1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Küchenradio spielt…

Preis...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis...

    Autor: laxroth 10.03.06 - 10:52



    Für 299€ bekomm ich ja fast nen PC...der kann das dann auch und noch viel mehr.

    ===========================================
    der ROTH
    ===========================================

  2. Aufpreis

    Autor: tribal-sunrise 10.03.06 - 11:06

    viel schlimmer find ich den Aufpreis - 120€ Aufpreis dafür dass ich ein normales Radio habe? hallo? gehts noch? - ein Radio kostet im Aldi 2,99€ und kann dasselbe!?

  3. Re: Aufpreis

    Autor: loltroll 10.03.06 - 11:14

    tribal-sunrise schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > viel schlimmer find ich den Aufpreis - 120€
    > Aufpreis dafür dass ich ein normales Radio habe?
    > hallo? gehts noch? - ein Radio kostet im Aldi
    > 2,99€ und kann dasselbe!?

    Aber das Aldiradio gibts nur als solches und nicht als Aufpreis. Das ist halt das teuer hier in diesem Fall. Ihr müsst halt schon was denken, bevor ihr euer Hirn einschaltet.

    mfg
    loltroll
    (Dr. in IT und Wirtschaftswissenschaften, Dozent und Professuriaritätskandidat)


  4. Re: Aufpreis

    Autor: _axel_ 10.03.06 - 11:34

    tribal-sunrise schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > viel schlimmer find ich den Aufpreis - 120€
    > Aufpreis dafür dass ich ein normales Radio habe?

    Tja, wenn da mal nicht der Fehlerteufel dran war: Denn das Basis-Radio ist angeblich 20,- günstiger, als der "Noxon 2", auf dem das Radio aufbaut. Wenn das mal nicht 279,- statt 179,- sind.

    Gruß

  5. Re: Preis...

    Autor: Howie 10.03.06 - 11:54

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Für 299€ bekomm ich ja fast nen PC...der kann das
    > dann auch und noch viel mehr.
    >
    > ===========================================
    > der ROTH
    > ===========================================

    Für 299 bekommst Du einen PC inkl USB-Stick der definitiv mehr kann aber leider auch etwas komplexer in der Bedienung ist (zumal ohne Monitor :)

  6. Alternativen?

    Autor: B.i.n.g.o.B.i.l.l. 10.03.06 - 12:15

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Für 299€ bekomm ich ja fast nen PC...der kann das
    > dann auch und noch viel mehr.
    >
    > ===========================================
    > der ROTH
    > ===========================================


    Mahlzeit!

    Welche Alternativen gibt es denn zu dem Ding?
    Ich hätte so was in der Art schon gerne, aber sollte auch MPC abspielen und sich nicht nur auf MP3 und WMA beschränken. WLAN ist finde ich Pflicht und ein kleines Display wäre fein. Geringer Stromverbrauch, joa...

    Was meint ihr? ;-)

  7. Re: Preis...

    Autor: Schubidu 10.03.06 - 12:16

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Für 299€ bekomm ich ja fast nen PC...der kann das
    > dann auch und noch viel mehr.
    >
    > ===========================================
    > der ROTH
    > ===========================================

    Ich will aber kein PC in der Küche...

  8. Re: Alternativen?

    Autor: blauer72 10.03.06 - 12:23

    Selbermachen

    Man braucht ein gebrauchtes Notebook
    Ein USB Terratec Soundkarte
    Ein WLAN Stick

    Dazu noch ein Mini Hifi Verstärker und zwei kleine Boxen
    Kopfhörer oder Funksender kann man anschließen

    Nebenbei kann man auch seine Email abrufen und was gut ist für Frauen in der Küche: Quatschen mit Webcam über Messeneger....


    Oder

    von Hauppauge

    die Haben doch auch irgendwas wo man die Medien von PC auf ins WOhnzimmer bringt



  9. Re: Preis...

    Autor: Marcus 10.03.06 - 12:26

    Schubidu schrieb:

    > Ich will aber kein PC in der Küche...

    Und ich irgendwie nicht dieses brechreizerzeugende überteuerte Teil. Da verzicht ich lieber weiterhin auf Mucke in der Küche...

  10. Re: Alternativen?

    Autor: Senaraus 10.03.06 - 12:34

    blauer72 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbermachen
    >
    > Man braucht ein gebrauchtes Notebook
    > Ein USB Terratec Soundkarte
    > Ein WLAN Stick
    >
    > Dazu noch ein Mini Hifi Verstärker und zwei kleine
    > Boxen
    > Kopfhörer oder Funksender kann man anschließen
    >
    > Nebenbei kann man auch seine Email abrufen und was
    > gut ist für Frauen in der Küche: Quatschen mit
    > Webcam über Messeneger....
    >
    >

    >
    >


    Na des is ja nicht gerade klein und fein! Außer man nimmt Subnotebook, aber ehrlich gesagt will ich in der Küche nicht großartig Technik-Sachen stehen haben. Ich würde halt gerne eine Sache haben die alles vereint, aber da gibt es wohl nicht so viele Möglichkeiten. Außer dies Küchenradio da ;-), ist bloß leider ein wenig teuer :-/

  11. Re: Alternativen?

    Autor: janh 10.03.06 - 12:43

    das erinnert stark an das hier

    https://troubadix.multimedia.fh-augsburg.de/rundfunkertrac/

  12. Re: Preis...

    Autor: laxroth 10.03.06 - 15:00

    Marcus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schubidu schrieb:
    >
    > > Ich will aber kein PC in der Küche...
    >
    > Und ich irgendwie nicht dieses brechreizerzeugende
    > überteuerte Teil. Da verzicht ich lieber weiterhin
    > auf Mucke in der Küche...



    Ich auch. Zumal meine Küche gleichzeitig mein Wohnzimmer ist, haha.


    ===========================================
    der ROTH
    ===========================================

  13. Re: Preis...

    Autor: tojo 10.03.06 - 17:26


    Dann nimm doch einen normalen Mp3 Player und ein paar Aktivboxen.
    Dann fehlt zwar immer noch Internet Radio, aber muss mann das haben?
    Ich habe eine umgebaute Xbox und spiele damit die Mp3´s über eine Netzwerkfreigabe ab.

    greetings

    tojo

    Marcus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schubidu schrieb:
    >
    > > Ich will aber kein PC in der Küche...
    >
    > Und ich irgendwie nicht dieses brechreizerzeugende
    > überteuerte Teil. Da verzicht ich lieber weiterhin
    > auf Mucke in der Küche...


  14. Re: Alternativen?

    Autor: bsl 10.03.06 - 20:24

    >
    > Welche Alternativen gibt es denn zu dem Ding?
    > Ich hätte so was in der Art schon gerne, aber
    > sollte auch MPC abspielen und sich nicht nur auf
    > MP3 und WMA beschränken. WLAN ist finde ich
    > Pflicht und ein kleines Display wäre fein.
    > Geringer Stromverbrauch, joa...
    >
    > Was meint ihr? ;-)

    Hallo,

    wie wäre es mit einem WLan-fähigen PDA, zum Beispiel Sony Clie TH55 mit externen Aktiv-Boxen?
    - Display vorhanden und klein
    - kann alles mögliche über WLan wiedergeben
    - eMail-Abruf etc. inbegriffen, absolutes Multitalent
    - gebraucht günstig zu erhalten

    Habe den TH55 vor kurzem gebraucht ersteigert und bin fasziniert von seinen Möglichkeiten.

    Grüsse,
    Stefan


  15. Re: Preis...

    Autor: dastaprimeschatchelnosti 11.03.06 - 00:12

    laxroth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Für 299€ bekomm ich ja fast nen PC...der kann das
    > dann auch und noch viel mehr.

    ...aber keinen leisen und Platz sparenden.

    Außerdem sind die 300 Öcken ohnehin der Einführungspreis für die ganzen Snobs. Falls sich diese Technologie beim Kunden durchsetzt, haben wir ruckzuck zweistellige Preise, da bin ich mir sicher.

  16. Re: Alternativen?

    Autor: pedda 11.03.06 - 13:40

    Ansich is eher die frage nach der Technik, wlan ja, aber wieviel?! welcher decoder ship is verbaut, nen display gibbet doch dazu, naja konnte man nicht so genau erkennen. wenn dat irgend nen decodership is, der nur mp3 und wma kann pech, aber wenn der mehr kann isses nur ne frage der software. andere frage is, ob das teil überhaupt wpa kann, mindestens. hatte nen dvd player der nur wep verschlüsseln könnte. dabei dann sein wlan auf wep wieder umstellen und offen wie nen scheunentor sein is och bissl mist.

    emhr daten...

    zum preis: die technikfreaks kaufn sich das schon...

  17. Re: Aufpreis

    Autor: tolltroll 11.03.06 - 16:10

    loltroll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber das Aldiradio gibts nur als solches und nicht
    > als Aufpreis. Das ist halt das teuer hier in
    > diesem Fall. Ihr müsst halt schon was denken,
    > bevor ihr euer Hirn einschaltet.
    >
    > mfg
    > loltroll
    > (Dr. in IT und Wirtschaftswissenschaften, Dozent
    > und Professuriaritätskandidat)

    Kann man dich gegen Aufpreis verschwinden lassen?


  18. Re: Alternativen?

    Autor: klausi 04.12.06 - 14:46

    B.i.n.g.o.B.i.l.l. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > laxroth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > >
    > Für 299€ bekomm ich ja fast nen
    > PC...der kann das
    > dann auch und noch viel
    > mehr.
    >
    > ===========================================
    >
    > der ROTH
    >
    > ===========================================
    >
    > Mahlzeit!
    >
    > Welche Alternativen gibt es denn zu dem Ding?
    > Ich hätte so was in der Art schon gerne, aber
    > sollte auch MPC abspielen und sich nicht nur auf
    > MP3 und WMA beschränken. WLAN ist finde ich
    > Pflicht und ein kleines Display wäre fein.
    > Geringer Stromverbrauch, joa...
    >
    > Was meint ihr? ;-)

    schau mal unter:

    http://www.rokulabs.com/products_soundbridgeradio.php

  19. Re: Alternativen?

    Autor: Seoman 16.12.06 - 14:42

    moin moin

    is zwar auch nicht günstiger und gibt es grad nicht so viele daten zu aber hier hätten wir noch ne alternative
    http://www.grundig.de/index.php?id=536&tx_ttnews[tt_news]=209&tx_ttnews[backPid]=49&tx_ttnews[ATagParams]=class%3Dbacklink&cHash=d7b20a4c4a
    ok wahrscheinlich eher für das wohnzimmer als für die küche gedacht aber gerde deshalb sicherlich im klang wesentlich besser hab mit dir normale ovation2 mal angehört da geht schon einiges :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager (m/w/d)
    nicos AG, Münster
  2. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  3. IT Systemadministrator (m/w/d)
    ESAB Welding & Cutting GmbH, Karben
  4. Systemarchitekt für Fahrwerksysteme (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, 91074 Herzogenaurach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Bild von getarntem Polestar 3 veröffentlicht
  2. Feldversuch E-Mobility-Chaussee So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
  3. Ranger XP Kinetic Polaris bringt Elektro-Buggy mit 82 kW

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
In eigener Sache
Wo ITler am besten arbeiten

Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise