1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Horrorthriller Unknown User: Auf…

Achtung Spoiler!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Achtung Spoiler!

    Autor: lord.dodoka 15.07.15 - 14:07

    ..............................................der fette ist es ;D

  2. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Flyns 15.07.15 - 14:12

    lord.dodoka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..............................................der fette ist es ;D

    Bei Horrorfilmen weiß man doch eh schon meist nach ein paar Minuten wie das ganze ablaufen und enden wird. Ist schließlich nicht so wirklich anspruchsvoll im Gegenzug zu "Mindfuck"-Filmen wie Shutter Island oder Inception



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.15 14:12 durch Flyns.

  3. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Oxycodon 15.07.15 - 14:23

    der film ist auch brutal schlecht, hab ihn schon auf englisch gesehen und war überrascht wie schlecht er geworden ist

  4. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: der_wahre_hannes 15.07.15 - 14:29

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Horrorfilmen weiß man doch eh schon meist nach ein paar Minuten wie das
    > ganze ablaufen und enden wird.

    Kommt ganz auf den Film drauf an, würde ich sagen... Bei Scream gab's ja z.B. durchaus ein paar Wendungen und Wirrungen.

  5. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: katzenpisse 15.07.15 - 15:59

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flyns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Horrorfilmen weiß man doch eh schon meist nach ein paar Minuten wie
    > das
    > > ganze ablaufen und enden wird.
    >
    > Kommt ganz auf den Film drauf an, würde ich sagen... Bei Scream gab's ja
    > z.B. durchaus ein paar Wendungen und Wirrungen.

    Scream ist eine Komödie :-P

  6. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Jetset 15.07.15 - 15:59

    Dieser Machart von Filmen konnte ich nie was abgewinnen....
    Billige Leihendarsteller....billig gewollte kameraführung (was da realistischer und grusliger wirkt erschliesst sich mir da nicht.....mir gruselts meist nur vor dem resultat)
    Aber irgendwie...laufen diese Dinger wie Sau.....Blairwitch Project, Paranormal Activity, Monter etc.....
    Ich hab in keinen der Filme länger als 10 minuten reingeschaut...da war ich schon bedient. Was einige Leute da so toll dran finden.....erschliesst sich mir nicht.

  7. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: katzenpisse 15.07.15 - 16:02

    Jetset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Machart von Filmen konnte ich nie was abgewinnen....
    > Billige Leihendarsteller....billig gewollte kameraführung (was da
    > realistischer und grusliger wirkt erschliesst sich mir da nicht.....mir
    > gruselts meist nur vor dem resultat)
    > Aber irgendwie...laufen diese Dinger wie Sau.....Blairwitch Project,
    > Paranormal Activity, Monter etc.....
    > Ich hab in keinen der Filme länger als 10 minuten reingeschaut...da war ich
    > schon bedient. Was einige Leute da so toll dran finden.....erschliesst sich
    > mir nicht.

    Volle Zustimmung! Bestenfalls bekommt man Kopfschmerzen vom Kameragewackel!

  8. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Anonymer Nutzer 15.07.15 - 16:09

    Verwechselst Du das jetzt nicht mit Scary Movie?

  9. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Anonymouse 15.07.15 - 16:20

    Jetset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab in keinen der Filme länger als 10 minuten reingeschaut...da war ich
    > schon bedient. Was einige Leute da so toll dran finden.....erschliesst sich
    > mir nicht.

    ...

  10. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Vincent-VEC 15.07.15 - 16:28

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetset schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab in keinen der Filme länger als 10 minuten reingeschaut...da war
    > ich
    > > schon bedient. Was einige Leute da so toll dran finden.....erschliesst
    > sich
    > > mir nicht.
    >
    > ...


    +1

  11. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: pwe 15.07.15 - 16:32

    hab den Film in der Sneak Preview am Montag gesehen und kann dem ganzen nichts abgewinnen ... kaum gruselig (und ich gucke normalerweise keine Horrorfilme)

    Mal davon ab das mich die Nutzung Ihres Mac's total genervt hat
    --die Werbung von Spotify / Skype auch
    Der Film war leider Zeitverschwendung.

    aber was solls 4,5Euro fuer Kino, wo will man da meckern ;)

  12. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Djinto 15.07.15 - 16:53

    ++

    die "authentische", wackelige Kamerafahrt ist unansehnlich (imho), wirkt billig (als Eindruck, und das man die billigsten Effekte einsetzen kann, in der Wckelei ist ja nichts scharf zu erkennen. Monsterjägerniveau auf Dmax. DAS ist das einzig gruselige an dem Wackelgenre.

  13. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Anonymer Nutzer 16.07.15 - 08:41

    Jetset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Machart von Filmen konnte ich nie was abgewinnen....
    > Billige Leihendarsteller....billig gewollte kameraführung (was da
    > realistischer und grusliger wirkt erschliesst sich mir da nicht.....mir
    > gruselts meist nur vor dem resultat)
    > Aber irgendwie...laufen diese Dinger wie Sau.....Blairwitch Project,
    > Paranormal Activity, Monter etc.....
    > Ich hab in keinen der Filme länger als 10 minuten reingeschaut...da war ich
    > schon bedient. Was einige Leute da so toll dran finden.....erschliesst sich
    > mir nicht.
    >
    Leihendarsteller?! Ich denke, dass die Darsteller nicht geliehen sind, sondern Dir lediglich unausgebildet (laienhaft) erscheinen. ;-)
    Aber zum Inhalt: ich persönlich bin auch ein wenig genervt von Profi-Filmen, die amateurhaft wirken sollen. Speziell Blair Witch Project hatte mir damals aber extrem gut gefallen, weil es durch diese Art halt authentisch wirkte. Gerade am Ende hatte das Kameragewackel die Dramatik noch gesteigert. Aber das ist Ansichtssache und kann man eh erst beurtelen, wenn man länger als 10 Minuten geschaut hat. ;-)

  14. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: cyzz 16.07.15 - 08:47

    Wie bei "the Ring" sind die Zielgruppe 14jährige Mädchen. Solange die Macher ihre Kosten wieder einspielen und etwas daran verdienen, ist doch alles in Butter.

  15. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Bassa 16.07.15 - 10:32

    Naja, wenn man es schon mit Blair Witch vergleicht. Den Film fand ich auch stinklangweilig. Habe nie den Hype verstanden, den der ausgelöst hat. Das Schlimmste waren eigentlich die Kopfschmerzen, die die ständige Kamerawackelei ausgelöst hat ;-)

  16. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: Bassa 16.07.15 - 10:35

    Parlan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Leihendarsteller?! Ich denke, dass die Darsteller nicht geliehen sind, [...]

    Ach, klar sind die geliehen. Sklaverei ist doch abgeschafft, also kann der Regisseur die Darsteller nicht kaufen. :P

  17. Re: Achtung Spoiler!

    Autor: NERO 17.07.15 - 08:38

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn man es schon mit Blair Witch vergleicht. Den Film fand ich auch
    > stinklangweilig. Habe nie den Hype verstanden, den der ausgelöst hat. Das
    > Schlimmste waren eigentlich die Kopfschmerzen, die die ständige
    > Kamerawackelei ausgelöst hat ;-)

    Man darf auch nicht vergessen, dass er so ziemlich der erste erfolgreiche seiner Art war. Dazu gab es ja noch eine schöne virale Kampagne, wodurch der Eindruck entstand, es sei alles echt. Man kann den Machern nur Respekt zollen, denn ich glaube nicht, dass der Film dafür vorgesehen war, jemals die Landesgrenzen zu verlassen.

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  3. Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen, Berlin-Pankow
  4. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  3. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  4. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. EU-Kommission Tesla kann von EU-Batterieförderung profitieren
  2. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  3. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen