1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Vista ohne EFI-Boot…

Wo wären wir nur...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo wären wir nur...

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 16:53

    Mit einem leichten Schmunzeln muss ich an die Fragen der 'Windows Freunde' denken die da immer sagen 'Ohne Microsoft wäre die IT Welt nicht da wo sie jetzt ist!'. Und ich muss ihnen recht geben... bei all der Verzögerungen, Featureauflösungserscheinungen und den ganzen techniken der modernen Welt die Jahre verspätet nachgeliefert werden kann man doch nur zu dem Schluss kommen:

    Ohne Microsoft wären wir nicht dort wo wir nun sind sondern ein paar Jahre weiter.

    Hat sich mal wer die Mühe gemacht und über die Jahre dokumentiert was MS alles so an Trends und Techniken verpennt hat? Was in Betriebssystemen etc angekündigt aber wieder verworfen wurde?

    Mir fallen da spontan sehr viele Dinge ein die durch Microsoft unnötigt ausgebremst wurden und sich dennoch durchgesetzt haben.

  2. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: RedSign 10.03.06 - 17:39

    *gähn*

  3. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 17:42

    RedSign schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *gähn*

    Ja, es wird langweilig von Microsofts Entwicklungen immer wieder neu enttäuscht zu werden. Da muss ich dir Recht geben.

  4. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: Subbie 10.03.06 - 17:43

    Naja ich bin jetzt nicht unbedingt der Microsoft Fan (mal von deren Hardware abgesehen, die Mäuse und Tastaturen sind einsame Spitze) aber:

    Gibt es jemand anderes der neue Trends gesetzt hat? Linux? wohl kaum... die ham doch noch genug damit zu tun auf den Stand von Windows zu kommen (was die Nutzung aufm Heim-PC betrifft, als Server ist Linux besser).

    Apple? Was hat Mac OS was Windows nicht hat?


    insgesammt ist die Diskusion aber eigentlich überflüssig, ändern können wir es jetzt auch nicht mehr.

  5. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 17:48

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gibt es jemand anderes der neue Trends gesetzt
    > hat? Linux? wohl kaum...

    Klar hat Linux Trends gesetzt.

    > die ham doch noch genug
    > damit zu tun auf den Stand von Windows zu kommen
    > (was die Nutzung aufm Heim-PC betrifft

    Auch das ist unwahr.

    > Apple? Was hat Mac OS was Windows nicht hat?

    Ein intuitiv zu bedienendes GUI? Ein GUI das MS damals bekommen hat aber nichts draus gemacht hat? Eine vernündtige User/Admin Trennung? Innovative Oberflächen? Ein schnelles Patch Management? Funktionierende Programme? Laufende Entwicklung? Moderne Entwicklung?

    Microsofts Entwicklung ist so zäh wie Baumharz und so flexibel wie T-Träger.

    Daran ist nichts zu rütteln, das wurde in den vergangenen Jahren immer und immer wieder bestätigt.

  6. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: fischkuchen 10.03.06 - 17:52

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit einem leichten Schmunzeln muss ich an die
    > Fragen der 'Windows Freunde' denken die da immer
    > sagen 'Ohne Microsoft wäre die IT Welt nicht da wo
    > sie jetzt ist!'. Und ich muss ihnen recht geben...
    > bei all der Verzögerungen,
    > Featureauflösungserscheinungen und den ganzen
    > techniken der modernen Welt die Jahre verspätet
    > nachgeliefert werden kann man doch nur zu dem
    > Schluss kommen:
    >
    > Ohne Microsoft wären wir nicht dort wo wir nun
    > sind sondern ein paar Jahre weiter.
    >
    > Hat sich mal wer die Mühe gemacht und über die
    > Jahre dokumentiert was MS alles so an Trends und
    > Techniken verpennt hat? Was in Betriebssystemen
    > etc angekündigt aber wieder verworfen wurde?
    >
    > Mir fallen da spontan sehr viele Dinge ein die
    > durch Microsoft unnötigt ausgebremst wurden und
    > sich dennoch durchgesetzt haben.


