Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: Blizzard kündigt…

Re: Also so langsam...

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Also so langsam...

Autor: theonlyone 30.07.15 - 13:09

chriz.koch schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Muhaha schrieb:
> ---------------------------------------------------------------------------
> -----
> > corpid schrieb:
> >
> ---------------------------------------------------------------------------
>
> > -----
> >
> > > Klar, es wird noch gespielt, aber lohnt sich der Aufwand denn für
> > Blizzard
> > > noch?
> >
> > WoW ist immer noch mit Abstand DAS kommerziell erfolgreichste MMO der
> > westlichen Spielewelt. Ja, der Aufwand rentiert sich. Noch für eine
> lange,
> > lange Zeit.
>
> Ich glaube WoW dürfte so langsam auch DAS kommerziell erfolgreichste Spiel
> überhaupt sein.
>
> Das Spiel ist vor 11 Jahren herausgekommen, hatte über den Zeitraum (sehr)
> grob geschätzt wohl 8 Millionen Spieler die alle monatlich etwa 10 Euro
> blechen.
>
> Also 10*12*8.000.000*11=10.560.000.000 Euro für den Umsatz. Keine Ahnung
> was Blizzard für Kosten hat, aber da dürfte schon erheblicher Gewinn
> rauskommen sein. Zudem fließt die Kohle ja immer noch weiter und
>
> Sollte einer konkrete Zahlen haben würde es mich schon irgendwie
> interessieren :)

http://investor.activision.com/annual-reports.cfm

Da geht auch immer gut hervor "warum" sie teilweiße das eine Franchise pushen und die anderen einfach vernachlässigen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Also so langsam...

corpid | 30.07.15 - 10:12
 

Re: Also so langsam...

LH | 30.07.15 - 10:14
 

Re: Also so langsam...

theonlyone | 30.07.15 - 10:16
 

Re: Also so langsam...

Muhaha | 30.07.15 - 10:20
 

Re: Also so langsam...

RedScaledOne | 30.07.15 - 10:37
 

Re: Also so langsam...

Ohho | 30.07.15 - 10:43
 

Re: Also so langsam...

quineloe | 30.07.15 - 11:02
 

Re: Also so langsam...

QueenB | 30.07.15 - 11:06
 

Re: Also so langsam...

Dampfplauderer | 30.07.15 - 11:12
 

Re: Also so langsam...

k41 | 30.07.15 - 10:55
 

Re: Also so langsam...

cuthbert34 | 30.07.15 - 11:00
 

Re: Also so langsam...

Drizzt | 30.07.15 - 11:37
 

Re: Also so langsam...

chriz.koch | 30.07.15 - 12:47
 

Re: Also so langsam...

theonlyone | 30.07.15 - 13:09
 

Re: Also so langsam...

Endwickler | 30.07.15 - 17:17
 

Re: Also so langsam...

Sharkuu | 30.07.15 - 17:26
 

Re: Also so langsam...

Keridalspidialose | 30.07.15 - 11:08

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  2. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43