1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft gibt…

Device Guard

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Device Guard

    Autor: ndakota79 01.08.15 - 13:54

    Warum gibts das nur in der Enterprise-Version?
    Wenn ein Privatrechner die Anforderungen erfüllt, sollte ihm das auch ermöglicht werden.

  2. Re: Device Guard

    Autor: ip_toux 01.08.15 - 14:38

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum gibts das nur in der Enterprise-Version?
    > Wenn ein Privatrechner die Anforderungen erfüllt, sollte ihm das auch
    > ermöglicht werden.

    Scheint so als sei in den Augen von Microsoft die Sicherheit von Privatrechnern nicht wichtig.

  3. Re: Device Guard

    Autor: BenjaminWagner 01.08.15 - 15:27

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum gibts das nur in der Enterprise-Version?
    > Wenn ein Privatrechner die Anforderungen erfüllt, sollte ihm das auch
    > ermöglicht werden.

    Weil sich das erstens nicht lohnt bei den Privatanwendern.
    Und zweitens 99% der Privatanwender sowieso nicht verstehen, was sie dort für ein Tool in die Hand bekommen und welche Arbeit sie darein stecken müssten. Siehe dein Post.

    Auch wenn jetzt wieder - wie üblich - hunderte Super-Mega-Administratoren kommen die mindestens 5,000 Windows und 2,000 Linux-PCs verwalten und schon 45 Jahre auf GENAU DIESES Tool gewartet haben. Von diesen Pro-Pro-Pro's gibt es ja im Golem-Forum mehr als in ganz Amerika.

  4. Re: Device Guard

    Autor: der_wahre_hannes 01.08.15 - 17:00

    BenjaminWagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]hunderte Super-Mega-Administratoren[...]

    Du meinst die, die plötzlich nicht mehr arbeiten können, wenn das Startmenü mal ne andere Farbe hat, oder? ^^

  5. Re: Device Guard

    Autor: ndakota79 01.08.15 - 17:20

    Ist das etwa so schwierig, wie das Konfigurieren von Microsoft EMET? Warum kennt das eigentlich niemand, warum macht Microsoft nicht darauf aufmerksam?

    Ach ist mir egal.
    Das Denunzieren im Golem-Forum auch, kennt man ja nicht anders, sobald Kritik oder Fragen auftauchen.

  6. Re: Device Guard

    Autor: bladewing 01.08.15 - 18:47

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das etwa so schwierig, wie das Konfigurieren von Microsoft EMET? Warum
    > kennt das eigentlich niemand, warum macht Microsoft nicht darauf
    > aufmerksam?

    Danke! Das Tool kannte ich bis gerade eben nicht, das klingt echt gut. :D

  7. Re: Device Guard

    Autor: nille02 01.08.15 - 19:21

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum gibts das nur in der Enterprise-Version?
    > Wenn ein Privatrechner die Anforderungen erfüllt, sollte ihm das auch
    > ermöglicht werden.

    der Nutzen für User ist fraglich. Zusätzlich wäre das wohl ein PR Desaster geworden.

  8. Re: Device Guard

    Autor: Niaxa 01.08.15 - 20:15

    Firmen Rechner sind, waren und werden immer wichtiger sein, als Privatrecht er. Das is sowas von einleuchtend, fast so sehr wie die Tatsache, dass der Mensch zum überlebenden Wasser braucht.

  9. Re: Device Guard

    Autor: nmSteven 02.08.15 - 11:20

    Im Artikel steht, dass jede Anwendung für den Device Guard signiert sein muss. Somit macht das nur für Rechner sinn die Administriert sind und nur mit spezieller Software ausgestattet sind. Eine Installation von Anwendungen aus Fremdquellen dürfte damit auch ausgeschlossen sein. Daher ist es auch für Privatanwender, die sich schon dagegen gesträubt haben das man bei der Installation von Programmen auf "Ja" klicken muss sehr schwer umsetzbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.15 11:20 durch nmSteven.

  10. Re: Device Guard

    Autor: deinkeks 03.08.15 - 14:34

    BenjaminWagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weil sich das erstens nicht lohnt bei den Privatanwendern.
    > Und zweitens 99% der Privatanwender sowieso nicht verstehen, was sie dort
    > für ein Tool in die Hand bekommen und welche Arbeit sie darein stecken
    > müssten. Siehe dein Post.
    >
    > Auch wenn jetzt wieder - wie üblich - hunderte Super-Mega-Administratoren
    > kommen die mindestens 5,000 Windows und 2,000 Linux-PCs verwalten und schon
    > 45 Jahre auf GENAU DIESES Tool gewartet haben. Von diesen Pro-Pro-Pro's
    > gibt es ja im Golem-Forum mehr als in ganz Amerika.

    Wieso, das Teil ist doch sinnvoll und nicht alle sind nur Freizeit Admins, insofern ist die Frage doch berechtigt?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. RWE AG, Essen
  4. Henke-Sass, Wolf GmbH, Tuttlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 1TB für 111€, LG 65NANO816NA 65 Zoll NanoCell inkl. LG PL7 XBOOM...
  2. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  3. 599,99€ (Bestpreis)
  4. 129€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss