Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Spielestreaming für alle…

symptomatisch fuer MS

  1. Beitrag
  1. Thema

symptomatisch fuer MS

Autor: spiderbit 19.07.15 - 18:23

1. wurde das jetzt erst implementiert weil die konkurenz es vor gemacht hat eine mee-too technologie.

2. es wird kuenstlich auf windows 10 begrentzt und auf xbox die konkurenz hat ja vor gemacht das selbst windows xp es kann, steam kann von fast beliebigem os zu beliebigem os streamen.
Also nachweisslich hat das keine technische Gruende sondern man beschraenkt es kuenstlich auf Windows 10 um die Leute zum kauf oder umstieg zu noetigen.

Das man keinen Linuxclient bringt, was ja technisch auch kein ploblem waere und ein xbox only kunde eigentlich auch erwarten koennte, erwaehn ich schon gar nimmer so selbstverstaendlich ist das meiste der ungeheuerlichen Gebahren dieser Firma schon geworden, das selbst die Kritiker es schon als normal begreifen. Aber das man selbst die eigenen Windowskunden zu nem Umstieg noetigt, zeigt was man als MS Kunde ist eine Melkkuh und ein Opfer, man sieht sich als Entwickler als den Gott und den User als Sklave der zu fressen hat was man ihm vor wirft und ihn beliebig manipulieren kann.

Wer sich nicht gerne in sein Leben hinein bestimmen lassen will oder anders ausgedrueckt keinen Vendorlockin will und darueber hinaus auch noch selbst bei aelteren Versionon zum Umstieg genoetigt werden will... sollte sich mal steamos/maschines an schauen.

Das einem irgend ne Box zu teuer ist, ist kein grund, man kann sich ja selbt eine zusammen stellen, solange die boxen nicht fuer alle Leute zu teuer sind denn nur durch selbst installieren kann eine plattform nie erfolgreich sein. Da die Konsoleros gerne mal 500 euro pro spiel zahlen sollten die preise fuer sie kein problem sein, besonders weil sie dann bei den spielen viel sparen.

Oder man kauft sich nen steamlink und hat die 5000watt maschiene dann nicht im Wohnzimmer was eh mehr sinn ergibt wie die richtung des streamings hier.

Dann braucht man nicht mal wenn man hyperaengstlich ist und ein gebohrener pessimist das sich steamos durch setzt bei spieleverfuegbarkeit, auch wenn jetzt jede grosse engine linux unterstuetzt und das bauen einer solchen version die macher wohl nur noch ein mausklick mehr kosten.

Naja scheint das ein hastiker Effekthaschender move kurz vor dem windows 10 release, wie gesagt die meisten werden eher vom gamingrechner in wohnzimmer streamen wollen und nicht umgekehrt.

dann muesste man sich ja extra noch 2. controller fuern pc holen und wieso sollte man dann mit den xbox controllern nicht vorm tv zocken direkt an der xbox zocken, das alles macht von hinten bis vorne keinen sinn.

Und natuerilch werden ein paar leute ne super usecase haben aber ausnahmen bestaetigen nur die regel.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

symptomatisch fuer MS

spiderbit | 19.07.15 - 18:23
 

Re: symptomatisch fuer MS

h3ld27 | 20.07.15 - 08:30
 

Re: symptomatisch fuer MS

Herr Unterfahren | 20.07.15 - 10:03
 

Re: symptomatisch fuer MS

h3ld27 | 20.07.15 - 11:03
 

Re: symptomatisch fuer MS

Herr Unterfahren | 20.07.15 - 11:53
 

Re: symptomatisch fuer MS

spiderbit | 20.07.15 - 15:40
 

Re: symptomatisch fuer MS

Dwalinn | 21.07.15 - 14:24
 

Re: symptomatisch fuer MS

spiderbit | 20.07.15 - 15:52
 

Re: symptomatisch fuer MS

Trollversteher | 20.07.15 - 10:27
 

Re: symptomatisch fuer MS

spiderbit | 20.07.15 - 15:44

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt
  3. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  2. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.

  3. Mobil: Media Markt Saturn vermietet E-Scooter
    Mobil
    Media Markt Saturn vermietet E-Scooter

    Ab 30 Euro im Monat vermietet Media Markt Saturn E-Scooter. Der Elektronikmarkt hofft, eine Marktlücke gefunden zu haben.


  1. 12:37

  2. 12:08

  3. 12:03

  4. 11:24

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:11