1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Nutzungsbedingungen…

Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.15 - 13:23

    Es wird für mich immer mehr zu einem Albtraum...

    Diese News hier oben und dann noch folgendes, was ich gerade woanders erfahren habe... Da bleibt mir einfach nur die Spucke im Halse stecken:

    Vorsicht! Windows-AGB: Vorsicht!
    Einen Presse-Artikel wert wäre sicher die Frage, ob sich unsere Bundes- und Landesdatenschutzgesetze mit folgender Klausel vereinbaren lassen:

    …Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist…

    Quelle http://www.microsoft.com/de-de/privacystatement/default.aspx bzw. in anderen Sprachen gleichlautend

    Viele Millionen Windows 10-Nutzer haben diesen weitreichenden Ermächtigungen zugestimmt – in der Regel ohne es zu ahnen, indem sie eine Update-Datei installierten.

  2. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.08.15 - 13:26

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird für mich immer mehr zu einem Albtraum...
    >
    > Diese News hier oben und dann noch folgendes, was ich gerade woanders
    > erfahren habe... Da bleibt mir einfach nur die Spucke im Halse stecken:
    >
    > Vorsicht! Windows-AGB: Vorsicht!
    > Einen Presse-Artikel wert wäre sicher die Frage, ob sich unsere Bundes- und
    > Landesdatenschutzgesetze mit folgender Klausel vereinbaren lassen:
    >
    > …Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese
    > offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt
    > Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten
    > Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist…
    >
    > Quelle www.microsoft.com bzw. in anderen Sprachen gleichlautend
    >

    Bezieht sich nur auf Cortana.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.15 - 13:30

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird für mich immer mehr zu einem Albtraum...
    >
    > Diese News hier oben und dann noch folgendes, was ich gerade woanders
    > erfahren habe... Da bleibt mir einfach nur die Spucke im Halse stecken:
    >
    > Vorsicht! Windows-AGB: Vorsicht!
    > Einen Presse-Artikel wert wäre sicher die Frage, ob sich unsere Bundes- und
    > Landesdatenschutzgesetze mit folgender Klausel vereinbaren lassen:
    >
    > …Schließlich werden wir auf personenbezogene Daten zugreifen, diese
    > offenbaren und bewahren, einschließlich privater Inhalte (wie der Inhalt
    > Ihrer E-Mails und andere private Mitteilungen oder Dateien in privaten
    > Ordnern), wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist…
    >
    > Quelle www.microsoft.com bzw. in anderen Sprachen gleichlautend
    >
    > Viele Millionen Windows 10-Nutzer haben diesen weitreichenden
    > Ermächtigungen zugestimmt – in der Regel ohne es zu ahnen, indem sie
    > eine Update-Datei installierten.

    Finde ich völlig in Ordnung, solange das NUR bei nachgewiesenen illegalen Aktivitäten geschieht.

  4. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Popkornium18 17.08.15 - 13:37

    Big Smoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich völlig in Ordnung, solange das NUR bei nachgewiesenen illegalen
    > Aktivitäten geschieht.


    Nur werden die Begriffe "Nachgewiesen" und "Illegal" in der Regel etwas freier interpretiert. Vor 5 Jahren hätte ich das vielleicht auch gesagt, aber nach den ganzen Datenschutz- und Spionageskandalen sehe ich das nicht mehr so.

    Ich habe immer mehr den Eindruck, das Terrorismus, Kinderpornographie und Kriminalität nur Vorwände sind um private Daten zu ergattern.

    Nicht das ich irgendwas davon gutheißen würde, aber Leute die sich mit diesen 3 Themen beschäftigen, fragen Cortana bestimmt nicht wie sie einen Sprengsatz bauen oder wo sie Nacktbilder von 10-jährigen finden.

  5. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: divStar 17.08.15 - 13:48

    @Popkornium18 - shhh.. sonst wird dir von den Leuten hier noch der Alu-Hut aufgesetzt weil du sie in ihrem Weltbild, in dem Illegalität objektiv ist und die Konzerne und ganze Länder niemals Wirtschaftsspionage betreiben, störst.

    Es hat definitiv seine Gründe warum Microsoft Windows 10 an so viele Zielgruppen "verschenkt" (oder besser: gegen deren Daten tauscht). Angeblich soll Windows 10 nach Hause telefonieren selbst wenn man sich nur mit einem lokalen Konto anmeldet und Cortana sowie OneDrive und Konsorten vollständig ausschaltet. Gepaart mit einem Update-Zwang scheint es für mich keine Verbesserung zu sein.

    Mich würde mal interessieren was genau die Vorteile von Windows 10 sind und wie Benchmarks dazu aussehen. Nur weil es neuer ist, ist es nicht automatisch besser - das hat ja auch schon der Windows 10-Vorgänger bewiesen.

  6. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Niaxa 17.08.15 - 13:55

    Die Vorteile muss jeder für sich selbst rausfinden. Ich finde es klasse.

    Und ja Win10 sendet anfragen an MS Server, die keinerlei bisher nachgewiesene persönliche Daten senden. Somit Wayne. Ich hoffe ja MS überarbeitet dieses Wirrwar an Datenschutzgedöns noch. Das meiste ist ja nicht mal schlimm, wird aber halt gleich als gefundenes Fressen benutzt um auf MS los zu gehen. In MS Datenschutzbestimmungen steht auch nicht viel anderes Zeug als in Googles oder Apples.

    Und zum Aluhut.... naja erzähl mir doch mal, wo es gehäuft vorkam, dass "illegal" so grob fahrlässig falsch ausgelegt wurde? Sry aber diese Panik vor Datenmissbrauch ist einfach brutal überzogen.

  7. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Popkornium18 17.08.15 - 14:06

    Warum soll ich denn ein OS nutzen bei dem man nur vermutet das das schon alles OK ist was da passiert. Was genaues weiß keiner, naja in Redmond glaubt man hoffentlich an das gute im Menschen.

    Nein, darauf habe ich keine Lust. Ich will ein Transparentes System, auf dem ich wirklich der Boss bin und machen kann was ich will, und kein System bei dem ich nur der Bediener bin der das OS mit Eingaben füttert.

    Ich behaupte nicht das Linux das bessere OS ist, aber für Power User und IT-Experten ist es definitiv besser geeignet.

    Und nun zum Aluhut: Ich bin der Meinung das die Bevölkerung dem ganzen viel zu gelassen gegenübersteht. Das Briefgeheimnis wird so wichtig geschätzt aber jeder scheißt drauf das Google Emails scannt. Und möchte man dann dochmal seine Privatsphäre schützen und Tor downloaded, tja, dann wird man von Geheimdiensten gleich viel genauer beäugt, man hat doch schließlich was zu verbergen, oder etwa nicht?

    Aber wir leben ja in einem freien Land, wer den Bückling für Firmen und Staaten spielen möchte kann das natürlich gerne tun.

  8. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Ach 17.08.15 - 14:08

    >Finde ich völlig in Ordnung, solange das NUR bei nachgewiesenen illegalen Aktivitäten geschieht.

    Ja, genauso viel in Ordnung wie es in Ordnung wäre, alle unsere Wohnungen mit Kameras zwangszubestücken um Diebe und Ehebrecher ausfindig zu machen. Da stehen dann ein paar kontrollgeile Diktaturnerds vor ihre graphisch nett aufbereiteten Nutzeranalyse- und -verfolgungsmonitoren, frönen einem Machtflash nach dem anderen, und ergötzen sich daran, wie sie unsere Demokratie zwischen den Beinen packen.

    Was die eigentlich brauchen ist mal einen satten Schuss vor den Bug von unseren Gesetzgebern um zu verstehen, dass sie noch nicht der Herr im Hause sind, und damit sie nochmal unmissverständlich registrieren, dass das was sie tun von der Gesellschaft nicht akzeptiert sonder verachtet wird und eigentlich jeder auf das seit Jahren überfälliges Verboten hofft und betet, das eigentlich unser Recht auf informelle Selbstbestimmung gegen diese Kriminellen Bande durchsetzt soll.

  9. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Niaxa 17.08.15 - 14:09

    Hast du IOs oder Android im Einsatz? Ja? Dann solltest du dir die Frage noch mal selbst stellen.

  10. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Popkornium18 17.08.15 - 14:14

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du IOs oder Android im Einsatz? Ja? Dann solltest du dir die Frage
    > noch mal selbst stellen.


    Natürlich habe ich eins der beiden im Einsatz, aber man wird ja nicht über Nacht vom Otto-Normal-Nutzer zu Richard Stallman. Ja, ich nutze Android, und nein, ich bin damit nicht glücklich und suche aktiv nach Alternativen (Die rar sind).

    Es ist halt eine lange Entwickling wenn man auf eine ethische Technologienutzung umstellen will.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 14:15 durch Popkornium18.

  11. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Helge 17.08.15 - 14:24

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du IOs oder Android im Einsatz? Ja? Dann solltest du dir die Frage
    > noch mal selbst stellen.

    Immer dieses Totschlagargument. Man kann auch Android für belanglose Sachen nutzen. Ein PC wird dagegen auch zum Administrieren kritischer, sicherheitsrelevanter Anwendungen genutzt und nicht nur zum daddeln.

  12. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Qbit42 17.08.15 - 14:27

    +1

  13. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Niaxa 17.08.15 - 14:27

    Das Problem sehe ich einfach in der Tatsache, das keiner bereit ist, eine Alternative zu schaffen. Setzt euch hin, schließt euch zusammen und fangt an mit OS Programmierung auf Open Source Basis und macht es besser und richtig. Dann seht zu, das auch nicht 1 byte an Daten von eurem OS zu euren Servern geht und wartet mal auf die Userzahlen. Onlinedienste etc. dürften dann schon mal im Vornherein ausgeschlossen sein. Ich bin mal gespannt auf das Ergebnis.

    Damit will ich sagen, das heute die Menschen Onlinedienste scheinbar dringend benötigen und um diese zu Nutzen, fallen eben Datenbedürfnisse an, ohne welche diese Dienste nicht lauffähig sind. Egal wer heute ein OS erstellt, wird vor der Hürde des Misstrauens stehen und einfach gesagt... scheitern.

  14. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Niaxa 17.08.15 - 14:30

    Ah und in eurer Firma ist der Datenverkehr vollkommen offen? Dann solltet ihr auch nicht administrieren sorry.

  15. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Popkornium18 17.08.15 - 14:34

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem sehe ich einfach in der Tatsache, das keiner bereit ist, eine
    > Alternative zu schaffen. Setzt euch hin, schließt euch zusammen und fangt
    > an mit OS Programmierung auf Open Source Basis und macht es besser und
    > richtig. Dann seht zu, das auch nicht 1 byte an Daten von eurem OS zu euren
    > Servern geht und wartet mal auf die Userzahlen. Onlinedienste etc. dürften
    > dann schon mal im Vornherein ausgeschlossen sein. Ich bin mal gespannt auf
    > das Ergebnis.
    >
    > Damit will ich sagen, das heute die Menschen Onlinedienste scheinbar
    > dringend benötigen und um diese zu Nutzen, fallen eben Datenbedürfnisse an,
    > ohne welche diese Dienste nicht lauffähig sind. Egal wer heute ein OS
    > erstellt, wird vor der Hürde des Misstrauens stehen und einfach gesagt...
    > scheitern.

    Da brauch ich nichts zu Programmieren, für den PC gibt es Linux und BSD und für die mobilen Geräte gibt es Replicant, Tizen und FirefoxOS. Die einzige Frage ist wieviel Komfort man opfern will, was, dem frühen Entwicklungsstand all dieser OS geschuldet, noch sehr viel ist.

    Am PC muss man mit Linux fast keinen Komfort opfern. Klar hinkt es Win in manchen Aspekten hinterher, aber in anderen ist Linux wiederum voraus.

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah und in eurer Firma ist der Datenverkehr vollkommen offen? Dann solltet ihr
    > auch nicht administrieren sorry.

    Immer diese "Es ist eh nichts sicher also kann man auch ganz drauf scheißen"-Logik.

    Lass es mich umformulieren: "Kondome sind eh nicht zu 100% sicher, also kann man auch ohne in den Puff gehen."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 14:37 durch Popkornium18.

  16. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Ach 17.08.15 - 14:35

    Das Problem sehe ich darin, das es MS nicht einfach verboten wird, hier ein Produkt zu vertreiben, dass die verbrieften Rechte einer ganzen Bevölkerung unterläuft. Den Vertrieb von W10 an bestimmte Konditionen zu binden, wäre weder ein juristisches noch programmiertechnisches Problem.

  17. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Helge 17.08.15 - 14:36

    Und wieso sollten wir das tun? Nur weil Microsoft meint, mit Windows 10 jeden in den Allerwertesten zu schauen und auszuspionieren? Im beruflichen Umfeld brauch ich keine Onlinedienste, im Gegenteil, da sind sie nicht erwünscht!

  18. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: SirFartALot 17.08.15 - 14:38

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem sehe ich darin, das es MS nicht einfach verboten wird, hier ein
    > Produkt zu vertreiben, dass die verbrieften Rechte einer ganzen Bevölkerung
    > unterläuft.

    Hah, warte mal auf TTIP, CETA und Co.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  19. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Ach 17.08.15 - 14:39

    Der Vorposter liegt da schon richtig. Das einzige was dir als Antwort einfällt, ist mit dem Finger auf andere zu zeigen. Das ist eine naive Kindergartenmanier, weil du dem eigentlichem Problem wohl nichts entgenzusetzen hast.

  20. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Ach 17.08.15 - 14:41

    >Hah, warte mal auf TTIP, CETA und Co.

    Genau in der Liga würde ich auch W10 einordnen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mobile Developer Android (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  2. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
  3. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich POLAS BW (Polizeiliches Auskunftssystem ... (m/w/d)
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. (Junior) Application Engineer Geo-Cloud (m/w/d)
    HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Days Gone für 22,49€)
  2. (u. a. MacBook Pro 14 Zoll M1 Pro Chip mit 8‑Core-CPU und 14‑Core GPU 16GB 512GB SSD für 2...
  3. (u. a. MacBook Pro 16,2 Zoll M1 Pro Chip mit 10-Core-CPU und 16-Core-GPU 16GB 1TB SSD für 2.979€)
  4. 33,99€/Monat für 24 Monate + 1€ einmalige Kosten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de