1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Killerspiele": Innenminister der Union…

Und dann?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dann?

    Autor: Tritop 08.03.06 - 15:11

    Wenn dann mal wieder einer irgendwo rumballert und man findet keinerlei "Killerspiele" auf seinem Computer?
    Wem schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?

  2. Re: Und dann?

    Autor: dadu 08.03.06 - 15:17

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn dann mal wieder einer irgendwo rumballert und
    > man findet keinerlei "Killerspiele" auf seinem
    > Computer?
    > Wem schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?


    Den Filmen!

  3. Re: Und dann?

    Autor: Tritop 08.03.06 - 15:18

    dadu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Den Filmen!

    Da haben sie's doch auch schon geschafft, dass man kaum noch was zu kaufen bekommt.


  4. Re: Und dann?

    Autor: Politika 08.03.06 - 15:19


    > Den Filmen!

    Stimmt. Laßt uns die Kinos und Fernsehen verbieten!

    Ich reiche gleich einen entsprechenden Antrag ein.

    Politika

  5. Re: Und dann?

    Autor: dadu 08.03.06 - 15:20

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dadu schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Den Filmen!
    >
    > Da haben sie's doch auch schon geschafft, dass man
    > kaum noch was zu kaufen bekommt.
    >
    >


    Und am Schluss halt das Ganze Internet. Und damit fällt der letzte "freie" Kundgebungsplatz. ;-)

  6. Re: Und dann?

    Autor: Dosenfutter 08.03.06 - 15:24

    und dem heavy metal!


    dadu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tritop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn dann mal wieder einer irgendwo
    > rumballert und
    > man findet keinerlei
    > "Killerspiele" auf seinem
    > Computer?
    > Wem
    > schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?
    >
    > Den Filmen!


  7. Re: Und dann?

    Autor: Fahrverbot 08.03.06 - 15:26

    Politika schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Den Filmen!
    >
    > Stimmt. Laßt uns die Kinos und Fernsehen
    > verbieten!
    Nein, wie jeder aus dem 5 Jahre alten Kettenbrief wissen sollte, reicht es zur Lösung aller Probleme aus, Frauen das Autofahren zu verbieten!

  8. Re: Und dann?

    Autor: Politika 08.03.06 - 15:38

    Fahrverbot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Politika schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Den Filmen!
    >
    > Stimmt. Laßt
    > uns die Kinos und Fernsehen
    > verbieten!
    > Nein, wie jeder aus dem 5 Jahre alten Kettenbrief
    > wissen sollte, reicht es zur Lösung aller Probleme
    > aus, Frauen das Autofahren zu verbieten!
    >


    Hm, das schreib ich gleich mit drauf. Wäre ja wohl gelacht!

  9. Re: Und dann?

    Autor: ERasER 08.03.06 - 16:46

    Dosenfutter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und dem heavy metal!


    Das kannst du grad mal sowas von Abhacken.... Den Hip Hop vieleicht.. ok HEAVY, Black un Death darfsde ruhig verbieten das wars dann aber scho^^

  10. Re: Und dann?

    Autor: Krokodil 08.03.06 - 18:27

    Nee da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Da hat die FSK in den letzten Jahren ganze Arbeit geleistet (noch mehr als Anfang der 90er). Alle Filme, die in irgendeiner Weise brutale Szenen haben werden gnadenlos rausgeschnitten und in die Kinos gebracht. Das wissen hierzulande noch nicht einmal viele Kinofans, die denken, dass Filme entweder nur bei Kaufmedien wie DVD (und früher unglaublich oft bei VHS) oder eben bei der Fernsehausstrahlung geschnitten werden (Ich gucke Filme kaum noch im Fernsehen, weil viele Filme eben total kaputtgeschnitten werden) Und die "ganz heftigen" kommen erstgarnicht nach Deutschland. (Wenn ich dir sämtliche Filme auflisten müsste, wäre ich erst in paar Monaten oder Jahren fertig)


    dadu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tritop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn dann mal wieder einer irgendwo
    > rumballert und
    > man findet keinerlei
    > "Killerspiele" auf seinem
    > Computer?
    > Wem
    > schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?
    >
    > Den Filmen!


