1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentantrag: Apple will…

Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

    Autor: Whitey 17.07.15 - 09:39

    Wenn die MBPs zugeklappt werden, könnte man doch den Deckel der Geräte mit so einer Schicht bestücken. Ich denke es braucht dann natürlich eine Art Schutzschicht um die Zellen zu schützen und ich weiß nicht, ob sich der Einsatz dann überhaupt noch lohnt, aber ggf. wäre es von der Idee her möglich - gerade wenn andere Firmen planen, solche Teile unter die Displays einer Smartwatch zu pflanzen.

    Das Gleiche könnte man doch auch für ein Smartphone realisieren, wenn man es in einer entsprechenden Hülle (z.B. Bumper) hat, könnte man es bei nichtgebrauch umdrehen und es könnte geladen werden. Vielleicht würden es dann aber auch zu viele Leute in die Sonne legen und grillen.... :-D

  2. Re: Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

    Autor: igor37 17.07.15 - 09:56

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gleiche könnte man doch auch für ein Smartphone realisieren, wenn man
    > es in einer entsprechenden Hülle (z.B. Bumper) hat, könnte man es bei
    > nichtgebrauch umdrehen und es könnte geladen werden. Vielleicht würden es
    > dann aber auch zu viele Leute in die Sonne legen und grillen.... :-D

    Solche Handys habe ich schon vor Jahren gesehen, und entsprechende Hüllen für Smartphones und Tablets kann man sich auch einfach bestellen, genau wie Powerbanks mit einer Solarzelle drin.

  3. Re: Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

    Autor: DevDoc 17.07.15 - 10:01

    Ich weiß ja nicht...es müsste echt sinnvoll umgesetzt sein. Bei der Smartphone Idee bin ich sehr stutzig. Entweder hab ich mein Handy in der Tasche wenn ich unterwegs bin und wenn ichs hinlege bin ich meistens irgendwo wo ichs auch aufladen kann.

    Aber auch die Idee von Apple: in die Magic Mouse? Die benutzt man doch sowieso nur in der Wohnung..

  4. Re: Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

    Autor: andi_lala 17.07.15 - 10:08

    Ja schon, aber die Magic Mouse oder das (externe) Trackpad können doch meistens immer etwas Energie umwandeln. In Kombination mit Bluetooth 4(.1) + kleinen Akku könnte man sich vielleicht das Aufladen / Batterie- bzw. Akkutauschen sparen. Nicht, dass so etwas jetzt immens viel bringt, aber immerhin.
    Ich denke ja, dass Apple das hier eher bei solchen Geräten Testen will um es langfristig, wenn möglich, in ihre Uhr einzubauen. Denn da nimmt der Akku ja recht viel vom sowieso schon stark beschränkten Platz weg und man würde von zusätzlicher Akkulaufzeit bzw. dünnere Geräte am meisten profitieren.

  5. Re: Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

    Autor: Whitey 17.07.15 - 10:31

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whitey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Gleiche könnte man doch auch für ein Smartphone realisieren, wenn
    > man
    > > es in einer entsprechenden Hülle (z.B. Bumper) hat, könnte man es bei
    > > nichtgebrauch umdrehen und es könnte geladen werden. Vielleicht würden
    > es
    > > dann aber auch zu viele Leute in die Sonne legen und grillen.... :-D
    >
    > Solche Handys habe ich schon vor Jahren gesehen, und entsprechende Hüllen
    > für Smartphones und Tablets kann man sich auch einfach bestellen, genau wie
    > Powerbanks mit einer Solarzelle drin.

    Diese Smartphones (!) würde ich gerne sehen, die solche Zellen integriert haben. Wir sprechen hier auch nicht über Hüllen, sondern darüber, dass die Geräte die Zellen selbst integriert haben, siehe meine Beispiele im Deckel des MBP oder der Rückseite des iPhones.

  6. Re: Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

    Autor: Whitey 17.07.15 - 10:33

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja schon, aber die Magic Mouse oder das (externe) Trackpad können doch
    > meistens immer etwas Energie umwandeln. In Kombination mit Bluetooth 4(.1)
    > + kleinen Akku könnte man sich vielleicht das Aufladen / Batterie- bzw.
    > Akkutauschen sparen. Nicht, dass so etwas jetzt immens viel bringt, aber
    > immerhin.
    > Ich denke ja, dass Apple das hier eher bei solchen Geräten Testen will um
    > es langfristig, wenn möglich, in ihre Uhr einzubauen. Denn da nimmt der
    > Akku ja recht viel vom sowieso schon stark beschränkten Platz weg und man
    > würde von zusätzlicher Akkulaufzeit bzw. dünnere Geräte am meisten
    > profitieren.

    Könnte man solche Zellen nicht auch in ein Armband einbauen? Ich finde es ist zwar immer eine Frage des Schutzes, aber prinzipiell stelle ich mir das effizienter vor als nur hinter dem Display so ein Teil zu haben.

  7. Re: Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

    Autor: andi_lala 17.07.15 - 11:34

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte man solche Zellen nicht auch in ein Armband einbauen? Ich finde es
    > ist zwar immer eine Frage des Schutzes, aber prinzipiell stelle ich mir das
    > effizienter vor als nur hinter dem Display so ein Teil zu haben.
    Ich glaube im Armband hätte man da keine so große Freude damit. Erstens mal dürfte die Fläche, welche die Sonnenstrahlung abbekommt nur unwesentlich größer sein und zweitens dürfte die mechanische Beanspruchung da relativ schnell zur Funktionsunfähigkeit führen. Wenn die Zellen hinter dem Display-Glas angebracht sind, werden sie vor mechanischer Einwirkungen geschützt.
    Aber ob das überhaupt technisch möglich ist und wie viel es dann auch bringt, muss sich wohl erst zeigen. Man darf ja nicht vergessen, dass es sich dabei um eine sehr kleine Oberfläche handelt und auch die Solarzellen einen gewissen Platz im Gerät brauchen. Damit so etwas gut funktioniert muss wohl noch die Fertigung voranschreiten, bzw. Apple bei der Watch auch endlich mal aktuelle Fertigungsmethoden einsetzen.
    Unmöglich klingt es jedenfalls nicht und wäre meiner Meinung nach ein guter Schritt in Richtung einer Armbanduhr, deren Akkuprobleme gelöst sind.

  8. Re: Abdeckungen könnten doch genutzt werden?!

    Autor: igor37 17.07.15 - 12:14

    Bei Smartphones zahlt es sich wohl kaum aus, weil die Fläche so klein und der Verbrauch hoch ist. Heutzutage gibt es Geräte, die von der USB-Schnittstelle am PC nicht mehr geladen sondern nur langsamer entladen werden. Eine Solarzelle wird da nicht viel ändern. Bei einem Macbook oder Tablet wäre das vielleicht was anderes, da könnte man tatsächlich die ganze Rückseite zupflastern. Oder bei sparsamen Smartwatches.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Hays AG, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  3. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...
  4. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Coronavirus: Spiele statt Schule
    Coronavirus
    Spiele statt Schule

    Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
    Von Rainer Sigl

    1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
    2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
    3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück