1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft gibt…

@Golem: Cortona in Enterprise Version

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Cortona in Enterprise Version

    Autor: billyx 01.08.15 - 11:55

    Hallo Golem,

    Wie funktionert das mit Cortona in der Enterprise Version? In der Pro Version muss zur Nutzung ja der lokale Account in einen MS-Online-Account umgewandelt werden, was für Unternehmensnetze ja wohl nicht akzeptabel/möglich ist. Wie funktioniert es dort?

    https://forum.golem.de/kommentare/applikationen/microsoft-ueber-14-millionen-sind-bereits-auf-windows-10-gewechselt/sehr-enttaeuscht/94155,4223042,4223798,read.html#msg-4223798

  2. Re: @Golem: Cortona in Enterprise Version

    Autor: Sybok 01.08.15 - 12:18

    Möglich ist das schon, denn Du kannst auch einen Domänenaccount mit einem MS-Account verknüpfen (ging bei Windows 8 bereits). Wenn das im Unternehmen auf Grund irgendwelcher Datenschutzbedenken nicht gestattet oder erwünscht sein sollte, dann dürfte Cortana aber wohl ohnehin nicht in Frage kommen.

  3. Re: @Golem: Cortona in Enterprise Version

    Autor: billyx 01.08.15 - 12:26

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möglich ist das schon, denn Du kannst auch einen Domänenaccount mit einem
    > MS-Account verknüpfen (ging bei Windows 8 bereits). Wenn das im Unternehmen
    > auf Grund irgendwelcher Datenschutzbedenken nicht gestattet oder erwünscht
    > sein sollte, dann dürfte Cortana aber wohl ohnehin nicht in Frage kommen.

    Ich überlege ja gerade den umgekehrten Weg: Ich möchte Cortana ja mal ausprobieren/nutzen aber meinen lokalen Account nicht in eine MS-Account umwandeln.

  4. Re: @Golem: Cortona in Enterprise Version

    Autor: Michael H. 01.08.15 - 12:31

    Um Cortana auszuprobieren, kannst du dir ja z.B. über outlook.com einen MS Account erstellen und dann über die Systemsteuerung einen neuen Benutzer (nicht-domänen-pc) anlegen und diesen nicht lokal, sondern über einen MS Account anmelden. Somit hast du zwei Benutzer auf dem PC. Einen lokalen der auch nur lokal bleibt und einen MS Account benutzer mit E-Mail + Passwort. Den Benutzer kannst du dann im zweifelsfall auch wieder löschen danach

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G für 1.799€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
    Zenbook Flip UX371E im Test
    Asus steht sich selbst im Weg

    Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
    2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
    3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera