1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Killerspiele": Innenminister der Union…

Eigentlich haben sie Recht...

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich haben sie Recht...

    Autor: Brummi 08.03.06 - 17:26

    Das Thema ist in Zeiten der Terrorismusbekämpfung sehr sehr heikel, jegliches Gewaltpotenzial das dem Staat eventuell den Stirn bietet muss vorsorglich unterbunden werden. Ich sehe solche Spiele wie GTA:SA als richtige Simulationen, ein Kind im Alter von 15 Jahren versteht es noch nicht, aber Leute wie ich mit 24 wissen das Material zu schätzen da sieht man unter Spielinhalten richtig fiese Sachen. Die villeicht einem helfen den STAAT nicht mehr so ernst zu nehmen bzw. zu verachten und gegen ihn zu kämpfen, vor allem letztes ist sehr real dargestellt und muss seitens Staat bekämft werden. Kurz - Killerspiele sind im übertragenem Sinne "(Atom)Bomben-bau-Anleitungen"

  2. Re: Eigentlich haben sie Recht...

    Autor: Drei 08.03.06 - 17:28

    Brummi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Thema ist in Zeiten der Terrorismusbekämpfung
    > sehr sehr heikel, jegliches Gewaltpotenzial das
    > dem Staat eventuell den Stirn bietet muss
    > vorsorglich unterbunden werden. Ich sehe solche
    > Spiele wie GTA:SA als richtige Simulationen, ein
    > Kind im Alter von 15 Jahren versteht es noch
    > nicht, aber Leute wie ich mit 24 wissen das
    > Material zu schätzen da sieht man unter
    > Spielinhalten richtig fiese Sachen. Die villeicht
    > einem helfen den STAAT nicht mehr so ernst zu
    > nehmen bzw. zu verachten und gegen ihn zu kämpfen,
    > vor allem letztes ist sehr real dargestellt und
    > muss seitens Staat bekämft werden. Kurz -
    > Killerspiele sind im übertragenem Sinne
    > "(Atom)Bomben-bau-Anleitungen"

    *lol*Genau.
    Nachdem ich TankWars gespielt habe, konnte ich aufeinmal auch blind einen Leo durch den Bundestag fahren...

  3. Re: Eigentlich haben sie Recht...

    Autor: Killerspieler 09.03.06 - 13:51

    Drei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Brummi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Thema ist in Zeiten der
    > Terrorismusbekämpfung
    > sehr sehr heikel,
    > jegliches Gewaltpotenzial das
    > dem Staat
    > eventuell den Stirn bietet muss
    > vorsorglich
    > unterbunden werden. Ich sehe solche
    > Spiele
    > wie GTA:SA als richtige Simulationen, ein
    >
    > Kind im Alter von 15 Jahren versteht es noch
    >
    > nicht, aber Leute wie ich mit 24 wissen das
    >
    > Material zu schätzen da sieht man unter
    >
    > Spielinhalten richtig fiese Sachen. Die
    > villeicht
    > einem helfen den STAAT nicht mehr
    > so ernst zu
    > nehmen bzw. zu verachten und
    > gegen ihn zu kämpfen,
    > vor allem letztes ist
    > sehr real dargestellt und
    > muss seitens Staat
    > bekämft werden. Kurz -
    > Killerspiele sind im
    > übertragenem Sinne
    >
    > "(Atom)Bomben-bau-Anleitungen"
    >
    > *lol*Genau.
    > Nachdem ich TankWars gespielt habe, konnte ich
    > aufeinmal auch blind einen Leo durch den Bundestag
    > fahren...
    >



    Wenn Theoretiker am Werke sind, dann gibt es nichts, was es nicht gibt ;)
    Also, wer seinen Aimingskill bei CS ausgiebig trainiert, kann jedem Typen aus 50m Entfernung nen Kopfschuss verpassen, ohne wirklich zielen zu müssen :D

    Also ehrlich! Leute! Mann... ich glaube manchmal, die Politiker lesen zu viel Bild... oder die sind so matschig iner Birne, dass selbst Hannibal keinen Bock auf deren Schmalz hätte :P

    Wir protestieren
    auf allen vieren
    denn wir Wissen
    Unrecht ist Beschis*en

