1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars: Patch mit Linux und OS X…

sinn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sinn?

    Autor: Moosbuckel 22.07.15 - 09:33

    Ich versteh leider nicht wieso? Ich glaube kaum um die verkaufszahlen nochmal an zu kurbeln... die 2,50¤ die das spiel kostet werden jetzt wohl nich die mega gewinne einbringen xD

  2. Re: sinn?

    Autor: nille02 22.07.15 - 09:38

    Moosbuckel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh leider nicht wieso? Ich glaube kaum um die verkaufszahlen
    > nochmal an zu kurbeln... die 2,50¤ die das spiel kostet werden jetzt wohl
    > nich die mega gewinne einbringen xD

    Das Spiel kostet 10¤ bei Steam (Ohne Rabatt, aktuell 25%). Die Linux und Mac Unterstützung finde ich für mich sekundär klasse, eher das nun Gamepad Support vorhanden ist. Für Kotor 1 würde ich mir das noch mal wünschen. Dort fand ich es immer besonders ärgerlich, da ich das Spiel schon auf der Xbox 1 mehrfach gespielt habe. Auf dem PC gab es leider nie Support für ein Pad :/.

    Naja, vielleicht gibt es ja bald noch mal ein Kotor 1 Patch mit Gamepad Support.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.15 09:46 durch nille02.

  3. Re: sinn?

    Autor: Gokux 22.07.15 - 09:46

    Wieso nicht? Wir werden doch hoffentlich nicht anfangen uns über Support zu beschweren :P.

    Davon ab kommt bald Star Wars VII, dass generiert sicher ein paar Verkäufe.

  4. Re: sinn?

    Autor: Muhaha 22.07.15 - 09:47

    Moosbuckel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh leider nicht wieso?

    Der Grund ist der Port auf Linux und Mac-OS von Aspyr. Aspyr macht damit Marketing und wirbt für die neuen Versionen. Und Disney hat nichts dagegen, wenn im Jahr des Releases von SW 7 positives aus dem SW-Umfeld berichtet wird, bzw. dies ist alles auch mit Disney so abgesprochen, weil Aspyr die Kotor 2-Vertriebsrechte erworben hat.

    Deswegen vorerst auch nur Kotor 2 und noch (!) nicht der erste Teil.

  5. Re: sinn?

    Autor: nille02 22.07.15 - 09:48

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon ab kommt bald Star Wars VII, dass generiert sicher ein paar Verkäufe.

    Bei Steam gibt es auch schon länger Star Wars Packs zu kaufen. Den Hype wollen sie voll mitnehmen. Plattformen wie Steam kurbeln dann die Verkäufe selbst von 10 Jahren alten Spielen noch mal an.

  6. Re: sinn?

    Autor: Chatlog 22.07.15 - 10:10

    Mit Controller Support könnte man das dann (endlich) per inHome Streaming auf dem TV spielen.
    Oder warum nicht gleich Android port und auf dem Tablet (mit Controller) :D

  7. Re: sinn?

    Autor: plaGGy 22.07.15 - 11:04

    Weil es nie zu spät ist sich ein gutes DnD-basiertes RPG im Star Wars Universum für ein paar Öcken zu kaufen.

  8. Re: sinn?

    Autor: the_spacewürm 22.07.15 - 12:39

    Vor allem fand ich KotoR I auch besser als den zweiten Teil, da würde mich ein entsprechender Patch für Linux vll auch noch mal zu Spielen bringen...

  9. Re: sinn?

    Autor: Cyber1999 22.07.15 - 13:08

    Schlechtes Gewissen ?? LOL
    Naja KotoR II war schon mächtig kaputt. In der OV kam das Gefühl auf, das die Entwickler die Handlung komplett vergessen hatten. Erst Team-Gizka steuerte einige eigene Patches bei damit das besser wurde und später komplettierte das Projekt um Stoney Kotor II so das die Handlung am Ende Sinn ergab.

  10. Re: sinn?

    Autor: the_spacewürm 22.07.15 - 13:19

    Meinst du so was?
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.aspyr.swkotor

  11. Re: sinn?

    Autor: the_spacewürm 22.07.15 - 13:21

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moosbuckel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich versteh leider nicht wieso?
    >
    > Der Grund ist der Port auf Linux und Mac-OS von Aspyr. Aspyr macht damit
    > Marketing und wirbt für die neuen Versionen. Und Disney hat nichts dagegen,
    > wenn im Jahr des Releases von SW 7 positives aus dem SW-Umfeld berichtet
    > wird, bzw. dies ist alles auch mit Disney so abgesprochen, weil Aspyr die
    > Kotor 2-Vertriebsrechte erworben hat.
    >
    > Deswegen vorerst auch nur Kotor 2 und noch (!) nicht der erste Teil.

    Ist das so? Warum gibts dann cvon denen ne Android-Version vom ersten Teil?
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.aspyr.swkotor

  12. Re: sinn?

    Autor: nille02 22.07.15 - 13:30

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das so? Warum gibts dann cvon denen ne Android-Version vom ersten
    > Teil?
    > play.google.com

    Das ist klasse, ich würde mir das Spiel aber kein Drittes (Xbox 1 und PC) mal kaufen

  13. Re: sinn?

    Autor: Kneipelix 22.07.15 - 16:23

    Das hilft:

    http://www.moddb.com/mods/the-sith-lords-restored-content-mod-tslrcm

  14. Re: sinn?

    Autor: Cyber1999 22.07.15 - 16:35

    Kneipelix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hilft:
    >
    > www.moddb.com

    Det wees ick wa....was ick nich wees steht im andern Thread ;-)

  15. Re: sinn?

    Autor: dEEkAy 22.07.15 - 21:33

    Moosbuckel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh leider nicht wieso? Ich glaube kaum um die verkaufszahlen
    > nochmal an zu kurbeln... die 2,50¤ die das spiel kostet werden jetzt wohl
    > nich die mega gewinne einbringen xD


    na vielleicht wird hier mit einem starwars boom gerechnet. nach dem motto, es kommt ein film, es kommt battlefront 3 und eventuell kaufen sich dann ein paar leute noch das ganze sw paket.

  16. Re: sinn?

    Autor: blubberlutsch 22.07.15 - 23:58

    Ist jedenfalls momentan gerade unter den 10 Topsellern auf Steam...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALLPLAN Development Germany GmbH, München
  2. Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Hannover
  3. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  2. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)
  4. 159,92€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
    Cherry Keys ausprobiert
    Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

    Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

  2. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
    Linux
    Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

    Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.

  3. BGH-Urteil: Gericht soll Marktmissbrauch von Adblock Plus überprüfen
    BGH-Urteil
    Gericht soll Marktmissbrauch von Adblock Plus überprüfen

    Missbraucht der Adblock-Plus-Anbieter Eyeo beim Whitelisting von Anzeigen eine marktbeherrschende Stellung? Das Geschäftsmodell von Eyeo könnte nach einem BGH-Urteil nun sehr genau überprüft werden.


  1. 14:47

  2. 14:20

  3. 13:06

  4. 12:40

  5. 12:29

  6. 12:04

  7. 12:00

  8. 11:43