    Aach, das ist doch nur, weil MS Angst um Marktanteile hat. Wäre doch schlecht fürs Geschäft, wenn sich die Leute die Apple-Hardware kaufen und darauf auch Windows nutzen könnten ;)
    Damit würde man doch einen direkten Konkurrenten zumindest im Hardwareabverkauf stärken.
    Also benutzt man die Entweder-Oder-Methode :D
    Entweder kaufsu dir Windows, oder einen Intel-Mac, aber nicht beides :D

    fischkuchen

  7. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 17:54

    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aach, das ist doch nur, weil MS Angst um
    > Marktanteile hat. Wäre doch schlecht fürs
    > Geschäft, wenn sich die Leute die Apple-Hardware
    > kaufen und darauf auch Windows nutzen könnten ;)
    > Damit würde man doch einen direkten Konkurrenten
    > zumindest im Hardwareabverkauf stärken.
    > Also benutzt man die Entweder-Oder-Methode :D
    > Entweder kaufsu dir Windows, oder einen Intel-Mac,
    > aber nicht beides :D
    >
    > fischkuchen

    Bekommen die Intels der IntelMacs dann irgendwann Vanderpool? Dann sollte es doch wieder kein Problem sein ohne Performance Kompromisse auf einem IntelMac Windows nutzen zu können.

  8. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: RedSign 10.03.06 - 18:34

    Was ich nur mit meinem zugegebernermaßen etwas unfletigem Gähnen zum Audruck bringen wollte ist, dass das doch nichts neues ist, dass MS selten bis nie ein Träger von Innovationen ist. Jedoch muss man sagen, dass mit Vista wieder mehr Bewegung in die Sache kommt. Die GUI ist von grund auf neu, und viele andere Dinge wurden halt einfach auch verbessert. Endlich halten auch Suchfunktionen einen Einzug in das System und dass die Grafikkarte nun für den Desktop und dessen Berechnungen intensiver genutzt wird wurde auch mal Zeit und bringt, wie Apple mit Mac OS X eindrucksvoll zeigt schöne Effekte und Möglichkeiten auf den Desktop.
    Wer jetzt Linux, oder was auch immner für ein System nutzt, der wird bestimmt nicht wegen Vista wieder auf Windows umsteigen, das ist doch wohl klar.
    Was das EFI angeht, so muss man sagen, dass das genausowenig wie die späte Entwicklung von Windows XP x64 schlimm ist, denn das ist einfach noch eine Technik, die sich überhaupt richtig durchsetzen muss. Im übrigen ist Linux bisher auch nicht vollständig lauffähig auf einem Intel-Mac (der Kernel mit Hacks, aber richtig nutzbarist es ja noch lange nicht) und auch dort spielt die Unterstützung von EFI keine besondere Rolle bisher. Aber bei MS ist das ja immer etwas anderes. Wenn sie das jetzt nicht nachliefern würden, dann wäre das noch etwas anderes, aber so geht es doch noch.
    Warum die das allerdings nur für x64-Plattformen machen ist allerdings auch mir ein Rätsel.

    MfG
    RedSign

  9. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 18:41

    RedSign schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ich nur mit meinem zugegebernermaßen etwas
    > unfletigem Gähnen zum Audruck bringen wollte ist,
    > dass das doch nichts neues ist, dass MS selten bis
    > nie ein Träger von Innovationen ist. Jedoch muss
    > man sagen, dass mit Vista wieder mehr Bewegung in
    > die Sache kommt.

    Es wird bunter und die Qualität Effekte wird deutlich besser, stimmt.

    > Die GUI ist von grund auf neu,

    Nein, es ist noch immer das selbe mit anderen Farben, anderen Effekten. Das GUI ist das selbe unproduktive und unflexible wie schon bei Windows95. Keine Entwicklung bei den Panels, keine Entwicklung beim Startmenü, keine Entwicklung bei der Systemverwaltung, keine Entwicklung bei der Userverwaltung, keine Entwicklung beim Dateiexplorer, dem Herzstück der Arbeit. Da hat sich bei anderen Projekten in Monaten der Arbeit mehr getan als in vielen Jahren bei Microsoft. Stabilität und Kontinuität ist das eine, fehlende Entwicklung das andere. Der Grad ist da nicht so schmal als dass man es so übertreiben müsste.

    MS hatte mehr als genug Zeit und mehr als genug Vorbilder um am Herzstück, dem Desktop Enviroment etwas zu verbessern. Der Kern bei einem Arbeitsgerät ist mir eigentlich egal, mir ist die Arbeitsumgebung wichtig und da finde ich bei Windows nur Enttäuschungen. Vllt mit KDE4 und Gnome3 wenn diese nativ unter Windows laufen, aber das Windows DE ist für mich (ja, für mich... das betone ich damit Trolle nicht wieder unnötig gefüttert werden) einfach nur unzureichend und 10 Jahre zurück.

  10. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: BenniXYZ 10.03.06 - 18:44

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja ich bin jetzt nicht unbedingt der Microsoft
    > Fan (mal von deren Hardware abgesehen, die Mäuse
    > und Tastaturen sind einsame Spitze) aber:
    >
    > Gibt es jemand anderes der neue Trends gesetzt
    > hat? Linux? wohl kaum... die ham doch noch genug
    > damit zu tun auf den Stand von Windows zu kommen
    > (was die Nutzung aufm Heim-PC betrifft, als Server
    > ist Linux besser).
    >
    > Apple? Was hat Mac OS was Windows nicht hat?
    >
    > insgesammt ist die Diskusion aber eigentlich
    > überflüssig, ändern können wir es jetzt auch nicht
    > mehr.

    Apple hat:
    Spotlight
    Automator
    Dashboard
    iApps
    WebObjects
    Etiketten für Ordner
    Ordneraktionen
    Aufspringende Ordner
    Intelligente Ordner
    Apache & PHP onboard
    FileVault
    Exposé
    iSync
    Core Audio
    Core Image
    Core Video
    .....

    Schau doch mal auf http://www.apple.com/de/macosx/

    Da werden dir viele Funktionen erklärt und gezeigt, die wohl mit Vista irgendwann in naher oder ferner Zukunft implementiert werden.

    Und wenn du mal Windows XP echt fertig machen willst, dann erstell mal ein Tiff in Photoshop mit vielen Ebenen, Postscript Schriften und einer Dateigröße von ca. 1 GB. Wetten das die Vorschau im Mac Finder geht, Windows Miniaturansicht aber das ganze System destabilisiert? Bin gespannt ob Vista da immer noch ausflippt bei solchen Dateien.

  11. Warum musste ich...

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 18:50

    BenniXYZ schrieb:
    -------------------------------------------------------

    bei dem Text:

    > Und wenn du mal Windows XP echt fertig machen
    > willst, dann erstell mal ein Tiff in Photoshop mit
    > vielen Ebenen, Postscript Schriften und einer
    > Dateigröße von ca. 1 GB. Wetten das die Vorschau
    > im Mac Finder geht, Windows Miniaturansicht aber
    > das ganze System destabilisiert? Bin gespannt ob
    > Vista da immer noch ausflippt bei solchen Dateien.

    spontan an diesen[1] Blog Eintrag denken?

    [1] http://www.realtechnews.com/posts/2790

    Wie verhält sich wohl die Miniaturansicht oder die Bild und Faxanzeige bei solch einem Kunstwerk? *g*

  12. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: pixel2 10.03.06 - 19:18

    oh mein gott! kaum gibt's eine ms-meldung kriechen die üblichen golem-trolle aus ihren höhlen. immer und immer wieder das gleiche geblubber...

    was willst du uns damit sagen? dass ms doof ist? - ach nee! dass du ms nicht leiden kannst? - wen interessiert's? dass linux und apple besser sind als ms? - na und? also was willst du immer und immer wieder? kriech' zurück, ursula!

    *und fisch hinterher werf'*

  13. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: udo 10.03.06 - 19:24

    geh dahin, wo du herkommst!! immer dasselbe mit dir, alte laberkopp!

  14. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: Mario _ Hana 10.03.06 - 19:25

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    das übliche Getrolle und
    > Hat sich mal wer die Mühe gemacht und über die
    > Jahre dokumentiert was MS alles so an Trends und
    > Techniken verpennt hat?

    Der war gut!

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/70688

    ...jaja die unfähigen Verpenner...

  15. Re: Wo wären wir nur...

    Autor: Mario _ Hana 10.03.06 - 19:35

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oh mein gott! kaum gibt's eine ms-meldung kriechen
    > die üblichen golem-trolle aus ihren höhlen. immer
    > und immer wieder das gleiche geblubber...
    >
    > was willst du uns damit sagen? dass ms doof ist? -
    > ach nee! dass du ms nicht leiden kannst? - wen
    > interessiert's? dass linux und apple besser sind
    > als ms? - na und? also was willst du immer und
    > immer wieder? kriech' zurück, ursula!
    >
    > *und fisch hinterher werf'*

    Das sind beim Premiumtroll BSDDepp die üblichen Pawlowschen Reflexe. Irgendwie erinnert es mich an den Film "Telefon" mit Charles Bronson. Bei unserem BSDDepp reicht halt "Microsoft" aus, um ihn in einen verbalen Amokläufer zu verwandeln...
    Es ist Freitag, er muss morgen nicht in die Schule und da läuft er halt wieder zur Höchstform auf.

  16. Trollpost #1

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 19:40

    pixel2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bla fasel troll

    Trollpost #1

  17. Trollpost #2

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 19:40

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bla fasel troll

    Trollpost #2


  18. Trollpost #3

    Autor: BSDDaemon 10.03.06 - 19:40

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bla fasel troll

    Trollpost #3

    Auf die Idioten vom Dienst ist doch immer Verlass... pixel2 und Mario _ Hana, ihr zwei Vollidioten habt doch wieder einmal bewiesen dass auf Windows Trolle und ihre Dummheit immer und immer wieder Verlass ist. Danke für den Beweis.

  19. Re: Warum musste ich...

    Autor: BenniXYZ 10.03.06 - 19:56

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BenniXYZ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > bei dem Text:
    >
    > > Und wenn du mal Windows XP echt fertig
    > machen
    > willst, dann erstell mal ein Tiff in
    > Photoshop mit
    > vielen Ebenen, Postscript
    > Schriften und einer
    > Dateigröße von ca. 1 GB.
    > Wetten das die Vorschau
    > im Mac Finder geht,
    > Windows Miniaturansicht aber
    > das ganze System
    > destabilisiert? Bin gespannt ob
    > Vista da
    > immer noch ausflippt bei solchen Dateien.
    >
    > spontan an diesen[1] Blog Eintrag denken?
    >
    > [1] www.realtechnews.com
    >
    > Wie verhält sich wohl die Miniaturansicht oder die
    > Bild und Faxanzeige bei solch einem Kunstwerk?
    > *g*
    >
    Na ja :-)
    Aber das gibts wirklich! Im Medien Bereich sind solche Monster Dateien gar nicht so selten und jedesmal zeigen diese Windows Maschinen das sie es nicht können. Unter BSD und GNU/Linux geht es, unter Mac OS auch, aber eben nicht mit dem System vom Marktführer. :-p

  20. Re: Trollpost #3

    Autor: pixel2 10.03.06 - 19:59

    > Auf die Idioten vom Dienst ist doch immer
    > Verlass... pixel2 und Mario _ Hana, ihr zwei
    > Vollidioten habt doch wieder einmal bewiesen dass
    > auf Windows Trolle und ihre Dummheit immer und
    > immer wieder Verlass ist. Danke für den Beweis.

    *lol* und schon gibt er kleinlaut auf. willst du uns nicht noch weiter erzählen, warum ms so böse und doof, und apple und linux so super toll sind? oder war's das schon?

    um es nochmal für dich zu nennen: windows, apple, linux... ist mir total egal. aber immer diese trollbeiträge bei den schlagworten... was hast du erwartet, wie man da reagieren soll? "uh, ms ist doof? wußte ich ja gar nicht!" ... tsts

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, Offenburg
  4. Harres Holding GmbH, Warstein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03