Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Apple wollte BMW i3 als…

Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: AlexanderSchäfer 27.07.15 - 09:43

    Nicht dass Apple nicht in der Lage wäre entsprechendes Personal einzukaufen und Fabriken zu bauen, aber ich glaube nicht dass da die Aktionäre mitziehen würden. Die Gewinnmargen sind im Automobilbereich so viel geringer, dass es einfach keinen Sinn machen würde. Wenn schon würde Apple mit einem etablierten Autohersteller eine Modell herausbringen, für das sie das Infotainment und ein paar Designelemente liefern. In diesem Bereich könnten auch die Gewinnmarge etwas besser aussehen.

    Aber warum sollte BMW mit Apple zusammenarbeiten wollen? Das ist so eine starke Marke, die es doch nicht nötig hat ihre Produkte unter Apple Branding zu vertreiben und dann auch noch einen Teil ihres Gewinns nach Kalifornien zu überweisen. Ich könnte mir eher vorstellen, dass es für Marken wie Opel oder Peugeot interessant sein könnte. Diese könnten Apple als Werbeplattform für ihre technisch recht ordentlichen Produkte brauchen und damit ihre Marke aufwerten.

    Die etablierten Schweitzer Luxusuhrenhersteller hielten es übrigens ja auch nicht für nötig mit Apple zu kooperieren.

  2. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: User_x 27.07.15 - 11:29

    Bei handys mit bis zu 1000¤ ok - immer noch kleinkram auf 2 jahre vertragslaufzeit gerechnet.

    Bei computern ist die spannweite schon geringer, daher laufen da meist nur die Geräte bis zu 1500 euro. Über 2000 euro muss man schon Liebhaber sein.

    Und bei Autos? Zumal die etablierten nobelmarken schon bei 40.000 beginnen und 10.000 nur für den elektrozusatz fällig werden nochmal 5-10.000 drauf nur weil's von Apple ist, gibts immer weniger marge bzw. Kundschaft.

    Warum bauen die nicht einfach gartenmöbel mit eingebauter steckerleiste? ...kommt günstiger ;-)

  3. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: SchmuseTigger 27.07.15 - 11:47

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht dass Apple nicht in der Lage wäre entsprechendes Personal einzukaufen
    > und Fabriken zu bauen, aber ich glaube nicht dass da die Aktionäre
    > mitziehen würden. Die Gewinnmargen sind im Automobilbereich so viel
    > geringer, dass es einfach keinen Sinn machen würde. Wenn schon würde Apple
    > mit einem etablierten Autohersteller eine Modell herausbringen, für das sie
    > das Infotainment und ein paar Designelemente liefern. In diesem Bereich
    > könnten auch die Gewinnmarge etwas besser aussehen.

    Das stimmt so nicht. Elektro Autos von Apple könnten eine andere Marge haben. Und die Firma hat über 150.000.000.000 in Bar rumliegen. Die Aktionäre wollen schon ewig das Apple mehrere Standbeine aufbaut (iPhone 80% Umsatz/Gewinn?).

    Sprich die würden da absolut sicher mit ziehen. Siehe Elon Musk mit Tesla der in Milliarden schwimmt..

  4. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: AlexanderSchäfer 27.07.15 - 12:10

    Also die Kosten für die Entwicklung und Produktion werden bei Apple auch nicht geringer sein, vor allem wenn sie es in Eigenregie machen würden. Andere Konzerne können ja zumindest noch Teile andere Plattformen mit verwenden und haben bereits Verträge mit den entsprechenden Zulieferern. Das "mal schnell" selber aufzubauen ist für den Massenmarkt meiner Meinung nach nicht möglich. Apple müsste entweder eine Kooperation eingehen, was ich für am wahrscheinlichsten halte, oder einen Autohersteller aufkaufen.

    Mit einem Nischenprodukt wie von Tesla, die übrigens Verluste machen, wird man auch viel zu wenig Kunden erreichen können und entsprechende Gewinne machen. Meine Prognose ist, dass Apple z.B. mit GM einen elektrischen Kleinwaagen herausbringt und sich dabei um die Unterhaltungselektronik kümmern und ein paar nette technische Spielereien einbaut mit denen man gut Werbung machen kann.

    Ein Preis unter $20k ist in ein paar Jahren sicher möglich, sodass man auch attraktive Leasingangebote schnüren kann. Die Innovation die ich Apple zutraue ist, dass sie es schaffen werden diese Kleinwagen für $200-$300 / Monat zu verleasen und damit dann gute Gewinne zu machen. Wahrscheinlich wird nicht einmal ein Verkaufspreis genannt werden, sonder es ein Leasing-Only-Modell geben.

  5. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: zZz 27.07.15 - 12:21

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gewinnmargen sind im Automobilbereich so viel
    > geringer

    Wenn man sich die Bereiche ansieht, in denen Apple heute aktiv ist, ist deren Marge auch ungleich höher als bei der Konkurrenz. Würde das nicht als Maßstab nehmen. Aber letztlich ist das eh alles Spekulation, ob Apple überhaupt Autos bauen möchte.

    > dass es einfach keinen Sinn machen würde.

    „ergeben”, immernoch!

  6. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.15 - 12:27

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gewinnmargen sind im Automobilbereich so viel
    > geringer, dass es einfach keinen Sinn machen würde.

    Was kann man dem Kunden aber nicht alles verkaufen, wenn man erstmal einen Fuß in der Autotür hat? Software sells Hardware sells Software.

    > Aber warum sollte BMW mit Apple zusammenarbeiten wollen? Das ist so eine
    > starke Marke, die es doch nicht nötig hat ihre Produkte unter Apple
    > Branding zu vertreiben und dann auch noch einen Teil ihres Gewinns nach
    > Kalifornien zu überweisen.

    Im Gegenteil. BMW ist langfristig betrachtet überhaupt keine starke Marke. Die dicken Brocken sind schon aus dem Teich gefischt, Mercedes "muss" sogar schon mit Renault-Nissan kooperieren, um die Entwicklungs- und Herstellungskosten zu drücken, privat werden immer weniger Autos zugelassen, autonomes Fahren klopft auch schon an.
    BMW steht irgendwann alleine auf weiter Flur, wenn sie nicht bald handeln, während z.B. Audi heute schon den dicksten Mutterkonzern der Welt im Rücken hat. Solange aber keine Details bekannt sind, kann man nur spekulieren, wer die Verhandlungen warum abgebrochen hat. BMW wäre aber mit den Hunderten Apple-Milliarden sicher nicht schlechter gefahren als alleine.

    > Ich könnte mir eher vorstellen, dass es für
    > Marken wie Opel oder Peugeot interessant sein könnte. Diese könnten Apple
    > als Werbeplattform für ihre technisch recht ordentlichen Produkte brauchen
    > und damit ihre Marke aufwerten.

    Opel und Peugeot fehlen das recht Image, würde ich sagen. Der i3 wäre schon eine Steilvorlage für Apple gewesen und einen i8 hat BMW ja auch noch im Portfolio. Was das angeht, bauen alle anderen Hersteller Einheitsblech.

  7. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: AlexanderSchäfer 27.07.15 - 12:46

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mercedes "muss" sogar schon mit Renault-Nissan
    > kooperieren, um die Entwicklungs- und
    > Herstellungskosten zu drücken,

    Bei kleinen und günstigen Motoren ist dies eben einfach die wirtschaftlichste Lösung. BMW macht das mit Toyota genauso und Audi teilt sich sogar ganze Plattformen mit anderen Konzernmarken. VW hat z.B. auch schon mit Ford bzw. Mercedes kooperiert. Das ist aber doch kein Zeichen von Problemen, sondern einfach eine Notwendigkeit, die sich aus dem starken Preiskampf ergibt.

    > BMW wäre aber mit den Hunderten
    > Apple-Milliarden sicher nicht schlechter gefahren als alleine.

    Apple hätte ja die Milliarden nicht verschenkt, sondern auch einen entsprechende Vergütung erfordert. An Geldern zur Finanzierung wird es auch ohne Apple sicher nicht mangeln. Sonst gibt man eben spezielle Anleihen aus oder führt eine Kapitalerhöhung durch. Wo sollen die Investoren denn sonst ihr Geld anlegen?

  8. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: Jasmin26 27.07.15 - 13:21

    ich denk, es liegt einzig an dem verhalten apples gegenüber seinen "partner" !
    mit apple wird sich kein "grosser" der branche einlassen, zumal alle an autonomen fahren arbeiten . daimler schickt in den USA schon seit einiger zeit autonome lkw's auf die strasse.

  9. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: LesenderLeser 27.07.15 - 13:25

    Auf TheVerge habe ich gelesen, dass Apple wohl eine Partnerschaft mit magnasteyr eingegangen ist.

    Das ist ein Auftrags-Entwickler und Produzent, der auch schon für Mercedes Geländewagen gebaut hat.
    Das scheint auch gut zu Apple zu passen, die bisherige Elektronik lassen sie ja auch bei Auftragsfertigern wie Pegatron und Foxconn machen.

  10. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: JensM 27.07.15 - 13:37

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Firma hat über 150.000.000.000 in Bar rumliegen.

    "In Bar". Eigentlich kommt argumentativ erschwerend noch dazu, dass Apple das Geld möglichst in Europa etc ausgeben muss, da sie es nicht ohne hohe Kosten in die Heimat bekommen. :D Da kann man sogar etwas zuviel bezahlen, für das, was man auf der anderen Seite spart.

  11. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.15 - 13:53

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mercedes "muss" sogar schon mit Renault-Nissan
    > > kooperieren, um die Entwicklungs- und
    > > Herstellungskosten zu drücken,
    >
    > Bei kleinen und günstigen Motoren ist dies eben einfach die
    > wirtschaftlichste Lösung.

    Erstens sieht man aber am Citan sehr gut, wie sowas in die Hose gehen kann, wenn ein "Premium"-Hersteller eine französische Brot-und-Butter-Karre umetikettiert. Und zweitens wird es langfristig nicht bei Motoren bleiben können, der Kostendruck geht auf alle Teile.
    BMW braucht am besten einen großen Volumenpartner, um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben; die sind aber alle nicht interessiert. Mit Apple hätte sich BMW teilweise neu aufstellen können, der i3 und i8 sind ja halbwegs mutige Autos.

  12. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.15 - 20:55

    Die Gewinnmargen sind kein Argument, denn offenbar schafft es Apple, in dem Bereich weit über der Konkurrenz zu sein.

  13. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.15 - 21:07

    Was hätte denn Apple denn mitgebracht? Inwiefern kann sich BMW mit Apple neu ausrichten? Du haust nur mit Schlagwörtern um dich, ohne auch nur im Ansatz in die Tiefe zu gehen?

  14. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: stiGGG 27.07.15 - 21:20

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hätte denn Apple denn mitgebracht?

    IT KnowHow?

    >Inwiefern kann sich BMW mit Apple neu ausrichten?

    In Zukunft wird das Hauptthema bei Autos nicht mehr sein was da für ein Motor drin ist, sondern was für ein Betriebssystem darauf läuft.

  15. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: DrWatson 27.07.15 - 21:43

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gewinnmargen sind kein Argument, denn offenbar schafft es Apple, in dem
    > Bereich weit über der Konkurrenz zu sein.


    Porsche hat ähnliche Margen wie Apple. Das zeigt, dass das auch in der Autoindustrie möglich ist.

  16. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: User_x 27.07.15 - 23:22

    Ganz ehrlich: Was bringt mir ein Elektronik konzern in Bereichen die ich damit nicht assoziieren kann?

    Wenn man sich schon das geschreie bei Samsung anschaut, die wirklich schon alles bauen wird das nicht förderlich für die marke Apple wenn die jetzt Autos bauen.

    Sollen die das büro weiter digitalisieren oder die Kommunikation revolutionieren, oder aufkleber die das bmw logo passend abkleben...

  17. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: tataa 28.07.15 - 00:13

    1. Apple wird nicht selber bauen sondern bauen lassen. Stichwort: Magna
    2. Apple war nicht an BMW interessiert sondern an deren Materialforschung. Stichwort: Karbonchassis.
    3. Apple wird definitiv ein Auto anbieten! Es wird in die Richtung Porsche gehen bzw. ein direkter Konkurrent zu Tesla sein.

  18. Re: Apple wird nie ein eigenes Auto bauen!

    Autor: User_x 29.07.15 - 19:00

    tataa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Apple wird nicht selber bauen sondern bauen lassen. Stichwort: Magna
    > 2. Apple war nicht an BMW interessiert sondern an deren Materialforschung.
    > Stichwort: Karbonchassis.
    > 3. Apple wird definitiv ein Auto anbieten! Es wird in die Richtung Porsche
    > gehen bzw. ein direkter Konkurrent zu Tesla sein.

    sehe es schon "Du fährst dein Handy" =))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-78%) 2,20€
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.

  2. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  3. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.


  1. 09:09

  2. 07:50

  3. 07:32

  4. 07:11

  5. 15:12

  6. 14:18

  7. 13:21

  8. 12:56