1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 im Upgrade…
  6. Thema

Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: most 04.08.15 - 15:24

    dobbelwopper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wobei Win10 das bisher stabilste Windows ist, das ich bisher genutzt habe.
    > Bei bisherigen Versionen hatte ich das Problem, dass sich der
    > Arbeitsspeicher mit der Zeit vollgefressen hat, wenn ich den Rechner
    > mehrere Tage hab laufen lassen.
    > Momentan läuft mein Lappi seit ner Woche ohne Pause und die Rambelegung ist
    > immer noch 3Gb von 9Gb. Das OS ist gleichzeitig genauso reaktionsfähig wie
    > am ersten Tag.
    > Da hat man wohl ein wenig unter der Haube rumgeschraubt, was mir ziemlich
    > recht ist.

    Richtig, Win10 macht vieles eben besser als die Vorgänger. Mein Windowsordner belegt 14GB meiner 256er SSD für 80¤ (5%), da wird jede Ressourcendisskussion zur Farce. Die 8GB Arbeitsspeicher laste ich ebenfalls nie aus.
    Klar, wer Rechner von 2000 heute noch betreiben will ist mit Linux vielleicht gut bedient, aber wie relevant ist das heute?

    Natürlich macht Win10 auch einiges falsch, Kacheln sind auch nicht so mein Ding auf dem Desktop. Daher habe ich sie mit wenigen Klicks deaktiviert und seither nicht mehr gesehen. Auf solche Dinge stürzen sich die "Hater" und schaden damit ihrer Sache meist mehr als dass sie helfen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 15:25 durch most.

  2. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 15:26

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oplity schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das kann man auch als Stagnation bewerten.
    >
    > Wo soll die Reise oberhalb von 90% denn auch noch hingehen? Die Konkurrenz
    > ist ja nicht weniger geworden, schlechter in vielen Fällen auch nicht.
    >
    > > Apple hat eine andere Philosophie und Zielgruppe. Da liegt der Fokus
    > > bekannter Maßen primär auf der Liquidität der Endkunden.
    >
    > Falsch.
    >
    Nee, RICHTIG!!

  3. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: dobbelwopper 04.08.15 - 15:30

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dobbelwopper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei Win10 das bisher stabilste Windows ist, das ich bisher genutzt
    > habe.
    > > Bei bisherigen Versionen hatte ich das Problem, dass sich der
    > > Arbeitsspeicher mit der Zeit vollgefressen hat, wenn ich den Rechner
    > > mehrere Tage hab laufen lassen.
    > > Momentan läuft mein Lappi seit ner Woche ohne Pause und die Rambelegung
    > ist
    > > immer noch 3Gb von 9Gb. Das OS ist gleichzeitig genauso reaktionsfähig
    > wie
    > > am ersten Tag.
    > > Da hat man wohl ein wenig unter der Haube rumgeschraubt, was mir
    > ziemlich
    > > recht ist.
    > Watt? Was hast du denn vorher mit deinen Systemen gemacht? Wir haben schon
    > unter XP Rechner teils wochenlang laufen lassen ohne das solch ein Problem
    > aufgetaucht ist. Und nach einer Woche bereits vom "stabilsten Windows" zu
    > sprechen, ist finde ich ziemlich verfrüht.

    Das Problem ist Rechnerabhängig. Bei meinem Rechner, den ich davor hatte, trat das Problem auch nicht auf. Bei meinem Gaming-Laptop allerdings ist das ständig passiert, egal wie oft ich Win 8.1 Pro neu installiert habe. Also auch bei einem sauberen System. Zum Glück scheint das gefixt worden zu sein.

  4. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.15 - 15:36

    Oplity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee, RICHTIG!!

    Jetzt fang' nicht so an. Zuerst beweist Du bitte mal Deine sehr gewagte Behauptung, danach hast Du Dir immer noch nicht das Recht erworben, mich anzuschreien.

  5. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Garius 04.08.15 - 15:42

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oplity schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nee, RICHTIG!!
    >
    > Jetzt fang' nicht so an. Zuerst beweist Du bitte mal Deine sehr gewagte
    > Behauptung, danach hast Du Dir immer noch nicht das Recht erworben, mich
    > anzuschreien.

    Nun lasst doch sein, gebt ihm seinen Fisch und dann soll er weiter ziehen.

  6. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 16:13

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oplity schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nee, RICHTIG!!
    >
    > Jetzt fang' nicht so an. Zuerst beweist Du bitte mal Deine sehr gewagte
    > Behauptung, danach hast Du Dir immer noch nicht das Recht erworben, mich
    > anzuschreien.

    Hoppla!
    Sry!
    Niemand will dich anschreien!!!!

    Das GROß-Format sollte das Wort 'nur' hervorheben!
    Und, warum bitte sollte ich dich anschreien?!
    In dem Themen-Kontext ist dein offensichtlich empfindliches Gemüht etwas überhitzt.
    Na, nicht so wild! Ich bin ja ein verständnisvoller Mensch. Ist ja auch eine Hitze heute!

    Den Beweis, warum das 'Falsch' sein sollte, hast du ja auch nicht erbracht.
    Aber du weißt genauso gut wie ich, dass den Apple doch selbst liefert.
    Und da stehen die Endpreise der Apple-Devices in leuchtend roter Korrespondenz mit dessen Produktion in Fern-Ost. Aber auch das sollte dir bekannt sein.
    Die Hardware kann man getrost außen vor lassen. Die Unterschiede zu anderen Geräten sind, wenn überhaupt, nur minimal.
    Marketing und Rhetorik sind das Non plus Ultra. Nur weil die Kunden glauben etwas Wertvolles zu erwerben, heißt das noch lange nicht, dass es das auch ist.
    Gelscheine haben auch nur den Wert, den die Menschen ihnen beimessen.
    I.G. ist es ‚nur‘ bedrucktes Papier! Oder?

  7. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Spiritogre 04.08.15 - 16:13

    Oplity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann man auch als Stagnation bewerten. Nun bin ich kein Analyst, aber
    > in ungünstigsten Fall könnte das auch ein Zeichen für einen sog.
    > Negativ-Trend sein.

    Der Markt ist ja gesättigt, anders als bei Tablets und Smartphones ist kein Wachstum mehr zu erwarten, da jeder der einen PC benötigt auch einen hat.

    > Apple hat eine andere Philosophie und Zielgruppe. Da liegt der Fokus
    > bekannter Maßen primär auf der Liquidität der Endkunden.

    Nein, die Philosophie von Apple ist, den Anwender möglichst wenig vom System merken zu lassen und ihm ein Werkzeug an die Hand zu geben, wo er sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren kann. Der Vorteil ist, Mac OS X ist ein sehr gut vorkonfiguriertes System, der Nachteil, persönliche Anpassungen am System sind schwer bis gar nicht möglich.


    > Ja, was meinst du? Linux-Derivate für Desktops oder generell alles, was
    > einen Linux-Kernel hat? Android hat auch einen!
    Ich spreche von Desktop Betriebssystemen. Android und iOS zählen nicht dazu, das sind Mobilbetriebssysteme.

    > Ja, sollen sie auch nicht. Genau das ist ja auch einer der großen
    > Pluspunkte! Die Flexibilität des Linux-Models. Der Kernel steht da (nur)
    > als Basis, (fast)alles drüber ist austauschbar oder anpassbar. So man will!
    > Das breite praktizierte Einsatzspektrum von Linux beweist das
    > hervorragend.

    Das stimmt, nur leider gibt es niemanden, der mit diesem Unterbau dann mal ein gutes Desktop OS macht, quasi ein Google Android für Desktops.

    > I.G. die richtige Strategie. Ich denke, wenn MS das ein paar Jahre früher
    > umgesetzt hätte, würden wir heute anders diskutieren und sicher Win10 nicht
    > als kstl. Upgrade bekommen. ;)

    Microsoft hat halt den "Fehler" gemacht, ein System für alle Welten schaffen zu wollen, was zu zahllosen Kompromissen insbesondere bei der Bedienung zu Lasten der einzelnen Plattformen ging. Apple hat nicht umsonst iOS als Ergänzung zu OS X geschaffen.

  8. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: BLi8819 04.08.15 - 23:22

    Viel bla bla, und wenige Aussagen. Das hätte man auch kürzer fassen können.
    Zudem hat er bei Windows 10 neben den Lizenzkosten ein wichtigen Faktor vergessen: Werbung und Gebühren für den Windows Store, sowie App-Werbung (also wenn Anbieter ihre App im Windows Store hervorheben wollen etc).

    Selbst bei Solitär wird nun Werbung eingeblendet, was den ein oder anderen Euro bringen wird. Und wenn jemand seine Anwendung über den Windows Store verkauft und damit Geld macht, bekommt MS 30% ab. Zudem brauchen die Entwickler Jahresmitgliedschaften. Hier kommt weit mehr Geld rein als von einmaligen Lizenzverkauf an den Endverbraucher möglich wäre. Je mehr Windows nutzen, je mehr Geld bekommt MS durch App-Verkäufe und Werbung.

    Dies sind Einnahmen, die es bei Win 7 und den Vorgängern nicht gab (zumindest nicht in diesen Umfang)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 23:24 durch BLi8819.

  9. Netter Versuch aber

    Autor: caldeum 02.09.15 - 16:56

    ohne Kontext und Einsatzzweck braucht man Windows+Linux garnicht vergleichen. Selbst die Anforderung "Endverbraucher" reicht nicht, um eine Empfehlung zu geben.

    Ich fahr auf Arbyte als Entwickler zweigleisig: Linux und Windows im Dual-Boot. Ich fahr das hoch was ich brauche. Ich hab kein Lieblingswindows, mir sind alle gleich recht und alle gleich egal. Ich kann mit Vista genausogut wie mit 7 oder 8.1. 8.1 ist aber mein Liebling, wenn ich mich entscheiden müsste. Auch die Linuxdistribution ist mir herzlich egal. Solange ich Gnome/Xfce benutzen kann, bin ich glücklich. Suse sollte es nicht sein, das ist komisch. Mehr Anforderungen hab ich nicht.

  10. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: nille02 08.09.15 - 14:54

    dobbelwopper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei Win10 das bisher stabilste Windows ist, das ich bisher genutzt habe.
    > Bei bisherigen Versionen hatte ich das Problem, dass sich der
    > Arbeitsspeicher mit der Zeit vollgefressen hat, wenn ich den Rechner
    > mehrere Tage hab laufen lassen.

    Das Problem hatte ich früher mit dem Explorer (GDI-Leak), dass Problem habe ich durch einen Automatischen Neustart des Explorers in der Nacht gelöst.

    Unter Windows 10 gibt es aber nun den Runtime Broker (Wenn das System inaktiv ist). Mindestens 1 mal am Tag meint er fast 12GB an Speicher zu benötigen. Windows jammert dann über weniger Speicher aber der Spuk ist nach schnell vorbei.

  11. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: nille02 08.09.15 - 14:57

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich macht Win10 auch einiges falsch, Kacheln sind auch nicht so mein
    > Ding auf dem Desktop. Daher habe ich sie mit wenigen Klicks deaktiviert und
    > seither nicht mehr gesehen.

    Was stört dich denn noch an ihnen? Es sind nur eckige Programmstarter die du in verschiedenen Größen anzeigen lassen kannst (Meine oft genutzten Anwendungen sind groß und die eher selten genutzten habe ich klein gestellt). Die ModernUI Anwendungen (Man kann die Win32 Version nutzen, also modernUI ist hier rein Optional) sind inzwischen auch brauchbarer geworden und seit Windows 10 ja auch im Fenster zu nutzen.

  12. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: nille02 08.09.15 - 15:01

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Markt ist ja gesättigt, anders als bei Tablets und Smartphones ist kein
    > Wachstum mehr zu erwarten, da jeder der einen PC benötigt auch einen hat.

    Hinzu kommt noch die Langlebigkeit der Hardware verglichen zu der von Smartphones und Tabletts.

    Ein Laptop wird wohl im Durchschnitt 7 Jahre genutzt, ein Smartphone nicht mal 3 Jahre.

