erwarte bei Premiumprodukten, dass soetwas nicht vorkommt. Ich würde auch kein Auto kaufen, bei dem die beiden Rücklichter nicht symmetrisch zueinander angeordnet sind. Dir mag das gefallen, mir nicht. Bei einem Produkt am oberen Ende der Preisskala erwarte ich, dass sowohl die Technik als auch das Design stimmt und ich (sowie die meisten anderen Menschen) sind Symmetrie deutlich zugeneigter als assymetrie.

  10. Re: PROBLEM? lol.

    Autor: miauwww 07.07.15 - 13:24

    beercules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ist der Mensch instinktiv dazu "verdammt" Symmetrie als schön zu
    > empfinden.
    > Gutes Design macht eben einiges aus. Diesen ganzen Gedankenschmalz der
    > letztendlich bei Apple realisiert wird, rechtfertigen mmn. den Preis
    > (welchen viele immer noch als zu teuer empfinden).
    > Wenn aber Samsung (Apple) Geräte einfach billig kopiert und regelrecht
    > hinscheisst UND dann auch noch fast identische Preise verlangt finde ich
    > das einfach nur unverschämt. Schön und gut das da die State of the Art
    > Technik verbaut ist, wir sind uns aber denke ich mittlerweile alle einig
    > das, dass zweitrangig ist.
    > Findet euch damit ab das Menschen gerne Dinge besitzen die sie als schön
    > empfinden und wenn auf basics wie Symmetrie geachtet wird, bleibt noch
    > genug Platz für Subjektivität.

    Soso, und Asymmetrie ist also per se und immer unschön? Und Symmetrie ist auch wirklich eine Hammerdesignleistung? Und sitzt Du den ganzen Tag vorm Telefon und bewunderst seine Geometrie? Besonders an den Seiten? Mit der Lupe? Aber die Rückseite vom iphone ist gar nicht so ganz symmetrisch, oder?

    Mir kann Samsung absolut egal sein. Ich finde die Preise unsinnig, und Android brauch ich nicht. Aber in den seriösen Tests sind deren Telefone i.e.R. ganz oben dabei - und Aussehen wird imho extrem ueberschaetzt.

  11. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: Salzbretzel 07.07.15 - 13:25

    Das Rücklicht ist ein sehr seltsames Beispiel. Hier ist die Parallelität ein Teil der Funktion. Dadurch wird es mir im Dunkeln als ein Auto erkenntlich. Und nicht vermeidlich zwei nebeneinander fahrende Motorräder.
    Nicht Teil der Symmetrie ist zum Beispiel mein USB Anschluss neben den Zigarettenanschluss. Wenn ich ganz viel Langeweile hätte, würde ich feststellen das der Anschluss um 2mm von der Mitte des Zigarettenanschlusses nach unten abweicht.
    Das Ding ist aber: Da kommt Strom raus!
    Sachen gibt es.
    Und das Lenkrad soll ja auch nicht mittig sein. Würde mir beim Fahren doch glatt Probleme bereiten. Da hat man sich ja schon mit der Funktionalität abgefunden.

    Aber gut, ich beende hier. Ich weiß das viele Menschen einen starken Drang zu Symmetrie haben. Daran ist nichts falsches. Sich darüber zu streiten bringt keinem etwas. Für dich hier nur die Rückmeldung:
    Manche Menschen finden es schön wenn etwas funktioniert. Wenn diese Funktion im Design Merkmale hinterlässt so führt das zu einem solchen Verzücken wie bei dir die Symmetrie.

  12. Die Kamera beim iphone

    Autor: miauwww 07.07.15 - 13:28

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein ist es nicht. Aber ich persönlich erwarte bei Premiumprodukten, dass
    > soetwas nicht vorkommt. Ich würde auch kein Auto kaufen, bei dem die beiden
    > Rücklichter nicht symmetrisch zueinander angeordnet sind. Dir mag das
    > gefallen, mir nicht. Bei einem Produkt am oberen Ende der Preisskala
    > erwarte ich, dass sowohl die Technik als auch das Design stimmt und ich
    > (sowie die meisten anderen Menschen) sind Symmetrie deutlich zugeneigter
    > als assymetrie.

    Die Kamera beim iphone ist auch nicht in der Geraetemitte. Wie findest DU das?

  13. Re: Die Kamera beim iphone

    Autor: ger_brian 07.07.15 - 13:53

    Mir wäre die iPhone Kamera in der Mitte (und nicht aus dem Gehäuse schauend) durchaus lieber.
    Allerdings ist das zumindest eine bewusste Designentscheidung (so wenig sie mir auch gefallen mag). Das Beispiel von Samsung ist einfach wenig Liebe zum Detaill.

  14. Re: PROBLEM? lol.

    Autor: beercules 07.07.15 - 14:07

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Soso, und Asymmetrie ist also per se und immer unschön?

    Nein. Symmetrie ist schöner.

    >Und Symmetrie ist auch wirklich eine Hammerdesignleistung?

    Ich finde es ist schon bemerkenswert, solch ein Innenleben mm genau einer solchen Hülle anzupassen. Das würde ich schon als Hammerdesignleistung bezeichnen.

    >Und sitzt Du den ganzen Tag vorm
    > Telefon und bewunderst seine Geometrie? Besonders an den Seiten? Mit der
    > Lupe? Aber die Rückseite vom iphone ist gar nicht so ganz symmetrisch,
    > oder?

    Nein natürlich nicht. Nur haben wir, oder ich um nicht immer auf andere schließen zu müssen, häufig das Bedürfnis schöne Dinge anfassen zu wollen, genauer betrachten zu wollen, ganz abgesehen vom Smartphone. Und das tolle ist, es fällt einem nicht mal besonders auf. Aber da steckt nunmal viel Wissen, Zeit, Arbeit und auch Geld drin. Ich denke das Kunden das anerkennen, wenn Produktorientierte Unternehmen besonders darauf achten wie ihre Geräte letztendlich aussehen, die kleinen aber feinen Unterschiede machen es eben aus.

    Letztendlich ist das alles aber reine Geschmacksache.

    > Mir kann Samsung absolut egal sein. Ich finde die Preise unsinnig, und
    > Android brauch ich nicht. Aber in den seriösen Tests sind deren Telefone
    > i.e.R. ganz oben dabei - und Aussehen wird imho extrem ueberschaetzt.

    Natürlich sind sie ganz oben dabei, deren Geräte sind ja auch wirklich High End. Kunden erfreuen sich mmn. mehr über Usability als über Datenblätter.

  15. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: Anonymer Nutzer 07.07.15 - 14:20

    Und jetzt die hunderttausend Euro Frage.

    Was war der Grund für die Umpositionierung des Kopfhörer-Anschlusses beim iPhone 5?

  16. Re: PROBLEM? lol.

    Autor: miauwww 07.07.15 - 14:31

    > Kunden erfreuen sich mmn. mehr über Usability als über Datenblätter.

    Ja, schon richtig. Ich denk aber echt nicht, dass Symmetrie per se die Benutzbarkeit verbessert. NAch paar Tagen hat sich das Auge ja gewoehnt. Zumal die meisten dann ihr Gerät auch noch in eine Hülle stecken. Was eine weit wichtigere Designaufgabe darstellt: endlich Telefone, die auch ohne Huelle robust genug sind.

  17. Re: You can´t "unsee" what you'll see in this article.

    Autor: S-Talker 07.07.15 - 14:41

    HerrHerger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Geräte ohnehin hässlich, aber das ist Geschmacksache. Wenn
    > ich allerdings ganz oben mitspielen will, dann kann ich sowas nicht
    > bringen:
    >
    > www.imore.com
    >
    > Aber wahrscheinlich verstehen die bei Samsung das Problem nicht mal.

    OMG. Ich wünschte ich hätte den Artikel nicht gelesen. Ich habe bei "you can't unsee" ja einiges erwartet, aber eine Person, die sich um die Zentrierung von irgendwelchen Buchsen, die ich nicht mal mit dem Hintern anschaue, im Zehntel-Millimeterbereich ereifert, aber im Erwachsenenalter immer noch hässliche abgekaute Fingernägel hat... das ist grauenhaft. Ich werde heute Nacht bestimmt nicht schlafen können.

    p.s.
    Ist der Artikel ernst gemeint? Wirkt für mich wie eine Parodie.

  18. Re: Perfektion

    Autor: Bouncy 07.07.15 - 16:11

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht aber darum, dass man für die Preise, die Samsung für das S6 (Edge)
    > verlangt, mehr Perfektion erwarten kann als Samsung offensichtlich in der
    > Lage ist zu liefern.
    Da muß man allerdings die Frage folgen lassen, ob eine genaue geometrische Ausrichtung auch mit technischer Perfektion gleichzusetzen ist oder ob nicht vielleicht das Gegenteil eher der Fall ist. Denn wie der Artikel ja erklärt, muß das gesamte innere Layout an diese äußeren Bedürfnisse angepasst werden, was praktisch zwangsweise Kompromisse erfordert - ein Millimeter verschwendeter Platz hier, ein bisschen Luft da, weniger Akku dort. Das Mikrofon-Loch etwa, es ist gut nachvollziehbar wenn es ein Stück nach hinten versetzt ist, das hat seine Gründe. Nur um es auszurichten müßte man ggf. auf das letzte Quäntchen Sprachqualität verzichten. Kann man machen, aber ich würde mich etwas verschaukelt fühlen. Das "vergißt" der Autor leider zu erwähnen...
    Das spricht aus dieser Sicht doch extrem gegen dieses ganze Alignment, als Endkunde ist es doch ein sehr viel besseres Gefühl wenn man weiß, dass die Form der Funktion folgt und man folglich einen besseren Gegenwert für sein Geld bekommt, eben technische Perfektion...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.15 16:15 durch Bouncy.

  19. Re: Die Kamera beim iphone

    Autor: violator 07.07.15 - 16:26

    Natürlich war das bei Samsung auch bewusst so gewählt oder meinst du die Ingenieure würfeln das aus, wo und wie sie die Anschlüsse platzieren?

  20. Re: PROBLEM? lol.

    Autor: violator 07.07.15 - 16:28

    beercules schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miauwww schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Soso, und Asymmetrie ist also per se und immer unschön?
    >
    > Nein. Symmetrie ist schöner.

    Lass mich raten, du fotografierst immer so, dass das Motiv genau in der Mitte ist, stimmts?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
  3. IT System Engineer (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau in der Pfalz
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de