1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Investment Bank: Apple macht…

100-15=92?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 100-15=92?

    Autor: Tylon 13.07.15 - 09:28

    Bitte um Berechnung. Die negativen Gewinne kann man da doch nicht mit einrechnen. Es ist nur 100% da.

  2. Re: 100-15=92?

    Autor: asa (Golem.de) 13.07.15 - 10:12

    Ja, ich beherrsche auch die Grundrechenarten. :-) Aber das sind nicht unsere Berechnungen, wir kennen zu diesen Berechnungen nicht mehr, als die verlinkte Quelle hergibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.15 10:58 durch asa (Golem.de).

  3. Re: 100-15=92?

    Autor: gol 13.07.15 - 10:27

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, ich beherrsche auch die Grundrechenarten. :-) Aber das sind nicht
    > unsere Berechnungen, wir kennen zudisen berechnungen nicht mehr, als die
    > verlinkte Quelle hergibt.

    Ist es nicht die Aufgabe von Journalisten, so etwas zu hinterfragen?

    Es gibt mir zu denken, wenn hier offentlich "unklare" Daten veröffentlicht werden - selbst wenn die Autoren diese als falsch erkannt haben.

    Entweder kläre ich doch die Richtigkeit oder lasse die Veröffentlichung sein.

  4. Re: 100-15=92?

    Autor: sskora 13.07.15 - 10:37

    gol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > asa (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, ich beherrsche auch die Grundrechenarten. :-) Aber das sind nicht
    > > unsere Berechnungen, wir kennen zudisen berechnungen nicht mehr, als die
    > > verlinkte Quelle hergibt.
    >
    > Ist es nicht die Aufgabe von Journalisten, so etwas zu hinterfragen?
    >
    > Es gibt mir zu denken, wenn hier offentlich "unklare" Daten veröffentlicht
    > werden - selbst wenn die Autoren diese als falsch erkannt haben.
    >
    > Entweder kläre ich doch die Richtigkeit oder lasse die Veröffentlichung
    > sein.

    +1!!!

  5. Re: 100-15=92?

    Autor: decaflon 13.07.15 - 10:39

    Wenn man den Gewinn der gesamten Smartphonebranche berechnet, muss man natürlich die Verluste mit reinrechnen.

    Und klar können dann schon zwei Unternehmen oder sogar nur ein Unternehmen mehr Gewinn machen als die gesamte Branche.

    Einzig die Formulierung, dass Apple "92% des Gewinns der gesamten Branche" macht ist missverständlich, denn das Geld das Apple verdient und das, welches die Branche verdient ist nicht das selbe.

  6. Re: 100-15=92?

    Autor: Niaxa 13.07.15 - 10:42

    Es steht dabei, dass es ein Bericht von xy-ungelöst ist. Ich glaube ihr versteht Journalismus falsch. Die Zeit ist gar nicht vorhanden, die Berichte all derer zu prüfen, die man bei sich noch einmal verlinkt oder niederschreibt. Man bezieht sich auf Angaben der Quelle. Wenn man noch mal nachkaken würde und die noch immer von falschen Zahlen ausgehen würden, was wäre dann bitte anders? Genau nix! Deswegen schreibt man ein Update, sobalt die Quelle es ausgebessert hat.

  7. Re: 100-15=92?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.15 - 10:47

    Tylon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte um Berechnung. Die negativen Gewinne kann man da doch nicht mit
    > einrechnen. Es ist nur 100% da.

    Was meinst du wie man Gewinn berechnet? Solange am Ende ein Überschuss bleibt, welcher halt Gesamt wohl da ist, nennt man es Gewinn.

    4 Unternehmen:
    50+40-20-30=40 Mio Gewinn in der gesamten Branche

    Wenn du dann den Anteil bildest wird es kurios aber in Relation stimmt es halt. Da hat ein Unternehmen eben über 100% das andere hat 100% und der Rest ist bald Pleite ;)

  8. Re: 100-15=92?

    Autor: asa (Golem.de) 13.07.15 - 10:57

    Wie kommen Sie darauf, dass die Autoren irgendetwas als falsch erkannt haben? In dem Artikel steht: " Apple Inc. recorded 92% of the total operating income from the world’s eight top smartphone makers in the first quarter, up from 65% a year earlier, estimates Canaccord Genuity managing director Mike Walkley. Samsung Electronics Co. took 15%, Canaccord says. Apple and Samsung account for more than 100% of industry profits because other makers broke even or lost money, in Canaccord’s calculations."

  9. Re: 100-15=92?

    Autor: Rudi81 13.07.15 - 11:20

    Beispiel: 100 Milliarden Gesamtgewinn in der Branche

    Apple: 92 Milliarden Gewinn => 92%
    Samsung: 15 Milliarden Gewinn => 15%
    Andere: 7 Milliarden Verlust, also -7 Milliarden Gewinn => -7%

    In der Summe kommt man weiterhin auf 100 Milliarden Gewinn, die prozentualen Werte in Bezug auf den Gesamtgewinn stimmen auch.

    Dass die Verluste mit reingerechnet werden, ist ein wenig unglücklich, aber durchaus legitim.

  10. Re: 100-15=92?

    Autor: Whitey 13.07.15 - 12:28

    Rudi81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass die Verluste mit reingerechnet werden, ist ein wenig unglücklich, aber
    > durchaus legitim.

    Nein es ist nicht unglücklich, sondern notwendig, weil so die Relation innerhalb der Branche erhalten bleibt - insbesondere wenn wir über Gewinne sprechen, um die es hier ja geht.

  11. Re: 100-15=92?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.15 - 13:04

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es steht dabei, dass es ein Bericht von xy-ungelöst ist. Ich glaube ihr
    > versteht Journalismus falsch. Die Zeit ist gar nicht vorhanden, die
    > Berichte all derer zu prüfen, die man bei sich noch einmal verlinkt oder
    > niederschreibt. Man bezieht sich auf Angaben der Quelle. Wenn man noch mal
    > nachkaken würde und die noch immer von falschen Zahlen ausgehen würden, was
    > wäre dann bitte anders? Genau nix! Deswegen schreibt man ein Update, sobalt
    > die Quelle es ausgebessert hat.

    Von qualitativ gutem Journalismus erwarte ich, dass er aufkommende Fragestellungen versucht im Artikel durch Recherche zu beantworten. Zumindest der Hinweis auf Inplausibilitäten.

    Ein Journalismus, der ein 1:1 wiedergeben der Presseaganturmeldungen durchführt ist obsolet.

  12. Re: 100-15=92?

    Autor: Rudi81 13.07.15 - 13:14

    Naja. Man hätte die Gewinne und Verluste der Branche auch unabhängig voneinander betrachten können, ohne das Gesamtbild zu verfälschen.

    Positive und negative Werte lassen sich nun mal nicht in einem Kreisdiagramm zusammenfassen. Das wird hier durch die Wahl der Formulierung aber suggeriert.

    Was wäre denn, wenn eine gesamte Branche bis auf ein Unternehmen Verlust macht? Mit Apple als Beispiel, die bei 100 Mio Gewinn liegen, während die anderen Unternehmen in der Branche 600 Mio Verlust machen.

    Wo wäre Apple dann mit diesen 100 Mio Gewinn bei einem Gesamtbranchengewinn von -500 Mio, prozentual gesehen?

  13. Re: 100-15=92?

    Autor: hansdampf23 13.07.15 - 13:22

    asa (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommen Sie darauf, dass die Autoren irgendetwas als falsch erkannt
    > haben? In dem Artikel steht: " Apple Inc. recorded 92% of the total
    > operating income from the world’s eight top smartphone makers in the
    > first quarter, up from 65% a year earlier, estimates Canaccord Genuity
    > managing director Mike Walkley. Samsung Electronics Co. took 15%, Canaccord
    > says. Apple and Samsung account for more than 100% of industry profits
    > because other makers broke even or lost money, in Canaccord’s
    > calculations."
    Im Artikel:
    "Rund 1.000 Unternehmen weltweit stellen Smartphones her, mehrere hundert der Produzenten kommen aus China, doch nur zwei machen laut dem Bericht überhaupt einen operativen Gewinn."

    Ich habe leider keinen Wall Street Journal Account zum selber nachlesen mich würde jedoch interessieren ob sich die Zahlen auf die "Rund 1000 Unternehmen" oder die " from the world's eight top smartphone makers" beziehen.

  14. Re: 100-15=92?

    Autor: plutoniumsulfat 13.07.15 - 14:49

    Rudi81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel: 100 Milliarden Gesamtgewinn in der Branche
    >
    > Apple: 92 Milliarden Gewinn => 92%
    > Samsung: 15 Milliarden Gewinn => 15%
    > Andere: 7 Milliarden Verlust, also -7 Milliarden Gewinn => -7%
    >
    > In der Summe kommt man weiterhin auf 100 Milliarden Gewinn, die
    > prozentualen Werte in Bezug auf den Gesamtgewinn stimmen auch.
    >
    > Dass die Verluste mit reingerechnet werden, ist ein wenig unglücklich, aber
    > durchaus legitim.

    Das könnte man besser im Artikel so schreiben, damit habe ich es auch verstanden ;)

  15. Re: 100-15=92?

    Autor: neocron 13.07.15 - 18:44

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von qualitativ gutem Journalismus erwarte ich, dass er aufkommende
    > Fragestellungen versucht im Artikel durch Recherche zu beantworten.
    was du so erwartest ... ich bezweifle, dass du weisst was (objektiv) 'qualitativ guter' Journalismus ist ...
    aber erwarten kann man ja ersteinmal alles ...

    > Zumindest der Hinweis auf Inplausibilitäten.

    > Ein Journalismus, der ein 1:1 wiedergeben der Presseaganturmeldungen
    > durchführt ist obsolet.
    aha, ich wuerde jede Wette eingehen, dass du von dieser Pressemitteilung nichts gehoert hast, bis du es hier gelesen hast, was deine Aussage widerlegen wuerde. Und wenn es nur dafuer da ist, dir zu zeigen, dass da etwas herausgegeben wurde , und dies eben DEIN Anlaufpunkt ist ...

  16. Re: 100-15=92?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.15 - 22:13

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Von qualitativ gutem Journalismus erwarte ich, dass er aufkommende
    > > Fragestellungen versucht im Artikel durch Recherche zu beantworten.
    > was du so erwartest ... ich bezweifle, dass du weisst was (objektiv)
    > 'qualitativ guter' Journalismus ist ...
    > aber erwarten kann man ja ersteinmal alles ...
    >
    > > Zumindest der Hinweis auf Inplausibilitäten.
    >
    > > Ein Journalismus, der ein 1:1 wiedergeben der Presseaganturmeldungen
    > > durchführt ist obsolet.
    > aha, ich wuerde jede Wette eingehen, dass du von dieser Pressemitteilung
    > nichts gehoert hast, bis du es hier gelesen hast, was deine Aussage
    > widerlegen wuerde. Und wenn es nur dafuer da ist, dir zu zeigen, dass da
    > etwas herausgegeben wurde , und dies eben DEIN Anlaufpunkt ist ...

    Noch einmal:
    Wenn Journalismus die Wiedergabe von Presseagenturmeldungen ist, dann haben wir bald die Einheitsmeinung, die bei Reuters gebildet wird.
    Aber Du scheinst ja ein ganz schlauer zu sein.

  17. Re: 100-15=92?

    Autor: decaflon 14.07.15 - 10:51

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Journalismus die Wiedergabe von Presseagenturmeldungen ist, dann haben
    > wir bald die Einheitsmeinung, die bei Reuters gebildet wird.

    Was hat denn so ein Artikel mit Meinung zu tun, ob die Zahlen erklärt sind oder nicht? Für Meinungen hat golem doch das IMHO Segment.
    Ich bin bei den Zahlen im Artikel hängen geblieben und habe mal kurz drüber nachgedacht. Als ich es verstanden hatte habe ich mich gefreut. Ansonsten hätte ich den Artikel einfach überflogen. Ich verstehe die Aufregung nicht.

    Die Einheitsmeinung haben wir übrigens schon, die kommt aber nicht von Reuters, sondern von Bild, weil von der alle abschreiben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. SAP ABAP OO/SAP CRM Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  3. UI/UX Designer (m/w/d)
    OEDIV SecuSys, Bielefeld, Rostock
  4. IT-Koordinatorin/IT-Koordina- tor
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 829€ (günstig wie nie, Vergleichspreis 887€)
  2. (u. a. Apple iPad mini 64GB für 599,90€ statt 679€)
  3. (u. a. Samsung 27 Zoll für 139,90€ statt 259€, Samsung SSD 500GB für 64,90€ statt 94€)
  4. (u. a. Sapphire RX 6900 XT für 939€, MSI RTX 3070 für 599€, G.Skill DDR4-3200 32GB für 98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de