1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Killerspiele": Innenminister der Union…

Union macht das schon...

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Union macht das schon...

    Autor: EddieXP 08.03.06 - 16:12

    Tjoa hier liegt wiedermal ein klares beispiel vor, wie sehr die union bemüht ist, unsere probleme zu lösen. Fünf millionen arbeitslose aber hey.. es gibt wichtigere "probleme" zu lösen^^ Aber so dumm, unfähig oder geblendet die cdu/csu politiker auch sein mögen, IHR HABT SIE GEWÄHLT!

    Und jetzt kommt mir bitte nicht mit irgendwelchen koalitionsverträgen an, denn komplett gegensteuern kann/darf und will die spd ja auch nicht.
    Das gleiche gilt für jeden anderen mist der aus dem unionslager aufs volk gekrochen kommt, ihr habt sie gewählt also heult nicht rum... 100% selbst schuld, denn diesen kurs fährt die union ja bekanntermaßen nicht erst seit gestern.

    Hoffentlich kriegen wir jetzt mal die volle dröhnung cdu/csu politik ab, inkl fette mwst und dem restlichen bullshit den den merkel&co verzapfen... vieleicht lernen wir ja daraus für die nächste wahl.
    Sry wenns jetzt ein bisl off-topic ist, aber schließlich wird die sache ja von diesen politikern geregelt.


    In diesem sinne,
    MfG EddieXP

  2. Re: Union macht das schon...

    Autor: asdaklaf 08.03.06 - 16:14

    "100% selbst schuld"

    hab ich aber nicht gewählt...

  3. Re: Union macht das schon...

    Autor: ERasER 08.03.06 - 16:18

    asdaklaf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "100% selbst schuld"
    >
    > hab ich aber nicht gewählt...


    Der Will bestimmt wähler für seine Partei gewinnen....

  4. Re: Union macht das schon...

    Autor: EddieXP 08.03.06 - 16:39

    > > "100% selbst schuld"
    >
    > hab ich aber
    > nicht gewählt...
    >
    > Der Will bestimmt wähler für seine Partei
    > gewinnen....

    Mhhh weder noch :>
    Jeder entscheidet für sich, mit "100% selbst schuld" meine ich natürlich auch nur die leude, welche auch die die CDU/CSU gewählt haben.

    however, geheimes wahlrecht hm?^^

  5. Re: Union macht das schon...

    Autor: isurf 08.03.06 - 16:42

    EddieXP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tjoa hier liegt wiedermal ein klares beispiel vor,
    > wie sehr die union bemüht ist, unsere probleme zu
    > lösen. Fünf millionen arbeitslose aber hey.. es
    > gibt wichtigere "probleme" zu lösen^^ Aber so
    > dumm, unfähig oder geblendet die cdu/csu politiker
    > auch sein mögen, IHR HABT SIE GEWÄHLT!
    >
    > Und jetzt kommt mir bitte nicht mit irgendwelchen
    > koalitionsverträgen an, denn komplett gegensteuern
    > kann/darf und will die spd ja auch nicht.
    > Das gleiche gilt für jeden anderen mist der aus
    > dem unionslager aufs volk gekrochen kommt, ihr
    > habt sie gewählt also heult nicht rum... 100%
    > selbst schuld, denn diesen kurs fährt die union ja
    > bekanntermaßen nicht erst seit gestern.
    >
    > Hoffentlich kriegen wir jetzt mal die volle
    > dröhnung cdu/csu politik ab, inkl fette mwst und
    > dem restlichen bullshit den den merkel&co
    > verzapfen... vieleicht lernen wir ja daraus für
    > die nächste wahl.
    > Sry wenns jetzt ein bisl off-topic ist, aber
    > schließlich wird die sache ja von diesen
    > politikern geregelt.
    >
    > In diesem sinne,
    > MfG EddieXP


    ojeoje , dummes gewäsch eines linksparteiwählers.
    tut so viel dummheit eigentlich weh ?

  6. Re: Union macht das schon...

    Autor: EddieXP 08.03.06 - 18:28

    isurf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ojeoje , dummes gewäsch eines linksparteiwählers.
    linksparteiwähler..wow woher wusstest du das? wusste ich ja noch nicht mal...


    > tut so viel dummheit eigentlich weh ?
    Ich glaube das kannst du deinerseits viel besser beantworten.
    Jedenfalls bürgt deine voreingenommene redensweise dafür.


    Ums nochmal deutlich zu machen, ich will hier keinerlei wähler ganz gleich welcher partei beleidigen, falls dem so geschah - sorry :>
    Aber das ändert ja nichts an den fakten, dass es wichtigere probleme zu bekämpfen gibt.

    und btw mal erwähnt:
    Diese sogenannten "Killerspiele" sind allerhöchstens die symptome der aggressiven kids, die ursachen liegen jedoch wo ganz anders. Ist für politiker halt um einiges angenehmer die schuld irgendwelchen medien in die schule zu schieben, anstatt mal ein blick auf schulhöfe oderso zu werfen.

  7. Re: Union macht das schon...

    Autor: EddieXP 08.03.06 - 18:35

    EddieXP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > in die schule zu schieben
    "in die schuhe zu schieben" sollte es natürlich heißen... wie komm ich jetzt blos auf schule? ;)




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.06 18:35 durch EddieXP.

  8. schuldig im sinne der anklage

    Autor: pixel2 09.03.06 - 13:54

    > Tjoa hier liegt wiedermal ein klares beispiel vor,
    > wie sehr die union bemüht ist, unsere probleme zu
    > lösen. Fünf millionen arbeitslose aber hey.. es
    > gibt wichtigere "probleme" zu lösen^^ Aber so
    > dumm, unfähig oder geblendet die cdu/csu politiker
    > auch sein mögen, IHR HABT SIE GEWÄHLT!

    da fühle ich mich angesprochen und schuldig. nicht dass ich die CDU gewählt hätte - gott bewahre -, aber die SPD, in der hoffnung, sie könnte den fanatikern von der CSU paroli bieten. zu früh gefreut! aber dass die SPD bei dem spiel mitmacht und im prinzip das wahlprogramm der CDU mitträgt... DAS hab ich nicht gewählt und unterstützt. wo sind denn die themen der wahl? keinen interessiert das. und DAS nenne ich wahlbetrug. die SPD (und CDU/CSU) haben die längste zeit meine stimme bekommen. wer sich nicht an abmachungen hält (und so sehe ich meine wahlstimme), der kann mich mal!

  9. Re: Union macht das schon...

    Autor: Bertram 09.03.06 - 16:06

    EddieXP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tjoa hier liegt wiedermal ein klares beispiel vor,
    > wie sehr die union bemüht ist, unsere probleme zu
    > lösen. Fünf millionen arbeitslose aber hey.. es
    > gibt wichtigere "probleme" zu lösen^^ Aber so
    > dumm, unfähig oder geblendet die cdu/csu politiker
    > auch sein mögen, IHR HABT SIE GEWÄHLT!
    >
    > Und jetzt kommt mir bitte nicht mit irgendwelchen
    > koalitionsverträgen an, denn komplett gegensteuern
    > kann/darf und will die spd ja auch nicht.
    > Das gleiche gilt für jeden anderen mist der aus
    > dem unionslager aufs volk gekrochen kommt, ihr
    > habt sie gewählt also heult nicht rum... 100%
    > selbst schuld, denn diesen kurs fährt die union ja
    > bekanntermaßen nicht erst seit gestern.
    >
    > Hoffentlich kriegen wir jetzt mal die volle
    > dröhnung cdu/csu politik ab, inkl fette mwst und
    > dem restlichen bullshit den den merkel&co
    > verzapfen... vieleicht lernen wir ja daraus für
    > die nächste wahl.
    > Sry wenns jetzt ein bisl off-topic ist, aber
    > schließlich wird die sache ja von diesen
    > politikern geregelt.
    >
    > In diesem sinne,
    > MfG Eddi
    Arbeitsplätze kann die Union nicht schaffen, dafür seid ihr da, also Binnenmarkt stärken und kaufen, kaufen, kaufen.

  10. Re: schuldig im sinne der anklage

    Autor: Bertram 09.03.06 - 16:07

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Tjoa hier liegt wiedermal ein klares beispiel
    > vor,
    > wie sehr die union bemüht ist, unsere
    > probleme zu
    > lösen. Fünf millionen arbeitslose
    > aber hey.. es
    > gibt wichtigere "probleme" zu
    > lösen^^ Aber so
    > dumm, unfähig oder geblendet
    > die cdu/csu politiker
    > auch sein mögen, IHR
    > HABT SIE GEWÄHLT!
    >
    > da fühle ich mich angesprochen und schuldig. nicht
    > dass ich die CDU gewählt hätte - gott bewahre -,
    > aber die SPD, in der hoffnung, sie könnte den
    > fanatikern von der CSU paroli bieten. zu früh
    > gefreut! aber dass die SPD bei dem spiel mitmacht
    > und im prinzip das wahlprogramm der CDU
    > mitträgt... DAS hab ich nicht gewählt und
    > unterstützt. wo sind denn die themen der wahl?
    > keinen interessiert das. und DAS nenne ich
    > wahlbetrug. die SPD (und CDU/CSU) haben die
    > längste zeit meine stimme bekommen. wer sich nicht
    > an abmachungen hält (und so sehe ich meine
    > wahlstimme), der kann mich mal!


    Sehe ich genauso wo sind die tollen wahlparolen gegen die CDU, jetzt kriecht der Müntefering der CDU in den Hintern

  11. Re: schuldig im sinne der anklage

    Autor: The Tank 09.03.06 - 16:58

    War auch Rot/Grün Wähler aber nach NeoStasimann Schili und manch anderen krampf muss ich mir das nochmal GANZ gut überlegen ob ich nochmal Rot wähle.

    Bertram schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pixel2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Tjoa hier liegt wiedermal ein klares
    > beispiel
    > vor,
    > wie sehr die union bemüht
    > ist, unsere
    > probleme zu
    > lösen. Fünf
    > millionen arbeitslose
    > aber hey.. es
    > gibt
    > wichtigere "probleme" zu
    > lösen^^ Aber so
    >
    > dumm, unfähig oder geblendet
    > die cdu/csu
    > politiker
    > auch sein mögen, IHR
    > HABT SIE
    > GEWÄHLT!
    > > da fühle ich mich angesprochen
    > und schuldig. nicht
    > dass ich die CDU gewählt
    > hätte - gott bewahre -,
    > aber die SPD, in der
    > hoffnung, sie könnte den
    > fanatikern von der
    > CSU paroli bieten. zu früh
    > gefreut! aber dass
    > die SPD bei dem spiel mitmacht
    > und im prinzip
    > das wahlprogramm der CDU
    > mitträgt... DAS hab
    > ich nicht gewählt und
    > unterstützt. wo sind
    > denn die themen der wahl?
    > keinen interessiert
    > das. und DAS nenne ich
    > wahlbetrug. die SPD
    > (und CDU/CSU) haben die
    > längste zeit meine
    > stimme bekommen. wer sich nicht
    > an
    > abmachungen hält (und so sehe ich meine
    >
    > wahlstimme), der kann mich mal!
    >
    > Sehe ich genauso wo sind die tollen wahlparolen
    > gegen die CDU, jetzt kriecht der Müntefering der
    > CDU in den Hintern


  12. Re: Union macht das schon...

    Autor: nullnullnix 10.03.06 - 00:12

    Bertram schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Arbeitsplätze kann die Union nicht schaffen, dafür
    > seid ihr da, also Binnenmarkt stärken und kaufen,
    > kaufen, kaufen.

    labern können sie alle, aber sich auf die falschen probleme stürzen, wo keine/kaum welche sind, das können sie alle.
    ich will nicht alle über einen kamm scheren, aber berufspolitiker sind nicht die richtige wahl.
    solange ottonormalos als ehrenamtliche (kostenlose) wahlhelfer herhalten müssen (ist zwar freiwillig, aber warum bezahlt man sie nicht? die parteien stecken millionen ins ausland für wahlwerbung!), während die politiker tag ein - tag aus einen haufen kohle bekommen und pro jahr bundestagsmandat 3% mehr pension bekommen, jedoch unsere rente immer weiter schrumpft, ist doch ein hohn.
    wenn die sich dann auch noch sozial oder sonst wie nennen, dann hörts ganz auf.
    das problem mit der gewalt ist nicht erst vorhanden, seit dem es gewaltspiele gibt, nein es war da bevor überhaupt jeder zugang zu gewaltverherlichenden medien hatte.
    das problem ist doch viel einfacher zu finden:
    in familiärer umgebung lernt das kind wie es mit konflikten umzugehen hat. lernt es dies dort nicht, lernt es es anderswo (z.B.: einzelkinder haben bewiesenermaßen, oft ein schlechteres sozialverhalten, als kinder mit geschwistern. kriegt ein kind also irgendwo gewalt als lösung vorgelebt, kopiert es diese handlungsweise und hat es selbst erfolg damit, so prägt sich es sich diese lösung ein).
    scheitert also die erzieherische sozialisierung zur friedlichen konfliktlösung in der familie, so kann es dazu führen, dass jenes kind eher zu einem gewaltbereiten menschen heranwächst.
    also ist ein gewaltverherlichendes medium schlimmstenfalls nur der zündfunke als der ereger von gewalt, aber wohl eher in den meisten fällen nur ein katalisator.
    denn meines wissens nach, kommt in keinem spiel ein amoklauf vor, wo man in eine schule rennt und seine schulkameraden killt. am allerwenigsten jedoch, lernt man in gewaltspielen den selbstmord, schon garnicht als krönung einer solchen amoklauf-mission.



    so und nun komst du, denk mal drüber nach!


    so lange man sich nicht mit den tätern (tätern in spe) beschäftigt und versucht zu verstehen warum sie es tun, sollte man nicht frei schnauze nach irgenwelche pseudo auslösern suchen.
    aber das sieht konservativen ja ähnlich, erst urteilen, dann reden und hinterher darüber nachdenken, wie man es nun untermauert, wofür sie sich dann fakten an den haaren herbeiziehen (lassen?).


    mfg
    nullnullnix
    (30j. selbst gamer und hat weder pest, noch cholera gewählt.)

  13. Re: Union macht das schon...

    Autor: lieber tot als konservativ 10.03.06 - 00:25

    nullnullnix schrieb:
    > [...] (Best of Stamtisch Vol. 10)
    >
    > konflikten umzugehen hat. lernt es dies dort
    > nicht, lernt es es anderswo (z.B.: einzelkinder
    > haben bewiesenermaßen, oft ein schlechteres
    > sozialverhalten, als kinder mit geschwistern.

    Das ist Wunschdenken, wenn ich da nur an die Leute aus meiner Grundschulzeit aus den Großfamilien des Nachbarviertels (Sozialer Wohnungsbau) denke. Die, die sich am schlimmsten aufgeführt haben, waren nicht die Einzelkinder.
    Wer hat denn heute die meisten Kinder? Das sind nicht die zivilisierten Akademikerfamilien.

  14. Re: Union macht das schon...

    Autor: nullnullnix 10.03.06 - 02:03

    lieber tot als konservativ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nullnullnix schrieb:
    > > [...] (Best of Stamtisch Vol. 10)
    >
    > konflikten umzugehen hat. lernt es dies dort
    >
    > nicht, lernt es es anderswo (z.B.:
    > einzelkinder
    > haben bewiesenermaßen, oft ein
    > schlechteres
    > sozialverhalten, als kinder mit
    > geschwistern.
    >
    > Das ist Wunschdenken, wenn ich da nur an die Leute
    > aus meiner Grundschulzeit aus den Großfamilien des
    > Nachbarviertels (Sozialer Wohnungsbau) denke. Die,
    > die sich am schlimmsten aufgeführt haben, waren
    > nicht die Einzelkinder.
    > Wer hat denn heute die meisten Kinder? Das sind
    > nicht die zivilisierten Akademikerfamilien.
    >

    zerreiße nicht was ich schrieb und lese nochmals nach.

    --> ...wo ( "!"z.B."!" : einzelkinder haben "!"bewiesenermaßen"!"... <---

    habs dir mal so "!" gekennzeichnet!
    es ist tatsächlich mal bewiesen worden, aber es stellt dennoch nur ein beispiel, von vielen dar.
    und nur mal so am rande, du lesekünstler, unsere familienministerin ist nicht zivilisiert? auch keine akedemikerin=? hmm, naja, auf jeden fall hat die nen haufen kinder. ich hab 5 geschwister und stamme auch aus einer art ghetto. willst du mir damit etwas unterstellen? ich bin auch mit gewalt aufgewachsen und ich hab bereits auf dem C64 pixel geschubst. in der schule gehörte ich auch immer zur randgruppe der aussenseiter. bin ich nun amokgelaufen?

    wenn du dich so angegriffen fühlst:
    ich könnte genauso gut sagen, dass alle die die schuld auf die sog. "killerspile" schieben, behaupten ich sei ebenso ein potentieller gewalttäter oder schlimmer noch, ein potentieller killer.
    das wäre im dem sinne rufmord, ich sollte sie verklagen.

    mach bitte die augen auf, schau genauer hin und höre auf zu pauschalisieren.

  15. Re: schuldig im sinne der anklage

    Autor: BG.. 10.03.06 - 02:21

    The Tank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War auch Rot/Grün Wähler aber nach NeoStasimann
    > Schili und manch anderen krampf muss ich mir das
    > nochmal GANZ gut überlegen ob ich nochmal Rot
    > wähle.

    Dem kann ich zustimmen, leider muss man traurig feststellen dass es keine alternativen gibt, sowohl die Politik von SPD und CDU ist indiskutabel.

    Außer Bürgerrechten(was schon mal eine ganze Menge ist) hat aber die FDP auch nichts zu bieten, und bei denen weiß man auch nie, die ändern alle paar Jahre ihre Meinung(man denke an das Guidomobil zurück)

    Die Grünen sind ja im Grunde ganz nett, andererseits sind es auch Feiglinge ohne Rückrat und ihre Ideen können der echten Welt nicht standhalten(am Rand stehen und motzen ist immer einfacher)

    Parteien rechts der CDU möchte ich hier garnicht diskutieren, und die Linkspartei wird von geltungssüchtigen machtbesessenen Populisten geführt, na dankeschön.

    Bleibt die PARTEI, die würden zwar keine bessere Politik machen, aber die kündigen das wenigstens vorher an :)


    Noch ist zwar nichts beschlossen aber wenn ich dann wieder so Sprüche wie "Datenschutz ist Täterschutz" höre kommts mir grad wieder hoch.

    Gruß
    BG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte
  4. Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. 48,99€
  3. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme