1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Nutzungsbedingungen…

Seid wann interessieren in DE

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seid wann interessieren in DE

    Autor: tezmanian 17.08.15 - 14:49

    irgendwelche Eula Vereinbarungen? Wenn ich mich recht entsinne müssen doch sämtliche Vertragsbedingungen vor dem Kauf bekannt sein und so wie ich das sehe finde ich beim Kauf eines Windows/verdongelten Windows PC nirgends die Vertragsbedingungen. Oder übersehe ich da gerade was das plötzlich die Eula relevant geworden ist?

  2. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: Patman 17.08.15 - 15:07

    *seit



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 15:08 durch Patman.

  3. Re: Seit wann interessieren in DE

    Autor: Patman 17.08.15 - 15:07

    Werden die beim update etwa nicht angezeigt bzw müssen bestätigt werden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 15:10 durch Patman.

  4. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: pythoneer 17.08.15 - 15:12

    Du stimmst den EULAs doch erst später zu, wenn du den Service nutzen möchtest, bis dahin hast du doch alle Zeit der Welt dich darüber zu informieren, was da lost ist. Also alles kein Problem oder?

  5. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: tezmanian 17.08.15 - 15:13

    Wenn ich mich recht entsinne müssen die vor dem Kauf bekannt sein.

  6. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.15 - 15:45

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mich recht entsinne müssen die vor dem Kauf bekannt sein.

    Japs! :)

  7. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: pythoneer 17.08.15 - 17:39

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mich recht entsinne müssen die vor dem Kauf bekannt sein.

    Du stimmst den EULAs doch erst später zu, wenn du den Service nutzen möchtest, bis dahin hast du doch alle Zeit der Welt dich darüber zu informieren, was da lost ist. Also alles kein Problem oder? Du kannst Windows10 doch nutzen ohne den EULAs zu zustimmen, warum sollten die dann vor dem Kauf bekannt sein. Du nutzt die Services zu denen die EULAs gehören doch unabhängig von Windows10 also müssen sie auch nicht vor dem Kauf von Windows10 bekannt sein. Die EULAs gelten nicht für Windows10, sondern den Services, denen du nachträglich zustimmst um sie benutzen zu können. Zumindest habe ich das so verstanden. Also alles kein Problem oder?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 17:43 durch pythoneer.

  8. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: heidegger 17.08.15 - 18:04

    EULAs sind zu 99% in Deutschland und Österreich Null und Nichtig. Jeder derartige Vertragsinhalt muss den Käufern VOR dem Kauf vorgelegt werden. EULAs (oder jeder andere Vertrag) der entweder in gedruckter Form in der Verpackung* und/oder erst bei der Installation angezeigt wird, ist wirkungslos (= so rechtsverbindlich wie Klopapier).

    * und um die Verpackung öffnen zu können, muss man in der Regel das Produkt erst kaufen - somit ist die EULA für den Popo darin.

    Der Großteil der Nutzer weiß das aber nicht und das nützen die Konzerne aus.

    PS: was illegal ist und was nicht, entscheidet immer noch der Staat und keine besch...ene Firma - nur als Detail am Rande.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 18:05 durch heidegger.

  9. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: pythoneer 17.08.15 - 23:35

    heidegger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EULAs sind zu 99% in Deutschland und Österreich Null und Nichtig.

    Warum, weil sie "EULA"s heißen und es schon mal Fälle gab in denen ihre Rechtswirksamkeit nicht anerkannt wurde? EULAs sind nichts weiter als Allgemeine Geschäftsbedingungen. Du willst mir nicht ernsthaft erzählen, dass Allgemeine Geschäftsbedingungen zu 99% "Null und Nichtig" sind – lachhaft!

    > Jeder derartige Vertragsinhalt muss den Käufern VOR dem Kauf vorgelegt werden.
    > EULAs (oder jeder andere Vertrag) der entweder in gedruckter Form in der
    > Verpackung* und/oder erst bei der Installation angezeigt wird, ist
    > wirkungslos (= so rechtsverbindlich wie Klopapier).

    Ließt hier auch einer der auf meine Beiträge antworte eben jene? Jetzt mal ernsthaft! Ich habe extra meinen Absatz von oben Kopiert, damit man merkt, dass gar nicht auf deren Inhalt eingegangen wurde. Mir scheint, dass hier einfach welche nen "Beißreflex" bekommen wenn sie "EULA" lesen und denken, die sind "Null und Nichtig" – Gründe braucht es nicht, sind ja "EULA"s

    Wie ich jetzt schon zum dritten mal geschrieben habe gelten die EULAs ja scheinbar nicht für das Produkt Win10 an sich. Darum muss ich diese auch nicht vor dem Kauf gelesen haben (können). Ich kann mich – FREIWILLIG – nach dem Kauf, der Installation, der Benutzung, dafür entscheiden ZUSATZDIENSTE in Anspruch zu nehmen für die diese EULAs gelten. SPÄTER. So als würde ich bei eBay shoppen, die haben auch Allgemeine Geschäftsbedingungen wenn ich mich da anmelde. So haben auch die Services Allgemeine Geschäftsbedingungen (EULAs) wenn ich mich da anmelde. Ich bin also nicht gezwungen diesen bei der Installation zuzustimmen und kann das Produkt auch ohne nutzen. Nur wenn ich mich DAFÜR entscheide SPÄTER sie doch noch zu verwenden, dann kann ich mir die EULAs, wie jede anderen Allgemeine Geschäftsbedingungen z.B. wie bei eBay zustimmen wenn ich mich entschließe den Service doch zu verwenden.

    > * und um die Verpackung öffnen zu können, muss man in der Regel das Produkt
    > erst kaufen - somit ist die EULA für den Popo darin.

    Hat doch mit dem Fall hier überhaupt nichts zu tun, meine Beiträge dazu gelesen oder einfach nur "Beißreflex" wenn du das Wort "EULA" ließt?

    > Der Großteil der Nutzer weiß das aber nicht und das nützen die Konzerne
    > aus.

    Mir scheint das Problem liegt nicht am mangelnden Wissen, sondern an der mangelnden Bereitschaft zu lesen.

    > PS: was illegal ist und was nicht, entscheidet immer noch der Staat und
    > keine besch...ene Firma - nur als Detail am Rande.

    Echt jetzt? Wirklich? Hast du dir überhaupt mal die Mühe gemacht, auch nur ansatzweise, ein klein wenig, meine Beitrag auch nur zu überfliegen bevor du darauf antwortest?

    PS: Lesen hilft auf Beiträge mit sinnvollen Antworten zu reagieren.

  10. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: tezmanian 18.08.15 - 09:46

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum, weil sie "EULA"s heißen und es schon mal Fälle gab in denen ihre
    > Rechtswirksamkeit nicht anerkannt wurde? EULAs sind nichts weiter als
    > Allgemeine Geschäftsbedingungen. Du willst mir nicht ernsthaft erzählen,
    > dass Allgemeine Geschäftsbedingungen zu 99% "Null und Nichtig" sind
    > – lachhaft!

    Doch sind Sie wenn Sie nicht vor dem Kauf des Produktes gelesen werden können. Und nein ins Netz gehen und da danach suchen ist total irrelevant.

    > Ließt hier auch einer der auf meine Beiträge antworte eben jene? Jetzt mal
    > ernsthaft! Ich habe extra meinen Absatz von oben Kopiert, damit man merkt,
    > dass gar nicht auf deren Inhalt eingegangen wurde. Mir scheint, dass hier
    > einfach welche nen "Beißreflex" bekommen wenn sie "EULA" lesen und denken,
    > die sind "Null und Nichtig" – Gründe braucht es nicht, sind ja
    > "EULA"s

    Dann erläutere das ganze noch mal.

    > Wie ich jetzt schon zum dritten mal geschrieben habe gelten die EULAs ja
    > scheinbar nicht für das Produkt Win10 an sich. Darum muss ich diese auch
    > nicht vor dem Kauf gelesen haben (können).

    Ist ja was ganz neues.... Wieso noch mal soll man dann die Eulas bisher bei jeder Windows Installation abnicken?

    > Ich kann mich – FREIWILLIG
    > – nach dem Kauf, der Installation, der Benutzung, dafür entscheiden
    > ZUSATZDIENSTE in Anspruch zu nehmen für die diese EULAs gelten. SPÄTER. So
    > als würde ich bei eBay shoppen, die haben auch Allgemeine
    > Geschäftsbedingungen wenn ich mich da anmelde.

    Du meinst Zusatzdienste wie das Remote entfernen von Software? Ahh, das ist freiwillig?

    > So haben auch die Services
    > Allgemeine Geschäftsbedingungen (EULAs) wenn ich mich da anmelde. Ich bin
    > also nicht gezwungen diesen bei der Installation zuzustimmen und kann das
    > Produkt auch ohne nutzen. Nur wenn ich mich DAFÜR entscheide SPÄTER sie
    > doch noch zu verwenden, dann kann ich mir die EULAs, wie jede anderen
    > Allgemeine Geschäftsbedingungen z.B. wie bei eBay zustimmen wenn ich mich
    > entschließe den Service doch zu verwenden.

    Einer deiner Services heißt Windows 10

  11. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: non_sense 18.08.15 - 10:00

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch sind Sie wenn Sie nicht vor dem Kauf des Produktes gelesen werden
    > können. Und nein ins Netz gehen und da danach suchen ist total irrelevant.

    Weißt du, es gibt da so eine neue tolle Erfindung, die nennt sich Internet. ;)
    Auf so eine veraltete Rechtsprechung, dass EULAs nicht gelten, weil sie in der Verpackung liegen, würde ich heute nicht mehr setzen. Schließlich sind die EULAs per Internet einsehbar, und somit kann man sich vornherein informieren.

  12. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: tezmanian 18.08.15 - 14:06

    Klar... Sag das mal demjenigen der einen PC kauft und vorher keinen hatte.... Der geht bestimmt ohne PC ins Internet um die Eulas zu lesen... Ja ne ist klar...

  13. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: SoniX 18.08.15 - 15:07

    Und wo bekomme ich diese EULA nun angezeigt? Mein Windows hat mir nichts über unautorisierte Hardware angezeigt. Darf ich sie nun nutzen?

  14. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: JTR 18.08.15 - 15:59

    Die Eula war meines Wissens schon immer soweit zwingend wie es nicht gegen geltendes Recht verstösst. Und weil du (nach vielen EU Ländern) die Vertragsbedingungen vorher lesen musst können, gab und gibt dir Microsoft das Rückgaberecht auch bei aufgerissener Verpackung (bei Retail Produkten). Denn du kannst die EULA lesen und dann sagen, nein bin ich nicht einverstanden, ich gebe dir alles wieder zurück und Microsoft muss es zurück nehmen. Das akzeptieren die auch, weil sie müssen es akzeptieren. Aber die EULA wegklicken und meinen sie hätte für dich keine Bedeutung, dann irrst du dich gewaltig. Wenn du dort auf "einverstanden" klickst, hast du den Vertrag und unterschrieben und die Bedingungen akzeptiert.

  15. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: JTR 18.08.15 - 16:02

    In dem du den Link folgst den bei den EULA Verweis steht. Du hast heute nicht mehr die ganze EULA angezeigt aber verlinkt. Du hast die Möglichkeit sie zu lesen bevor du zu stimmst und das hast du während er Installation. Wenn du einfach Meldungen weg klickst ohne zu lesen ist das dein Problem.

  16. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: SoniX 18.08.15 - 16:11

    Die einzige EULA die ich je in Windows 10 angezeigt bekam war während der Installation; da stand noch garkeine Netzwerkverbindung und da war keine Rede von irgendwelcher Hardware.

    Aber selbst wenn: Solche Vertragsbedingungen sind Null und nichtig. Zu viel Text; zu wirr geschrieben; verstossen gegen geltendes Recht... such dir was aus.

    Nicht umsonst haben schon etliche Firmen vor Gericht eins drüberbekommen weil sich endlich mal jemand gerichtlich gewehrt hatte gegen das Kleingedruckte, das Unleserliche wo im letzten Absatz der Seite 738 irgendwas wichtiges erwähnt worden wäre.

    Im Gegenzug dazu kenne ich kein einziges Urteil welches durch Bestimmungen der AGB/EULA zustandegekommen wäre welches nicht auch ohne so gewesen wäre.

    AGB/EULA kann man wie sie sind in die Tonne kloppen. Man muss sich auch nicht damit befassen denn entweder sie sind sowieso gesetzeskonform und man muss nichts befürchten oder sie verstossen dagegen und sind damit nichtig.

    Was jemand tut oder gerne tun würde muss nirgendwo stehen. Das weiß man sowieso nicht und alles beruht rein auf Vertrauen. zB könnte MS auch so den Standort übertragen ohne dies wo zu erwähnen; sie könnten es auch in die EULA schreiben und dann aber nicht tun. Vollkommen egal.

  17. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: SoniX 18.08.15 - 16:45

    "...sind für den Käufer wirkungslos. Dies gilt auch dann, wenn der Käufer bei der Installation "Ich stimme der Lizenzvereinbarung zu" oder Ähnliches anklickt, weil die Software sonst die Installation verweigert."

    https://de.wikipedia.org/wiki/Endbenutzer-Lizenzvertrag

    Von wegen man hätte einen Vertrag unterschrieben weil man da n Häckchen in n Kästchen setzt.

  18. Re: Seid wann interessieren in DE

    Autor: tezmanian 18.08.15 - 16:56

    Wenn Du mir nun noch zeigst wie das bei einer Windowsversion die mit Zwangsverkauf wird funktioniert freue ich mich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Applikation Backend (w/m/d)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering
  2. SCRUM-Master (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Senior Softwareentwickler und Systemverantwortlicher für die zentrale finanzmathematische ... (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  4. Senior Consultants (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de