  4. Re: Eigentlich haben sie Recht...

    Autor: ddf 09.03.06 - 19:57

    Killerspieler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Drei schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Brummi schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das Thema ist in Zeiten
    > der
    > Terrorismusbekämpfung
    > sehr sehr
    > heikel,
    > jegliches Gewaltpotenzial das
    >
    > dem Staat
    > eventuell den Stirn bietet
    > muss
    > vorsorglich
    > unterbunden werden. Ich
    > sehe solche
    > Spiele
    > wie GTA:SA als
    > richtige Simulationen, ein
    >
    > Kind im Alter
    > von 15 Jahren versteht es noch
    >
    > nicht,
    > aber Leute wie ich mit 24 wissen das
    >
    > Material zu schätzen da sieht man unter
    >
    > Spielinhalten richtig fiese Sachen. Die
    >
    > villeicht
    > einem helfen den STAAT nicht
    > mehr
    > so ernst zu
    > nehmen bzw. zu
    > verachten und
    > gegen ihn zu kämpfen,
    > vor
    > allem letztes ist
    > sehr real dargestellt
    > und
    > muss seitens Staat
    > bekämft werden.
    > Kurz -
    > Killerspiele sind im
    >
    > übertragenem Sinne
    >
    > "(Atom)Bomben-bau-Anleitungen"
    >
    > *lol*Genau.
    > Nachdem ich TankWars gespielt
    > habe, konnte ich
    > aufeinmal auch blind einen
    > Leo durch den Bundestag
    > fahren...
    >
    > Wenn Theoretiker am Werke sind, dann gibt es
    > nichts, was es nicht gibt ;)
    > Also, wer seinen Aimingskill bei CS ausgiebig
    > trainiert, kann jedem Typen aus 50m Entfernung nen
    > Kopfschuss verpassen, ohne wirklich zielen zu
    > müssen :D
    >
    > Also ehrlich! Leute! Mann... ich glaube manchmal,
    > die Politiker lesen zu viel Bild... oder die sind
    > so matschig iner Birne, dass selbst Hannibal
    > keinen Bock auf deren Schmalz hätte :P
    >
    > Wir protestieren
    > auf allen vieren
    > denn wir Wissen
    > Unrecht ist Beschis*en
    >

    Bild macht BLÖD!!
    man sollte de dummen Redaktion sagen,ob diese das alles ernst meinen,oder nur geld verdienen wollen...

    Zensur ist ÜBEL!!!
    Regeln sind zum brechen dar!!
    an die UNION :entspannt euch !! Bild schreibt oft sachen ,die man selbst mit einem iq von 1 nicht ernst nemen kann
    bester satz 2005 :WIR SIND PAPST!!!

    also echt .. das ist wirklich humorlos!!
    Politiker sind zwar menschensolten sich aber mit dem Thema Computerspiele näher auseinander setzen

  5. Re: Eigentlich haben sie Recht...

    Autor: ChriDDel 10.03.06 - 09:05

    Brummi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sehe solche
    > Spiele wie GTA:SA als richtige Simulationen, ein
    > Kind im Alter von 15 Jahren versteht es noch
    > nicht,(...)

    Set GTAIII sehe ich die auch etwas anders.

    GTA und GTAII (auch London) waren ja noch lustige Pixelgemetzel aber bei der 3D grafik und den offensichtlichen gesetzeswiedrigen Handlungen ist es für zu junge Spieler echt ein Problem.

    Die raffen es einfach noch nicht. Mir macht es spaß, da ich Spaß an den Spielen habe. Aber die IQ-Unterversorgten gehen auf die Strassen und sagen sachen wie "Hassu mich angeguckt alter!? ich hau dich auf dein Fresse!" und Zack haste eine Sitzen.

    Dagegen kann man nix tun, die sind und bleiben blöde.

    Man sollte nur nen vernünftigen weg finden. Die "Killerspiele" (ich mag den begriff nicht) sollten ALLE ab 18 sein. Egal wie "schlimm" du einen tötest. Gegen den illegalen Weg kann das gesetz nix machen, nur die Verfolgung dieser Taten verstärken.
    Das Argument "Die kommen ja doch drann" zählt nicht.
    Es heißt ja auch nicht "Verkauft Drogen legeal, illegal kann man sie ja doch beschaffen".

    GTA war früher nur lustig, heute ist es das noch in ein paar punkten, aber im Hauptteil ist es eine erste US-Gangster Simulation.

    Ich bin kein Gegner der Spiele, aber ich bin für geregelte Verkäufe.
    Wolfenstein 3D hab ich mit ca. 12 gespielt. Ich habe aber noch nie die Lust verspürt nen Quadratischen Nazi zu erschießen ;-)
    Denkt mal an die heutige grafik und den Realismusverlust der zu jungen Spieler.

    >>Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt!<<

  6. Re: Eigentlich haben sie Recht...

    Autor: The Tank 10.03.06 - 09:18

    Dafür brauche ich kein TankWars!
    :)

    Drei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Brummi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Thema ist in Zeiten der
    > Terrorismusbekämpfung
    > sehr sehr heikel,
    > jegliches Gewaltpotenzial das
    > dem Staat
    > eventuell den Stirn bietet muss
    > vorsorglich
    > unterbunden werden. Ich sehe solche
    > Spiele
    > wie GTA:SA als richtige Simulationen, ein
    >
    > Kind im Alter von 15 Jahren versteht es noch
    >
    > nicht, aber Leute wie ich mit 24 wissen das
    >
    > Material zu schätzen da sieht man unter
    >
    > Spielinhalten richtig fiese Sachen. Die
    > villeicht
    > einem helfen den STAAT nicht mehr
    > so ernst zu
    > nehmen bzw. zu verachten und
    > gegen ihn zu kämpfen,
    > vor allem letztes ist
    > sehr real dargestellt und
    > muss seitens Staat
    > bekämft werden. Kurz -
    > Killerspiele sind im
    > übertragenem Sinne
    >
    > "(Atom)Bomben-bau-Anleitungen"
    >
    > *lol*Genau.
    > Nachdem ich TankWars gespielt habe, konnte ich
    > aufeinmal auch blind einen Leo durch den Bundestag
    > fahren...
    >


  7. Re: Eigentlich haben sie Recht...

    Autor: danlin 10.03.06 - 17:18

    ChriDDel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Brummi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe solche
    > Spiele wie GTA:SA als
    > richtige Simulationen, ein
    > Kind im Alter von
    > 15 Jahren versteht es noch
    > nicht,(...)
    >
    > Set GTAIII sehe ich die auch etwas anders.
    >
    > GTA und GTAII (auch London) waren ja noch lustige
    > Pixelgemetzel aber bei der 3D grafik und den
    > offensichtlichen gesetzeswiedrigen Handlungen ist
    > es für zu junge Spieler echt ein Problem.
    >
    > Die raffen es einfach noch nicht. Mir macht es
    > spaß, da ich Spaß an den Spielen habe. Aber die
    > IQ-Unterversorgten gehen auf die Strassen und
    > sagen sachen wie "Hassu mich angeguckt alter!? ich
    > hau dich auf dein Fresse!" und Zack haste eine
    > Sitzen.
    >
    > Dagegen kann man nix tun, die sind und bleiben
    > blöde.
    >
    > Man sollte nur nen vernünftigen weg finden. Die
    > "Killerspiele" (ich mag den begriff nicht) sollten
    > ALLE ab 18 sein. Egal wie "schlimm" du einen
    > tötest. Gegen den illegalen Weg kann das gesetz
    > nix machen, nur die Verfolgung dieser Taten
    > verstärken.
    > Das Argument "Die kommen ja doch drann" zählt
    > nicht.
    > Es heißt ja auch nicht "Verkauft Drogen legeal,
    > illegal kann man sie ja doch beschaffen".
    >
    > GTA war früher nur lustig, heute ist es das noch
    > in ein paar punkten, aber im Hauptteil ist es eine
    > erste US-Gangster Simulation.
    >
    > Ich bin kein Gegner der Spiele, aber ich bin für
    > geregelte Verkäufe.
    > Wolfenstein 3D hab ich mit ca. 12 gespielt. Ich
    > habe aber noch nie die Lust verspürt nen
    > Quadratischen Nazi zu erschießen ;-)
    > Denkt mal an die heutige grafik und den
    > Realismusverlust der zu jungen Spieler.
    >
    > >>Realität ist da, wo der Pizzamann
    > herkommt!<<
    >
    >
    genau verbietet den verkauf von 3d Grafikkarten :)
    Man Man Man ich denke wenn Eltern Ihren Kindern nicht mehr vermitteln können was Realität und was Spiel ist. Oder es nicht mehr schaffen ihre Kinder von so Gefährlichen Spielen fern zu halten dann läuft doch irgendwo was schief... Und ich glaube nicht, dass es an Computer Spielen liegt. Wir können ja auch Comics, Zeichentrickserien, Spielzeug aller Art und OMFG einfach Politik verbieten dann haben wir schon fast alle Gewalt auf unserer Erde los.



  8. Re: Eigentlich haben sie Recht...

    Autor: Bibabuzzelmann 10.03.06 - 17:47

    Brummi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Thema ist in Zeiten der Terrorismusbekämpfung
    > sehr sehr heikel, jegliches Gewaltpotenzial das
    > dem Staat eventuell den Stirn bietet muss
    > vorsorglich unterbunden werden. Ich sehe solche
    > Spiele wie GTA:SA als richtige Simulationen, ein
    > Kind im Alter von 15 Jahren versteht es noch
    > nicht, aber Leute wie ich mit 24 wissen das
    > Material zu schätzen da sieht man unter
    > Spielinhalten richtig fiese Sachen. Die villeicht
    > einem helfen den STAAT nicht mehr so ernst zu
    > nehmen bzw. zu verachten und gegen ihn zu kämpfen,
    > vor allem letztes ist sehr real dargestellt und
    > muss seitens Staat bekämft werden. Kurz -
    > Killerspiele sind im übertragenem Sinne
    > "(Atom)Bomben-bau-Anleitungen"

    Bei GTA gehts aber auch nur gegen die Bösen ^^

    Edit: Hunde die bellen, beißen nicht *g




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.06 17:49 durch Bibabuzzelmann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. ModuleWorks GmbH, Aachen
  4. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme