1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle…

JE SUIS CHARLIE

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. JE SUIS CHARLIE

    Autor: Tr1umph 20.07.15 - 13:25

    Vermutlich sind die Shitstormer hier genau die die noch vor einiger Zeit am lautesten "JE SUIS CHARLIE" gerufen haben. Und dabei scheint die der einzige Unterschied zwischend en Terroristen und den Shitstormern zu sein, dass die einen mit Waffen und die anderen mit Worten schießen.

    Dahinter steht aber die gleiche Intolleranz!

  2. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Trollversteher 20.07.15 - 13:31

    Exakt so sieht's aus.

  3. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Anonymer Nutzer 20.07.15 - 17:59

    Euch beiden ist schon bewusst, dass man diese Behauptung auch als "Verschwörungstheorie" abstempeln kann?

    "Und dabei scheint..." wird zu "Exakt..."

    Genau darauf basieren Verschwörungstheorien. Annahmen zu Fakten erklären und daraufhin neue Annahmen/Fakten aufbauen.

  4. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: neocron 20.07.15 - 18:17

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Euch beiden ist schon bewusst, dass man diese Behauptung auch als
    > "Verschwörungstheorie" abstempeln kann?
    >
    > "Und dabei scheint..." wird zu "Exakt..."
    voellig aus dem Kontext gerissen ... und dann auch noch gaenzlich missinterpretiert!
    Das exakt bezog sich auf die Beobachtung ... und nicht auf das beobachtete Phaenomen!

    > Genau darauf basieren Verschwörungstheorien. Annahmen zu Fakten erklären
    > und daraufhin neue Annahmen/Fakten aufbauen.
    genau so entstehen Missinterpretationen ...
    Woerter aus dem Kontext (am besten noch aus den Saetzen ziehen) und dann Dinge in Verbindung bringen, die laut Text ueberhaupt nicht in Verbindung standen ...

  5. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Anonymer Nutzer 20.07.15 - 21:13

    Ich weiss jetzt nicht ganz ob das jetzt von Dir ernst gemeint ist oder ob Du selbst nicht ganz weisst was Du schreibst.

    > Das exakt bezog sich auf die Beobachtung ... und nicht auf das beobachtete Phaenomen!

    Das "Exakt" bezog sich auf diese Aussage.

    > Und dabei scheint die der einzige Unterschied zwischend en Terroristen und den Shitstormern zu sein, dass die einen mit Waffen und die anderen mit Worten schießen.

  6. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Anonymer Nutzer 20.07.15 - 23:32

    Tr1umph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich sind die Shitstormer hier genau die die noch vor einiger Zeit am
    > lautesten "JE SUIS CHARLIE" gerufen haben. Und dabei scheint die der
    > einzige Unterschied zwischend en Terroristen und den Shitstormern zu sein,
    > dass die einen mit Waffen und die anderen mit Worten schießen.
    >
    > Dahinter steht aber die gleiche Intolleranz!

    Mit Worten schießen ist nun also verpönt? Gerade im Zusammenhang mit "Je Suis Charlie" eine an Lächerlichkeit nicht zu überbietende Aussage, da ja gerade Satiriker "mit Worten schießen".

    Ein Dieter Nuhr nimmt sich auch das Recht heraus, andere zu kritisieren. Er macht das vielleicht geschickter und lustiger als der normale Internet-Pöbel. Das ist aber auch der einzige Unterschied.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.15 23:41 durch fluppsi.

  7. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: neocron 21.07.15 - 11:03

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Dieter Nuhr nimmt sich auch das Recht heraus, andere zu kritisieren. Er
    > macht das vielleicht geschickter und lustiger als der normale
    > Internet-Pöbel. Das ist aber auch der einzige Unterschied.
    du ignorierst dabei absolut die Grenze zwischen legaler und illegaler Handlung!
    Ich wette, diese Ignoranz haelst du nur solange aufrecht, bis es dich selbst trifft!

    Es ist natuerlich korrekt, dass eine illegale Handlung verurteilt wird, waehrend es fuer legale nicht der Fall sein muss.
    Dieter Nuhr und Charlie Hebdo agierten legal ...
    die Attentaeter von Paris taten dies sicherlich nicht, auch wenn du laecherlicherweise Versuchts diese Aktivitaeten auf eine Stufe zu stellen ...
    Nuhr kritisiert hauptsaechlich die illegalen Reaktionen ...

  8. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: neocron 21.07.15 - 11:09

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss jetzt nicht ganz ob das jetzt von Dir ernst gemeint ist oder ob
    > Du selbst nicht ganz weisst was Du schreibst.
    >
    > > Das exakt bezog sich auf die Beobachtung ... und nicht auf das
    > beobachtete Phaenomen!
    ich glaube du weisst nicht ganz was ich da schrieb. Ich empfehle nochmaliges Lesen ...

    > Das "Exakt" bezog sich auf diese Aussage.
    > > Und dabei scheint die der einzige Unterschied zwischend en Terroristen
    > und den Shitstormern zu sein, dass die einen mit Waffen und die anderen mit
    > Worten schießen.

    richtig, der eine schreibt "Und dabei scheint ..."

    der zweite Antwortet "exakt so ist es"
    er bestaetigt die erste aussage, es schiene so!
    er hat nicht gesagt, der Unterschied zwischen den Terroristen und den Shitstormern sei exakt wie beschrieben. (womit er tatsaechlich den Schein zu einem "ist" gemacht haette)
    Sondern er hat die Aussage (dass es so SCHEINT) bestaetigt!
    da wird nicht aus einem scheint, ein exakt, sondern das Exakt bestaetig den Anschein!
    Du hast dir nur die wilde Interpretation herausgepickt, die du dir fuer deinen Verschwoerungstheoriequatsch gerade aus den Rippen saugen wolltest!
    ergo bezweifle ich, dass du weisst, was andere da schreiben ... oder du moechtest es nicht wissen, sondern fleissig wild heruminterpretieren

  9. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Keridalspidialose 21.07.15 - 11:21

    Hm. Und Nuhr schießt mit Bildern, oder was?

    Willst du uns sagen man sollte lieber mit Waffen auf Nuhr schießen, jedenfalls sagst du es ist das selbe, also eine gangbare Alternative?

    ___________________________________________________________

  10. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: neocron 21.07.15 - 11:33

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm. Und Nuhr schießt mit Bildern, oder was?
    tatsaechlich? wo hat Nuhr denn illegal gehandelt (was hier mit schiessen beschrieben wurde)

    > Willst du uns sagen man sollte lieber mit Waffen auf Nuhr schießen,
    > jedenfalls sagst du es ist das selbe, also eine gangbare Alternative?
    nein, er hatte gesagt, dass Shitstormer, die mit illegalen drohungen / Beleidigungen zurueckschiessen, die gleiche Intoleranz an den Tag legen, wie die Attentaeter von Paris ...

  11. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.15 - 12:16

    > Sondern er hat die Aussage (dass es so SCHEINT) bestaetigt!

    Ich glaube Du widersprichst mir hier einfach nur des Widerspruchs wegen.

  12. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Dino13 21.07.15 - 12:34

    Wird das jetzt eigentlich bei jeder Kritik an einem Künstler ausgepackt?
    Charlie war zutiefst was anderes als dass was hier Nuhr macht.

  13. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: neocron 21.07.15 - 12:37

    du darfst glauben was du moechtest, ist nur konsistent mit deinen anderen Ausfuehrungen die stark auf glaube basieren ...

  14. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.15 - 12:49

    Das war jetzt natürlich wieder keine Unterstellung...

  15. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Dwalinn 21.07.15 - 12:51

    Bei den ganzen "JE SUIS CHARLIE" rufen ging es doch kaum noch um die Redefreiheit, man hat einfach mal wieder eine Möglichkeit gehabt eine "fremde" Glaubensrichtung als Sündenbock zu gebrauchen. In diesem Fall die Muslime.

    Als Christ erzogen hatte ich nie Probleme damit das man sich über den Christentum lustig gemacht hat. Auch als ich noch in die Kirche ging habe ich schon Black Metal Shirts getragen auf den auch mal ein Jesus verkehrt herum aufgehangen wurde.

    Aber beim Islam ist das eine ganz andere Geschichte und eine Abbildung ihres Propheten ist für sie eine der schlimmsten Sachen die es gibt.

    Natürlich sollten man dennoch niemals töten aber zumindest eine Zensur die es in vielen Arabischen Ländern gab halte ich für durchaus angebracht... aber selbst da waren die Menschen ja der Meinung man müsse mit den Worten "JE SUIS CHARLIE" + passender Karikatur die Muslime beleidigen.

    Das halte ich ich für wirklich Intolerant.

  16. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: neocron 21.07.15 - 22:20

    richtig, es war eine Beobachtung ...

  17. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: neocron 21.07.15 - 22:35

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den ganzen "JE SUIS CHARLIE" rufen ging es doch kaum noch um die
    > Redefreiheit, man hat einfach mal wieder eine Möglichkeit gehabt eine
    > "fremde" Glaubensrichtung als Sündenbock zu gebrauchen. In diesem Fall die
    > Muslime.
    also eigentlich glaube ich es ging eher um die Redefreiheit ...

    > Als Christ erzogen
    mein Beileid ... :P
    bzw. anders, ist anerzogener "glaube" eigentlich noch "glaube"?

    > hatte ich nie Probleme damit das man sich über den
    > Christentum lustig gemacht hat. Auch als ich noch in die Kirche ging habe
    > ich schon Black Metal Shirts getragen auf den auch mal ein Jesus verkehrt
    > herum aufgehangen wurde.

    > Aber beim Islam ist das eine ganz andere Geschichte und eine Abbildung
    > ihres Propheten ist für sie eine der schlimmsten Sachen die es gibt.
    Das ist allerdings ihr Problem ...
    Ein Problem ihres eigenen inkosistenten bzw. widerspruechlichen Glaubens ...
    wer tatsaechlich an einen allmaechtigen Gott glaubt, verstrickt sich in einem Widerspruch, wenn er gleichzeitig annimmt dieser liesse sich durch eine Karikatur irgend eines sterblichen in irgend einer Weise beeindrucken/beleidigen/diffamieren ... als koennte sich ein allmaechtiger Gott nicht selbst wehren ... als braeuchte er dazu irgendwie auch nur ansatzweise die Hilfe eines sterblichen Glaeubigen ...
    Es ist der eigene Egoismus, nicht der Glaube selbst, der diese Reaktionen verursacht ... weshalb sollte man diesem Groessenwahn nachgeben? Weshalb sollte einen dieser Groessenwahn interessieren?

    > Natürlich sollten man dennoch niemals töten aber zumindest eine Zensur die
    > es in vielen Arabischen Ländern gab halte ich für durchaus angebracht...
    was bitte?
    > aber selbst da waren die Menschen ja der Meinung man müsse mit den Worten
    > "JE SUIS CHARLIE" + passender Karikatur die Muslime beleidigen.
    > Das halte ich ich für wirklich Intolerant.
    ich glaube du hast nicht verstanden was das wort "Toleranz" bedeutet ...
    Toleranz heisst uebersetzt "Duldsamkeit"! Geduldet wird der Islam sehrwohl von vielen, von den meisten, und das zu Recht!
    das wonach du suchtest ist wohl eher "Respekt"
    Und es tut mir leid, niemand muss irgend etwas respektieren, einfach nur so, weil andere es gern haetten!
    Respekt muss sich verdient werden ... Toleranz kann und darf man sich noch kostenlos erhoffen, allein aus den Menschenrechten und Persoenlichkeitsrechten, aber auch aus moralischer Sicht ...
    jedoch mit mit diesem Respekt verdienen tun sich religoese Menschen sehr schwer. Was auch verstaendlich ist, gerade wenn man seine Weltanschauung grundlegend auf Widerspruechen und Inkonsistenzen basiert.

  18. Re: JE SUIS CHARLIE

    Autor: Tr1umph 22.07.15 - 17:40

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Dieter Nuhr nimmt sich auch das Recht heraus, andere zu kritisieren. Er
    > macht das vielleicht geschickter und lustiger als der normale
    > Internet-Pöbel. Das ist aber auch der einzige Unterschied.

    Dieter Nuhr hat mit seinem Tweet niemanden direkt beleidigt. Er hat lediglich durch einen Vergleich die Lächerlichkeit einer Situation offenbart. Ob er damit richtig lag ist völlig egal. Dank Rede- und Meinungsfreiheit sollte Dieter Nuhr das machen dürfen.

    Der Shitstorm vom "Internet-Pöbel" hingegen greift Dieter Nuhr direkt wegen seiner Meinung an. Beleidigungen und Todesdrohungen sind in einem Shitstorm nicht unüblich. Und das sind Punkte die mit Rede- und Meinungsfreiheit nichts mehr zu tun haben. Denn die Freiheit des einen hört genau da auf, wo das Recht des anderen anfängt.

    Ein Shitstorm ist für den betroffenen auch eine Art von Terror. Erkundigt euch doch einfach mal wie es Opfern von solchen Shitstorms oft ergeht. Und dann überlegt euch ob ein Shitstorm ernsthaft etwas ist, was man verteidigen will!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator / Fachinformatiker (m/w/d) für IT-Support / Kundenbetreuung
    Voss IT GmbH, Norderstedt
  2. Abteilungsleitung (w/m/d) Produktmanagement Kollaborationsplattform / Phoenix
    Dataport, Altenholz, Kiel, Hamburg
  3. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
  4. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de