1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Die Neuerungen von…

Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: Mr Miyagi 27.07.15 - 18:30

    Ich zitiere mal ein paar Auszüge:

    Microsoft erfasst auf unterschiedliche Weise vielfältige Daten... Microsoft kombiniert diese Daten möglicherweise mit Informationen, die mit Ihrer Benutzer-ID verknüpft sind, beispielsweise Informationen in Ihrem Microsoft-Konto

    - Bei der Eingabe von Text, handschriftlichen Notizen oder Kommentaren kann Microsoft Beispieldaten erfassen, um die Eingabefunktionen zu verbessern

    - Beim Öffnen von Dateien kann Microsoft Daten zu dieser Datei, zu der zum Öffnen der Datei verwendeten Anwendung sowie zur Dauer des Öffnungsvorgangs erfassen

    - Bei der Verwendung von Spracheingabefeatures wie Sprache-zu-Text kann Microsoft Sprachinformationen erfassen

    - Bei der Installation des Programms kann Microsoft Daten zu Ihrem Gerät und Ihren Anwendungen erfassen

    ...
    Microsoft erfasst automatisch Daten zu den mit der Software oder den Diensten verwendeten Geräten. Hierzu zählen Informationen zu sämtlichen Aspekten der Software und Dienste des Programms, z. B. zur Geräteleistung, zu Interaktionen auf der Benutzeroberfläche und zur Verwendung von Funktionen und Anwendungen, einschließlich der Anwendungen von Drittanbietern.

  2. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: kvoram 27.07.15 - 20:07

    Daß es bei den ganzen unzähligen Artikeln über Windows 10 nicht einen einzigen Artikel gibt, der sich mal ausführlich mit dem Datenschutz beschäftigt, ist in der Tat ein Armutszeugnis für die Medien wie golem.de.

    @Golem: Bitte mal dringend nachholen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.15 20:07 durch kvoram.

  3. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: zu Gast 27.07.15 - 20:16

    kvoram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daß es bei den ganzen unzähligen Artikeln über Windows 10 nicht einen
    > einzigen Artikel gibt, der sich mal ausführlich mit dem Datenschutz
    > beschäftigt, ist in der Tat ein Armutszeugnis für die Medien wie golem.de.
    >
    > @Golem: Bitte mal dringend nachholen.

    Die Datenschutzerklärung für Windows 10 wird frühestens am Mittwoch erst bekannt. Oberer Auszug stammt aus der Preview und da ist es hinlangst bekannt, das es dieses "Miterfassen" gibt.

  4. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: BLi8819 27.07.15 - 20:38

    Ist das wirklich die Erklärung der Finalen Version oder die von der Preview?

  5. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: Katsuragi 27.07.15 - 20:43

    auf die finale Fassung zur Datenerfassung bin ich auch schon gespannt. Ich gehe allerdings davon aus, dass Microsoft sich hier den gläsernen Kunden schafft.
    Dabei ist auch zu bedenken, dass selbst harmlos aussehende Daten schnell gefährlich werden können.
    _Jede_ Kommunikation enthält z.B. per se die IP-Adresse des Clients und die Uhrzeit. Zusammen mit Geolokalisierung von IP-Adressen ergibt sich allein daraus ein komplettes Bewegungsprofil.
    Und das ist nur der "Beifang". Der Inhalt der Kommunikation z.B. mit dem Appstore wird davon noch nichtmal angekratzt. Dass so etwas bei Microsoft gespeichert und ausgewertet wird zeigt der nicht weit zurück liegende Fall, in dem Ortsdaten aus der Windows-Aktivierung gegen einen Kopierer verwendet wurden. Der hatte es vielleicht verdient, aber um das zu tun muss man solche Daten erstmal komplett sammeln und sehr lange speichern. Davon steht übrigens nichts in der bisherigen Datenschutzerklärung...

    Manchmal frage ich mich ob man nicht einfach drauf sch...en und sagen sollte "macht doch jeder, ich genieße jetzt die Vorteile". Aber irgendwie kann ich mich dazu nicht überwinden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.15 20:44 durch Katsuragi.

  6. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: Mr Miyagi 27.07.15 - 20:51

    Eine andere DSE zu Windows (10) konnte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht finden - aber glaubt ihr ernsthaft das die in der Releaseversion großartig anders aussieht? Ich bin mir ziemlich sicher das die 1 zu 1 übernommen wird.

    Abgesehen davon finde ich es absolut unerträglich wenn ein OS Tastatureingaben loggt und an MS sendet - Preview hin oder her. Auch so schwammige Formulierungen wie "... kann Microsoft Daten zu dieser Datei, zu der zum Öffnen der Datei verwendeten Anwendung sowie zur Dauer des Öffnungsvorgangs..." haben einen Pfaden Beigeschmack weil nicht so ganz klar ist, was "Daten zur Datei" sind. Prinzipiell kann damit auch der Dateiinhalt bzw. Auszüge daraus gemeint sein. Das wird durch diese Formulierung nicht explizit ausgeschlossen. Aber auch schon Metadaten wie Größe, Bearbeitungshäufigkeit und -dauer gehen MS nichts an.

    Außerdem nehmen sie sich das Recht heraus bei Drittanbietersoftware mitzuschnüffeln, z.B. Software für die Steuererklärung, Onlinebanking, Passwortverwaltung, PGP ... klar die Keys kann man mit nem Passwort schützen, aber moment, die Tastatureingaben werden ja geloggt ...

    Aber jetzt sind erstmal die Leute dran die nichts zu verbergen haben ... in 3, 2, 1 ... ;)

  7. Ob Preview oder nicht ist eben nicht egal!

    Autor: Sybok 27.07.15 - 21:20

    Die Preview ist nämlich in erster Linie dazu da, um herauszufinden wie die Nutzer das System verwenden und wo sie Probleme haben. Ohne Rückübermittlung der Daten ist das nicht möglich.

    Was die Übermittlung von Daten zur Texteingabe angeht: Das heißt nicht, dass sämtliche Texteingaben an MS übermittelt werden, sondern dass (im Speziellen beim On-Screen-Touch-Keyboard) ausgewertet wird wie Du Eingaben vornimmst (wo Du hintippst um welchen Buchstaben einzugeben, welche Vorschläge am besten zu welchen Anfangsbuchstaben passen etc. pp.). Dieses grundsätzliche Verhalten gibt es auch in der Finalversion von Windows 10 (wie auch schon seit Windows 8). Wenn man allerdings deshalb Datenschutzbedenken hat (was ja in Ordnung ist, denn natürlich kann auch aus diesen Daten viel herausgelesen werden), dann kann man das abschalten.

    Da Cortana komplett cloudbasiert ist kommt man bei der Sprachsuche natürlich nicht um die Datenübermittlung herum und muss dieses Feature dann eben ganz abschalten.

    Infos dazu u.a. hier: http://www.microsoft.com/de-de/privacystatement/default.aspx

  8. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: BLi8819 27.07.15 - 21:32

    > aber glaubt ihr ernsthaft das die in der Releaseversion großartig anders aussieht?

    Das wird man sehen. Vorstellen kann ich es mir schon. Wie war dies denn bei Windows 8(.1)?
    Ich verwende (für den täglichen privaten Gebrauch) kein Windows und habe daher noch nie die Datenschutzrichtlinien durchgeschaut.

  9. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: cry88 27.07.15 - 23:09

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine andere DSE zu Windows (10) konnte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht
    > finden - aber glaubt ihr ernsthaft das die in der Releaseversion großartig
    > anders aussieht? Ich bin mir ziemlich sicher das die 1 zu 1 übernommen
    > wird.
    Ja, denn mir ist niemand bekannt, der glaubt eine Technical Preview ist identisch zu einer Release Version. Natürlich sammeln sie da Daten um das System zu verbessern. Herrgott, dass ist der Sinn von dem Ding!

  10. noch ein paar mehr Absätze

    Autor: Ach 27.07.15 - 23:10

    Wir erfassen beispielsweise Ihre Spracheingabe sowie Ihren Namen und Spitznamen, Ihre letzten Kalenderereignisse und die Namen der Personen mit denen Sie einen Termin haben, sowie Informationen über Ihre Kontakte einschließlich der Namen, Spitznamen, um eine personifizierte Spracherkennung bereitstellen zu können....

    Findet sich in der Zeile "Windows", wenn man die mit "mehr erfahren" aufklappt, unter "Eingabe-Personifizierung".

    Und dazu gesellte sich dann der stillschweigenden Einkauf von Equivio und Adallom, Zwei Firmen deren Expertise allein darin besteht, fremde Systeme zu infiltrieren. Das sind Firmen, die beide einen starken Draht zu den Überwachungsorganen der Regierung haben, deren Mitarbeiterschaft teils aus ehemaligen NSA- und CIA- Leuten besteht.

    Ich gehe vom schlimmsten aus. Das war bei der W10 Preview mehr als nur eine unfreiwillige Nuzerüberwachung zur Systemoptimierung, das war ein Betatest für die dazu verwendeten Überwachungstools, weil das mit Abstand das naheliegendste ist, so banal das klingt, und tatsächlich hat uns das hemmungslose Aufgreifen von Überwachungsmöglichkeiten, sobald diese sich irgendwo auftun, bisher noch nie enttäuscht, leider. Und mit dem Zwang für Funktionsupdates ist das System aus Sicht des Überwachenden perfekt.

  11. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Autor: Mr Miyagi 27.07.15 - 23:36

    Wow, danke für den Hinweis Ach die News mit Equivio und Adallom war komplett an mir vorbeigezogen. Je genauer man hinsieht desto dubioser wird die ganze Sache und vor diesem Hintergrund kann man Windows 10 eigentlich schon gar keinem mehr guten Gewissens empfehlen.

  12. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Autor: BLi8819 28.07.15 - 00:01

    Man sollte auch weiter lesen.

    > Sie können die Eingabe-Personifizierung jederzeit deaktivieren. Dadurch wird die Datensammlung für diese Funktion beendet und die auf Ihrem Gerät gespeicherten zugehörigen Daten wie z. B. Ihr lokales Benutzerwörterbuch und Ihr Eingabeverlauf werden gelöscht.

    > Unter https://www.bing.com/account/personalization, können Sie auch die an Microsoft gesendeten Daten löschen, wie z. B. Ihre Kontakte und Kalenderdaten, Benutzerwörterbuch sowie Suche- und Browser-Verlauf, für den Fall, dass Sie Cortana auch auf Ihrem Gerät aktiviert hatten.

    Die genannten Daten sind Sinnvoll, wenn man mal ein wenig nachdenkt, wie man Handschrift-Erkennung und Sprach-Erkennung umsetzt. Gerade Namen sind ein Problem, wenn man sie nicht kennt.

    Ich mächte MS hier jetzt nicht schön reden, ich nutze es selbst auch nicht. Aber man sollte nicht gleich in irgend welche Verschwörungstheorien abdriften.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.15 00:03 durch BLi8819.

  13. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: Niaxa 28.07.15 - 00:13

    Oh Kerl... Keine Ahnung, aber davon reichlich. Die Preview ist dazu gedacht, Nutzerverhalten zu studieren und zu verwerten. Schön das auch du dies nach zig Monaten gefunden hast. Nur schlappe (Vorsicht Schätzung) 300-800 Mio Menschen, haben es vor dir geschnallt. Auch alle von Golem.

    In der Final wird sich an die Gesetze gehalten. Da gehen solche Erklärungen, wie die der PV gar nicht. Man man man, hat mal einer nen nassen Socken? Ich möchte nur noch um mich schlagen.

    Wie kann man nur so nen Beitrag vom Stapel lassen und davon ausgehen, dass dies die finalen DSB sind... Da hätte sich ja auch sicher noch kein Schwein beschwert. Oh mannomannomann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.15 00:18 durch Niaxa.

  14. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: Koto 28.07.15 - 00:15

    Die frage ist eher. Wie sieht die Final gegen Win 7 und Win 8 aus?

    Was loggt Android. Was sendet Linu und dessen Programe.

  15. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Autor: Ach 28.07.15 - 05:49

    > Unter https://www.bing.com/account/personalization, können Sie auch die an Microsoft gesendeten Daten löschen, wie z. B. Ihre Kontakte und Kalenderdaten, Benutzerwörterbuch sowie Suche- und Browser-Verlauf, für den Fall, dass Sie Cortana auch auf Ihrem Gerät aktiviert hatten.

    Mal anders herum gefragt, gibt es bei dir auch nur irgend eine Grenze der Überwachung, bei der du persönlich sagst, "dass das die Grenze des erlaubten sein muss und nicht weiter!" und wo liegt diese Grenze?

    Und wenn du dafür keine Antwort weist oder dir gar noch keine Gedanken darüber gemacht hast, dann fehlt dir doch tatsächlich und von vorne herein die grundlegende bürgerliche Kompetenz, Software- und Hardwaremechanismen zu kommentieren, welche die Sicherheit und Privatheit deiner Mitbürger maßgeblich beeinflussen können(Nicht zu vergessen, dass sich MS mit dem Abhaken der EULA im Besitzt nicht nur der Freiheit wähnt, den Unterschreiber nach belieben ausforschen zu dürfen, sondern auch Jeden der in Kontakt mit dem steht) ! Deshalb nochmal die Frage, wo verläuft bei dir die rote Linie?

    >Ich mächte MS hier jetzt nicht schön reden, ich nutze es selbst auch nicht. Aber man sollte nicht gleich in irgend welche Verschwörungstheorien abdriften.

    Da muss man gelegentlich auch mal etwas Hirn regnen lassen. Wenn MS sich aus eigenem Antrieb und für eine halbe Milliarde $ zwei ausgesprochene Spionagefirmen mit Regierungskontakten einverleibt, dann ändern sich die Vorzeichen. Dann ändert sich eine in den Raum gestellte Verschwörungstheorie dahingehend, dass die Spione, also die ehemaligen CIA und NSA Mitarbeiter, ihre gelernte Tätigkeit aus rein erfundenen und unbewiesenen Gründen plötzlich unterlassen würden, etwa indem das gemeinschaftliche Gewissen der Spione nach einem Deutsch-intensiv-Kurs und einer eingehenden Lektüre der Golemwebseite, Purzelbäume schlüge wie verrückt, sie sich seit dem jeder Spionagetätigkeit verweigerten und sich mit MS's wohlwollendem Einverständnis auf das ausschließliche Verfassen von ModernUI-Apps für die Allgemeinbildung von Jung und Alt beschränken würden, oder aus Gründen irgend einer anderen zusammengewürfelten Theorie von Profi Überwachern die plötzlich die Seiten wechseln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.15 05:52 durch Ach.

  16. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Autor: exxo 28.07.15 - 07:39

    Das was diese Firmen machen kann man übrigens super dazu verwenden um phischiing zu erkennen und die automatische Vorhersage von Wörtern zu verbessern ;-)

    Ihr Aluhüte solltet euch lieber mehr Gedanken über den NSA Code im Linux Kernel machen....

