1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 im Upgrade…

UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: deefens 03.08.15 - 11:24

    Also aus Usability-Sicht ist Windows 10 für Tablet-User ein klarer Rückschritt. Schaltet man das OS in den Tablet-Modus, wird der Desktop quasi unbenutzbar, da alle Anwendungen auf Vollbild skaliert werden. Deaktiviert man den Tablet-Modus, laufen die Modern UI-Apps dagegen in Fenstern. Sozusagen das schlechteste beider Welten vereint. Dazu kommt, daß in keinem der beiden Modi die Bildschirmtastatur beim Fokussieren eines Formularfelds automatisch erscheint, zumindest nicht auf meinem Gerät.

    Was sich MS dabei gedacht hat...

  2. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: Luke321 03.08.15 - 12:25

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in keinem der beiden Modi die Bildschirmtastatur beim Fokussieren eines
    > Formularfelds automatisch erscheint, zumindest nicht auf meinem Gerät.

    Sehr nervig das stimmt.
    Ich hoffe da wird noch nachgearbeitet.

  3. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: exxo 03.08.15 - 20:01

    Haha das Imperium schlägt zurück! Es ist halt die Ironie der Geschichte das Windows 8 für Desktops recht holprig vom handling her ist für Tablets gemacht wurde und mit dem Nachfolger die Tablets an Usability verlieren....

    Anscheinend ist die Idee ein UI für alle Geräte zur Verfügung zu stellen zu ambitioniert für Microsoft.

    Zumindest haben Microsoft das Versprechen der Universal Apps mit Windows 10 endlich eingelöst. Das sollte bekanntlich schon mit Windows 8 kommen.

  4. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: dobbelwopper 03.08.15 - 21:04

    Hat mich auch genervt, dass beim schreiben mit einem Stift in onenote man im tabletmodus mit dem Handballen immer den Kalender aufgerufen hat. Bis ich irgendwann auf die Idee gekommen bin, die Taskleiste im Tabletmodus an den oberen Bildschirmrand zu legen. Sieht jetzt quasi aus wie Android und ist super komfortabel.
    Auf jeden Fall kann ich damit auf dem Tablet besser arbeiten als unter Win 8.1 und das OS läuft auch sehr viel flüssiger (nein, keine Neuinstallation sondern upgrade bei Mitnahme von Programmen/Daten)

  5. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: BLi8819 03.08.15 - 23:49

    Der Desktop-Modus ist ja auch für den Desktop gedacht und nicht für das Tablet.
    Und auf ein Tablet mehrere Anwendungen nebeneinander in einzelnen Fenstern auf zu machen macht doch wenig Sinn...

  6. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: motzerator 04.08.15 - 00:03

    exxo schrieb:
    ------------------------
    > Anscheinend ist die Idee ein UI für alle Geräte zur Verfügung zu
    > stellen zu ambitioniert für Microsoft.

    Die Idee ist grundsätzlich falsch. Es wäre besser gewesen, wenn
    man zwei auf das jeweilige Gerät optimierte UI's entwickelt hätte,
    zwischen denen man jederzeit umschalten kann.

    Ich habe das schon zur Einführung von Windows 8 geschrieben:

    Spezialisten sind in ihrem Bereich immer besser als universale
    Lösungen.

    Man geht ja auch für die Wurzelbehandlung zum Zahnarzt und
    für eine Herzoperation zum Herzchirurgen und lässt das nicht
    alles vom Allgemeinmediziner machen.

    Das Konzept wird dauerhaft scheitern.

    Richtig gewesen wäre ein OS für beide Geräte, mit optimal an
    die Hardware angepassten Oberflächen.

  7. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: deefens 04.08.15 - 07:40

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig gewesen wäre ein OS für beide Geräte, mit optimal an
    > die Hardware angepassten Oberflächen.

    So sehe ich das auch. Ich kann auch gar nicht verstehen, warum die Fachpresse immer so unisono jubelt trotz solch eklatanter Designfehler.

  8. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: BLi8819 04.08.15 - 09:51

    > Die Idee ist grundsätzlich falsch. Es wäre besser gewesen, wenn
    > man zwei auf das jeweilige Gerät optimierte UI's entwickelt hätte,
    > zwischen denen man jederzeit umschalten kann.

    Genau dem Ziel kommt Win 10 ja schon ein Stück näher. Es gibt zwei Modi, die sich verschieden verhalten.
    Aber genau das kritisiert deefens jetzt ja, dass er auf seinen Tablet (im Tabletmodus) nicht mehr den Desktop UI nutzen kann (mit Fenstern und so)...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 09:52 durch BLi8819.

  9. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: deefens 04.08.15 - 11:18

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau dem Ziel kommt Win 10 ja schon ein Stück näher. Es gibt zwei Modi,
    > die sich verschieden verhalten.
    > Aber genau das kritisiert deefens jetzt ja, dass er auf seinen Tablet (im
    > Tabletmodus) nicht mehr den Desktop UI nutzen kann (mit Fenstern und so)...

    Nein, ich kritisiere daß das ursprünglich mit Windows 8 eingeführte Konzept einer Touchoberfläche + optionalem Desktopzugang für Poweruser zurückgebaut wurde in einen Mischmasch aus skaliertem Touchdesktop und Metro-Apps. Für Desktop-Rechner war das Win 8-Konzept wirklicher Mist, weil der Metro-Überbau nur störte. Auf Tablets war Win 8 mit dem integrierten Desktop aber ein echtes Killerfeature gegenüber der Android- und iOS-Konkurrenz. Schnell mal im Hotel die Funkmaus drangehängt und schon konnte man wunderbar die komplette Windows-Welt nutzen ohne ein teures Convertible oder einen sperrigen Laptop mitschleppen zu müssen.

    Jetzt muss man sich für einen Modus entscheiden, der einen (schlechten) Kompromiß aus beiden Welten darstellt. Da kann man dann letztlich auch gleich zum Apfel wechseln...

  10. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: Leviath4n 04.08.15 - 13:46

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sozusagen das schlechteste beider Welten vereint.

    Wieso schlecht, genau so macht es doch nur Sinn.


    > in keinem der beiden Modi die Bildschirmtastatur beim Fokussieren eines
    > Formularfelds automatisch erscheint, zumindest nicht auf meinem Gerät.

    Die Tastatur erscheint im Tablet-Modus automatisch bei mir. Eventuell hängt das hiervon ab:


    "Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt (Google)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 13:57 durch Leviath4n.

  11. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: dobbelwopper 04.08.15 - 15:22

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sozusagen das schlechteste beider Welten vereint.
    >
    > Wieso schlecht, genau so macht es doch nur Sinn.

    Seh ich auch so. Man hat quasi die Vorteile beider Welten vereint.
    Und wenn man mal Profi-Sachen machen will, oder das Tablet mit angeschlossener Maus und Tastatur als Desktoprechner verwenden möchte kann man das ganz einfach tun, wenn man in den Desktop modus wechselt.
    Einzig, dass man im Tabletmodus die Bedienungsleiste nicht optional ausblenden kann wär noch ein Punkt, den man verbessern könnte.
    (Gut, ist bei einigen Android Tablets auch so, die ohne dedizierte Bedienungstasten daher kommen, ist aber nicht grad das optimum)
    Wenigstens kann man die Leiste nach oben legen, damit sie nicht so stört, das kann Android nicht.

  12. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: BLi8819 04.08.15 - 16:51

    Der Modus kann mit ein Wisch und Tab umgestellt werden...

  13. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Autor: Niaxa 04.08.15 - 20:39

    Apps in Vollbild... Und das auf dem Tab!!!! Unglaublich. Macht ja sonst keiner xD. Besonders nicht die, die so viele Zobifans hinter sich herziehen...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf
  2. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  3. IT-Administrator interne IT (w/m/d)
    cirosec GmbH, Heilbronn
  4. Verwaltungsprofessur (W2) für das Lehrgebiet Informatik
    HAWK - Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen Leitweg-ID: 030-0000000087-83, Göttingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterfertigung bei TSMC: Wie Moore's Law künftig weiterleben soll
Halbleiterfertigung bei TSMC
Wie Moore's Law künftig weiterleben soll

Bei TSMCs 3-nm-Fertigungsprozess N3 gibt es neue Ideen. Für die Steigerung der Rechenleistung wird auch das Packaging immer bedeutender.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  1. Halbleiterfertigung TSMCs N2-Prozess nutzt Nanosheets
  2. Halbleiterfertigung TSMC plant 2-nm-Fertigung ab 2025
  3. Halbleiterfertigung TSMC macht fast 50 Prozent mehr Gewinn

30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
30 Jahre Fate of Atlantis
Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang

Elon Musk: Der fast perfekte (Film-)Bösewicht
Elon Musk
Der fast perfekte (Film-)Bösewicht

Nerdiger Startup-Entrepreneur war Elon Musk gestern. Heute ist er ein Hollywood-affiner Mega-Multi-Unternehmer mit Privatjet. Bis zum Schurken sind es nur noch wenige Schritte.
Eine Glosse von Dirk Kunde

  1. Dogecoin-Investor verklagt Musk Schaden von angeblich 258 Milliarden US-Dollar verursacht
  2. Einfluss auf neue Funktionen Musk will eine Milliarde Twitter-Nutzer
  3. Offener Brief SpaceX-Angestellte beklagen Verhalten von Elon Musk