  11. Re: Und dann?

    Autor: lulli 08.03.06 - 22:57

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn dann mal wieder einer irgendwo rumballert und
    > man findet keinerlei "Killerspiele" auf seinem
    > Computer?
    > Wem schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?

    Den Hip Hop-CDs, den Metal-CDs, den Horrorfilmen, der Playstation, dem Hasch... irgendwas wird man bei jedem Jugendlichen finden...

    lulli


  12. Re: Und dann?

    Autor: lulli 08.03.06 - 22:58

    ERasER schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dosenfutter schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und dem heavy metal!
    >
    > Das kannst du grad mal sowas von Abhacken.... Den
    > Hip Hop vieleicht.. ok HEAVY, Black un Death
    > darfsde ruhig verbieten das wars dann aber scho^^

    Und was willst du uns damit sagen?

    lulli

  13. Re: Und dann?

    Autor: Ohje 09.03.06 - 00:40

    Tritop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn dann mal wieder einer irgendwo rumballert und
    > man findet keinerlei "Killerspiele" auf seinem
    > Computer?
    > Wem schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?


    Warum verbietet man nicht die Kinder? DAs Problem wäre elegant gelöst.

  14. Re: Und dann?

    Autor: SchallUndRauch 09.03.06 - 00:58

    Sagt mal, ihr coolen HipHopper
    Ihr habt doch irgentwas am Sträußchen?!
    Ich hör seit meinem 12 Lebensjahr nur und ausschließlich Metal in allen Geschmacksrichtungen. Nun bin ich 19 und verspüre keinen Drang zu irgendwelchen abscheulichen Gewalttaten.

    Was ich sagen will:
    Ich schließe mich einem meiner Vorredner an. Der Grund für Gewalt wird am falschen Ende gesucht.
    Es sind nicht die Medien! Ganz gleich, welcher Art.
    Der Grund ist, dass diese verdammte Gesellschaft keine ethischen Werte mehr besitzt. Seitdem Gott in der Gesellschaft abgeschaft wurde, herrscht allgemeine Ratlosigkeit bezüglich eines ethischen Wertesystems. Wer soll denn auch die Werte schaffen? Die Politik, die Eltern, die Lehrer, die [...]?! Kann sich ein Mensch über andere hinwegsetzen und sagen, was richtig und was falsch ist?
    NEIN, natürlich nicht. Wäre ja noch schöner!

    So, selbst denken macht Spaß. Ich höre jetzt genau hier auf, damit für euch auch noch was zum Nachdenken übrig bleibt!

    Guten Tach und Gottes Segen!

  15. Re: Und dann?

    Autor: r0acH 09.03.06 - 07:53

    Ohje schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tritop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn dann mal wieder einer irgendwo
    > rumballert und
    > man findet keinerlei
    > "Killerspiele" auf seinem
    > Computer?
    > Wem
    > schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?
    >
    > Warum verbietet man nicht die Kinder? DAs Problem
    > wäre elegant gelöst.


    Genau, welch glorreiche Idee mein Herr/(meine Frau, aber das würd doch ne frau nie in den Sinn kommen.. da haben sie keinen Schwangerschaftsurlaub mehr ;) )

  16. Re: Und dann?

    Autor: fabfab 09.03.06 - 08:36


    Genau, hasch oder pot machen einen extremst gewalttätig machen...

    Alkohol beruhigt, extasy macht friedlich...

    [\sark off]




    lulli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tritop schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn dann mal wieder einer irgendwo
    > rumballert und
    > man findet keinerlei
    > "Killerspiele" auf seinem
    > Computer?
    > Wem
    > schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?
    >
    > Den Hip Hop-CDs, den Metal-CDs, den Horrorfilmen,
    > der Playstation, dem Hasch... irgendwas wird man
    > bei jedem Jugendlichen finden...
    >
    > lulli
    >
    >


  17. Re: Und dann?

    Autor: pixel2 09.03.06 - 13:09

    > Wem schiebt man dann die Schuld in die Schuhe?

    den anderen! immer den anderen... wer auch sonst?

  18. Re: Und dann?

    Autor: BaphSlayah 27.03.06 - 13:07

    Naja, da kann mans auch den Politikern inne Schuhe schieben...von solchen Ideen werd ich aggressiv, aber net vom Pixel-schubsen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Chemnitz
  2. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Personalwerk Holding GmbH, Karben

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme