1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meizu MX4 mit Ubuntu im Test: Knapp…

Entsetzlicher Fehlschlag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entsetzlicher Fehlschlag

    Autor: NQb 13.09.15 - 19:38

    Auch für einen eingefleischten Linux-Fan ist Ubuntu Phone auf dem MX4 ein totaler Rohrkrepierer:

    Dafür, dass es 50¤ mehr als die Flyme-Variante kostet und man ein Spielchen mitmachen muss, um es "kaufen zu dürfen", bekommt man so was von weniger als Alpha, dass es schmerzt. Nachdem in der Originalauslieferungsvariante das Booten zwar rasend schnell ist, ist dafür der Akku innerhalb 6 Stunden leer und das Teil wird kochend heiß. Nach dem ersten Update (15.04 /r3) sind Fehler, wie Verlieren des Netzes nach Verlassen der Funkzelle noch nicht bereinigt, mit dem zweiten auch nicht, hauptsächlich Kosmetik wird betrieben. Die magere und ungeschickte bestückten Apps laufen träge wie nur irgendwas (manche auch gar nicht), ein Kyocera mit 4 1,7GHz-Kernen (entspricht den Sparkernen des MX4-8-Kerns) läuft im Vergleich dazu ohne Latenz. Auch nach dem 3. Update (/r4) ist keine nennenswerte Änderung der Hauptprobleme in Sicht, ausser, dass das Teil nicht mehr so heiß wird und der Akku etwas länger hält. Eine Hotspot-Funktion ist nun immerhin dabei (SMTP-Versand geht hierüber aber nicht), dafür kann man den Netzanbieter nicht mehr manuell auswählen, es wird nur noch der Anbieter auf der SIM angeboten - unmöglich!
    Downloads von z.B. .exe-Dateien gehen mit dem Browser nicht ("für diesen Typ keine App..."), ebensowenig Begriffsuche innerhalb von Websites. Und das schlimmste: nach jedem Update der Firmware (/r3, r4) wird ein kompletter Reset des Telefons notwendig (alle Daten und Settings weg). Auch nach der Installation nicht weniger Apps muß das Teil permanent neugestartet werden, damit der Kram überhaupt läuft - man fühlt sich zwangsläufgi an das Release von Eindow 3.1 erinnert, eher ist es noch schlimmer... Nach über 2 Jahren Entwicklung und Verzögerung die Desktop-Option auszuknipsen, um Microsoft nun den Vorrang zu lassen, sowie das Theater um Kubuntu und Lubuntu, bestätigen für mich die These seit Ubuntu 8, daß Shuttleworth von "den Großen" bezahlt wird, um Open Source-Ideen für diese zu klauen und Linux zu vernichten.

  2. Re: Entsetzlicher Fehlschlag

    Autor: NQb 17.10.16 - 20:24

    Ergänzung:

    Nach OTA-12 ist jetzt klar:

    Es handelt sich in Wirklichkeit um einen Briefbeschwerer de luxe...!

    Ubuntu Phone is the ultimate way to turn a fully operative Hardware, including it's user, into a single Steven Hawking, who's left prisoned and isolated with his genius and his ideas!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.16 20:32 durch NQb.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg, Großostheim
  3. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  4. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45