  17. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Autor: Anonymer Nutzer 28.07.15 - 07:59

    Das übliche Mittel der Verschwörungstheoretiker: mit überheblichem Tonfall den sachlich argumentierenden Kommentatoren Beurteilungskompetenz und Intelligenz aberkennen. :-/

  18. Re: Windows Datenschutzerklärung - Hat die eigentlich schonmal jemand hier gelesen?

    Autor: Mr Miyagi 28.07.15 - 09:03

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man nur so nen Beitrag vom Stapel lassen und davon ausgehen, dass
    > dies die finalen DSB sind...

    Das war gar nicht so schwer, Hirn einschalten hilft.

    >Da hätte sich ja auch sicher noch kein Schwein
    > beschwert. Oh mannomannomann.

    Ich hab mich doch hier beschwert, oder nicht?

    > In der Final wird sich an die Gesetze gehalten. Da gehen solche
    > Erklärungen, wie die der PV gar nicht. Man man man, hat mal einer nen
    > nassen Socken? Ich möchte nur noch um mich schlagen.

    1. Die genannten Punkte sind in einer Preview nicht minder bedenklich als in einer finalen Version

    2. Das ist der Punkt bei dem Du Dir die Nasse Socke gern selbst um die Ohren schlagen kannst: Zitat "In der Final wird sich an die Gesetze gehalten" - Aha und in der Prerelease steht MS über dem Gesetz, warum noch mal? Klär uns auf!

    3. Wie bereits gesagt ich wage stark zu bezweifeln das sich an der Datenschutzerklärung bis zum Release etwas ändert. Das passiert frühestens nach der ersten Klage (wie auch seiner Zeit bei EAs Origin).

    4. Selbst es zu einer Klage kommt und die Datenschutzerklärung (DSE) in der Final geändert wird steht nochmal auf einem ganz anderen Blatt ob Das Verhalten des OS den Änderungen in der DSE angepaßt wird, auch das wäre stark zu bezweifeln allein aufgrund des Aufwandes eine dedizierte Version ohne die ganzen Features extrag für den deutschen bzw. Teile des europäishen Markt herstellen zu müssen.

  19. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Autor: Ach 28.07.15 - 09:07

    Wo setzt du den die Rote Linie? Wie weit darf die Überwachung einer Firma in die Privatheit der Bürger reichen?

  20. Re: noch ein paar mehr Absätze

    Autor: Ach 28.07.15 - 09:07

    >Das übliche Mittel der Verschwörungstheoretiker: mit überheblichem Tonfall den sachlich argumentierenden Kommentatoren Beurteilungskompetenz und Intelligenz aberkennen. :-/

    Dein Kommentar lenkt schon so weit ab vom Thema, das der eine ganz andere Absicht nahe legt. Wenn einigen Leuten die Argumente ausgehen, dann verweisen die auf Rechtschreibfehler oder auf den Tonfall um ja vom Inhalt abzulenken.

    Es ist in wohl keinster Weise überheblich zu fragen, wo ein Überwachungsunkritischer die rote Linie fest macht, die eine Softwarefirma seiner Meinung nach nicht überschreiten dürfte. Und genauso wenig ist es überheblich festzustellen, dass jemand der dafür keine Grenze kennt oder sie nicht benennen kann weil er sich darüber keine Gedanken macht, gar nicht über die Kompetenz verfügen kann, potenziellen Opfern der Überwachung seine Meinung nahezulegen. Das ist eine einfache kausale Schlussfolgerung.

    Wo setzt du den die Rote Linie an? Wie weit darf die Überwachung einer Firma deiner Meinung nach in die Privatheit der Bürger reichen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.15 09:10 durch Ach.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Fachinformatikerin (m/w/d) für Systemintegration im Bereich Netzwerk an Schulen
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten
  2. Leiter Digitale Projekte (m/w/d)
    DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  3. Solution Expert (m/w/d) IT & Digitalization
    Wienerberger Deutschland Service GmbH, Hannover
  4. Junior Softwareentwickler (m/w / divers)
    biostep GmbH, Burkhardtsdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de