Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USK verwundert über Killerspiel-Pläne…

Symptombekämpfung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Symptombekämpfung

    Autor: fischkuchen 10.03.06 - 12:52

    Interessant in dem Zusammenhang auch die verschärften Regeln mit "Alkopops", etc. Natürlich noch die "Killerspiele".
    Was die Probleme hinter dem vermehrten Alkoholkonsum sind, oder warum Manche nur vorm Rechner hängen (das hat jetzt nicht unbedingt viel mit Killerspielen zu tun, aber wer erwartet schon eine objektive Betrachtung der Situation...). Scheissegal. Hauptsache alles verbieten und neue Regelungen stricken, anstatt mal die wirklichen Probleme anzugehen.
    Schulsystem z.B., Ausbildungsplätze, Perspektivlosigkeit, Arbeitslosigkeit.
    Das mal als so ein paar Schlagworte.

    fischkuchen

  2. Re: Symptombekämpfung

    Autor: loltroll 10.03.06 - 13:29

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant in dem Zusammenhang auch die
    > verschärften Regeln mit "Alkopops", etc. Natürlich
    > noch die "Killerspiele".
    > Was die Probleme hinter dem vermehrten
    > Alkoholkonsum sind, oder warum Manche nur vorm
    > Rechner hängen (das hat jetzt nicht unbedingt viel
    > mit Killerspielen zu tun, aber wer erwartet schon
    > eine objektive Betrachtung der Situation...).
    > Scheissegal. Hauptsache alles verbieten und neue
    > Regelungen stricken, anstatt mal die wirklichen
    > Probleme anzugehen.
    > Schulsystem z.B., Ausbildungsplätze,
    > Perspektivlosigkeit, Arbeitslosigkeit.
    > Das mal als so ein paar Schlagworte.
    >
    > fischkuchen

    Die "Generation Gratis" hat nich begriffen, dass man etwas tun muss um etwas anderes zu kriegen. Das ist wohl das grösste Problem. Ihr rennt definitiv den falschen Zielen hinterher. V.a. wenn ihr euch für Gewaltspiele stark macht und nicht endlich für was sinnvolles.

    mfg
    Lord loltroll King of 10 Bitches yo! Muddafugga sidokäck with Goldteeth in der Fresse!


  3. Re: Symptombekämpfung

    Autor: JTR 10.03.06 - 13:50

    loltroll schrieb:

    > Die "Generation Gratis" hat nich begriffen, dass
    > man etwas tun muss um etwas anderes zu kriegen.
    > Das ist wohl das grösste Problem. Ihr rennt
    > definitiv den falschen Zielen hinterher. V.a. wenn
    > ihr euch für Gewaltspiele stark macht und nicht
    > endlich für was sinnvolles.
    >
    > mfg
    > Lord loltroll King of 10 Bitches yo! Muddafugga
    > sidokäck with Goldteeth in der Fresse!

    Damit wär wohl bewiesen dass du keine Ahnung hast von was du eigentlich redest. Ich bin Jahrgang 1978 und regelmässiger LAN Besucher und Spieler von Shootern, in den logischerweise Gewalt aufkommt. Ich verdiene Geld, zahle Steuern und weiss Qualität zu schätzen für die ich gerne mehr bezahle. Ich höre kein Hipp Hop, ziehe keine Klingeltöne und habe auch keine Schulden. Wie passt das alles wohl in deine Klischee haftes Bild? Denn, oh Gott man stelle sich das vor, in meinem nicht kleinen Freundeskreis von Spielern tummeln sich sogar Semster die über 40 sind und es genauso handhaben was Spiele anbelangt. Abgesehen davon dass diverse Erhebungen schon lange ergeben haben, dass der durchschnittliche PC Spieler zwischen 25 und 30 Jahren alt ist! Glaubst du ernsthaft diese noch erziehen zu müssen (nicht wenige davon dürften inzwischen selber Elternteile sein).

  4. Re: Symptombekämpfung

    Autor: loltroll 10.03.06 - 13:54

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > loltroll schrieb:
    >
    > > Die "Generation Gratis" hat nich begriffen,
    > dass
    > man etwas tun muss um etwas anderes zu
    > kriegen.
    > Das ist wohl das grösste Problem.
    > Ihr rennt
    > definitiv den falschen Zielen
    > hinterher. V.a. wenn
    > ihr euch für
    > Gewaltspiele stark macht und nicht
    > endlich
    > für was sinnvolles.
    > > mfg
    > Lord
    > loltroll King of 10 Bitches yo! Muddafugga
    >
    > sidokäck with Goldteeth in der Fresse!
    >
    > Damit wär wohl bewiesen dass du keine Ahnung hast
    > von was du eigentlich redest. Ich bin Jahrgang
    > 1978 und regelmässiger LAN Besucher und Spieler
    > von Shootern, in den logischerweise Gewalt
    > aufkommt. Ich verdiene Geld, zahle Steuern und
    > weiss Qualität zu schätzen für die ich gerne mehr
    > bezahle. Ich höre kein Hipp Hop, ziehe keine
    > Klingeltöne und habe auch keine Schulden. Wie
    > passt das alles wohl in deine Klischee haftes
    > Bild? Denn, oh Gott man stelle sich das vor, in
    > meinem nicht kleinen Freundeskreis von Spielern
    > tummeln sich sogar Semster die über 40 sind und es
    > genauso handhaben was Spiele anbelangt. Abgesehen
    > davon dass diverse Erhebungen schon lange ergeben
    > haben, dass der durchschnittliche PC Spieler
    > zwischen 25 und 30 Jahren alt ist! Glaubst du
    > ernsthaft diese noch erziehen zu müssen (nicht
    > wenige davon dürften inzwischen selber Elternteile
    > sein).
    >
    > ---------------
    > Wir Killerspiele spielende Killer
    >

    Aus deinem Geschreibsel kann ich nur entnehmen, dass ihr zu naiv seid oder euch zu naiv gebt, um die Wahrheit von bzw. hinter Gewaltspielen zu erkennen.



  5. Re: Symptombekämpfung

    Autor: fischkuchen 10.03.06 - 13:54

    loltroll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fischkuchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessant in dem Zusammenhang auch die
    >
    > verschärften Regeln mit "Alkopops", etc.
    > Natürlich
    > noch die "Killerspiele".
    > Was
    > die Probleme hinter dem vermehrten
    >
    > Alkoholkonsum sind, oder warum Manche nur
    > vorm
    > Rechner hängen (das hat jetzt nicht
    > unbedingt viel
    > mit Killerspielen zu tun, aber
    > wer erwartet schon
    > eine objektive Betrachtung
    > der Situation...).
    > Scheissegal. Hauptsache
    > alles verbieten und neue
    > Regelungen stricken,
    > anstatt mal die wirklichen
    > Probleme
    > anzugehen.
    > Schulsystem z.B.,
    > Ausbildungsplätze,
    > Perspektivlosigkeit,
    > Arbeitslosigkeit.
    > Das mal als so ein paar
    > Schlagworte.
    >
    > fischkuchen
    >
    > Die "Generation Gratis" hat nich begriffen, dass
    > man etwas tun muss um etwas anderes zu kriegen.
    > Das ist wohl das grösste Problem. Ihr rennt
    > definitiv den falschen Zielen hinterher. V.a. wenn
    > ihr euch für Gewaltspiele stark macht und nicht
    > endlich für was sinnvolles.
    >
    > mfg
    > Lord loltroll King of 10 Bitches yo! Muddafugga
    > sidokäck with Goldteeth in der Fresse!
    >
    >
    Uumh, ja, genau, ich hab mich für Gewaltspiele stark gemacht...

    fischkuchen

  6. Re: Symptombekämpfung

    Autor: JTR 10.03.06 - 13:56

    loltroll schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Aus deinem Geschreibsel kann ich nur entnehmen,
    > dass ihr zu naiv seid oder euch zu naiv gebt, um
    > die Wahrheit von bzw. hinter Gewaltspielen zu
    > erkennen.

    Keine fundierte Antwort mit ausweichenden Floskeln ist auch eine Antwort. Daher fragt sich wer hier naiv ist, wenn er glaubt ernsthafte Probleme mit unwichtigen Thematiken zu verbinden die nicht wirkliche ein ernsthaftes Problem darstellen. Und ich habe mich mit dem Thema eingehend beschäftigt (muss ich wohl als Verantstalter von LAN Partys).

  7. Re: Symptombekämpfung

    Autor: loltroll 10.03.06 - 14:05

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > loltroll schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aus deinem Geschreibsel kann ich nur
    > entnehmen,
    > dass ihr zu naiv seid oder euch zu
    > naiv gebt, um
    > die Wahrheit von bzw. hinter
    > Gewaltspielen zu
    > erkennen.
    >
    > Keine fundierte Antwort mit ausweichenden Floskeln
    > ist auch eine Antwort. Daher fragt sich wer hier
    > naiv ist, wenn er glaubt ernsthafte Probleme mit
    > unwichtigen Thematiken zu verbinden die nicht
    > wirkliche ein ernsthaftes Problem darstellen. Und
    > ich habe mich mit dem Thema eingehend beschäftigt
    > (muss ich wohl als Verantstalter von LAN Partys).
    >
    > ---------------
    > Wir Killerspiele spielende Killer
    >


    Ich persönlich würde meine Kids grundsätzlich auf Lanparties gehen lassen, aber sicher auf keine, wo der Veranstalter das Motto hat: "Wir Killerspiele spielende Killer"

  8. Re: Symptombekämpfung

    Autor: JTR 10.03.06 - 14:11

    loltroll schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich persönlich würde meine Kids grundsätzlich auf
    > Lanparties gehen lassen, aber sicher auf keine, wo
    > der Veranstalter das Motto hat: "Wir Killerspiele
    > spielende Killer"

    Schon mal ein IQ Test gemacht? Wie ist dieser Satz wohl zu verstehen, oder gehst du immer so ernst durchs leben? Es ist zynisch und selbstironisch gemeint, genau wegen solchen Debatten. Zudem gibts es sowieso ein Mindestalter dass dein Zögling erreicht haben muss, um an die Party zu dürfen. Genauso wie es eben Hilfestellungen für Eltern gibt wenn es um den Spielekauf gibt. Für Eltern die das nicht interessiert ist niemand zuständig, schliesslich ist es elterliche Pflicht ihre Kinder zu erziehen und nicht die irgendwelcher Firmen oder Politiker. Aber ich weiss, Verantwortung übernehmen und Konsequenzen tragen ist out.

  9. Re: Symptombekämpfung

    Autor: Bibabuzzelmann 10.03.06 - 14:12

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Interessant in dem Zusammenhang auch die
    > verschärften Regeln mit "Alkopops", etc. Natürlich
    > noch die "Killerspiele".
    > Was die Probleme hinter dem vermehrten
    > Alkoholkonsum sind, oder warum Manche nur vorm
    > Rechner hängen (das hat jetzt nicht unbedingt viel
    > mit Killerspielen zu tun, aber wer erwartet schon
    > eine objektive Betrachtung der Situation...).
    > Scheissegal. Hauptsache alles verbieten und neue
    > Regelungen stricken, anstatt mal die wirklichen
    > Probleme anzugehen.
    > Schulsystem z.B., Ausbildungsplätze,
    > Perspektivlosigkeit, Arbeitslosigkeit.
    > Das mal als so ein paar Schlagworte.

    Also ich berausche mich nur, weils Spass macht....eine andere Welt(paralellwelt/verrückte), nicht direkt um zu flüchten, sondern weil mir die Welt alleine nicht genug ist, oder mir die Norm nicht unbedingt gefällt *g
    So ist das auch bei den Spielen, da bekommt man eben mehr geboten, ohne viel Stress, ist zwar nur virtuell, aber macht doch sehr Spass :)

    Das mit der "zunehmenden" Gewalt(ka wo lol) hat allerdings mit dem von dir angesprochenen zu tun und diese dummen Verbote schüren doch nur das Feuer der Missverständnisse vom Volk zu der Regierung und umgekehrt.

    Die Welt ist buggy und wird es auch immer bleiben, so lange sie/wir regiert wird/werden und es eine Gruppe gibt, die alle Macht allein hat.

    Kam mir auch fast so vor, als würde man die Hooligans mit Zocker gleichstellen....die schnallens einfach nicht, muss man mit leben...egal lol

  10. Re: Symptombekämpfung

    Autor: buratino 10.03.06 - 14:17

    @loltroll

    ich spiele seit ungefähr 12 Jahren alle möglichen Computerspiele (ich vermeide hier absichtlich den Begriff Killerspiel, der ist genauso hirnverbrannt wie Kampfhund). Ich habe Spiele wie Doom (was es da eben so gibt), Wolfenstein (in etlichen Varianten) und auch Unreal gezockt. Ich war auch auf LAN-Parties. Soll ich dir jetzt aber mal das verblüffenste erzählen? Ich habe noch keine Morde begangen, prügel mich prinzipiell nicht, bin Kriegsverweigerer aus Gewissensgründen und bin noch nichtmal straffällig geworden.

    Das was mit den sogenannten "Verbot von Killerspielen" erreicht werden soll, ist symptomatisch für die derzeitige Politik. Keine Ahnung von der Thematik und ein Schnellschuss nach dem anderen abgeben, damit man nachher sagen kann, man hat ja was getan.

    Die Regelungen, de derzeit existieren sind vollkommen ausreichend. Solche Spiele können von Minderjährigen eh nicht gekauft werden. Sie beziehen sich einen Großteil dieser Spiele aus QUellen wie dem Mulie oder ähnlichen und diese Spieleversionen kommen meist nicht aus Deutschland. Da können die Herren Politiker dann Purzelbäume schlagen und ändern trotzdem nichts am Problem. Aber wie oben erwähnt, sie können dann wenigstens sagen, sie hätten was getan.

    Gruß, bura

    PS: 90% von dem, was Politiker planen, durchführen und vor allem sagen, dient einziug und alllein ihrem Selbsterhaltungstrieb für die nächsten Wahlen. Das "Wohl des Volkes" und die geistige Gesundheit der jüngeren Generationen tauchen nur in Wahlkampfreden als Thema auf.

  11. Re: Symptombekämpfung

    Autor: Bibabuzzelmann 10.03.06 - 14:35

    buratino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @loltroll
    >
    > ich spiele seit ungefähr 12 Jahren alle möglichen
    > Computerspiele (ich vermeide hier absichtlich den
    > Begriff Killerspiel, der ist genauso hirnverbrannt
    > wie Kampfhund). Ich habe Spiele wie Doom (was es
    > da eben so gibt), Wolfenstein (in etlichen
    > Varianten) und auch Unreal gezockt. Ich war auch
    > auf LAN-Parties. Soll ich dir jetzt aber mal das
    > verblüffenste erzählen? Ich habe noch keine Morde
    > begangen, prügel mich prinzipiell nicht, bin
    > Kriegsverweigerer aus Gewissensgründen und bin
    > noch nichtmal straffällig geworden.
    >
    > Das was mit den sogenannten "Verbot von
    > Killerspielen" erreicht werden soll, ist
    > symptomatisch für die derzeitige Politik. Keine
    > Ahnung von der Thematik und ein Schnellschuss nach
    > dem anderen abgeben, damit man nachher sagen kann,
    > man hat ja was getan.
    >
    > Die Regelungen, de derzeit existieren sind
    > vollkommen ausreichend. Solche Spiele können von
    > Minderjährigen eh nicht gekauft werden. Sie
    > beziehen sich einen Großteil dieser Spiele aus
    > QUellen wie dem Mulie oder ähnlichen und diese
    > Spieleversionen kommen meist nicht aus
    > Deutschland. Da können die Herren Politiker dann
    > Purzelbäume schlagen und ändern trotzdem nichts am
    > Problem. Aber wie oben erwähnt, sie können dann
    > wenigstens sagen, sie hätten was getan.

    Aber was haben sie getan, oder wollen sie tun, was versprechen sie sich von dem Verbot von Killerspielen !?
    Ich verstehe ihre Denkweise nicht, vieleicht kann man sie auch nicht verstehn, weils keine wirkliche gibt, in solchen Fällen lol

    Gewalt entsteht doch dann, wenn man sich im Unrecht fühlt oder angegriffen wird, Dummheit und einiges mehr *g
    Wir könnten alle in einem grossen Land(Erde) wohnen, ohne wirkliche Konflikte, aber nö...wer soll uns dann regieren ? ^^

  12. Re: Symptombekämpfung

    Autor: Bibabuzzelmann 10.03.06 - 14:38

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Uumh, ja, genau, ich hab mich für Gewaltspiele
    > stark gemacht...

    Vieleicht solltest du das, irgendwann muss mal Schluss sein *g

    Edit: Das würde ich auch im Fall von Tetris tun, es geht mir nicht direkt um ein Genre, sondern um die seltsamen Verbote ^^




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.06 14:39 durch Bibabuzzelmann.

  13. Re: Symptombekämpfung

    Autor: fischkuchen 10.03.06 - 14:47

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fischkuchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Uumh, ja, genau, ich hab mich für
    > Gewaltspiele
    > stark gemacht...
    >
    > Vieleicht solltest du das, irgendwann muss mal
    > Schluss sein *g
    >
    > Edit: Das würde ich auch im Fall von Tetris tun,
    > es geht mir nicht direkt um ein Genre, sondern um
    > die seltsamen Verbote ^^

    OMG, Tetris, der Massenmord an unschuldigen Blöcken :)
    Die verschwinden einfach so, wahrscheinlich nach Guantanamo :D

    Naja, Herr loltroll meinte ja ich wär 12 und hätte gerne alle Gewaltspiele ab 4 Jahren, dagegen musste ich mich natürlich verwahren ;)


    fischkuchen

  14. Re: Symptombekämpfung

    Autor: Bibabuzzelmann 10.03.06 - 14:53

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bibabuzzelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > fischkuchen schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Uumh, ja, genau, ich hab
    > mich für
    > Gewaltspiele
    > stark
    > gemacht...
    >
    > Vieleicht solltest du das,
    > irgendwann muss mal
    > Schluss sein *g
    >
    > Edit: Das würde ich auch im Fall von Tetris
    > tun,
    > es geht mir nicht direkt um ein Genre,
    > sondern um
    > die seltsamen Verbote ^^
    >
    > OMG, Tetris, der Massenmord an unschuldigen
    > Blöcken :)
    > Die verschwinden einfach so, wahrscheinlich nach
    > Guantanamo :D
    >
    > Naja, Herr loltroll meinte ja ich wär 12 und hätte
    > gerne alle Gewaltspiele ab 4 Jahren, dagegen
    > musste ich mich natürlich verwahren ;)

    Jo, der Lollo geht nur von seiner Denkweise aus....alle denken natürlich so und wollen nur das spielen, was er auch spielt...er ist perfekt und ein Vorbild für die Welt :)

  15. Re: Symptombekämpfung

    Autor: fischkuchen 10.03.06 - 15:02

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo, der Lollo geht nur von seiner Denkweise
    > aus....alle denken natürlich so und wollen nur das
    > spielen, was er auch spielt...er ist perfekt und
    > ein Vorbild für die Welt :)

    Natürlich ist er das :) Postiv- oder Negativbeispiel? ;D

    fischkuchen

  16. Re: Symptombekämpfung

    Autor: Bibabuzzelmann 10.03.06 - 15:13

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bibabuzzelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, der Lollo geht nur von seiner
    > Denkweise
    > aus....alle denken natürlich so und
    > wollen nur das
    > spielen, was er auch
    > spielt...er ist perfekt und
    > ein Vorbild für
    > die Welt :)
    >
    > Natürlich ist er das :) Postiv- oder
    > Negativbeispiel? ;D

    Na das lassen wir lieber ihn entscheiden ^^
    Eigentlich beides, so wie bei jedem, wenn man es aus der Masse heraus betrachtet *g

  17. Re: Symptombekämpfung

    Autor: fischkuchen 10.03.06 - 15:23

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fischkuchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bibabuzzelmann schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Jo, der Lollo geht nur von
    > seiner
    > Denkweise
    > aus....alle denken
    > natürlich so und
    > wollen nur das
    > spielen,
    > was er auch
    > spielt...er ist perfekt und
    >
    > ein Vorbild für
    > die Welt :)
    >
    > Natürlich ist er das :) Postiv- oder
    >
    > Negativbeispiel? ;D
    >
    > Na das lassen wir lieber ihn entscheiden ^^
    > Eigentlich beides, so wie bei jedem, wenn man es
    > aus der Masse heraus betrachtet *g


    Hhm, also wenn es eine Person ist, gibt es kein absolutes Urteil, aber wenn es sich um Spiele handelt, dann darf man sich eins anmaßen? :)

    denkt mal drüber nach lol

    fischkuchen

  18. Re: Symptombekämpfung

    Autor: Bibabuzzelmann 10.03.06 - 15:32

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hhm, also wenn es eine Person ist, gibt es kein
    > absolutes Urteil, aber wenn es sich um Spiele
    > handelt, dann darf man sich eins anmaßen? :)

    Du darfst nur befolgen und es gut oder schlecht finden, in diesem Fall ^^
    Er natürlich auch :)

  19. Re: Symptombekämpfung

    Autor: peeps 10.03.06 - 15:41

    Tach auch!

    Ich wollte mal zurück zum Thema kommen, denn es geht ja irgendwie um "Symptombekämpfung"...

    Meiner Meinung nach würde so ein Verbot wie es in dem Artikel steht wirklich nichts bringen. Denn normalerweise sollten und dürften Minderjährige gar nicht in den Besitz solcher Spiele mit Gewaltinhalt kommen. Also gibt es ja praktisch schon eine Regelung, wieso sollte man also noch eine hinzufügen?

    Da diese vorhandene Regelung ja offensichtlich nichts bringt, was kann man tun?

    Also mein Vorschlag geht in diese Richtung gehen:
    (für Richtigkeit und Qualität wird keine Haftung übernommen, ist nur meine Meinung)

    Die Eltern der Kinder sollten in irgendeiner Weise kontrolliert werden, denn sie sind ja dafür verantwortlich wenn ihre Sprösslinge Spiele spielen die (angeblich) nicht gut für sie sind.

    In Deutschland braucht man für alles eine Genehmigung oder einen Führerschein. Nur Beischlaf und das aus Dummheit oft ohne Verhütung ist nicht verboten. So kommen dann halt auch oft Leute die ganz und gar nicht geeignet sind Kinder zu erziehen in diesen Genuss.
    Man braucht nicht lange zu rätseln was aus diesen Kindern praktisch "ohne" Erziehung wird...kann gut gehen, aber oft gehts nicht gut.

    Also: wie wäre es denn mal mit einem "Elternführerschein"?

    Gruß an alle,

    peeps.


  20. Re: Symptombekämpfung

    Autor: fischkuchen 10.03.06 - 15:44

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fischkuchen schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hhm, also wenn es eine Person ist, gibt es
    > kein
    > absolutes Urteil, aber wenn es sich um
    > Spiele
    > handelt, dann darf man sich eins
    > anmaßen? :)
    >
    > Du darfst nur befolgen und es gut oder schlecht
    > finden, in diesem Fall ^^
    > Er natürlich auch :)
    >
    >

    "Wieviele Finger?"
    "Fünf" *Knarz* "AAAAAAAAHHHHHHHHHHH!"
    "Wieviele Finger?"
    "Ich weiss es nicht!"
    "Schon besser."

    *g* (hab mir vor kurzem 1984 angeschaut)

    fischkuchen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 32,99€
  3. 4,19€
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Elektroauto: Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
    Elektroauto
    Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden

    Seit der Bekanntgabe erster Details zum Taycan hat Porsche betont, dass dieser sich mit 350 kW laden ließe. Daraus wird erst einmal nichts - bis die Technik dafür vorhanden ist.

  2. DoH-Standard: DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf
    DoH-Standard
    DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf

    Die Diskussionen zum Standard DNS over HTTPS (DoH) ähneln mittlerweile einer Propagandaschlacht. Häufig basiert die Kritik jedoch auf Unkenntnis und Falschinformationen. Wir stellen richtig.

  3. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.


  1. 09:20

  2. 09:04

  3. 07:31

  4. 07:19

  5. 23:00

  6. 19:06

  7. 16:52

  8. 15:49