1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verdacht auf Landesverrat…

Reaktion hier vs Windows 10

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: kiviuq 30.07.15 - 20:22

    Der Titel sagt es schon.

    Irgendwie schizo oder, dass Themen die einen tatsächlich betreffen, kaum Resonanz finden, aber BS ob jetzt der Start-Knopf blau oder grüne ist > 1k Posts zur Folge hat.

    da kann man nix machen was.

  2. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: Galde 30.07.15 - 20:24

    Nur weil es Dich nicht interessiert? Oder wie kommst Du auf diese Vermutung, geraten?

  3. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: krautkopp 30.07.15 - 20:32

    Ist leider wahr... aber bei so viel Reizüberflutung in unserer immer schneller werdenden Welt, ist es kein Wunder. Um in unserem System noch einen Durchblick zu bekommen, muss mann fast Professor sein (ich habe nicht studiert und bin trotzdem interessiert und entsetzt). Kein Wunder, dass nur noch die Rentner aus gewohnheit wählen gehen.
    Deshalb bringen auch nur konservative Einstellungen und Wahlparolen Wählerstimmen.

  4. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: Midian 30.07.15 - 20:42

    Die Wahlen sprechen doch auch für sich - oder aktuelle Umfragen zur Mutti. Das Deutsche Wahlvieh verdummt immer mehr und mehr.

  5. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: kiviuq 30.07.15 - 20:47

    Welche Vermutung meinst Du genau? Man kann's doch an der # Postings ablesen, wenn Du das meintest.

    Nein, interessieren tut es mich natürlich, wäre ja sonst nicht hier. Das muss aber nicht bedeuten, dass ich irgendein OS (sei es linux, windows oder sonst was) für wichtiger halte als dieses Thema (mMn ist das eine ziemlich feige Attacke auf den freien Journalismus). Ich würde mir deswegen vielleicht wünschen, dass die Leute ihre Prioritäten etwas hinterfragen würden. Aber mir ist auch klar, dass das so nie der Fall sein wird.

  6. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: mnementh 30.07.15 - 20:53

    kiviuq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Vermutung meinst Du genau? Man kann's doch an der # Postings
    > ablesen, wenn Du das meintest.
    >
    > Nein, interessieren tut es mich natürlich, wäre ja sonst nicht hier. Das
    > muss aber nicht bedeuten, dass ich irgendein OS (sei es linux, windows oder
    > sonst was) für wichtiger halte als dieses Thema (mMn ist das eine ziemlich
    > feige Attacke auf den freien Journalismus). Ich würde mir deswegen
    > vielleicht wünschen, dass die Leute ihre Prioritäten etwas hinterfragen
    > würden. Aber mir ist auch klar, dass das so nie der Fall sein wird.
    Die Anzahl der Posts hängt weniger mit der Wichtigkeit eines Themas zusammen, als vielmehr mit dem Polarisierungspotential. Im konkreten Fall sind sich alle außer ein paar Irrlichter einig, dass dieser Angriff auf die Pressefreiheit daneben ist.

  7. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: User_x 30.07.15 - 20:54

    Die nächsten stehen doch bestimmt schon in startposition, snowden und konsorten, jetzt das blog ...und es wird nicht besser. Weder hilft da der schuss vorn bug jetzt mit verfassungsgedöhns, noch wird mutti abdanken.

    Was anderes sind wir doch eh nicht mehr gewöhnt... Soviel zu reizüberflutung und Überbevölkerung...

  8. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: MrAnderson 30.07.15 - 20:55

    und für Trolle ist das Thema zu hoch :)

  9. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: MrAnderson 30.07.15 - 21:01

    Für Netzpolitik ist halt allgemein wenig Interesse vorhanden. Ich schätze die wenigsten machen sich Gedanken darüber, wie Vernetzung und Überwachung in unser Leben und in die Gesellschaft eingreifen (können).

  10. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: LinuxNerd 30.07.15 - 21:12

    Wenn man so sieht was sich die Leute auf Facebook alles für einen Müll reinziehen, da kann man schon fast sagen das die BILD im vergleich dazu hochwertige Informationen liefert. Scheint so als wolle die Mehrheit der Menschen eben lieber irgendwelchen populistischen Müll konsumieren und auch selbst auskotzen.

    Sieht man ja an den ganzen Hetz Kommentaren zur Asyl Debatte, Rassistischer Hass ist für viele Menschen wichtiger als ihre Freiheits und Bürgerrechte. Jedenfalls gibt es sehr viel mehr dumme Leute die sich für Rassismus und Hass engagieren als für Datenschutz, Transparenz usw.

    Demokratie ist ja eine ganz nette Idee, scheitert eben nur daran das mindestens 75% der Bevölkerung für Demokratie schlichtweg zu dumm sind. Und bei den Dummen Massen gewinnt eben auch die dümmste Politik die dann z.B. die NSA Affäre für Beendet erklärt und dann wieder gewählt wird, von eben jenen dummen Massen die auf die inhaltsleeren Phrasen der Politik immer wieder hereinfällt ohne überhaupt zu merken was abgeht. Demokratie würde vermutlich nur dann funktionieren wenn nur Leute mit IQ größer 120 das Wahlrecht hätten. Also so die 10% der intelligentesten.

    ..........................................................................
    Anonyme zensurfreie Internet Nutzung:
    https://www.torproject.org
    https://tails.boum.org/index.de.html

  11. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: GGurke 30.07.15 - 21:30

    kiviuq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Titel sagt es schon.
    >
    > Irgendwie schizo oder, dass Themen die einen tatsächlich betreffen, kaum
    > Resonanz finden, aber BS ob jetzt der Start-Knopf blau oder grüne ist > 1k
    > Posts zur Folge hat.
    >
    > da kann man nix machen was.

    Ich würde sagen, das könnte auch damit zusammen hängen, ob für Beiträge bezahlt wird. Wenn ich mich nicht irre, hatte MS bei Win 8 ein Budget von 1,5 Milliarden Dollar, oder? Dafür kann man sich sehr viele Beiträge kaufen. Wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass dabei sehr viele Menschen veralbert werden, hätte ich zu Win 10 kaum ein Wort verloren - außer, dass es mir mehr als Spionage- statt als Betriebssystem erscheint.

    Womit wir beim Thema wären: Der Staat und die Konzerne wollen den gläsernen Bürger/Käufer, aber sie selbst wollen sich nicht in die Karten sehen lassen. Wir werden zu Sklaven an der unsichtbaren Leine, zum behüteten Vieh. Das untergräbt die Demokratie und wird kulturelle Konsequenzen haben.

    Das jetzige Thema überfordert sicherlich auch sehr viele Menschen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.15 21:33 durch GGurke.

  12. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: GGurke 30.07.15 - 22:09

    > hatte MS bei Win 8 ein Budget von 1,5 Milliarden Dollar,...

    ... für Werbung

  13. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: Jasmin26 30.07.15 - 22:34

    GGurke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kiviuq schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Titel sagt es schon.
    > >
    > > Irgendwie schizo oder, dass Themen die einen tatsächlich betreffen, kaum
    > > Resonanz finden, aber BS ob jetzt der Start-Knopf blau oder grüne ist >
    > 1k
    > > Posts zur Folge hat.
    > >
    > > da kann man nix machen was.
    >
    > Ich würde sagen, das könnte auch damit zusammen hängen, ob für Beiträge
    > bezahlt wird. Wenn ich mich nicht irre, hatte MS bei Win 8 ein Budget von
    > 1,5 Milliarden Dollar, oder? Dafür kann man sich sehr viele Beiträge
    > kaufen. Wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass dabei sehr viele Menschen
    > veralbert werden, hätte ich zu Win 10 kaum ein Wort verloren - außer, dass
    > es mir mehr als Spionage- statt als Betriebssystem erscheint.
    >
    > Womit wir beim Thema wären: Der Staat und die Konzerne wollen den gläsernen
    > Bürger/Käufer, aber sie selbst wollen sich nicht in die Karten sehen
    > lassen. Wir werden zu Sklaven an der unsichtbaren Leine, zum behüteten
    > Vieh. Das untergräbt die Demokratie und wird kulturelle Konsequenzen
    > haben.
    >
    > Das jetzige Thema überfordert sicherlich auch sehr viele Menschen.

    was erwartet du eigentlich in einem "technisch angehauchten" forum ? das die Meldung auf golem erscheint verdankt man dem Umstand der NSA Berichterstattung und erzeugt bezahlte Klicks !
    dein statement passt da voll, und zeigt eigentlich nur, du hast nichts verstanden !

  14. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: Niaxa 30.07.15 - 22:39

    Sry aber Golem ist nicht der Nabel der Welt. Die Leute kommen hier her, um Technik News zu lesen. Wenn sie über Politik reden wollen gehen sie wo anders hin.

    Oder beschwerst du dich auch, wenn bei Fokus Money mehr über Finanzen als über Greenpeace geredet wird?

  15. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: mobifon 30.07.15 - 22:47

    >>Sieht man ja an den ganzen Hetz Kommentaren zur Asyl Debatte, Rassistischer Hass ist für viele Menschen wichtiger als ihre Freiheits und Bürgerrechte. Jedenfalls gibt es sehr viel mehr dumme Leute die sich für Rassismus und Hass engagieren als für Datenschutz, Transparenz usw.
    <<

    >> scheitert eben nur daran das mindestens 75% der Bevölkerung für Demokratie schlichtweg zu dumm sind. <<
    So würde ich das nicht sehen.
    Ein Asylant ist was greifbares und der nehmt dir deine "Butter" vor Brot oder noch schlimmer er ist ein Terrorist. (das sagen unsere Politiker/Medien)
    Demokratie ist dagegen Luft. Die stört dich eben nicht und ist dir meisten Egal.
    Das hat eben nix damit zu tun , ob jemand dumm oder hochgebildet ist.
    Hätten wir keine Asylanten, würden wir jemanden andren als Prügelkind gefunden. :D



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.15 22:57 durch mobifon.

  16. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: pythoneer 30.07.15 - 22:53

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Netzpolitik ist halt allgemein wenig Interesse vorhanden. Ich schätze
    > die wenigsten machen sich Gedanken darüber, wie Vernetzung und Überwachung
    > in unser Leben und in die Gesellschaft eingreifen (können).

    Jetzt ist natürlich die Frage, was das Problem genau von "Netztpolitik" abgrenzt. Für mein dafürhalten: gar nicht. Das Thema sollte genauso meine Oma interessieren die von dem ganzen "Internetquatsch" einen feuchten Kehricht hält. Denn originär hat das alles erstmal ziemlich wenig mit dem Internet, als viel eher mit simplem Journalismus zu tun.

  17. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: User_x 30.07.15 - 23:32

    Für politische Auseinandersetzungen gibts im golem forum eigentlich den "politischen sumpf" da ja techniklastig.

    Schaut man hinter den tellerrand, wurde die Meldung in allen Medien selbst öffentlich rechtliche publiziert.

    Solidarität?
    Angst vor weiteren Einschnitten der Pressefreiheit?
    Mobilisierung der Massen?

    Und zu den Dummen: Es ist tatsächlich so, dass intellektuelle zu aller erst bekämpft werden, denn diese können eben die restlichen massen bewegen.

  18. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: BRDiger 30.07.15 - 23:36

    LinuxNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man so sieht was sich die Leute auf Facebook alles für einen Müll
    > reinziehen, da kann man schon fast sagen das die BILD im vergleich dazu
    > hochwertige Informationen liefert. Scheint so als wolle die Mehrheit der
    > Menschen eben lieber irgendwelchen populistischen Müll konsumieren und auch
    > selbst auskotzen.
    >
    > Sieht man ja an den ganzen Hetz Kommentaren zur Asyl Debatte, Rassistischer
    > Hass ist für viele Menschen wichtiger als ihre Freiheits und Bürgerrechte.
    > Jedenfalls gibt es sehr viel mehr dumme Leute die sich für Rassismus und
    > Hass engagieren als für Datenschutz, Transparenz usw.
    >
    > Demokratie ist ja eine ganz nette Idee, scheitert eben nur daran das
    > mindestens 75% der Bevölkerung für Demokratie schlichtweg zu dumm sind. Und
    > bei den Dummen Massen gewinnt eben auch die dümmste Politik die dann z.B.
    > die NSA Affäre für Beendet erklärt und dann wieder gewählt wird, von eben
    > jenen dummen Massen die auf die inhaltsleeren Phrasen der Politik immer
    > wieder hereinfällt ohne überhaupt zu merken was abgeht. Demokratie würde
    > vermutlich nur dann funktionieren wenn nur Leute mit IQ größer 120 das
    > Wahlrecht hätten. Also so die 10% der intelligentesten.

    Ich finde, dass man gar nicht außerordentlich viel Intelligenz benötigt. Was man braucht sind: Fähigkeit zu differenzieren (nicht auf Populismus reinfallen, kein Extremismus), Fähigkeit sich Themen in aller Ruhe anzusehen und sich dann seine Entscheidung zu basteln, sich selbst immer wieder hinterfragen, sich überhaupt mal sehr stark mit Politik beschäftigen, breitflächig informieren und Zeitung lesen.

    Insbesondere die Beschäftigung mit Politik ist wichtig. Viele Professoren sind sehr intelligent aber politisch deswegen nicht sofort zu gebrauchen: die interessieren sich nur für ihren Kram. Das ist häufig so und deswegen sind sie so gut in ihrem Thema aber deren Meinung zu Politik ist deswegen nicht automatisch besser.
    Ein Kumpel von mir: sehr intelligent, Mathematik-Bachelor (wird 100%ig Professor) bis jetzt 1,0 Durchschnitt aber hat nicht die geringste Ahnung von aktueller Politik - ist eben so.
    Ich: nicht so intelligent wie er aber beschäftige mich stärker mit Politik und strebe auch obige Eigenschaften an. Ich weiß nicht ob die obigen Fähigkeiten viel mit IQ zu tun haben. Ich denke das ist eher Charakter und gute Erziehung und natürlich Lust/Wille (war bei mir so).

  19. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: Moe479 31.07.15 - 00:35

    immer diese "sich lange mit etwas beschäftigungen" - fanatiker, hört doch endlich mit dem predigen auf, das will doch keiner ernsthaft!

    der mensch ist genetisch ein faultier, ganz natürlich auf effizienz ausgelegt, nur das für das eigene überleben nötigste zu tun!

  20. Re: Reaktion hier vs Windows 10

    Autor: elidor 31.07.15 - 08:02

    Der Artikel kam gestern um 17 Uhr (nochwas) raus. Ich lese um die Uhrzeit nicht mehr bei Golem. Warte mal, bis die Leute im Büro sind, dann wird das auch wieder mehr. Aber wie oben schon beschrieben, gibt es hier keine Meinungsverschiedenheit, weswegen ein großteil der Diskussion ("Du hast doch keine Ahnung!" "Fanboy!" "Hater!") wegfällt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 18,99€
  3. (-72%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
      K-ZE
      Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

      Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.

    2. China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb
      China
      Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb

      In der chinesischen Großstadt Yibin fährt künftig eine Straßenbahn ohne Schienen: Auf Gummireifen folgt die Bahn einer Spur auf der Straße und kann bis zu 300 Personen befördern. Die Bahn ist auch autonom ohne Fahrer einsetzbar.

    3. IT: Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger
      IT
      Für Berlins Windows-10-Umstellung wird es immer enger

      Das Betriebssystem Windows 7 ist ein Auslaufmodell: Im Januar 2020 beendet Microsoft den kostenlosen Support, dann drohen Sicherheitslücken. Doch in der Berliner Verwaltung warten noch Tausende Rechner auf ein Upgrade - 30.000 müssen wegen eines Fehlers zudem neu bespielt werden.


    1. 14:26

    2. 13:27

    3. 13:02

    4. 22:22

    5. 18:19

    6. 16:34

    7. 15:53

    8. 15:29