  13. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: GaliMali 09.09.15 - 12:35

    Ich hätte auf jedenfalll ein Contra: Nach dem Upgrade ging sie noch. Doch nach einer sauberen neuinstallation funktioniert mein WIFI Funkmodul nicht mehr.

    Aller nur denkbaren Versuche den Treiber neu zu-installieren auszutauschen usw. schlugen fehl.

    Zwar ist es da und zeigt auch keine Fehler an. Aber wenn man den Schalter in den Einstellungen für Funknetzwerke auf Ein schiebt, schiebt er sich sofort wieder zurück.

    Also hängt nun ein USB Stick dran, wo der zweite Schalter problem los funktioniert.

    Wäre es ein Linux, könnte man mit dmesg sicher nachschauen, woran es hapert. Unter Windows aber gibt es sowas nicht so wirklich. Zwar gibt es ein duzende Systemprotokolle, aber hier ist dazu nichts zu finden. Entweder ist es zu unübersichtlich oder es wird einfach nur nicht dokumentiert.

    Fazit: Entweder man hantiert nun mit einem USB Stick oder LAN-Kabel oder greift zu Linux. So kann man auch interessanterweise zu Linux "getrieben" werden ;-)

  14. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Wurzelgnom 12.09.15 - 17:13

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein neutraler Vergleich wäre wirklich mal schön, zumal es ja durchaus
    > Argumente pro Linux gibt. Man muss halt nur mal die schwammigen Sachen weg
    > lassen.
    >
    > Was man bei vielen Pro-Linux Artikeln aber häufig sieht: Sie brauchen das
    > "Feindbild" MS+Windows um eine Nutzenargumentation herzustellen. Linux ist
    > freier, billiger, stabiler ... als Windows. Wirklich "erhabene" Dinge haben
    > es eigentlich nicht nötig sich über etwas anderes zu stellen.

    Naja, was ja auch sicherlich auch an der Art und Weise liegt, wie MS mit der Konkurrenz umgegangen ist. Entspricht im Prinzip der Assimilierung durch die Borg in Star Trek. Unternehmen werden gekauft, das wissen und/oder die Lizenzen an sich genommen und den Rest abgestoßen, das ist halt Marktwirtschaft. Netscape, Nokia. IBM OS/2 und Windows NT? Und die Aussage von Steve Ballmer "Linux sei ein Krebsgeschwür" trägt eben auch nicht zur Befriedung bei. Aber ich glaube im Grunde des ganzen liegt es einfach an den Menschen. Atari vs Commodore, Windows vs Apple, Apple vs Android, Windows vs Linux. Eigentlich suchen sich die Leute einfach nur einen Grund um streiten zu können.

    > Daher wirbelt jetzt auch das kostenlose Upgrade von Win10 so einen Staub
    > auf. Das Hauptargument "kostenlos" zieht nicht mehr. Mit Freude wurde auch
    > die Preisliste für Win10 begrüsst: 200¤ für ein BS!!!!!!. Dass es WIN10
    > home DSP bereits für 100¤ gibt und der Preis mit der Zeit vermutlich wieder
    > Richtung 70-80¤ marschiert wird ausgeklammert.

    Hmm, naja, man erhofft sich ja, dass Du später weitere Software für Windows hinzu kaufst. MS Office zum Beispiel. So wie Du einen Drucker für 99¤ kaufst und für die Patronen 70¤ ausgibst...

    Bei Linuxanwendern ist es auch die Überzeugung ein freies System nutzen zu können. Ein Teil des ganzen zu sein. Ich persönlich finde es auch nicht schwehrer als Windows zu handhaben, ja es hat auch schwächen. Im großen ganzen macht es mir aber mehr Freude damit zu arbeiten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Systemarchitekt:in Audio / Video Streaming (m/w/d)
    Westdeutscher Rundfunk, Köln
  3. IT-Systemadministrator Inventory- und Discovery-Verfahren (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  4. Business Intelligence Data Architect (m/w/d)
    Hays AG, Kempten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 3,49€
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. 37,49€ (UVP 54,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de