1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kritik an Dieter Nuhr: Wir alle…

Shitstorm endlich sein lassen, will man nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Shitstorm endlich sein lassen, will man nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.15 - 11:44

    <<Vielleicht wäre es ein erster Schritt, den lästigen Begriff "Shitstorm" endlich sein zu lassen und die Bestandteile bei ihrem Namen zu nennen: (scharfe) Kritik ist (scharfe) Kritik, Beleidigungen sind Beleidigungen, Drohungen sind Drohungen, Hass ist Hass und eine Debatte ist eine Debatte.>>

    Will man nicht, weil man dann nicht mehr berechtigte Kritik der einen mit Beleidigungen und Drohungen der anderen diffamieren kann.

    Wenn man alles unter Shitstorm subsumiert kann man einfach Beispiele von Beleidigungen und Drohungen herannehmen und dann jeden der, etwas gegen einen oder die Meinung sagt einfach in die gleiche Gruppe packen, dadurch muss man sich dann auch nicht mit sachlicher Kritik befassen.
    Und das hat doch immer gut funktioniert.

    Da wären dann die Medien gefordert das aufzutrennen, aber die versagen da auch immer wieder, wie es bei Gamergate der Fall war, auf die zentrale Kritik ging man höchstens im Konjunktiv ein ohne mal der Sache wirklich nachzugehen.
    Und jetzt wundert man sich wieso andere Leute die gleiche Schiene fahren wo die doch vorher so gut funktioniert hat?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence (BI) / Data Analytics Specialist (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
  3. DevOps System Engineer (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  4. Product Owner Produktionssteuerung (Biotech, SCRUM) (m/w/d)
    Thermo Fisher Scientific GENEART GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 398€ (Bestpreis)
  2. 329€ statt 499€
  3. 129€ statt 154,99€ (Bestpreis)
  4. 129€ statt 199€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Lego UCS Landspeeder 75341 aufgebaut: Star-Wars-Nostagie in 2.000 Legosteinen
    Lego UCS Landspeeder 75341 aufgebaut
    Star-Wars-Nostagie in 2.000 Legosteinen

    Luke Skywalkers Landspeeder (75341) ist erneut ein gut gelungenes Lego-Modell. Allerdings stellt sich die Frage: warum ein Landspeeder?
    Von Oliver Nickel

    1. Transformers 10302 Optimus Prime aus Lego kann sich in einen Truck verwandeln
    2. Klemmbausteine Lego will drei mal mehr Softwareentwickler einstellen
    3. UCS Landspeeder 75341 Zum Star-Wars-Tag bringt Lego Luke Skywalkers Landspeeder