1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Nutzungsbedingungen…

Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Kondom 17.08.15 - 21:02

    Office ist eigentlich so ziemlich das letzte Programm, dass mich am Wechsel zu Linux hindert. Klar gibt's Libre Offfice usw, aber das produziert leider nicht immer 100% kompatible word Dateien. Zumindest, wenn ich es in unregelmäßigen Abständen mal ausprobiert hab, wurden da oft die Dokumentformatierung durcheinander geworfen.

    Hat jemand Erfahrung mit Wine+Office?

  2. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: ww 17.08.15 - 21:09

    Sieht schlecht aus: https://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=application&iId=31

    Aber wenn Du wirklich nur Office benötigst, installier Dir doch ne Windows 7 VM, gib ihr keinen Netzwerkzugriff und lass da nur Office drin laufen. Das funktioniert perfekt und mit Virtualbox kannst Du sogar einzelne Programme in den normalen Desktop "einbetten", hast also auf Deinem Linux-Desktop Dein Office-Fenster.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 21:10 durch ww.

  3. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: matthiasjasny 17.08.15 - 22:25

    Mit libreoffice 5 soll sich viel verbessert haben. Es gibt jetzt z.b. auch eine pages Unterstützung...

  4. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: mYc 17.08.15 - 23:52

    Probier's mal mit WPS Office:
    http://wps-community.org/download.html

    Nicht open source, aber kompatibel mit MS Office.

  5. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: aha47 18.08.15 - 00:08

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar gibt's Libre Offfice usw, aber das produziert leider
    > nicht immer 100% kompatible word Dateien.

    Du meinst wohl: das produziert leider immer 100% inkompatible Word-Dateien.

  6. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.15 - 00:14

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht schlecht aus: appdb.winehq.org
    >
    > Aber wenn Du wirklich nur Office benötigst, installier Dir doch ne Windows
    > 7 VM, gib ihr keinen Netzwerkzugriff und lass da nur Office drin laufen.
    > Das funktioniert perfekt und mit Virtualbox kannst Du sogar einzelne
    > Programme in den normalen Desktop "einbetten", hast also auf Deinem
    > Linux-Desktop Dein Office-Fenster.

    Nicht nur das. Wenn du eine VM nutzt kannst du jederzeit auch einen Ordner oder mehrere als "Shared Folder" definieren. Bedeutet "beide" Systeme können diesen Ordner sehen und auf ihn zugreifen. Und entweder nur lesen oder auch schreiben je nach deiner Einstellung. Und dann kannst du in der VM die Word Dateien tippen und danach rüber in den Shared Ordner abspeichern. So hast du die Datei gleich in Linux zur Verfügung zum weiterschicken, verwalten oder was weiß ich was :) Nahtlos übergeben aus der VM rüber ins Hauptsystem halt. Alles was keine 3D High End Grafik (Spiele) braucht, läuft in der Regel heute meistens prima via VM. Und das allertollste daran, wenn du dein Linux neu aufsetzt kannst du die VM "Festplatte" (virtuelle HDD als Datei) einfach weiterverwenden und das VM System bemerkt gar keinen Hardwarewechsel. Deine Programme bleiben also durchweg aktiviert :) Und du kannst sogar diese VM auf mehreren Rechnern packen und Offline starten, gleichzeitig! Und nutzen hrhr :>

    Laut Lizenz zwar nicht erlaubt, aber technisch möglich! xD Aber das ist weniger interessant. Am interessantesten daran ist, daß du nicht mehr neu aktivieren musst. Einmal aktiviert, Backup von der HDD Datei gemacht deiner VM und schon hast du deine Anwendungen immer nutzbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.15 00:17 durch Clarissa1986.

  7. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Wallbreaker 18.08.15 - 00:56

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht schlecht aus: appdb.winehq.org
    >
    > Aber wenn Du wirklich nur Office benötigst, installier Dir doch ne Windows
    > 7 VM, gib ihr keinen Netzwerkzugriff und lass da nur Office drin laufen.
    > Das funktioniert perfekt und mit Virtualbox kannst Du sogar einzelne
    > Programme in den normalen Desktop "einbetten", hast also auf Deinem
    > Linux-Desktop Dein Office-Fenster.

    Wo sieht das bitte schlecht aus? Die Massen an Silver, Gold und Platinum Wertungen bestätigen eine hervorragende Unterstützung.
    Und jedes MS Office über dem 2007er ist ohnehin irrelevant, da nach wie vor extrem viele Behörden und Institutionen das 97/2003er nutzen, und nur deren Formate.

  8. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: blubberlutsch 18.08.15 - 05:34

    Wozu brauchst du das denn überhaupt im MS-Format?

  9. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Niaxa 18.08.15 - 07:28

    Woher nimmst du die Info? Wir haben 4 verschiedene Stadtverwaltungen im Kundenstamm und die nutzen alle 2007 aufwärts. 2003 habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

  10. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Kondom 19.08.15 - 16:55

    Ja, klar. Ich hab ja auch so viel Einfluss auf das Binärformat, wenn ich als Nutzer auf Speichern klicke.

  11. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Kondom 19.08.15 - 16:55

    Weil word in der Wirtschaft immernoch das Standardformat ist.

  12. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Kondom 19.08.15 - 16:56

    Danke für den Tip! Das mit der Virtualbox werde ich mir mal anschauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Data Supported Retailing (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. SCRUM-Master (m/w/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Junior Consultant Controlling / Berichtswesen (m/w/d)
    Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Bad Wimpfen
  4. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Bundestagswahl Wahl-O-Mat 2021 ist online
  2. Bundestagswahl 2021 Einige Wahlbehörden nur über unsichere Mailserver erreichbar
  3. Kandidaten-Triell Sogar Gendern ist wichtiger als Digitalisierung

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

  1. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  2. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall
  3. Future Insight Prize 2021 US-Forscher wollen Plastikmüll in Nahrungsmittel verwandeln