1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gamescom 2015: Tagestickets für…

Erfahrungen als Fachbesucher?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Erfahrungen als Fachbesucher?

    Autor: Foat 23.07.15 - 14:22

    Durch meinen meinen Studiengang bin ich dieses Jahr das erste mal als Fachbesucher auf der gamescom, das letzte mal war ich 2012 als normaler Besucher dort.
    Hat schon jemand Erfahrungen als Fachbesucher auf der gamescom?
    Welche Vorteile bringt es genau mit sich?
    Was sollte man am Fachbesuchertag unbedingt machen?
    Was gibt es in der Businessarea zu sehen, ohne Termine?
    Als angehender Spielentwickler würde ich gerne erste Kontakte zu Game Studios herstellen, Tipps dazu?

  2. Re: Erfahrungen als Fachbesucher?

    Autor: Dwalinn 23.07.15 - 14:29

    Großer Vorteil ist natürlich der Mittwoch wo man an bestimmten Sachen nur wenige Stunden anstehen muss :D

  3. Re: Erfahrungen als Fachbesucher?

    Autor: Zignixx 23.07.15 - 15:55

    Hey

    Ich war letztes Jahr als fachbesucher dort. Mittwoch bis Freitag.
    Es war sehr angenehm. Mittwochs bekommt man bei ständen viel da "nur" wenige leute dort stehen. Oft "minecraft kiddies" bzw "youtuber". Da diese kiddies klein sind ist es recht einfach viel zu fangen.

    In der Buisness arena konnte man kostenlos handy und co laden. Sehr wenig los dort und du mabnst direkten kontakt zu entwicklern bekommen auch ohne termin.

    Mittwoch konnte ich cod aw anspielen mit einer wartezeit von 30 sekunden (!!) Also alles anzocken geht recht schnell.

    Donnerstag und Freitag darf man eine stunde früher rein. Sehr vorteilhaft um noch eben was zu zocken oder alles zu sehen.

    Wenn die messe sehr voll wurde konnte man in der buisness arena luft schnappen und entspannen. Die security leute behandeln einen wirklich auch anders (absperrungen etc)

    Es lohnt sich sehr als fachbesucher zur gamescom zu gehen.

    Gruß
    Zignixx

  4. Re: Erfahrungen als Fachbesucher?

    Autor: fallli 23.07.15 - 17:39

    Wobei man inzwischen auch sagen muss, dass der Begriff Fachbesucher auch immer weiter verwässert wird. Letztes Jahr hatte zum Beispiel ein guter Freund von mir einen dieser Ausweise und er schreibt weder für eine Zeitung noch ist er sonst sowie in der Gamingbranche tätig. Und von solchen "Fachbesuchern" werden es auch jedes Jahr mehr. Aber dennoch dürfte der Mittwoch entspannter sein als die anderen Tage :)

  5. Re: Erfahrungen als Fachbesucher?

    Autor: Zignixx 23.07.15 - 18:13

    Hey,

    Waren es wirklich Fachbesucher Tickets oder "Presse Tickets"? Diese Presse Tickets bekommt man fast schon hinterher geworfen ( "Youtuber"... ).

    Fachbesucher zu erhalten, ist einfach WENN man eine Kontaktperson hat, die Offiziell bei der GamesCom eingetragen ist. Wenn dies so ist, dann kann man sehr einfach eins bekommen.

    Die Fachbesucherzahlen steigen natürlich, aber (ohne irgendeine Quelle zu haben) ich vermute 80% dieser Besucher sind wirklich Leute, die Verträge abhandeln und sich eher in der Buisness Arena befinden. So habe ich das letztes Jahr selber erlebt. Die Hallen selber leer bis sehr leer (Oft mal ein kompletter gang OHNE Personen) dagegen die Buisness Arena sehr voll.

    Gruß
    Zignixx

  6. Re: Erfahrungen als Fachbesucher?

    Autor: fallli 23.07.15 - 18:17

    Guter Punkt. So genau habe ich nicht nachgefragt, es könnte tatsächlich Presse gewesen sein. Ich wusste bis gerade nicht mal, dass es einen Unterschied gibt. Ich weiß nur noch, dass er mit denen geprahlt hat :)

  7. Re: Erfahrungen als Fachbesucher?

    Autor: Zignixx 23.07.15 - 22:53

    Hey,

    Jeder würde damit Prahlen, egal ob Fachbesucherticket oder Presseticket :)

    So wie ich es erlebt hatte, ist die "Reihenfolge" so geswesen:

    Privat Besucher < Presse < Fachbesucher < Aussteller < ??? (Chefs oder sonstiges?). Wie gesagt, so hatte ich es erlebt.

    Wir (eine kleine Gruppe von Leuten, die gerne mal einiges Spielen und sich auch für Technik interessieren) gehen immer so vor:

    Mittwoch: Spiele probieren, Stände anschauen, Werbegeschenke abgreifen und entspannen.

    Donnerstag: Erste Stunde bevor die Privatbesucher kommen, nochmals Spielen. Danach in Ruhe alles genießen und bei den Bühnen Shows dabei sein.

    Freitag: Siehe Donnerstag

    Samstag: Turniere anschauen

    Sonntag: Einiges abgreifen da die Aussteller gerne zum ende hin alles "raus werfen".

    Gruß
    Zignixx

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt:in (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Product Specialist (m/w/d) B2B2C
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  3. Data Scientist*in - HR Analytics
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. SW Classics Collection für 8,50€, SW X-Wing Series für 5,50€)
  3. (u. a. Warhammer 40k: Chaos Gate - Daemonhunters für 31,99€ statt 44€, Far: Changing Tides...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de