Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetzentwurf beschlossen: Kabinett…

Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: jones1024 14.08.15 - 07:20

    Zitat: Notwendige Zugangsdaten und Informationen für die Nutzung der Telekommunikationsendeinrichtungen haben sie dem Teilnehmer in Textform, unaufgefordert und kostenfrei bei Vertragsschluss zur Verfügung zu stellen.


    Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner FritzBox eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der Telefonfunktion des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon hinterlegt)?
    Ich müsste also die Telefonfunktion des Kabelmodems abschalten können. Kann es sein, dass sich die Kabelprovider hier querstellen können und ich letzendlich mit den Zugangsdaten nichts anfangen kann?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.15 07:21 durch jones1024.

  2. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: Wirfman 14.08.15 - 07:23

    Es gibt Modems ohne Telefoniefunktion

  3. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: jones1024 14.08.15 - 07:25

    Wirfman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Modems ohne Telefoniefunktion


    Bei KabelDeutschland hat jeder Kunde, der Telefonie mit im Vertrag hat, ein (abgeschottetes) Modem mit Telefonfunktion. Es ist die Frage, ob KD diese kostenlos tauscht (unwahrscheinlich), oder die Telefoniefunktion auf Wunsch abschaltet.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.15 07:27 durch jones1024.

  4. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 08:09

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei KabelDeutschland hat jeder Kunde, der Telefonie mit im Vertrag hat, ein
    > (abgeschottetes) Modem mit Telefonfunktion. Es ist die Frage, ob KD diese
    > kostenlos tauscht (unwahrscheinlich), oder die Telefoniefunktion auf Wunsch
    > abschaltet.

    Eigentlich können sich ja so viele Geräte beim SIP Server anmelden wie wollen - eigentlich solltest Du die Daten ja von überall auf der Welt nutzen können. Es sind ja nur die Provider die das nicht wollen und deswegen das Protokoll teilweise verbiegen und zunageln. Und wenn es wirklich abgeschaltet werden muss, dann gibt es halt einen weiteren Haken im Kundenportal.

    Aber zu viel Hoffnung sollten wir uns nicht machen. Die Lobbys werden es schon noch richten und am Ende ist alles noch viel beschissener als zuvor.

  5. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: dopemanone 14.08.15 - 08:15

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: Notwendige Zugangsdaten und Informationen für die Nutzung der
    > Telekommunikationsendeinrichtungen haben sie dem Teilnehmer in Textform,
    > unaufgefordert und kostenfrei bei Vertragsschluss zur Verfügung zu
    > stellen.
    >
    > Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner FritzBox
    > eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der Telefonfunktion
    > des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon
    > hinterlegt)?
    > Ich müsste also die Telefonfunktion des Kabelmodems abschalten können. Kann
    > es sein, dass sich die Kabelprovider hier querstellen können und ich
    > letzendlich mit den Zugangsdaten nichts anfangen kann?

    da der netzabschlusspunkt dann endlich mal logisch und sauber definiert ist (passiv!) und die der betreiber das endgerät dann nicht vorschreiben darf, darfst du dir ein kabelmodem ohne telefoniefunktion holen und dran hängen.

    evtl. bietet der betreiber sowas auch käuflich oder mietbar an. aber ich denke nicht, dass er dir das jetzt kostenlos zur verfügung stellen wird. wenn du dein jetziges modem+TK gekauft hast, kannst du natürlich eine andere firmware drauf ziehen in der die TK-funktion offen ist. aber die wird der betreiber auch nicht liefern (müssen).

  6. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: sn0 14.08.15 - 09:01

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner FritzBox
    > eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der Telefonfunktion
    > des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon
    > hinterlegt)?

    Ohne deine Frage zu beantworten - aber warum genau möchtest du eine (Kabel-?)Fritzbox UND das Zwangsgerät gleichzeitig an deinem Kabelanschluss benutzen? Ich meine, jeder wäre doch froh nur noch ein Gerät verwenden zu müssen.

  7. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: dopemanone 14.08.15 - 09:07

    sn0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jones1024 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner
    > FritzBox
    > > eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der
    > Telefonfunktion
    > > des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon
    > > hinterlegt)?
    >
    > Ohne deine Frage zu beantworten - aber warum genau möchtest du eine
    > (Kabel-?)Fritzbox UND das Zwangsgerät gleichzeitig an deinem Kabelanschluss
    > benutzen? Ich meine, jeder wäre doch froh nur noch ein Gerät verwenden zu
    > müssen.

    weil die erstere in ihren einstellmöglichkeiten nicht komplett freigeschaltet ist oder funktionen fehlen, nehme ich an. das ist zumindest mein beweggrund.

  8. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 09:13

    dopemanone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > weil die erstere in ihren einstellmöglichkeiten nicht komplett
    > freigeschaltet ist oder funktionen fehlen, nehme ich an. das ist zumindest
    > mein beweggrund.

    Blöd ist nur, dass Du dann auch nicht alle Funktionen (Telefonie) an der Fritzbox nutzen kannst. Du musst dann zwei Geräte betreiben und hast immer noch nicht den vollen Funktionsumfang.

  9. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: jones1024 14.08.15 - 13:39

    sn0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jones1024 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist jetzt, wenn ich die Telefonzugangsdaten direkt in meiner
    > FritzBox
    > > eintragen möchte? Gibt es da nicht einen Konflikt mit der
    > Telefonfunktion
    > > des Kabelmodems (in diesem sind die Telefonzugangsdaten doch auch schon
    > > hinterlegt)?
    >
    > Ohne deine Frage zu beantworten - aber warum genau möchtest du eine
    > (Kabel-?)Fritzbox UND das Zwangsgerät gleichzeitig an deinem Kabelanschluss
    > benutzen? Ich meine, jeder wäre doch froh nur noch ein Gerät verwenden zu
    > müssen.

    Ich betreibe eine FritzBox hinter meinem Modem, weil ich mein eigenes Wlan mit Kindersicherung betreiben möchte. Zudem möchte ich die FRITZ DECT Mobilteile nutzen, sowie VPN, SSH und Plex Port nach aussen freigeben.

    Achja, die Möglichkeit mich per VPN auf die FritzBox zu schalten, nutze ich auch noch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.15 13:41 durch jones1024.

  10. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: dopemanone 14.08.15 - 14:50

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dopemanone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > weil die erstere in ihren einstellmöglichkeiten nicht komplett
    > > freigeschaltet ist oder funktionen fehlen, nehme ich an. das ist
    > zumindest
    > > mein beweggrund.
    >
    > Blöd ist nur, dass Du dann auch nicht alle Funktionen (Telefonie) an der
    > Fritzbox nutzen kannst. Du musst dann zwei Geräte betreiben und hast immer
    > noch nicht den vollen Funktionsumfang.

    in seinem fall vermute ich, dass es sich um keine "kabel-fritzbox" sondern um eine "normale" handelt.

    aber ihr habt natürlich recht. je weniger hardware, desto besser. also entweder dann ein kabelmodem ohne schnickschnack an das man die vorhandene fritzbox hängt oder eine kabel-fritzbox...

  11. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 14:53

    dopemanone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > in seinem fall vermute ich, dass es sich um keine "kabel-fritzbox" sondern
    > um eine "normale" handelt.

    Ja, und genau deshalb hat er ja auch nicht den vollen Funktionsumfang, weil er nur den "analogen" Telefonausgang des Kabelrouters durchschleifen kann.

    > aber ihr habt natürlich recht. je weniger hardware, desto besser. also
    > entweder dann ein kabelmodem ohne schnickschnack an das man die vorhandene
    > fritzbox hängt oder eine kabel-fritzbox...

    Aber erstes gibt es eben nicht mehr.

  12. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: dopemanone 14.08.15 - 15:20

    gollumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dopemanone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > in seinem fall vermute ich, dass es sich um keine "kabel-fritzbox"
    > sondern
    > > um eine "normale" handelt.
    >
    > Ja, und genau deshalb hat er ja auch nicht den vollen Funktionsumfang, weil
    > er nur den "analogen" Telefonausgang des Kabelrouters durchschleifen kann.
    >
    > > aber ihr habt natürlich recht. je weniger hardware, desto besser. also
    > > entweder dann ein kabelmodem ohne schnickschnack an das man die
    > vorhandene
    > > fritzbox hängt oder eine kabel-fritzbox...
    >
    > Aber erstes gibt es eben nicht mehr.

    es gibt keine kabelmodems zu kaufen? ô.O hab dsl und kenn mich da nicht aus, aber wundern würds mich schon...

  13. Re: Telefondaten im Router hinter dem Kabelmodem?

    Autor: gollumm 14.08.15 - 16:05

    dopemanone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Aber erstes gibt es eben nicht mehr.
    >
    > es gibt keine kabelmodems zu kaufen?

    Frei zu kaufen gibt es auf dem dt. Markt fast gar keine Kabel-Anschlusstechnik, da es kaum einen Provider gibt, der derzeit den Betrieb zulassen würde.

    Was ich meinte, dass es bei den Providern mittlerweile keine "Modem only" Option mehr gibt - zumindest bei keinem der "grossen".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 29,99€
  3. (-25%) 44,99€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41